Batari - Fahrzeugbau

  • In Bayern .... wäre mir zu kleine Firma.

    Mit der Firmengröße hätte ich evtl. auch ein Problem. Das ganze hängt an sehr wenigen Personen und man kann schon etwas kritisch gesehen werden. CS ist ja auch kein Großserienhersteller, aber da stehen schon mehr Menschen in der Verantwortung. Beim Ausfall einer zentralen Person würde der Rest der Familie/Teilhaber die Firma sicherlich nicht sterben lassen. Da hängen ja auch Garantieleistungen und ähnliches dran. Allerdings muss ich mich selbst an der Nase packen. Vor gut 25 Jahren hörten wir nach der Gründung unserer IT-Firma auch oft das Argument dass wir für bestimmte Aufträge zu klein und damit zu unsicher seien. Das musste man halt damals durch viel Service wett machen.

    Gruß Hans

  • Hier im Kölner Raum werkelt bekanntlich die Firma Joko mit kleinster Besetzung vor sich hin. Und irgendwie scheint das zu funktionieren.


    Ich habe bisher in all den Jahren nur ein einziges Fahrzeug von denen getroffen. Das war am Ohrid See in Nord Mazedonien. Ein ausgebauter Unimog. Und der Eigner war voll des Lobes. Nur mit der Höhe des Autos hatte er seine Probleme, denn in dieser Weltgegend werden die Sträucher und Bäume an den Straßen nur bis zu einer Höhe von vielleicht 2,5 bis 3 m zurückgeschnitten. Entsprechend verkratzt war sein Aufbau.

  • Allerdings muss ich mich selbst an der Nase packen. Vor gut 25 Jahren hörten wir nach der Gründung unserer IT-Firma auch oft das Argument dass wir für bestimmte Aufträge zu klein und damit zu unsicher seien. Das musste man halt damals durch viel Service wett machen.

    Gruß Hans

    Auch SAP war auch mal ein Zwei- oder Dreimannbetrieb.

  • Auch SAP war auch mal ein Zwei- oder Dreimannbetrieb.

    Richtig. Aber der Womo Anbieter werkelt sei 1994 - wie lange noch? Und die Teilzeitkraft wird kaum die Firma übernehmen....

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Wenn Preis und Leistung stimmen, die Chemie zum Inhaber womöglich auch noch super wäre, hätte ich keinerlei Probleme mich für so einen kleinen Ausbauer zu entscheiden. Evtl. anfallende Vorauszahlungen während des Baus, kann man durch Bürgschaften absichern. Aber das hatten wir ja alles schon.

    Und wenn das Teil fertig ist, darf "Herr Batari" von mir aus gern in Rente gehen. Egal was kaputt geht, es wird Lösungen geben. Für alles in und an einem Womo gibt es Spezialisten. Welche Mängel können denn i.d.R. an einem Womo über die Jahre auftreten ? Meist sind es doch technische Geräte, die anfangen zu zicken. Dafür würde ich sicher nicht in den Norden oder Osten der Republik fahren, sondern mich vor Ort nach Lösungen umschauen.

    Wenn man nicht zwei völlig linke Hände hat, kann man das meiste u.U. selbst erledigen.


    Gruß

    Roman


    Edit: Die Fahrzeuge gefallen mir übrigens ausgesprochen gut. Vor allem der 4x4 auf IVECO hat was. Gibt es irgendwo Preise ? Ich würde den genannten IVECO auf 200.000 Euro schätzen.

  • Klein aber fein :-)

    1 Angestellter, 2 Teilzeitkräfte werkeln seit 1994 in der Manufaktur.


    Batari Fahrzeugbau (batari-fahrzeugbau.de)

    auf ein x ist dieser ausbauer im gespräch. vgl https://www.reisemobiltreff.de/viewtopic.php?f=24&t=1411

    ich habe mir erlaubt batari-ausbau besitzern die links zu schicken.

