Suche CS Independent

  •  Aufstelldach ist bei 2 Personen Unsinn, macht nur den Wagen dunkel und die Solaranlage schwieriger.

    Auf meinem Aufstelldach kleben zwei Solarpaneele ohne Probleme.

    Aber braucht man die heutzutage wirklich noch? Wenn man sowieso alle paar Tage den Standort wechselt, hält der Booster die Batterien frisch, und wenn das mal nicht der Fall ist, stellt man sich halt eine faltbare vors Auto. Also, mein nächster muss keine feste Solaranlage mehr haben.


    Übrigens ist das Aufstelldach nicht nur zum Schlafen geeignet. In warmen Gegenden, wie in dem von mir bevorzugten GR, entweicht die Hitze schneller aus dem Auto, wenn man das Dach hoch schiebt.


    Nachteilig im Aufstelldach ist vielleicht die geringe Lebensdauer des Zeltbalgs. Das sollte man von Anfang an im Auge behalten, wenn man die Absicht hat, das Auto länger als ein paar Jahre dauerhaft zu nutzen.

  • Der GC Crossover ist ja schon ne eine Überlegung wert - und sofort lieferbar!!!!! Habe gerade mit meinem MB Hymerhändler GAST Herrn Nathmann

    +49 7246 305600

    Malsch, Baden-Württemberg


    https://www.hymer.com/de/de/ko…canyon-s-crossover#/basis


    gesprochen, er erwartet diese is nä Woche einen mit Hubdach ( noch zu haben!!!!) dann jeden Monat einen! Neubestellungen wenn die weg sind in 1 Jahr.... Alle sind schwarz ( no Go für uns) und schlecht isoliert und mit Vollausstattung.


    Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Habe gerade mit meinem MB Hymerhändler GAST Herrn Nathmann gesprochen...

    Ich bin gespannt zu welchem Kurs die Teile letztendlich wirklich verkauft werden. Ich kann mich erinnern, dass praktisch an jedem Hymer eines großen Fachhändlers in Saarbrücken, sich die Nachlassschilder in der Höhe gegenseitig überboten haben.....


    Gruß

    Roman

  • Für gesuchte Modelle die sofort lieferbar sind wird das eher nicht so ausgeprägt sein, letzte mit Allrad und V6 (!!!) für Neubestellungen und Lagerfahrzeuge der Vorsaison Ist schon etwas gut zweistelliges drin, zumindesthat man es mir so angeboten . Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • ... ich habe noch nicht ganz durchdrungen, woher die 10-15.000 Unterschied zwischen den normalen GCS und den Crossovers kommt? DIe Crossovers sind perfekt ausgestattet - keine Frage, aber wenn ich im Hymer Konfigurator wirklich FETT JEDES Kreuzchen setze und nichts auslasse, komme ich auch nicht auf die 115, die die meisten CrOv´s kosten ?( .


    Heinz - du hast - was die Leistung von LiPOs in Verbindung mit Ladeboostern betrifft natürlich im Prinzip Recht. Wenn mir aber ein Platz richtig gut gefällt und ich 5 Tage bleiben will, dann möchte ich nicht den Motor anmachen müssen. Deshalb sind Solarpanels für mich derzeit noch Pflicht. Aber klar: je fetter die Batterie, desto weniger wichtig die Kapazität der Solaranlage.


    Zum Aufstelldach: Klar auch ich finde die Vorteile eines Aufstelldachs richtig gut (...was soll ich als Toyo-Fahrer mit Aufstelldach sonst sagen). Aber ich brauche definitiv keine 4 Betten im Wagen; also müsste es für die hinteren Querbetten einfach eine intelligentere Lösung (SITZGRUPPE!) geben, dann wird es spannend. Ansonsten ist es für mich nur Mehrgewicht, ohne großen Zusatzvorteil! (und einer Leiter, die blöd rumsteht ...)


    LG :wink

    Jörg


    PS: Eine Zusatzfrage: Was gönnt sich der V6 durchschnittlich an Diesel? Oder anders formuliert: ich nehme an, der V6 braucht um die 13-14 Litern. Daraus ergibt sich eine Reichweite von max. 600km. Empfindet ihr das als ausreichend, oder gibt es Möglichkeiten für Zusatztanks bei dem Wagen? ( Johannes: jetzt kommt der Toyo-Fahrer mit 180L Tank durch!)

