Schottland 2019

  • ....und sieben (7) distilleries!!! Ein MUSS für jeden Whisky-Liebhaber. Mein Favorit ist Bruichladdich.....Die Bar des ISLAY HOTEL ist ein Besuch wert. Das angeschlossene Restaurant ist ok. Von dort kann man während des Essens über die Bucht zur Bruichladdich Distillary schauen....

    Durchschnittlich alle 11 Minuten verfehlt ein Golfer das Grün. Kein Problem für mich, ich parchippe jetzt.

  • Mein Tipp für den ersten Sonntag im August:

    Die Queen besucht seit ihrer Thronbesteigung JEDES Jahr am ersten Sonntag im August um 11:30 Uhr den öffentlichen Gottesdienst in der Crathie Kirk bei Balmoral Castle.


    Ich habe sie dort aus nächster Nähe gesehen. Und es waren gar nicht so viele Schaulustige da wie ich befürchtet hatte.


    Die Royals machen immer im August Urlaub in Balmoral Castle. Darum kann man das Schloss im August nicht besichtigen.


    An den folgenden Sonntagen sind andere Mitglieder der Familie beim Gottesdienst anwesend.


    Balmoral Castle betreibt auch eine Destille. Ich bin kein Whisky - Kenner, aber die drei Fläschchen, die ich da erworben habe, waren ausgesprochen lecker :-)


    In den Verkostungsraum hat man mich allerdings vorher nicht gelassen, weil da bereits Charles und Camilla samt Entourage drin saßen.

  • Auf Islay haben wir die 2. Nacht bei lagavulin bestens gestanden, nett gefragt, kein Problem, ganz alleine. Auch die Führung durch die Destille war okay, jeder bekam 3 drums und am Schluss ( es war 18:00 ) dürfte man die stehengebliebenen drums aus der 100€ Flasche „ nachverkosten“ .... idealerweise ist man zu Fuß auf gutem sep. Radweg in 20 Minuten bei Ardbeg und dto bei Laphraoig. Dort stand man allerdings vor der Sommerpause ( angeblich kein Wasser????) und schloss an dem Tag für 3 Wochen. Der Gang durch leere Hallen war mehr wie öd und lohnte nicht. Die Weiterfahrt mit der Fähre wieder Nach Kintyre bequem mit wieder gutem Restsurant und 1a Duschen was wir aber nicht wahrgenommen haben wir am Abend auf den C P in Inveraray wollten. Riesige Anlage mit starionären Containern ( hässlich...) aber gute Waschmaschine/Trochner und saubere große Duschen. Stand mal wieder an.... erst der 2.CP auf der Reise..... frei ist in Schottland ??????? unbedingt besser ( subjektiv zumindest ) . Dann ging’s weiter auf landschaftlich toller (aber voller) Strasse über Glencoe am überfüllten Eilean Donan Castle vorbei nach Sky. Erste Nacht in Elgol, heute am Neist Leuchtturm. Perfekt. Sehr Gut auch derLunch im The Three Chimneys ( in Griechenland war das locker ein Wochenbudget .... ) Morgen und Montag soll’s Regnen, wir werden Lord u Lady MacDonald wieder mal besuchen.... kennen dass Haus von Besuchen 2002 im Cabrio und 2010 im Leihwagen .....

    https://kinloch-lodge.co.uk/

    Weiter über Applecross nach N gehts erst bei Schönwetter ( = Dienstag....?) Solange wird gelesen und am Kamin geräkelt....

    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • 3C06D09B-C306-45FB-8CFE-905F0A67B4F6.jpeg

