Fahrwerksoptimierung

  • Hallo an die "541-Fiat-Bresler-Fraktion",

    hat jemand von Euch eine Fahrwerksoptimierung (Federverstärkung, Luftfederung, o.ä.) machen lassen? Wenn ja wie sind die Erfahrungen?


    Grüße Jens

  • ....

    Ich frage auch deshalb, da ich nur ein zGG von 3,3t habe, was knapp ist. Vor allem, wenn ich zwei Fahrräder mit habe. So richtig verstehe ich das auch gar nicht, da ja die jetzigen 541'er mit 3,5t ausgeliefert werden und das ist ja sicherlich das gleiche Ducato-Fahrwerk (L 35)

    Jens

  • Da die Frage ja an die "541-Fiat-Bresler-Fraktion" gerichtet ist, kann ich bedauerlicherweise nicht antworten.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Hallo,


    unser Torro fährt ja auf dem Peugeot Boxer Chassis (5,41 mtr. lang) und hatte im Originalzustand auch nur magere 3,3t.

    Die Auflastung auf 3,5t hat CS damals als Extra verkauft, später war das dann Serie(!) Wir haben das damals direkt mitbestellt, was sich bei dem hohen Leergewicht auch als sinnvoll erweisen sollte. (Auch ohne Fahrräder ist es mit 3,3t schon grenzwertig!)


    Wie dem auch sei, die Auflastung hat bei CS durch Austausch der Federn auf ein Fabrikat von Goldschmitt erreicht.

    Also: Um die 3,5t zu erreichen kann man diese preiswertere Lösung wählen. Eine teurere Luftfederung bringt aber sicher mehr Fahrtkomfort.


    Gruß Christian

  • Hallo,

    danke für Eure Antworten.


    Ich kenne mich in der Materie nicht so gut aus, aber m.E. gibt es doch nur ein Light-Fahrwerk. (L33 mit 3,3 t zGG und L35 mit 3,5t zGG sind doch ein und dasselbe Fahrwerk) Wieso der eine ein niedrigeres zGG hat, erklärt sich mir nicht.


    Vielleicht kann ein Fiat-Kenner nochmal "Erleuchtung" bringen(?)


    Grüße Jens

  • Es gibt das 3,3t Fahrwerk als Einstand

    Es gibt das 3,5t light Fahrwerk mit etwas dickeren Bremsscheiben vorn und wohl anderen Federn

    Es gibt das Maxi Fahrwerk auch mit abgelastet 3,5t mit größeren Bremsscheiben vorn, anderen Feder und Kunstoffverkleidungen an Radkästen.

  • Hallo,

    wollte Euch noch das Ergebnis meiner Recherchen und die abschließende Entscheidung mitteilen.


    Um die Auflastung von 3,3 auf 3,5t zu erreichen sind mindestens Zusatzfedern (Zusatzstahlfeder oder Zusatzluftfederung) für die Hinterachse notwendig. Es gibt da verschiedene Hersteller u.a. Goldschmitt.


    Ich habe mich letztlich für das CamperPlus Smart - Paket von Goldschmitt entschieden (Vorderachse Route Comfort und Hinterachse Zusatzluftfederung). Einbau durch einen Goldschmitt-Premiumpartner hier in der Region.


    Neben der Auflastung auf 3,5t wurden auch gleich VA und HA mit aufgelastet.


    Bin seither zwar erst ca. 250km gefahren aber der Komfortgewinn ist schon recht deutlich spürbar.


    Grüße Jens

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!