  • Hallo Jörg


    ja, von diesen Dingen kommt man als LC-Fahrer nie mehr los :D Deshalb bekommt meiner auch demnächst eine Reserveradhalterung ans Heck ;-)


    Zum Verbrauch, aufgrund der eingeschränkten Reisemöglichkeit sind wir ja noch nicht allzusehr rumgekommen in den drei Monaten seit wir ihn haben. Er hat jetzt knapp 3000km und der Durchschnittsverbrauch liegt bei exakt 14.0L. Also im Vergleich zum GRJ extremst sparsam ;-)


    Während ich das schreibe kommt mir eine Frage in den Sinn. Wie errechnet der Computer denn den Duschnittsverbrauch genau? Fliesst dort irgendwie auch der Verbrauch der Standheizung mit ein, also über den Füllstand des Tanks z.B., oder berechnet der das ausschliesslich über die Fahrdaten?


    LG

    Johannes

  • Hier handelt es sich doch um Fall ausgestattete komplett Fahrzeuge Wo ist keinerlei Extrawünsche gibt oder diese möglich werden. Einzigste Ausnahme auf - oder ablastung (wobei technisch über die 4,1 t Variante gebaut wird) und Solar ja oder nein Das kann nachträglich aufs Dach geklebt werden. Zwei Panels kosten die Hälfte wie bei CS. Ich finde allerdings das Leichenwagen schwarz auch ziemlich unmöglich aber auch das kann man nicht verändern wenn man ihn gleich haben will. Außerdem hat man jetzt die letztmalige Chance ein V6 und oberAigner Allrad zu bekommen. Wenn man jetzt ein anderes Auto bei Hymer konfiguriert kann man natürlich die Farbe wählen, er kommt aber deutlich teurer und hat eben diese beiden Ausstattungsmerkmale V6 und ober Aigner Allrad nicht mehr. Zu mehrVerbrauch des V6: 1-2 l, wir bleiben meist um 12 l, wenn wir lange Landstraßen in Frankreich fahren auch um 10 l. Mit Wüste und zugeschaltet Allrad haben wir null Erfahrung, meinen LandCruiser brauchten Da aber 40 l (Benzin). Grüßlis Peter😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Moin,

    über die von dem ein oder anderen angegebenen Verbrauchswerte staune ich gerade, unserer ist ja recht neu und hat jetzt ca. 2500 km gelaufen.

    Der sprudelt sich ohne Allrad auf normalem Teer gute 15 Ltr. weg :00008040: .

    Gestern auf dem Weg von Kiel zurück standen da 15,1ltr. als Durschnitt, immer so mit 100 über die Bahn.

    Gruß

    Dirk

  • Sauber, - mit den 15 Litern. Fahre meinen Cosmo auch mit Reisegeschwindigkeit 100. In aller Regel max. 10 Liter und im Winter auch 10,5-11. Vielleicht den höchsten Gang nicht erst bei 100 reinhauen 😀. Ich habe noch 5-Gang und ab 60 ist der Fünfte drin...


    Gruß

  • Hier handelt es sich doch um Fall ausgestattete komplett Fahrzeuge Wo ist keinerlei Extrawünsche gibt oder diese möglich werden. Einzigste Ausnahme auf - oder ablastung (wobei technisch über die 4,1 t Variante gebaut wird) und Solar ja oder nein Das kann nachträglich aufs Dach geklebt werden. Zwei Panels kosten die Hälfte wie bei CS. Ich finde allerdings das Leichenwagen schwarz auch ziemlich unmöglich aber auch das kann man nicht verändern wenn man ihn gleich haben will. Außerdem hat man jetzt die letztmalige Chance ein V6 und oberAigner Allrad zu bekommen. Wenn man jetzt ein anderes Auto bei Hymer konfiguriert kann man natürlich die Farbe wählen, er kommt aber deutlich teurer und hat eben diese beiden Ausstattungsmerkmale V6 und ober Aigner Allrad nicht mehr. Zu mehrVerbrauch des V6: 1-2 l, wir bleiben meist um 12 l, wenn wir lange Landstraßen in Frankreich fahren auch um 10 l. Mit Wüste und zugeschaltet Allrad haben wir null Erfahrung, meinen LandCruiser brauchten Da aber 40 l (Benzin). Grüßlis Peter😎

    das schwarz wäre akzeptabel. Der Folierer macht daraus eine Farbe Deiner Wahl. Auf schwarz läßt sich gut folieren, da dann an den Fugen z. Bsp. an der Motorhaube kein heller Lack zu sehen ist. Ist nach ein paar Jahren mit neuwertigen Lack sicherlich auch gut wieder zu verkaufen.