    2F336B90-DE8F-48D9-9BD1-6F2818301E77.jpeg

    8BDB0DE3-FE5F-4888-A981-1621AC4E3544.jpeg

    8671B42E-197B-4D16-AF89-82DB70307D49.jpeg

    0AAFB354-E783-4609-BC97-3F9EA619846F.jpeg


    Das erste ist vom Neist Point auf Skye - Tipp ausxdem blauen Womo Führer und unbedingt zu empfehlen - am Abend nach Wegfahrt der Tagestouristen kann man sich auf ebenes Aussichtsplätzchen umstellen ..... wie immer in Schottland ??????? voll legal! Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Die Fahrt über den Applecross Pass war wieder einmal ( zum 3.) grandios, Die Blickexauf Sky aber auch ins Hinterland sind wunderbar. Der vorbestellte CP in Applecross ( one and only ) war gut gelegen aber schlicht primitiv. Wie schön ist das freistehen!!! Dann ging’s gestern nördlich bis uns auf der A 896 am RiverxTorredon der Plattfuß ereilte .... nach 3 Std Lesepause hatte der inzwischen angekommene Techniker alles souverän gelöst und zog Glücklich mit einer Flasche Sauvignon Blanc von dannen. Wir bezogen kurz darauflasse Loch Maree Quartier und konnten wegen des ersten midges Alarm dass Womo nur „geschützt“ verlassen. Heute früh dann über inverewe Garden ( toll!!) nach Ullapool wo wir als touristischem Hotspot ein adäquates Plätzchen nur auf dem CP direkt am Meer sahen - obwohl nicht benötigt . Morgen geht es dann über Inverness kurz in die Highlands und über Edinburgh nach Newcaste wo wir am Dienstag einschiffen.... nochmal mag ich nicht London Birmingham und Manchester im Dauerstau umrunden ...

    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Kleines Update : nachdem heute das Wetter nocheinmal sehr gut war haben wir von Ullapool kurz 60 km nach Norden einen kleinen Schlenker gemacht um Handa Island zu besuchen . Neben vielen anderen Vögeln auch und stattliche Anzahl Papageientaucher.


    Leider sollen sie in 1 Woche alle im Meer sein.


    http://www.handa-ferry.com/han…s-and-other-wildlife.html


    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Auf dem Heimweg war Perth einen kurzen Stop wert, in Edinburgh gibt es Sonntags einen Gratisparkplatz direkt am Holyrood House Palace, 1 km zu Fuß in die absolute Innenstadt aber „no overnight“ Die überteuerten CP in Edinburgh tun wir uns nichtcan, sehr schön steht man Nähe Lidl direkt am Meer in Prestopans. Am nä morgen Frühstück in Gullane im Greywallshotel (teuer aber das wussten wir und wollten nochmal 5* Landhaus ....) und dann Dirleton Castle ( wo man gut für die Nacht Parken könnte ) mit Expressbis nach Edinburgh. Bass Rock beeindruckt aber 120£ uns zu teuer, vom Tantalon Castle gut zu sehen mit Fernglas. Im nahen Dunbar wunderbarer Stellplatz am Fischerhafen mit Dreizehenmöven Kolonie. Heute früh dann nach Newcastle, man direkt am Sir Norman Foster Gebäude parken und ist von da in 20 Min an d Fähre die eine 1/4 Stunde früher ablegt DFDS bislang alles kommod ..... Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Die überteuerten CP in Edinburgh tun wir uns nichtcan,

    Ich fand den Mortonhall CP recht angenehm, besonders die stilvolle Bar im ehemaligen Herrenhaus. Es gab eine bequeme Busverbindung ins Zentrum.

  • Ich fand den Mortonhall CP recht angenehm, besonders die stilvolle Bar im ehemaligen Herrenhaus. Es gab eine bequeme Busverbindung ins Zentrum.


    36£=40€ gg0 £|€ und Campingplatz ist oft bei Städten einfach unruhig.... Grüsslis Peter


    Auf dem Mortonhall waren wir auch. Sehr schöner Platz, ruhig gelegen mit guter Anbindung durch ÖPNV an die Innenstadt.


    Dann bin ich gern bereit die etwas höheren Gebühren eines Stadt-CP´s zu bezahlen, zumal wenn das Wetter mitspielt und wie in unserem Fall man noch den Abend vor dem Womo genießen kann...

    Schließlich steht man dort i.d.R. keine ganze Woche...


    Gruß

    Roman

  • Nix gg Mortonhall - uns war einfach nicht mehr nach Stadt - wir wollten nur noch raus ans (Nahe) Meer..... wobei sich in Edinburgh schon die (amerikan.) Touristen Häufen und es eigentlich nur zur Festspielzeit / Fringe im August ein längerer Aufenthalt lohnt .... waren schon mehrmals dort und kennen es recht gut. Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Nach knapp 4 Wochen sind wir aus Schottland zurück und ich möchte ein Resümee ziehen.

