Corona-Massnahmen aktuell

  • Habe mir eben mal "mein" Impfzentrum in einem ehemaligen SATURN - Markt angeschaut. Nur wenige Impflinge schoben ihre Rolatoren durch die Gegend, aber Polizei und Security gab es reichlich......fast wie bei einem Geldtransport.


    Überhaupt fällt aus, dass in der Stadt unglaublich viele Sicherheitskräfte unterwegs sind. Teils als "Polizei", teils als "Ordnungsamt" und teils als "Security", und das in einer beschaulichen Mittelstadt, die sicher nicht als Hort des Verbrechens gelten kann.


    Wer soll das alles bezahlen? Olafs Heissluftpistole wird wohl bald die Luft ausgehen.

  • Israel ist ja recht weit mit den Impfungen und hat deshalb auch schon relativ viel Erfahrungen sammeln können zur Wirksamkeit und Nebenwirkungen.

    Die Ergebnisse in Isreal klingen sehr gut. Da findet ja eine sehr große Impfstudie für Pfizer statt (bisher 4Mio Teilnehmer). Tödliche Fälle sind bei geimpften wohl bisher nicht aufgetreten. Über den Krankheitsverlauf nach der Infektion ist wohl bisher nichts veröffentlicht, außer dass dir Patienten geringer infektiös sind als nicht geimpfte.

    Zur Zeit findet in Israel wohl auch ein Laborexperiment statt (mal sehen was passiert wenn wir keine Maßnahmen mehr verordnen).

    Vielleicht können wir in 2 Wochen dann abschätzen wie realistisch unsere Reisepläne für dieses Jahr sind.

    Rolf

  • Wenn ich das richtig verstehe, wird Astra Zeneca hier in D sowieso nicht an 65plus verabreicht, oder?! Ich möchte auch lieber das Stöffchen von dem netten Immigranten - Paar Sahin/Türeci, zumal die mit Pfizer kooperieren, die der Welt schonmal so nützliche Sachen wie VIAGRA beschert haben.


    Und dass nach einer Impfung schonmal Fieber auftritt, ist doch normal. Das zeigt nur, dass der Körper reagiert. Und genau das will man erreichen.

  • Die meisten "Vielposter" wie du sie nennst, werden > 50 und <80 Jahre alt sein....also alle noch nicht mal in der Warteschlange.

    Laut SZ-Rechner bin ich mit 70+ und Risiko die Nr. 10.234.567 in der Warteschlange im Landkreis ERH...

    Bis ich drankomme gibts sicher genügend Studien betr. Risiko und Nebenwirkungen :00000441:


    Ausserdem habe ich gestern mal einen ganz interessanten Hinweis darüber gelesen, dass momentan jede Impfung (gerade auch wg Astrazeneca) mit Argusaugen verfolgt wird:

    Wäre bei den bisherigen Grippe-, Masern-, Zecken-, Kinderlähmungs-, Diphterie uvm. Impfungen auch jedesmal so hysterisch reagiert worden wie momentan, wären die Menschen überhaupt noch nicht immun gegen diese Krankheiten und die Seuchen weltweit verbreitet...

    ade :evil: obi


    Corona leugnen sichert Arbeitsplätze

    "Bestattung Wien" im Zentralfriedhof

  • Ich möchte auch lieber das Stöffchen von dem netten Immigranten - Paar Sahin/Türeci,

    Hätte ich doch den Mund gehalten !!

    Jetzt ist raus gekommen, dass die mehr als 54€ pro Dosis von der EU haben wollten, und das obwohl sie vorher massiv mit Steuergeldern gefördert worden waren !

    Letztlich hat man sich dann auf 15,50€ geeinigt.


    Naja, so ist das halt im Orient. Wenn man da den geforderten Preis zahl, ist man ein Depp. Und selbst die Hälfte ist noch zuviel.


    Und wahrscheinlich werden die Herrschaften nach der Pandemie zu den 100 Superreichen dieser Welt gehören.

  • Sie ist in D geboren und er mit 4 Jahren nach D gekommen. Beide hoch intelligent, verdiente anerkannte Mediziner und Forscher. Der Hinweis "Immigranten" und "Orient" ist vollkommen unangemessen. Ich bin traurig so etwas hier zu lesen.