  • Das tut mir jetzt aber auch weh <X . Bei vorsichtigen Gasfuss komme ich mit 16-17L problemlos hin :00002047:


    D.h. ich habe bis zum nächsten Tankstop um die 1.000km (und muss natürlich vor dem Volltanken meine Medikamente nehmen 8o ) . Besonders lustig ist das Tanken an Sonntagen in Italien. Da geben die Stationen oft nur 30L raus (50 EURO) und der Aufenthalt verlängert sich entsprechend ...


    Peter: wie meinst du das mit der Wartezeit? Denkst du einen CrossOver gibts schneller als einen GCS? Oder war das Wartezeitargument auf einen fähigen Gebrauchten gemünzt?


    LG :wink

    Jörg

  • Wir haben ja nur den Independent mit dem 316er. Im Sand hat die Anzeige mehr als 30l /35l versprochen. Da wird der 6 Zylinder sicher nicht mehr schlucken. Nach Sandpassagen kommen wieder normale Strecken. Lediglich in Uzbekistan und auf der Lagunenrunde in Bolivien haben auf die auf den Touren mitgenommen Reservekanister (4x20) zurückgegriffen.

    Meist findet man auch „schwarzen“ Sprit oder man muss seine Route umplanen.6CE28AD5-5B33-4B89-9982-41F9D6AB4F04.jpg

  • Aber habt ihr denn wirklich mal den ganzen Faden zum GCS im Sprinter-Forum gelesen? Mich überrascht, dass ihr da ausschlieslich das Problem der Dämmung ausmachen könnt. Die haben doch noch viel mehr Probleme. Schaut euch mal an wie die Elektrik verlegt, Kabeldruchführungen gemacht wurden, nicht bei einigen wenigen, sondern bei scheinbar allen gleich katastrophal.


    Ich habe bei CS ja noch nicht hinter die Verkleidungen geschaut, bin aber ziemlich sicher, dass das dort anders ausieht. Trotzdem sehe ich jetzt schon nach kurzer Zeit mit dem Independent auch bei CS durchaus Luft nach oben, aber eben in Details, nicht bei der Qualität an sich.


    Ich will den GCS nicht schlecht reden, aber wenn man den Ausbau und die Verarbeitung anschaut ist er definitiv immer noch zu teuer, finde ich zumindest. Dann lieber den Karmann auf Transit, mit Umbau von Extrem. Der Transit ist sicher nicht so viel schlechter als der Sprinter und der Ausbau auf mníndestens dem gleichen Niveau wie beim Hymer. Und kostet gleich ausgestattet sicher immer noch 40% weniger als der GCS. Das wäre dann konsequent aus meiner Sicht, wenn es schon schnell und günstig gehen muss.


    Oder eben in Geduld üben und für gutes Geld dann aber auch einen guten Ausbau bekommen. Oder irgendwann doch ein Schnäppchen machen :-)


    LG

    Johannes

  • Hallo Johannes,

    sicherlich ist die Qualität bei CS höher, aber am Ende auch der Preis. Bei ähnlicher Konfiguration um die TDE 25 und die Wartezeit. Der Transit ist wahrscheinlich nicht schlecht, aber die Ausstattungsmöglichkeiten dürften beim Sprinter mehr sein und damit den Preis treiben.

    Und leider ist es so, dass die zufriedenen Eigner seltenst schreiben.


    Grüße Jörg

  • Das mit den Zufriedenen stimmt natürlich. Aber auch wenn es nur eine kleine Zahl Unzufriedener sind, dann sind die Mängel offensichtlich nicht unerheblich.


    Aber wie gesagt, man bekommt die gleiche Basis, den Sprinter, für deutlich weniger. Wenn man mit dem Rest leben kann passt das sicher.


    Der Transit hat vieles schon Serie was beim Sprinter Aufpreis kostet.


