Shurflow Wasserpumpe

  • naja, aber deswegen waehlt man ja nicht das Syetem Druckpumpe, der Hauptgrund duerfte die sofortige Verfuegbarkeit des Wasserdrucks an de Entnahmestelle sein, kein Warten-aufs-Wasser...

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Das Thema ist zwar schon älter, dürfte aber generell nicht an seiner Bedeutung verlieren. "Wassereinbruch" in unseren Fahrzeugen ist und bleibt eine böse Sache.


    Unsere ShurFlo Pumpe 2095-204 wechselte ich 2020 nach ziemlich genau 13 Jahren - auch wegen sehr komischer Geräusche. Eines der Membranventile hatte eine Macke.

    Sowohl an der Pumpe als auch bei den übrigen Schlauchverbindungen habe ich soweit möglich alle Kunststoffverbinder gegen Metallverbinder getauscht und die Schläuche mit passenden VA Schlauchschellen verschraubt. An der Pumpe habe ich druckseitig einen Messingnippel verklebt. Über die Zeit und den Temperaturschwankungen unterliegen Kunststoffverbinder unter der Schlauchschelle einem Kaltfluss und verspröden, so dass es zum Bruch kommen kann.... ist mir passiert.

    Die lange Nutzung des verschiebbaren Waschbecken hat 2020 zu einem Riss im Spiral-Ablaufschlauch geführt. Er war im ausgezogenen Zustand schlicht zu stramm. Das neue ausreichend lange Zwischenstück mit MS-Verbinder und den richtigen Drahtklemmen für Spiralschläuche eingebaut.... und im Sommer tagelang gelüftet und getrocknet. Dann war wieder alles gut.


    Eine Sichtkontrolle aller Schauchverbindungen inkl. der Spiralschläuche wäre doch in der derzeit "reisearmen Zeit" eine dankbare Aufgabe im Sinne einer vorbeugenden Instandhaltung.


    Gruß

    Olaf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!