    Juli ist ein sehr geeigneter Monat - - zumindest 2019 - - wir hatten nur 2 echte Regentage , 1/3 gemischtes Wetter und 2/3 sonniges Wetter . Meist 22-25 Grad, nachts 16-18. 2Tage „Hitzewelle“ mit 30 Grad. Natürlich haben wir die Route etwas der Wettervorhersage angepasst und waren anfangs etwas länger in London und in England. Meer saukalt 14 Grad.

    Midges hatten wir nur an 2 Tagen aber nicht relevant an den Lochs mit Autangebrauch, am Meer nie. Fliegentürgitter nicht vermisst.

    Campingplätze bräuchten wir nur an 3 Tagen - die V/E war problemlos, mal bezahlt auf CP als externer Kunde, mal gratis auf Tankstellen oder bei Touristen Infos mit WC, mal mit Maschinenpistolen im Anschlag haltenden Polizisten eskortiert auf Schloss Balmoral. Das königliche Wasser schmeckte besonders weich.... wie der Royal Lochnagar Whisky.

    Stellplätze fanden wir immer rasch mit dem kl blauen Womo Führer (für Schottland gut, für Südengland grottenschlecht) und dem Interner mit den üblichen Stellplatz Apps aber auch einfach einem offenen Auge. „No Overnight Parking“ Schilder ( wie in Süd England fast überall, da waren wir zu 90% aufCP) fand man nur vereinzelt - aber nah daneben war es möglich . Oft sehr schöne Plätze an Fischerhäfen, Seen, am Strand, in den Bergen...... landschaftlich für unser Empfinden oft viel besser wie die auch zu findenden (manchmal rar) CPs. Ruhige Nachbarn hatten wir auch meistens, alleine nur sehr selten.

    Bleibt festzuhalten: SCHOTTLAND ist ein Freisteher Paradies.

    Preislich ist es inzwischen auch recht günstig dank schwachem Pfund. Preise fast wie bei uns, Sprit 10% teurer, ALDI u Lidl sehr gut Lokal sortiert und unheimlich preiswert. Kleine Dorfläden etwas mager im Sortiment aber Preise der wichtigsten Dinge im Kettenniveau Dir ja auch beliefern und die Preise oft fest.

    Zahlen auch Kleinbeträge mit Kreditkarte bzw kontaktlos extrem verbreitet, wir bräuchten bar fast nix und hatten Probleme die anfangs „gezogenen“ 500£ loszuwerden - war eindeutig zu viel.

    Fotografisch ist Schottland sehr ergiebig - meine hier eingestellten Bilder stammen aus dem iPhone Xs Max |WhattsApp zur Verkleinerung| das mich im übrigen immer wieder verblüfft und begeistert. Die meisten Aufnahmen machte ich aber mit meiner neuen Leica Q2 die einfach nur sensationell ist (verwöhnt von meiner D850) vielleicht gebe ich ein paar mal hier preis..... eine ganz neue Gewichtskategorie und superhandlich ohne puppig zu sein und passt auch für meine dicken Finger (wie das grössereHandy) ?

    Straßen sind recht gut, gerade die Singletracks einfach zu befahren da baumlos- man muss natürlich aufpassen, gerade in Kurven, macht aber richtig Spaß. Serienstrossdämpfer und Federung kamen nie an ihre Grenzen.

    Tankstellen absolut ausreichend auch im Norden. Parken fast immer gratis (in England nie....) und leicht zu finden für 6 m Womos. Kastenwägen sind in der Minderheit. Einheimische haben weiße TI oder Bullis. Leihmobile sind meist besonders hässliche Nasenbären mit leider oft ungeübten Fahrern. Aber man erkennt sie ja leicht aus der Ferne. Einheimische Kleinstwägen werden von teils Greisen bewegt- immer höflich aber sehr langsam unterwegs.

    Wenn noch Fragen offen - diskutieren!


    Grüsslis Peter

    ??‍♂️??

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Auch gerade fällt mir noch die Fähre ⛴ ein . Hinzu easy u billig Dünkirchen Dover aber elend lange Fahrerei mit viel Stau. Heimzus Newcastle-Amsterdam war Dienstag 5x so teuer (499) und viele Termine ausgebucht oder nochmal am WE massiv teurer aber superbequem. Tolles Schiff DFDS, einwandfreie Kabine mit Sicht nach vorne und gutes Essen. Bei aFerry etwas günstiger, fehlendes Essen könnte man am Hafen m 30% Rabatt nachsuchen. Würde es immer so Anraten wenn man Zeit zum Planen u buchen hat!