    Beste Grüsse

    Johannes

  • Karmann ist kein qualitativ durchschnittlicher, sondern ein absolut unterdurchschnittlicher Ausbau. Das ist Paria-Klasse!

  • Hymer Grand Canyon S Cross Over


    Sorry, was wird denn hier für ein Theater um die Lieferzeit und dieses Auto gemacht.

    Offenbar ist hier nicht allen bekannt wie bei dem riesengroßen HYMER die Fahrzeuge produziert

    bzw. vermarktet werden oder vermarktet werden müssen.

    Mit allen Fahrzeugen kommt Hymer doch bestimmt auf weit über 50 verschiedene Modelle.

    Ein großer Hymer Händler hier in Niedersachsen hat mir das einmal ganz genau erklärt.


    Kauft eine Kunde jetzt zum Beipsiel einen Hymer Cross Over, dann muss Hymer dieses Auto ja auch liefern

    da es offiziell im Lieferprgrogamm ist.

    Nun kann man aber bei Hymer nicht mal eben wie bei CS ein  Fahrzeug bauen.

    Als Minimum hat mir dieser Händler seinerzeit gesagt, müssen 10 Fahrzeuge gefertigt werden.

    Es werden also 10 Fahrzeuge produziert obwohl nur für 1 Stück ein Auftrag vorliegt.

    Die anderen 9 Stück werden nach bestimmten Vorgaben des Hauses Hymer entsprechend ausgestattet

    und den Händler " aufgedrückt " ja wirklich aufgedrückt. ( zu Sonderkonditionen )

    Die Händler haben die Dinger dann am Hals und möchten sie so schnell wie möglich loswerden.


    Bestätigt ja auch die Tatsache, das dieses Model " Hymer Cross Over " in dieser verrückten Zeit

    mit teilweise 4 Jahren Lieferzeit, auf einmal s o f o r t lieferbar ist.


    Habe übrigens mal den Konfigurator benutzt um komme ( entsprechend meiner LUXOR Ausstattung )

    dann auf rund 115.000.- , passt zwar nicht ganz genau und der Hymer hat auch noch Allrad.

    Ob schlechter oder guter Preis will ich hier gar nicht beurteilen.


    Die Hymer Qualität, nachdem das Unternehmen ja nur noch nach PROFIT und weniger Qualität

    geführt wird, ist ja hinreichend bekannt.


    Übrigens genau wie es bei WESTFALIA ist, nachdem VW die Produktion des VW Bus storniert hatte

    und gleich mehrfach das Unternehmen von Inhaber zu Inhaber ging, blieb die Qualität auf der Strecke.

    Ich habe es bei WESTFALIA persönlich miterlebt.

  • Das ist aber wirklich Unfug Werner! Die Händler haben nicht 10 „am Hals“ die Ihnen in einem Schub auf den Hof „gedrückt“ werden weil so produziert sondern haben in kluger unternehmerischer Vorraussicht 1 pro Monat bestellt. Da der GC Crossover nur mit ganz geringer Differenzierung (leiderFarbe schwarz🤢 und Schrägschrille Beklebung)und immer absoluter Vollausstattung (zum Basispreis der“Kleinen“) geht das und man findet Käufer. Frei konfiguriert dauert es 1 Jahr und dann gibt es weder V6 noch OberAigner Allrad. Wer die will muss gleich zuschlagen und gut ist es. Last Chance!!!! 🤓🪵und für den V6 AlleadFreak doch super!!! Anderswo kaum noch zu haben mit viel Schwachsinn kombiniert. CS hat mir angeboten im Sommer einen V6 zuzulassen (!!!) dort auf den Hof zu stellen. Später ist keine Zulassung mehr möglich..... Die Garantie beginnt zu laufen- wer das jetzt bestellt bekommt ein Auto in 2 J quasi ohne MB Garantie. Dann ggf doch lieber ein zwar holzmässig etwas schlechter verarbeitetes Auto von Hymer mit Service um die Ecke und ggf Nacharbeitenvdort und VollGarantie die man sehr billig auch noch über Hymer verlängern kann . Richtig gut isoliert ist kein Kasten an Türen und Fahrerhaus .... ich persönlich bin Gewichtssensibel und will keinen 4.1 to, auch die Carport Höhe ist limitiert.... Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • @ Peter,

    Werner hat gar nicht so unrecht. Das habe ich in ähnlicher Form auch von den Hymer-Händlern gehört. Nach dem Motto - nimm das Lagerfahrzeug, ansonsten 2 Jahre Lieferzeit. Scheint schon so, dass die Händler selbst Fahrzeuge konfigurieren müssen und diese aufs Lager nehmen, um überhaupt noch verkaufen zu können. So werden Lieferzeiten künstlich in die Höhe getrieben und es wird versucht, beim Kunden einen Sofortkauf auszulösen.

