Corona-Massnahmen aktuell

  • Das muss man mal zur Kenntnis nehmen:


    In den USA hat es in noch nichtmal einem Jahr 314.000 Corona - Tote gegeben.


    Im gesamten 2. Weltkrieg hatten die USA 405.000 Kriegstote zu beklagen, und das war eine Zeitspanne von 1941 bis 1946 !

  • Wobei die Frage bleibt ob die mit oder an Corona gestorben sind.

    Diese Frage wurde schon mal beantwortet. Klar - die Werte sind auf die erste Welle in Italien basiert. Die Studie stammt von ISTAT/Istituto Superiore di Sanità, Italia.


    • Causes of death reported on 4,942 death records of patients with a positive test to SARS-CoV- 2 were analyzed (15.6% of total deaths reported to the COVID-19 Surveillance System of the ISS until May 25th). The records include, besides COVID-19, all conditions and diseases that, according to the certifying physician, contributed in determining the death.
    • COVID-19 is the cause directly leading to death, i.e. the underlying cause, in 89% of deaths of people with a positive test to SARS-CoV-2. The main causes in the remaining 11% of cases are diseases of the circulatory system (4.6% of total deaths analyzed), neoplasms (2.4%), diseases of the respiratory system (1%), diabetes (0.6%), dementia (0.6%) and diseases of the digestive system (0.5%).
    • The proportion of deaths in which COVID-19 is directly responsible for the death varies by age ranging from 82% in people under 50 years to 92% in the 60-69 years.


    Hier noch zwei Diagramme, welche dies zeigen:


    ISTAT_Graphik_1.png


    Achtung - bei diesem folgenden Diagramm gehen zur besseren Visualisierung die Prozente der Säulen von 80% bis 100%!


    ISTAT_Graphik_2.png


    https://www.istat.it/it/files/…ort_ISS_Istat_Inglese.pdf

  • Ich habe es vor längerer Zeit schon mal geschrieben. Wer nicht auf die böse Lügenpresse hören mag, hätte je genügend andere, wissenschaftliche Quellen aus denen er seine Informationen beziehen könnte. Wenn man denn wollte. Will man aber gar nicht, weil man seine Sicht der Dinge unbedingt behalten will, auch wenn sie eindeutig widerlegt wurde.


    Deswegen führt diese Diskussion zu nichts.

  • . . . kleiner Scherz am Nachmittag?


    Telegram, YouTube Experten wie Wodarg, Bhakdi, Schiffmann, Attila und Konsorten sind glaubwürdiger?

    Die Damen oder Herren kenne ich ALLE nicht.


    Meine Medien sind DLF und SZ. Aber selbst bei Heribert Prantl habe ich manchmal den Verdacht, dass er nicht mehr so GANZ neutral bleiben kann. Okay, Kommentare dürfen einseitig und subjektiv sein. Aber der redaktionelle Teil muss neutral sein.

  • Diese Studie entspricht nicht der allg. Wissenschaft. Man hat ja schon ziemlich am Anfang der Seuche hunderte von „COVID“ Verstorbenen konsequent seziert ( dazu waren die Italiener zahlenmässig gar nicht in der Lage ) und dabei kam klar raus, dass 99,9 % sowieso wegen schwerster tödlicher Krankheiten sowieso in Bälde verstorben wären. Klar, auch ein Monat zu früh ist zu früh - aber sind das die Maßnahmen wert gewesen? Ich rede vom Frühjahr, nicht den jetzigen Zeiten u Zahlen wo man populistisch viel zu lasch u zögerlich reagierte!!!!!!

    Noch was , warum sind die allermeisten zu beklagenden Toten über 80? Weil da eben die schweren Krankheiten zunehmen.....


