Frankreich: Warnaufkleber toter Winkel ab 3,5t ab 1.1.2021

  • Erstmal eine ernste Frage vorab: Hast Du den/das Bus- oder LKW-Aufkleber/-Schild bestellt?


    Das ist ja lustig. :00008674:


    CS-Reisemobile (wohl auch andere Hersteller von Kastenwagen) mit max 3,5 to haben keinen toten WInkel. Die "gleichen" Modelle mit mehr als 3,5 to haben einen toten Winkel.
    Liegt bestimmt am verstärkten Fahrwerk. hihihihihihi!!!!
    Latürnich echt Lustig.


    Doppeltlustig? Habe gelesendass das nur gilt, wenn man in Städte fährt. Transit über Autobahn. Null Problemo???


    PS: Magnetschilder sind insbesondere für die Weißware gedacht. Alu-Seitenteile und Gfk-Heck, da heben die besonders gut


    Nachtrag: Der Sarkasmus soll nicht Heiko treffen - Danke für die Informationen. Aber hier wurde wieder mal ein/e Gesetz/Verordnung formuliert, das/die mehr Fragen offen läßt, als durchdacht zu sein. (Und das nicht nur bei Wohnmobilisten.)
    Außerdem schein Frankreich auch eine andere Sicht auf die TotWinkelProblematik zu haben. Hier werden Warnungen für die anderen Verkehrsteilnehmer angebracht. Wir in D sprechen von techn. Maßnahmen am Fzg. (Totwinkelsensor Notbremsassistanten etc).

  • Für die >3,5t Freunde de CB :wink hab mich mal durch verschiedene französische Website's gelesen, obwohl ich kein > 3,5t "zugelassenen" Fahrzeug habe. (Französisch ist meine 2te Muttersprache und Umgangssprache).


    - Anscheinend sind tatsächlich auch WoMo's betroffen. Keine Ausnahmen, ausgenommen die genannten im Beschluss. (=Landwirtschaftsfahrzeuge, Einsatzfahrzeuge usw,) aber "Freizeit-Fahrzeuge sind explizit nicht ausgenommen.

    - Eine Camping_Car Website schreibt ausdrücklich dass keine Ausnahmen akzeptiert wurden.

    https://www.camping-car.com/re…lisation-des-angles-morts


    Es werden zwar immer nur Lastwagen und Busse auf den Bebilderungen gezeigt, aber der Text macht keine andere Ausnahmen als die oben genannten.


    Jedoch sind seitens der Lastwagenfahrer Vereinigungen, Europe Regulationen usw, Einsprachen und Petitionen gängig, es könnte sein dass die Regulation noch vertieft werden und präziser formuliert werden muss.


    Aber, Tatsache ist heute, dass alle Fahrzeuge > 3,5t diese Kleber anbringen müssen, nach angaben die aus dem www. einsichtbar sind. Ansonsten, Busse bis 135€

    https://www.franceroutes.fr/ac…camions-en-milieu-urbain/


    Grüsie aus der französischen Schweiz

    Daniel

  • Hallo Daniel


    Das bedeutet ja, das ein Sprinter bis 3.500 kg keinen Aufkleber / Schild in Frankreich benötigt.


    Da ist die Kontrolle aber verdammt schwer, ich denke es gibt wesentlich mehr Sprinter mit max. 3500 kg

    und nur " relativ " wenige Sprinter mit über 3500 kg.


    Trotzdem Dankeschön für Deinen Hinweis.

  • das haben schon einige >3.5t-Reisemobile bei der AT-Maut gedacht und statt einer Go-Box nur 'ne Plakette an die Frontscheibe genagelt...


    Wurde teuer. Und nein, nicht ich :)

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Erstmal eine ernste Frage vorab: Hast Du den/das Bus- oder LKW-Aufkleber/-Schild bestellt?

    Guten Morgen,


    ja, ich habe die Aufkleber bestellt. Wir nutzen Frankreich mehrmal im Jahr zum Transit und verbringen auch viel Zeit an den Küsten diesen schönen Landes.

    Wir nutzen dabei auch oft die RN´s anstatt der Autobahnen. Daher unterwerfen wir uns der Vorschrift.


    BG Heiko

  • Was für ein Käse.


    Statt Abbiegeassistenten für Lkw europaweit ab sofort verpflichtend zu machen, wird national eine Bäbberlösung erlassen.


    Die französische Lösung wiegt den Fahrer doch nur in Sicherheit, ob die Radler auf den Warnhinweis achten, halte ich für fraglich.


    Und dann stellt sich noch die Frage, ob die Lösung mit dem Gesamtgewicht zielführend ist? Fahrzeuglänge als Kriterium wäre schlauer gewesen.