    Schau mal bei Morelo nach. Da füllen sich auch die Plätze mit Bestandsfahrzeugen, trotz einer Lieferzeit von angeblich 2 Jahren.


    Alles künstlich generiert.


    VG

    Rupert

  • Ich kann mir gut vorstellen das es genauso läuft. Einhergehend mit den produzierten Mobilen noch eine nette Werbe-Kampagne, wo die Hochglanz-Kästen einsam in der Natur stehen. Lagerfeuer davor, spitzen Sonnenuntergang und glückliche Gesichter. Schwupp. Nachfrage generiert 😉.


    Gruß

  • Es ist auch bei anderen Serienherstellern (z.Bsp.: Challenger, Chausson, Adria, Weinsberg, etc.) so, dass die Händler gegen Ende eines Jahres, wenn die Modelle fürs kommende Jahr vorgestellt werden, die Fahrzeuge, die sie auf dem Hof stehen haben wollen konfigurieren und bestellen und natürlich auch bezahlen müssen. Wenn man ein bestimmtes Modell mit einer bestimmten Ausstattung, Chasis, etc. haben möchte, muss man dies mit dem Händler bei der Bestellung konfigurieren und wartet dann. So war das auch bei unserem "Greybird". Konfiguration und Bestellung im November 2017, Lieferung Ende Juni 2018, wobei solche relativ überschaubaren Lieferzeiten heute wohl eher illusorisch sind.


    Gruß Bernhard

  • Ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Diskussion ab Beitrag 225 nicht. Natürlich haben die großen Hersteller und in der Folge deren Händler ein anderes Geschäftsmodell als die kleinen Manufakturen.

    Die Nachfrage ist ja auch i.d.R. wesentlich größer. Und ich mache mir auch keine Sorgen darum, ob die Händler die Anzahl der Modelle die sie vielleicht auf Grund von "Knebelverträgen" dem Hersteller abnehmen müssen, zeitnah weiter verkaufen können....die leeren Lagerplätze in den vergangenen Monaten lassen ja eher vermuten, dass ihnen die Fahrzeuge aus den Händen gerissen wurden. Und wenn nicht, führt das auch gelegentlich zu der einen oder anderen Rabattaktion.


    Und all das hat ja mit den Qualitäten eines Fahrzeugs bzw. ob dieses ein gutes P/L Verhältnis hat, eigentlich wenig bis gar nichts zu tun....


    Gruß

    Roman

  • Da ist doch wieder etwas vollkommen falsch verstanden worden.

    Wenn Hymer von 10 produzierten Fahrzeugen nur für ein Fahrzeug einen Auftrag hat,

    werden die anderen 9 Stück doch nicht an EINEN Händler geliefert.

    HYMER hat doch im europäischen Raum knapp 200 Händler.

    Da bekommt dann doch ein Händler auch nur immer 1 Stück geliefert.


    Bei der grossen Anzahl der Händler ist diese Vorgehensweise für den Hersteller natürlich

    eine feine Sache.

    Keine Anfertigung von einem Fahrzeug, sondern immer eine Serie.

    Das hat auch nichts mit irgendwelchen Vorbestellungen vom Händler zu tun.

    Der weis doch gar nicht was geordert wird bei der riesigen Anzahl von Modellen.


    Mir wurde gesagt da kommen in unregelmäßigen Abständen von HYMER Angebote zu Sonderpreisen

    und wie der einzelne Händler dann gezwungen wird oder auch nicht eines oder mehrere von diesen

    Sonderangeboten abzunehmen ist mir natürlich unbekannt.

    Ich denke da wird es schon irgendein System geben.


    Wie soll es denn Hymer auch anders machen, wenn es nur Serienfertigungen von 10 Stück gibt.

