Das Elektroauto.......

  • Natürlich haben wir nicht genug Strom, bei uns in der Gegend kann pro Straße nur 2-3 Häuser eine neue Ladestationen bekommen. In meiner TG dto von 22Stellplätzen nur 3 über 6kw. Da ist das Glättungsgesetz perfekt! Es ist eine Frage der Produktion und des Netzes.... Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Wer braucht schon Strom ??

    Die meisten E-Autos fahren mit Sprit. Das Ladekabel liegt auch nach Jahren noch originalverpackt im Kofferraum.


    Natürlich haben wir nicht genug Strom, bei uns in der Gegend kann pro Straße nur 2-3 Häuser eine neue Ladestationen bekommen. In meiner TG dto von 22Stellplätzen nur 3 über 6kw. Da ist das Glättungsgesetz perfekt! Es ist eine Frage der Produktion und des Netzes.... Grüsslis Peter

    Und das ist mit ein Grund, dass wir uns bis auf Weiteres kein Elektro-Pkw in die Garage stellen, wobei es ja schon eine Frage ist, ob ich ein Elektroauto unter Brandschutzgesichtspunkten überhaupt in eine Tiefgarage stellen darf.


    Gruß

    Bernhard

  • Moin,


    hier eine gute Zusammenfassung von EnBW. Und die sollten es doch wissen.

    Natürlich haben wir genug Strom.


    https://www.enbw.com/blog/elek…tz-den-e-autos-gewachsen/


    BG Heiko


    - Und natürlich dürfen eAutos in die Tiefgarage. Sowohl private als auch öffentliche


    - Die endgültige Ausformulierung des Gesetzes steht ja noch aus. So wird ja auch diskutiert, Wärmepumpen und eAutos aussen vor zu

    lassen.

  • Ich glaube eher, dass die Stromgiganten die besseren Lobbyisten haben als die kleinen Leute, die ihre Rechnungen nicht mehr zahlen können.

    Früher gab es mal eine Partei, die sich als Vertreterin der kleinen Leute verstand. Das ist aber lange her.

  • Am besten werden die kleinen Leute einfach selber aktiv, -montieren privat PV-Anlagen und lassen den Zähler rückwärts laufen ;) . Ich kenne ein paar davon. Funktioniert. Und nein, -man muss nicht wahnsinnig viel Geld/Platz haben oder gar ein eigenes Haus...


    Grüsse

  • Genau das hat ein Freund auf sein Dach gepackt, noch nen stat Akkuspeicher dazu und schwups hat sich der Preis des EAutos

    fast verdoppelt - aber jetzt „tankt“ er günstig...😀Grüsslis Peter

  • Am besten werden die kleinen Leute einfach selber aktiv, -montieren privat PV-Anlagen und lassen den Zähler rückwärts laufen ;) . Ich kenne ein paar davon. Funktioniert. Und nein, -man muss nicht wahnsinnig viel Geld/Platz haben oder gar ein eigenes Haus...


    Grüsse

    Der kleine Mann packt ein Neodym Magnet auf den Stromzähler, und bescheißt den Energieversorger. Aber ne PV auf Vermieterdach wird er wohl kaum montieren lassen . :00008185:

  • Ich habe drei Stromzähler im Haus. Früher galt einer als Hauptzähler, und zwei galten als Nebenzähler mit verbilligten Grundtarif. Jetzt gelten alle drei als Hauptzähler mit der Folge, dass die Grundgebühr mehr kostet als der Verbrauch.

    Da kannst Du Strom sparen bis Du schwarz wirst, aber blechen musst Du nach wie vor.

  • Zwangsläufige Entwicklung:

    Link


    Das Problem besteht darin, dass sämtliche Komponenten, die zu einer chemischen Reaktion führen können, in einem Aggregat vereint sind.

    Wie bei einer Bombe oder Feststoffrakete.


    In einem Verbrennungsmotor, einer Brennstoffzelle oder einer Flüssigtreibstoffrakete sind die unterschiedlichen Komponenten getrennt und werden erst im Antriebsaggregat zusammengeführt.


    Das ist der wesentliche sicherheitsrelevante Unterschied.


    LG

  • Der Transporter der Zukunft - sehr umweltfreundlich.


    VW hat es nun in die Tat umgesetzt, extrem umweltfreundliche elektrische Fahrzeuge.

    Antrieb E-Motor

    Reichweite 100 km

    Zul. Gesamtgewicht 210 kg


    Kein Scherz, diesen Transporter vertreibt VW wirklich.

    Wie dieser Transporter sich jetzt in den letzten 14 Tagen bei dem Schnee bewährt hat

    ist unbekannt.