    Gruß

  • für sein Erbgut und seinen Namen kann niemand was .... und die ganze Pharmabranche ist leider durch und durch raffgierig u oft korrupt und leider nicht immer wahrheitstreu. 🤓Die 2 wirken trotzdem sympathischer als andere..... Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Vertrieben wird der Biontech-Impfstoff von Pfizer, oder liege ich hier falsch. Und wenn das so ist, dann nehmen die doch, was möglich ist. Das ist doch auch ein großes Geschäft, oder glaubt hier einer an Sozalleistungen?


    VG

    Rupert

  • Geld zu verdienen ist nicht ehrenrührig. Aber zuerst hunderte Millionen Steuergelder abzugreifen und dann Mondpreise für ein Produkt zu verlangen , ist unanständig.


    Aber dass es zur Aufdeckung ein Rechercheteam mit Mascolo u.a. brauchte, ist bezeichnend für den Zustand der EU und unserer Politiker.


    Solche Medikamente gehören nicht in die Hände von Spekulanten.

  • Vertrieben wird der Biontech-Impfstoff von Pfizer, oder liege ich hier falsch. Und wenn das so ist, dann nehmen die doch, was möglich ist. Das ist doch auch ein großes Geschäft, oder glaubt hier einer an Sozalleistungen?

    Natürlich nicht Rupert. Aber trotzdem erwartet man eine seriöse Kostenkalkulation für einen Impfstoff. Und wenn da im Vorfeld schon Millionen an Steuergeldern in die Entwicklung geflossen sind und man beim Verkauf dann versucht auch wieder ein Maximum heraus zu holen, ist das auch für mich nicht seriös.


    Wenn der Startpreis bei 54 Euro lag und man sich dann auf 15,50 Euro verständigt hat, ist das erst recht nicht seriös sondern Wucher. Das kommt einem eher vor, wie auf einem türkischen Basar....


    Gruß

    Roman

  • Geld zu verdienen ist nicht ehrenrührig. Aber zuerst hunderte Millionen Steuergelder abzugreifen und dann Mondpreise für ein Produkt zu verlangen , ist unanständig.


    Aber dass es zur Aufdeckung ein Rechercheteam mit Mascolo u.a. brauchte, ist bezeichnend für den Zustand der EU und unserer Politiker.

    Das ist doch in unserer gesamten Wirtschaft zu beobachten, dass mit Steuergeldern gefördert, gestützt etc. wird und zwar ohne Gegenleistung. Unsere Regierung ist einfach zu doof, um auch Forderungen bei Förderungen zu stellen.


    Das kann einem schon verärgern, wenn man das Gefühl hat, immer nur die zweite Geige zu spielen!!


    VG

    Rupert

  • Natürlich nicht Rupert. Aber trotzdem erwartet man eine seriöse Kostenkalkulation für einen Impfstoff. Und wenn da im Vorfeld schon Millionen an Steuergeldern in die Entwicklung geflossen sind und man beim Verkauf dann versucht auch wieder ein Maximum heraus zu holen, ist das auch für mich nicht seriös.


    Wenn der Startpreis bei 54 Euro lag und man sich dann auf 15,50 Euro verständigt hat, ist das erst recht nicht seriös sondern Wucher. Das kommt einem eher vor, wie auf einem türkischen Basar....

    Roman, da bin ich 100 % bei Dir.


    Und deshalb müssen sich hier nicht einige schämen "Deutscher" zu sein, wenn dieser zutreffende Vergleich kommt.


    In diesem Sinne - bleibt alle gesund!!


    VG

    Rupert

  • Jetzt ist raus gekommen, dass die mehr als 54€ pro Dosis von der EU haben wollten, und das obwohl sie vorher massiv mit Steuergeldern gefördert worden waren !

    Letztlich hat man sich dann auf 15,50€ geeinigt.

    Das bezieht sich auf den Artikel der SZ vom 18.2.21


    https://www.sueddeutsche.de/po…fstoff-preis-eu-1.5210652


    Den fand ich sehr interessant. Da wird die Preiskalkulation der Pharmaindustrie sehr deutlich dargestellt. Diese ist wohl der Meinung, dass der gesellschaftliche Nutzen eines Präparates den Preis bestimmt. Hier hat Pfizer wohl die Kosten der Impfung mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie in Relation gestellt und so einen Preis kalkuliert. Herstellungskosten spielen dann eine untergeordnete Rolle. Aus dieser Sicht sind dann unterschiedliche Preise in unterschiedlich reichen Ländern auch gar kein Problem mehr und Preisverhandlungen unumgänglich.