    Man bekommt da ja bald jedes Fahrzeug in verschiedenen Ausführungen.


    Übrigens sind doch die restlichen 9 von 10 gefertigten Fahrzeugen bei der riesengroßen

    Menge von Händlern schnell verteilt, gibt ja auch für diese Fahrzeuge immer einen Sondernachlass.


    Habt Ihr euch einmal diese Riesenpalette bei HYMER angesehen.

    Es gibt allein 24 Baureihen, wenn es bei jeder Baureihe nur 3 Variationen gibt..........

    Wie soll da ein Händler etwas vorbestellen, das ist verdammt schwierig.


    Hat also einer einen "Grand Canyon S Cross Over" bestellt ( wann auch immer )

    und Hymer 10 Stück gefertigt, dann kommen halt 9 weitere Käufer in den Genuss

    so ein Fahrzeug relativ schnell ohne Wartezeit zu bekommen.

    Ist ja in der heutigen Zeit auch nicht ganz so schlecht.

  • Auch wenn OT:

    @ LUXOR: Hast du dich vor dieser Aussage, die nach deinen Behauptungen stets faktenbasiert ist, mal bei einem Händler erkundigt.


    Ich weiß aufgrund Gesprächen/Rückfragen mit meinem Händler, dass es bei seinen Herstellern genauso läuft, wie von mir oben beschrieben.


    Gruß Bernhard

  • Und hilft dem Jörg auch nicht wirklich weiter... ;-)

    .... die Diskussion bringt mich ein bisserl weiter. Der Crossover hat tatsächlich eine "Farbe", die ich freiwillig nie nehmen würde und dazu eine Folierung, die ihn exakt so unauffällig macht, wie ich das gerne habe =O. Understatemennt pur - kurzum von außen eine Katastrophe.


    Andererseits bekomme ich - selbst wenn ich außer Aufstelldach alle Kreuzchen die möglich sind mache - für 111.000 einen Sprinter (mit 3.0L) in absoluter Bestausstattung (kein Altmetall Roman 8o ) mit einem ordentlichen - aber nicht erstklassigen - Ausbau. Mit Reserveradträger, TTT, Schnorchel, eine kleine Wasserentkeimung und eine ordentliche Rostvorsorge bin ich abzüglich 2% Barzahlerrabatt bei 115.000,-- und ich habe einen Wagen für die Seidenstraße (warum sind eigentlich die Hecksperren bei Mercedes so unverschämt teuer mit 5.000? Die kriegt man doch sonst für jedes andere FZ für 3?). Wenn ich es von außen nicht mehr ertrage, muß ich ihn dann für 3kE folieren lassen ...


    D.h. der GCS CrossOver ist mittlerweile zu einer ernst zu nehmenden Variante geworden. Ich bin aber nicht panisch nervös, was die Verfügbarkeit dieses Modell betrifft. Tatsächlich gibt es davon so viele bei mobile, dass ich persönlich nicht glaube, dass der Markt ab Ende März leergefegt ist. Das vermute ich schon deshalb nicht, weil sich in den nächsten Wochen herauskristallisieren könnte, dass es mit dem Reisen auch in diesem Sommer sehr mau sein könnte (wenn ich die Zeichen der Zeit richtig deute). Das sagt zwar derzeit kaum jemand laut, aber bei dem eingeschlagenen Impftempo, dem Aufkommen der Mutanten und einigen recht fragwürdigen Maßnahmen, befürchte ich, dass es mit dem unbeschwerten Sommer 2021 eher nichts wird. Das dürfte die Nachfrage nach sehr hochpreisigen Reisemobilen dämpfen (zumindest für die Hersteller, die Stückzahl machen. Die kleinen Manufakturen trifft das weniger oder mit mehr Zeitverzug).


    VG :wink

    Jörg

  • Natürlich läuft das im Grundsatz mit Vorbestellungen so ab, aber jeder HYMER Händler kann doch unmöglich bei 24 Baureihen jedes Modell vorbestellen.

    Einfach mal genau auf die Webseite schauen was Hymer da alles anbietet.