    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Ich bin damals ohne Vorbuchung Fähre Dover - Calais gefahren für runde 50 Euro (Bulli und ich), und darin war sogar noch ein üppiges Dinner enthalten, das ich mir trotz der nächtlichen Stunde (Abfahrt 1 Uhr ! ) nicht entgehen lassen wollte.


    Nach der Ankunft in Calais bin ich nur noch zum Parkplatz neben der Hafeneinfahrt gefahren, argwöhnisch verfolgt von einem Polizeiwagen, und habe mich um 4 oder 5 Uhr schlafen gelegt. Um 8 kam dann die Kehrmaschine, und die Ruhe war beendet :-(

  • Ja Heinz, Dover- Calais ist immer noch viel billiger und geht ggf ohne Vorbuchung (dann etwa das Doppelte) , Tunnelzug indiskutabel teuer, beides aber + 600 km, haben es hinaus gemacht aber für Schottland mE suboptimal. Bekamen auch so 4500 km zusammen,....P

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Ja Heinz, Dover- Calais ist immer noch viel billiger und geht ggf ohne Vorbuchung (dann etwa das Doppelte)

    Kommt auf die Tageszeit an. Wenn Du die unattraktivsten Fähr-Abfahrten nimmst, wird es spottbillig, auch ohne Vorbuchung. Jedenfalls war das im August 2013 so.

    Autozug/Tunnel habe ich gar nicht erst in Erwägung gezogen.

  • DAS hat genervt.

    Aus dem linken Hahn kam siedend heisses Wasser, und aus dem rechten kam eiskaltes.......und dann keine Mischbatterie !

    Na ja, du sollst halt mit den Händen zwischen beiden Wasserhähnen hin und her wechseln, dann hast du ja Mischtemperatur....:00008172:


    Wenn du auch beim Zähneputzen so verfährst, werden diese sogar unempfindlicher gegen kalt/warm Reize...:00008084:


    Gruß

    Roman

  • Es stimmt schon, an den Handwaschbecken gab es keine Mischbatterien in GB. In anderen Ländern aber oft NUR Kaltwasser! Und die Duschen sind meist Thermostatgesteuert - ich hatte nix zu bemängeln. Waren auch immer im Pauschalpreis enthalten. Die stationären Mobilheime machten in der Überzahl für uns die CP zur zweiten Wahl . Es gibtcaber immer auch (teils reine) Touristen Plätze für Womo / bewegliche Wohnwagen u Zelte ⛺️ . Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Die Briten haben aber auch noch andere Absonderlichkeiten ;-)


    Vom Linksverkehr will man ja schon gar nicht mehr reden. Daran gewöhnt man sich. Als Camper ist man ja eh oft auf Single-Tracks unterwegs.


    Aber dass man morgens im Supermarkt keinen Alkohol kaufen kann, noch nicht mal eine Dose Bier, fand ich dann doch ein wenig kindisch. Wenn man ihn morgens kauft, heisst das doch nicht, dass man ihn sofort konsumiert. Aber da hat man im UK vielleicht andere Erfahrungen gemacht.


    Und dann die oben bereits erwähnten vier versch. Währungen, mit denen man es auf einer Irland - UK - Rundreise zu tun hat, sind für mich als passionierten Barzahler ziemlich lästig.


    Dass die Briten jetzt einen hoch intelligenten Clown als Regierungschef akzeptieren, macht sie mir noch sympathischer als sowieso schon :-)

  • Dass die Briten jetzt einen hoch intelligenten Clown als Regierungschef akzeptieren, macht sie mir noch sympathischer als sowieso schon :-)

    Fehlt da nicht was...?


    Hättest du den Satz nicht so schreiben müssen...:


    Dass die Briten jetzt einen "hoch intelligenten" Clown als Regierungschef akzeptieren, macht sie mir noch sympathischer als sowieso schon :-)



    ;)


    Gruß

    Roman

  • Nee, schau Dir BoJo's bisherigen Werdegang an. Dieser Mann ist keine Dumpfnuss.


    Seinen besten Witz hat er übrigens über Hillary Clinton gemacht. Sie erinnere ihn an die sadistische Krankenschwester in dem Film "Einer flog über das Kuckucksnest". Darauf muss man erstmal kommen :-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!