    Man kann auch gesellschaftliche Verantwortung, sogar ethische und moralische Verantortung als Ziel für Pharmaunternehmen definieren und würde damit unserer markwirtschaflichen Verfassung nicht wiedersprechen.

    Das Thema wurde im Sommer 2020 stark diskutiert und die WHO hatte angeregt die Impfstoffe zum "Selbstkostenpreis" anzubieten. Die einzige Pharmafirma die mir in diesem Zusammenhang in Erinnerung geblieben ist, ist AstraSenica. Die haben genau das zugesagt und haben daher z.Z. die günstigsten Preise zumindest in Europa.


    Das selbst ein solches Thema zu diffamierenden, tendenziell ausländerfeindlichen führt ist für mich erschreckend. In dem Zusammenhang dann noch von Erbgut zu sprechen, da fehlen mir die Worte.


    Rolf

  • Nicht ganz richtig:

    Der Rechercheverbund Mascolo besteht aus WDR, NDR und SZ.

    Und die Meldung ging bereits gestern Abend durch die ganze ARD.


    Ausländerfeindlichkeit??

    Die einzigen Ausländer in diesem Spiel sind die US - Anwälte von Pfizer.

    Alle anderen sind Deutsche, wenn auch mit Immigrationshintergrund.


    Aber so ist das nun mal. Z.B sind orientalischen Gene und Geschäftstüchtigkeit auch nach Generationen noch vorhanden.


    Ich als Rheinländer weiss, wovon ich rede, denn hier hat so mancher Franzose, Ami, Tommy, Jude, Pole, Italiener, Türke und sogar ein paar Ostasiaten in den Genpool hinein geliebt. Um nur die wichtigsten zu nennen.

  • @ Heinz:

    kannst du das mit den Ausländern und dem Immigrationshintergrund nicht einfach mal weglassen?

    Wir sind hier in einem Camperboard und nicht auf irgendeiner politischen oder pseudopolitischen Plattform und wenn wir unserem Hobby aktiv nachgehen, sind wir, sofern wir ins Ausland reisen, ja doch auch - zumindest dort - Ausländer....


    Gruß

    Bernhard

  • Und wenn die EU 15 Euro pro Biontech-Dosis zahlt, dann liegt der Preis auf dem Weltmarkt oder sonstwo bei vielleicht 5 Euro.

    Kein Problem, ich selbst würde auch die zuerst gefordertem 54 FÜR MEINE Dosis zahlen.


    Was stört ist aber, dass es erst eines hochkarätigen Rechercheteams bedarf, um sowas ans Licht zu bringen.

  • Und wenn die EU 15 Euro pro Biontech-Dosis zahlt, dann liegt der Preis auf dem Weltmarkt oder sonstwo bei vielleicht 5 Euro.

    Kein Problem, ich selbst würde auch die zuerst gefordertem 54 FÜR MEINE Dosis zahlen.


    Was stört ist aber, dass es erst eines hochkarätigen Rechercheteams bedarf, um sowas ans Licht zu bringen.

    . . . na ja, war wohl eher ne durchgestochene Retourkutsche der EU. Die Preise wird Pfizer machen, nicht Sahin.


    Er hat ohnedies eine andere Sicht der Dinge:


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…wurf-article22374912.html


    Aber immer erst mal draufhauen.

  • Naja, was soll der arme Mann denn sagen, nachdem Merkel ihn durch die Decke gelobt hatte?Und plötzlich steht er als Wucherer da.


    Er ist Wissenschaftler und wahrscheinlich nicht so abgewichst wie seine Anwälte und die Verhandlungsführer von Pfizer.

  • Wann wird denn die zweite Rakete gezündet?

    Also, wann kommen die 70plus dran?

    Oder hat es Sinn, sich am Impfzentrum anzustellen und auf eine "Restimpfung" zu hoffen?


    Achtung Scherz:

    Impfpanne in Thüringen. Höcke kriegt seit der Impfung seinen rechten Arm nicht mehr hoch.

  • Anstellen in den Abend Stunden macht durchaus Sinn wenn du ins Gebäude reinkommst. Mein impfender Freund Hat manchmal Abends ein paar wenige Dosen übrig - die bekommen zufällig Anwesende, Wachpersonal u Begleitpersonen der Alten. Wegen der Dokumentation kann er sie aber nicht rausbringen 🤢 Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!