    Es sind immer Modelle dabei, die der Händler nicht vorbestellt hat und bei Bestellung produziert Hymer

    dann einfach 10 Stück. ( ob es heute noch 10 oder mehr oder weniger sind weis ich natürlich nicht )

    24 Baureihen mit teilweise 2 oder 3 Varianten, da kann kein Händler alles vorbestellen.


    Nochmal, HYMER baut nicht ein einzelnes Fahrzeug alleine das geht kostenmäßig in diesem riesengrossen

    Laden einfach nicht.


    Wie schon beschrieben sind für dieses grosse Unternehmen natürlich z.B. 9 unverkaufte Fahrzeuge absolut

    gar kein Problem die unter dieser großen Anzahl von Händlern zu verteilen.

    Ich denke das passiert sogar sehr sehr oft im Jahr und ist ja derzeit bei den utopischen Lieferzeiten

    für viele Kunden von Vorteil.

    Ein Sonderpreis und ein gut ausgestattetes Fahrzeug sofort ohne Lieferzeit.

  • In diesem Zusammenhang noch einmal etwas zu den Produktionszahlen.


    Bressler macht da wohl unter 50 Stück im Jahr

    CS seit Jahren immer rund 100 Stück

    La Strada immerhin um die 300 Stück


    Die kleine Campingbus-Manufaktur von VW hat im Zweigwerk in Hannover-Limmer

    in 2020 nsgesamt immerhin 16.000 Stück California Campingbusse produziert.

    Und was produziert die HYMER Group ?

    Dieser inzwischen riesengrosse K o n z e r n soll über 50.000 Freizeitfahrzeuge per Jahr produzieren.

  • Hallo Jörg, genau so sehe ich das auch wie du es schreibst. Ich kenne ja deine Wünsche und Ansprüche und das wäre wirklich eine tolle Chance ein mercedes seitig perfektes Auto zu einem fairen Preis zeitnah zu erstehen! Und einmalig mit V6 und Alkrad..... Good Luck!!! Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Deine Worte Werner treffen sicher bezüglich Hymer im allgemeinen zu, Großserien, das hier zur Debatte stehende ( GC Crossover ) ist aber auch dort ein Nischenprodukt. 105000€ geben schlicht die wenigsten für einen engen Kastenwagen aus..... und bald gibt es so ein Auto gar nicht mehr.....(V6) Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Nochmal, HYMER baut nicht ein einzelnes Fahrzeug alleine das geht kostenmäßig in diesem riesengrossen

    Laden einfach nicht.

    Nochmal Werner, ich bin immer noch nicht zum Kern dessen vorgedrungen, was du uns sagen willst....Dass Hymer deutlich mehr Fahrzeuge baut als die "Kleinen", wissen hier glaube ich alle. Was haben Deine Ausführungen also mit dem Faden hier zu tun....?


    Gruß

    Roman

  • Hallo Jörg,


    ich hau mal noch einen raus... :00008235: ..hast du dich eigentlich schon mal mit einer ganz anderen Fahrzeuggattung befasst...?


    Wir haben uns auf dem letzten Caravan Salon ja in den "Oman" von "Burow" verliebt. Er bietet eigentlich in allen Lebensbereichen mehr Platz als ein ausgebauter Sprinter und ist zudem (vermutlich) dank der Basis noch geländegängiger. Und selbst ein Top ausgestatteter Oman liegt immer noch 10-15.000 Euro unter dem Hymer, ist also für max. 95.000 Euro zu haben.


    Den Oman gibt es in einer kurzen und einer langen Version. Die lange hat mehr Staurum (hinter den Fahrerhaussitzen). Die Gewichtsnachteile aus dem folgenden Video hat Claus Burow wohl inzwischen durch eine paar clevere Umbauten und den Einsatz anderer Materialien fast ausgleichen können, sodass man nun auch bedenkenloch zum "langen" greifen kann.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hier der "kurze":


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    und noch ein Bericht von der Messe:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Roman

  • Auch in meinen Augen eine gute Alternative für Jörg..... ich wollte nicht nach hinten Unionen klettern.....😀Grüsslis Peter

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • .... d........ Das vermute ich schon deshalb nicht, weil sich in den nächsten Wochen herauskristallisieren könnte, dass es mit dem Reisen auch in diesem Sommer sehr mau sein könnte (wenn ich die Zeichen der Zeit richtig deute). Das sagt zwar derzeit kaum jemand laut, aber bei dem eingeschlagenen Impftempo, dem Aufkommen der Mutanten und einigen recht fragwürdigen Maßnahmen, befürchte ich, dass es mit dem unbeschwerten Sommer 2021 eher nichts wird. Das dürfte die Nachfrage nach sehr hochpreisigen Reisemobilen dämpfen

    Jörg

    Sag ich schon länger, aber mir glaubt keiner.