    Über die Tatsache wie sinnvoll es ist das sich ein so großer Automobilhersteller mit " SO ETWAS"

    nicht nur beschäftigt sondern dieses Ding auch noch tatsächlich anbietet, kann nun jeder selber nachdenken...........


    Nicht vergessen, dieser Transporter wird von " VW-Nutzfahrzeuge " angeboten


    VW Fahrrad.JPG

  • Servus Werner,


    sehr interessant. Wo findet man hierzu nähere Infos. Habe nichts dazu bei VW-Nutzfahrzeuge gefunden.


    Fällt ja unter den Bereich "Lastenräder" und durch die 3-Räder steht das Rad jederzeit stabil.


    VG

    Rupert

  • Darf / kann man denn mit sowas überhaupt auf Radwegen fahren?

    Und für Privat ist der Koffer doch wohl zu groß. das scheint was für den Pizza-Boy oder Essen-auf - Rädern zu sein, oder?


    Ein Nachbar hatte mal so ein E-Dreirad für runde 5.000€.

    Nach ein paar Wochen bekam er Post vom Hersteller, dass das mit den drei Rädern zu gefährlich sei. Dann hat man ihm kostenlos ein 4. Rad dran gebastelt.

  • Trotzdem ist dieses Konzeptrad toll und auch praktisch. Dank der drei Räder steht es stabil, man braucht vielleicht eine Art Handbremse, um es nicht wegrollen zu lassen.


    Aber als Alternative zu den Lasten-Zweirädern schon interessant. Hoffe, VW traut sich, dieses in Serie zu bauen.


    Schönes WE

    Rupert

  • Leute, Leute ich bin ja nich so DER Freund von Elektroautos - trotzdem sollte man offen bleiben und sich informieren . Eine Probefahrt mit einem schlichten Tesla 3 Perf mit rund 500 PS , Allrad, absoltuter Vollausstattung , 261kmh Spitze und in 3 Sek auf 100 war beeindruckend. Nicht perfekt abgestimmt im Handling aber ordentlich verarbeitet mit 4 J Vollgarantie ( 8 J Batterie ) - für den schlappen Preis v 54000. € fürs Toppmodell .... (beginnt b 39000 mit auch Supersausstattung nur weniger Leistung ) müssen sich andere Hersteller WARM anziehen. Der S Raid für exklusive Ansprüche hat ja 1100 (!!)PS, ein Bugatti sIcher das edleres Ambiente u Leder für den rund 20fachen Preis. Die versprochenen Km macht er sicher nur bei nicht artgerechter Haltung auf der rechten Spur.... kann jedem nur mal eine Probefahrt anraten ..... Und das beste: 4 Wo Lieferfrist  Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Na sowas. Lobeshymnen für TESLA von einem überzeugten BENZ-Fahrer 😉. Ich bin bewusst NICHT zu einer Probe-Fahrt aufgebrochen. TESLA-Zürich ist 200m von meinem Arbeitsplatz entfernt. Ein Verkäufer ist Kunde von mir. Ich würde der Faszination auch erliegen und auf dumme Gedanken kommen.

  • Servus Peter,


    willkommen im Club. Ich war auch nach einer Probefahrt mit einem Model S begeistert. Das kommende neue Model S schaue ich mir ganz genau an, da top ausgestattet und sogar mit belüfteten und beheizten Vordersitzen. Und das so um die Hälfte eines Porsche Taycan Turbo (was für eine Bezeichnung für ein E-Auto).


    Noch Fragen?


    VG

    Rupert

  • Leute, Leute ich bin ja nich so DER Freund von Elektroautos - trotzdem sollte man offen bleiben und sich informieren . Eine Probefahrt mit einem schlichten Tesla 3 Perf mit rund 500 PS , Allrad, absoltuter Vollausstattung , 261kmh Spitze und in 3 Sek auf 100 war beeindruckend. Nicht perfekt abgestimmt im Handling aber ordentlich verarbeitet mit 4 J Vollgarantie ( 8 J Batterie ) - für den schlappen Preis v 54000. € fürs Toppmodell .... (beginnt b 39000 mit auch Supersausstattung nur weniger Leistung ) müssen sich andere Hersteller WARM anziehen. Der S Raid für exklusive Ansprüche hat ja 1100 (!!)PS, ein Bugatti sIcher das edleres Ambiente u Leder für den rund 20fachen Preis. Die versprochenen Km macht er sicher nur bei nicht artgerechter Haltung auf der rechten Spur.... kann jedem nur mal eine Probefahrt anraten ..... Und das beste: 4 Wo Lieferfrist Grüsslis Peter 😎

    https://www.adac.de/rund-ums-f…elle/tesla/tesla-model-3/

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!