    Und noch was Johannes , ich mag mich nicht in die Reihe irgendwelcher Leugner einordnen lassen. Da bist Du schlicht unverschämt was Du doch gar nicht nötig hast! 🤢🤓


    Zum Beweis gerne mal einkleidet Auszug meiner öffentlichen Äußerungen:


    https://bnn.de/mittelbaden/ras…kundencenter#&gid=1&pid=1


    Grüsslis Peter😎

  • einkleidet -> Ein kleiner Auszug


    Dichtes Gedränge, falsch sitzende Masken

    Autokäufer sieht Corona-Regeln im Rastatter Daimler-Kundencenter missachtet

    Peter ..... hatte sich auf seinen Besuch im Benz-Werk Rastatt gefreut. Dort holte er seine neue A-Klasse ab. Doch die Freude wurde getrübt. Der Mediziner klagt über einen großen Andrang und fehlende Mindestabstände im Center. Der Konzern gibt sich zugeknöpft.



    https://bnn.de/mittelbaden/ras…kundencenter#&gid=1&pid=1

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

    Einmal editiert, zuletzt von D O C ()

  • Wobei die Frage bleibt ob die mit oder an Corona gestorben sind. Die Soldaten sind eindeutige überwiegend durch Waffen gestorben....

    Ich würde sagen: Tot ist tot, welcher Tod besser oder angenehmer ist,

    möchte ich nicht diskutieren müssen oder wie man in Bayern zu sagen pflegt:

    "Der schönste Tod taugt nichts,

    wenn man selbst die Leiche spielen muß".

  • ....oder wer früher stirbt, ist länger tot :-)


    Über diesen Filmtitel denke ich gelegentlich nach, denn er setzt ja voraus, dass der Tot oder das Totsein einen zeitlichen Rahmen hat und irgendwann endet, denn wenn das Totsein unendlich dauern würde, hätte der Titel ja keinen Sinn.


    Ich denke, da sollte sich der Grün Anselm mal mit befassen. Aber wahrscheinlich hat er schon ein Dutzend Bücher darüber geschrieben.

  • Und noch was Johannes , ich mag mich nicht in die Reihe irgendwelcher Leugner einordnen lassen. Da bist Du schlicht unverschämt was Du doch gar nicht nötig hast! 🤢🤓

    Das hatte ich nicht auf dich bezogen Peter. Entschuldige wenn sich das so angehört oder anfühlt hat.


    Mir ging es um Menschen die grundsätzlich jegliche, auch wissenschaftluche Argumente komplett ignorieren.

  • ...und dabei kam klar raus, dass 99,9 % sowieso wegen schwerster tödlicher Krankheiten sowieso in Bälde verstorben wären. Klar, auch ein Monat zu früh ist zu früh - aber sind das die Maßnahmen wert gewesen? Ich rede vom Frühjahr, nicht den jetzigen Zeiten u Zahlen wo man populistisch viel zu lasch u zögerlich reagierte!!!!!!

    Noch was , warum sind die allermeisten zu beklagenden Toten über 80? Weil da eben die schweren Krankheiten zunehmen.....

    Das geht schon hart an die Schmerzgrenze, was du da von dir gibst, Peter. Unterschwellig sagst du damit, dass jeder der über 80 ist, ohnehin demnächst sterben wird und es somit keine Rolle spielt ob das ein zwei Jahre früher oder später passiert.

    Allein der Versuch einer Bewertung von Menschenleben Ü80, ins Verhältnis zu den getroffen Maßnahmen zu setzen ist schon....nee ich schreibe es jetzt nicht....


    Ich kann nur sagen, dass mein Vater mit seinen 90 Jahren außer an Kniearthrose im Endstadium und der für das Alter üblichen Herzinsuffizienz leidend, keine weiteren bekannten Krankheiten hat. Und er hängt immer noch an seinem Leben und wäre gern noch 2-3 Jahre unter uns. Er schützt sich soweit wie möglich mit FFP 2 Masken um dieses Ziel zu erreichen...Sagst DU ihm jetzt, dass er sich doch bitte nicht so anstellen soll, damit wir in Deutschland die getroffen Maßnahmen möglichst schnell wieder zurückfahren können... ?


    Gruß

    Roman

  • Aber es gibt sie, die Corona Leugner.

    Und noch was Johannes , ich mag mich nicht in die Reihe irgendwelcher Leugner einordnen lassen.

    Danke Peter, darum hatte ich in meinem Kommentar weiter oben schon gebeten:

    Ich habe mich aus dieser Diskussion bisher ziemlich heraus gehalten, weil ich vor ein paar Monaten schon mal die Erfahrung gemacht habe, dass sie - außer einer Mißstimmung hier im CB - zu nichts führt.