    Grüße

    Ralf

  • @ danspy: Danke für deine Mühe und Ubersetzungsarbeit, da nicht jeder hier im Forum des Amtsfranzösischen mächtig ist.


    @ all: auf der Internetseite "Frankreich mobil erfahren" gibt es unter der Unterrubrik "Verkehr und mehr" weitere Infos.


    Gruß Bernhard

  • Tja, Gesetze sind nicht immer nachvollziehbar und man fragt sich, welcher Schreibtischtäter es sich ausgedacht hat.


    Da gab es doch in Frankreich für ein paar Jahre das Gesetz, dass in jedem Fahrzeug ein Alkoholtest-Röhrchen mitgeführt werden muss und seit einigen Jahren gilt (auch nur in Frankreich) das Gesetz, dass alle Motorrad/Roller-Fahrer und Beifahrer geprüfte Handschuhe tragen müssen.
    Dass man dabei aber auch in Shorts und T-Shirt fahren darf, ist schwer zu verstehen. Also kann dieser Aufkleber für Fahrzeuge über 3,5 t auch nicht wirklich verwundern.
    Wie heisst es so schön: Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich...


    Sami

  • Was wirklich verwunderlich ist das des vereinte Europa solche Einzelgänge überhaupt zulässt.

    Eventuell machen dann noch andere Länder auch mit, aber bestimmt jeder mit eigenem Aufkleber, das gibt dann wunderschöne Weihnachtsbäume.

    Ach nein, geht ja doch nicht, es dürfen keine falschen Kleber angebracht sein, also weg damit bei Grenzüberschritt.

    Das kennen wir ja mit dem rot-weissen Schild zwischen Spanien und Italien.

  • Was für ein Käse.

    ob die Radler auf den Warnhinweis achten, halte ich für fraglich.


    Und dann stellt sich noch die Frage, ob die Lösung mit dem Gesamtgewicht zielführend ist? Fahrzeuglänge als Kriterium wäre schlauer gewesen.

    2x richtig:

    1: wenn der Kleber den Radler nicht interessiert, was nützt der Aufkleber?? Bussgelder auszusprechen bei nicht Vorhandensein !! Sicherheit ist zweitrangig. Oder währe sensibilisieren der Radler effizienter ??

    2: Dass dann ein Unimog 219 mit keinen 5 meter Länge, aber 10T Gesamtgewicht einen Aufkleber hat, aber ein Smart mit einem Anhänger keines ist wirklich "Beamten-Blödsinn.

  • Gibts auch auf Deutsch:

    https://frankreich-mobil-erleb…erkehr-mehr/Toter-Winkel/

  • 2: Dass dann ein Unimog 219 mit keinen 5 meter Länge, aber 10T Gesamtgewicht einen Aufkleber hat, aber ein Smart mit einem Anhänger keines ist wirklich "Beamten-Blödsinn.

    ist ein Smart mit Anhaenger nicht sowieso Bloedsinn? :D


    Aber ich weiss, was Du meintest, und bin auch hier absolut bei Dir - gibt da noch einige andere Beispiele... alle Womos sind ja M1-Fahrzeuge, die somit keine LKW-Sicherheitsfeatures haben duerfen - der kleine Handwerkercaddy aber schon...

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Ich glaube der Wahnsinn ist noch ausgeprägter als vermutet:


    (1) Der Aufkleber hat ein vorgeschriebenes Standardmaß (ca. 17 x 25cm)

    (2) Er muss sowohl an beiden Seiten als auch hinten innerhalb eines ganz bestimmten Fensters angebracht werden, was zum Beispiel beim Ducato nur "quer" geht 8o

    (3) Und - die Aufkleber müssen französisch, nicht deutsch, nicht italienisch, nicht whatever sein, sonst gibt es 2020 eine Vewarnung und ab 2021 ein Bußgeld. Das ist - finde ich - schon ein dickes Ding von dem Vorzeigeeuropäer Macron :00000454:


    LG :wink

    Jörg


    PS: Quelle: https://frankreich-mobil-erleb…erkehr-mehr/Toter-Winkel/

    PS2: Hoffentlich habe ich mit der Verlinkung nicht gegen irgendwas verstoßen, sonst bitte löschen

  • Jetzt habe ich mich EXTRA für dieses Thema hier im Camperboard angemeldet.


    Ich wollte mich bei euch bedanken für die vielen hilfreichen Infos. Ich habe mir meine Toten Winkel Aufkleber hier gekauft : https://www.angles-morts-aufkleber.de/ ging alles recht unbürokratisch und schnell.


    Danke euch nochmals.

    Hoffe ihr kommt alle ohne busgeld durch FR :>>>

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!