    Freut mich, wenn du dich dem Hymer zuwendest, das verbessert meine Chancen, selbst einen Independent zu finden. Wobei es mir auch ein guter gebrauchter Rondo täte, vorausgesetzt Iglhaut sieht eine Umbaumöglichkeit auf 4x4 mit Auflastung.


    Grüße

    Ralf

  • Ich komme hier kaum hinterher mit Antworten:D:


    Ralf: nun freu dich nicht zu früh; nur weil ich mein Suchradar etwas geöffnet habe, kriegst du nicht zwingend DEN Independent, der am Ende zu mir will (und den Rondo auch nicht) <X


    Roman: klar kenne ich den Burow. Und um ganz ehrlich zu sein: das Konzept überzeugt mich nicht. Der Wagen ist extrem hoch (kippelig) und hat einen hinteren Achsüberhang, der bei Beladung (oder Bergauffahrt) die Vorderachse geradezu dramatisch entlastet. Das sieht nach Offroad aus, ist aber nicht wirklich Offroadtauglich.


    Das größte Problem jedoch ist das Gewicht. Bevor ich den jetzigen 78er Toyo hatte, hatte ich mir einen LC200 mit einer integrierten Kabine bauen lassen. Ein Schmuckstück, supergute Qualität, V8 Diesel A B E R der Wagen war niemals mit korrekten 3.5 Tonnen zu fahren. Das gab sehr viel Ärger mit dem Ausbauer und an der Grenze habe ich immer die Luft angehalten, dass die ich nicht auf die Waage schicken ( ok um meine 88kg gings nicht primär!).


    Ich glaube auch der Burow kämpft extrem mit der Einhaltung der sowieso schon aus einer Auflastung resultierenden 3,5To Grenze. Und ich glaube, der kämpft nicht nur, der schafft das nicht, wenn man vernünftig belädt. Zudem fährst du den Ranger dann an seinem absoluten Fahrwerks-Maximum, was beim Sprinter erst irgendwo bei 5 To aufwärts liegt ... Also neee neee neee - das Konzept will ich nicht (mehr!)


    Wenn übles Gelände, dann mein 78er, der andere soll ein Overlandtraveller werden, der nicht bei jeder Schotterstrecke auseinander fällt.


    LG :wink

    Jörg

  • ... tja Johannes ... den GRJ habe ich letzten Januar gekauft, LIeferung im Mai und dann wurde er umgebaut bis Ende September 2020. Jetzt rate mal, wie oft der Wagen bisher reisefertig gepackt war X/ ... korrekt: genau "0" mal, wenn man von den Ausflügen ins Umland absieht. Auch geschlafen haben wir in dem Wagen bisher ausschließlich bei uns vorm Haus <X . Alle CPlätze waren zu und mit dem Klappdach kannst du in D nur schlecht irgendwo übernachten, da fällst du auf ...


    Er wiegt vollgetankt und mit 65L Wasser um die 2.950kg. D.h. Ellen, ich & Hund & Gepäck wahrscheinlich um die 3.400kg. Dann braucht aber nichts zu Hause zu bleiben.


    Für Anfang Juni steht derzeit noch meine Korsikafährenbuchung. Mittlerweile fürchte ich, dass es zwar bis dahin mit der Impfung was werden könnte, dass aber vielleicht die Ein- und Ausreisen von/ nach Frankreich zum Problem werden. Na ja die Hoffnung stirbt zuletzt und bis Mai hoffe ich jetzt erstmal.


    LG :wink

    Jörg

  • Das passt doch mit dem Gewicht :) Damit kommt er ja gut klar.


    Scheinbar hat sich die EU gerade auf einen europäischen digitalen Impfpass geeinigt. Weshalb wohl... 8)


    Deshalb denke ich reisen in Europa wird bald wieder gut möglich sein, sofern man geimpft ist. Das ist vermutlich das Nadelöhr.


    LG

    Johannes

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!