    Wenn das von den ASP aber nicht unterbunden wird, bin ich auch bereit, wieder einzusteigen und

    dann wird es vielleicht interessant, wie diejenigen, die Andere pauschal als "Corona-Leugner" anprangern,

    reagieren, wenn man sie z. B. als "Corona-Apostel" tituliert ... vermutlich sehr unfreundlich!

    Was soll das Ganze? 

    Ist der Streit hier im CB gewünscht, nur weil Einige meinen, unbedingt ihren Standpunkt als die allgemeingültige Wahrheit durchsetzen zu wollen?

    Das Bildungs-Niveau im CB sollte doch hoch genug sein, dass alle hier ihre Meinung und ihr vermeintliches Wissen auch ohne Angriff gegen Andersdenkende loswerden können!

  • Alles gut Johannes, aus Deinem Mund ( oder Feder) hatte es mich getroffen....🥲um so schöner dass Du gleich reagierst!!! Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Unterschwellig sagst du damit, dass jeder der über 80 ist, ohnehin demnächst sterben wird und es somit keine Rolle spielt ob das ein zwei Jahre früher oder später passiert.

    Nein, das hat Peter ganz bestimmt nicht gemeint!

    Das ist eine willkürliche Interpretation!

    Viele Grüße :wink
    Wolfgang


    - Mit einem WoMo kommt noch mehr Leben ins Leben! -

  • Roman da überinterpretierst Du mich aber total🤢mein etwas entfernterer Onkel Conny war mit 90 noch Bundeskanzler und mein Opa hat auch so lange gearbeitet, wurde 103. 😀nur , wenn man über 80 stirbt, dann eben an Krankheiten und nicht am Alter per se..... Wenn Dein Vater fit ist ( und bald geimpft noch besser) wird er die bösen Zeiten überstehen..... Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Und in der Pathologenstudie ging es wie ausgeführt um baldigen Tod , in 1-3 Monate ohne Coronazeiten , nix 2 Jahre!!! Wie kommst Du zu dieser Behauptung????? Und dass ich anderer Meinung bin könntest Du wirklich den Presseartikel entnehmen, s.o. 🤢Nix f Ungut!

    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Roman

    Hat das Thema geschlossen
  • Diese Studie entspricht nicht der allg. Wissenschaft. Man hat ja schon ziemlich am Anfang der Seuche hunderte von „COVID“ Verstorbenen konsequent seziert ( dazu waren die Italiener zahlenmässig gar nicht in der Lage ) und dabei kam klar raus, dass 99,9 % sowieso wegen schwerster tödlicher Krankheiten sowieso in Bälde verstorben wären.

    . . . das würde och gerne mal nachlesen können. Wo soll das gewesen sein?


    Viele Grüße

    Wolfgang

  • Im übrigen, Roman, Herzinsuffizenz ist gut behandelbar und wenn sie trotzdem persistiert hat er durchaus schlechte Karten - und 50% überleben das nä Jahr nicht . Nur weil die Medizin viel kann leben wir erfreulicherweise nicht ewig, würde zur Überbevölkerung führen. 🤓

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • . . . diese Entwicklung wird doch permanent beschrieben, nennt sich exponentielles Wachstum.


    Pandemie-Definition kann man googeln, kann man für sich selbst natürlich ablehnen.


    Zu den von DOC oben angeführten 99,9% in Bälde gestorbenen vermute ich mal, daß die ganz frühen Aussagen von Prof. Püschel vom UKE (Hamburg) gemeint sind. Er hatte die esretn Obduktionen hier in D durchgeführt, als das RKI sie noch nicht für notwendig erachtete. immerhin hat er damit zur Erkenntnis beigetragen, daß es sich nicht nur um eine Lungenkrankheit, sondern um eine systemische Erkrankung der Blutgefäße handelt.


    Durch Verkürzungen in sozialen Medien und der BILD wurde aus seinen etwas differenzierteren Aussagen dann die Aussage, daß (fast) Covid-Toten vorerkrankt waren:

    https://correctiv.org/faktench…oronavirus-gestorben-ist/


    Hier mal eine aktuellere Übersicht des Bundesverbandes deutscher Pathologen, irgendwie sehe ich daraus, daß man durchschnittlich 10 Lebensjahre verliert und 85 bis 90 % an, und nicht mit, Corona versterben.


    Aber, wie immer: jeder kann glauben, was wer mag.

  • Ich habe mich aus dieser Diskussion bisher ziemlich heraus gehalten, weil ich vor ein paar Monaten schon mal die Erfahrung gemacht habe, dass sie - außer einer Mißstimmung hier im CB - zu nichts führt.

    Wenn das von den ASP aber nicht unterbunden wird, bin ich auch bereit, wieder einzusteigen und

    dann wird es vielleicht interessant, wie diejenigen, die Andere pauschal als "Corona-Leugner" anprangern,

    reagieren, wenn man sie z. B. als "Corona-Apostel" tituliert ... vermutlich sehr unfreundlich!

    Was soll das Ganze?


    Corona Covid-19 und die Reisefreiheit


    Beiträge 182-185 vom 15. März 2020:


    Zitate von Bambus


    Der nachfolgende Text stammt nicht von mir und man könnte ihn ganz einfach

    als "Verschwörungs-Theorie" bewerten und verurteilen.

    Wer sich jedoch Wirtschaft, Politik, Finanzen usw. befasst und das einigermaßen versteht,

    der hält diese Gedanken zumindest für möglich!

    Ich halte sie sogar für wahrscheinlich!


    CORONA●

    Hintergründe und Ursachen für das aktuelle Geschehen.

    "Die Corona-Hysterie eignet sich perfekt dafür, um Bürgerrechte einzuschränken oder ganz abzuschaffen.

    • Corona macht es möglich, dass sich Menschen freiwillig unter Quarantäne,

    was nichts anderes als eine andere Form von Haft ist, stellen lassen.

    • Corona macht möglich, dass wir uns an verstärkte Polizei – und Militärpräsenz auf unseren Straßen gewöhnen.

    • Corona macht möglich, dass sich Menschen nicht mehr versammeln dürfen oder wollen!

    Einschränkung der Versammlungsfreiheit (Frankreichs Gelbwesten erlahmen!)

    • Corona macht möglich, dass Menschen gegen ihren Willen geimpft und zugleich verchippt werden können.

    Die verfassungsrechtliche „körperliche Unversehrtheit eines Menschenlebens“ ist dann passé.

    • Corona macht möglich, das Bargeld unter dem Vorwand von Ansteckung, abzuschaffen.

    • Corona macht, zwecks Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, die totale Überwachung möglich.

    • Corona ist das perfekte Alibi für den Zusammenbruch des Finanzsystems.

    Somit bleiben die wirklichen Gründe und wahren Verursacher im Hintergrund.

    • Corona lenkt womöglich davon ab, dass die Menschen in Wuhan an der Strahlung von 5G erkrankt und gestorben sind,

    nicht aber am Virus. Denn in Wuhan ist 5G seit Herbst 2019 vollständig angerollt und in Betrieb!

    Wurde Corona erfunden, um von der Belastung durch 5G abzulenken?

    • Der Corona-Virus erzeugt Angst. Diese Angst ist ansteckender als der Virus. Und das scheint gewollt!

    Denn hat der Mensch erst Angst, dann lässt er alles mit sich geschehen und sich alles einreden."


    Viele Grüße :wink

    Wolfgang


    Irgendwann werden wir alle etwas schlauer sein - ich wünsche mir und Euch und allen meinen Mitbürgern,

    dass ich dann als der dumme Verschwörungs-Theoretiker dastehe,

    lass mich dann gerne von Euch an den "Pranger" stellen und bin bereit,

    alle hier um Verzeihung zu bitten!


    Bis dahin mach ich mir trotzdem etwas Gedanken,

    ob an diesen "Theorien" vielleicht doch ein Körnchen Wahrheit sein könnte, und

    ich werde weiterhin anzweifeln, was uns die Medien im Auftrag der derzeit noch maßgeblichen "Politiker" erzählen,

    und werde fragen "Cui bono?". :/


    Es freut mich jedenfalls, dass ich heute etwas zur Unterhaltung hier beitragen konnte! ^^

    Euch allen eine angenehme und erfolgreiche Woche - und bleibt gesund! :wink

    Viele Grüße :wink

    Wolfgang


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!