  • Ja, da ist auch ein Heinz unterwegs.


    Ich glaube, wenn man mal sucht, findet man Dutzende dieser kleinen Klitschen die auf solides Handwerk setzen und kein Interesse an Expansion haben. Wahrscheinlich haben die noch längere Lieferzeiten als die Großen.

  • CS ist ja auch kein Großserienhersteller, aber da stehen schon mehr Menschen in der Verantwortung.

    Was bis jetzt noch nicht verstanden oder so. Warum CS nicht vergrößern und mehr Leute einstellen? 🤔 Kunden muß bis 2 Jahren warten auf Lieferung. Bei anderen Hersteller (Name) hab ich vergessen da bis zu 36 Monate Lieferzeit.. Muss das so sein? Bis jetzt frage ich mich noch warum nicht einfach vergrößern oder Leute einstellen?

  • Diese Frage hattest du schon mal gestellt wenn ich mich recht erinnere? Und wir hatten das auch schon mindestens einmal ausgiebig diskutiert. Ich müsste aber jetzt auch den Beitrag suchen. Vielleicht verwechsele ich dich aber auch :-)


    Gruss

    Johannes

  • Bis jetzt frage ich mich noch warum nicht einfach vergrößern oder Leute einstellen?

    Ganz einfach : der Boom geht vorüber und die Investitionen bleiben! Und gute Leute (Vorraussetzungen für gute Qualität) sind auch rar.... außerdem ist das Gelände zu kleine und eine Vergrößerung würde kompletten Neubau bedingen. Wozu? Mit so einer langen Lieferfrist lebt es sich doch viel besser und sicherer!!!! Außerdem sind die Altkznden froh denn es hebt die Gebrauchtpreise ..... Grüsslis Peter 😎

  • Diese Frage hattest du schon mal gestellt wenn ich mich recht erinnere? Und wir hatten das auch schon mindestens einmal ausgiebig diskutiert. Ich müsste aber jetzt auch den Beitrag suchen. Vielleicht verwechsele ich dich aber auch :-)


    Gruss

    Johannes

    Ja das stimmt hab mal gefragt deshalb war ich unklar. @Doc danke Erklärung. Jetzt kapiert. Das stimmt gute Handwerker ist so gut leer gefegt. Danke euch für Klarheit.

  • Aber gilt es nicht als eine Art "Naturgesetz" in unserem Wirtschaftssystem, dass es immer und immer Wachstum geben muss?

    Und wer nicht wächst, wird früher oder später von einem Größeren geschluckt.


    KNAUS baut alleine in einem Werk 50 Womo pro Tag !

  • Das ist ein nicht mehr zeitgemäßes "Gesetz" GEGEN die Natur. Es gibt Firmen (u. a. die mit der ich jeden Tag zu tun habe) , die das erkannt haben und das Wachstum nun kappen werden. Schwierig, wenn die Nachfrage steigt. Ist aber die Zukunft. Klimaneutral und darüber hinaus sich zu transformieren.

    Wir haben nun einmal nur diesen einen Planeten...

  • Meine Devise diesbezüglich war immer: Das eigene Auskommen und das der Mannschaft sichern, langfristig und ohne große Kapitalverpflichtungen bzw. -aufstockungen. Davon profitieren nur die Banken.....seit Jahren können wir alles aus der Hauskasse bestreiten und das ist gut so.

    Was nützt mir das Wachstum wenn der Boom irgendwann mal nachlässt.......auf Kosten der Mannschaft? NEIN.

    Schönen Tag

    Rolf

    Golf ist der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann.

  • Nö. Der Gier...

    Naja, es wäre schon hilfreich, wenn ein vollständiger Satz formuliert würde. Sonst führt das zu Unverständnis oder Missverständnis.


    Wenn Milliarden Chinesen, Inder, Afrikaner etc. von ganz unten in den Mittelstand aufsteigen und sich etwas mehr vom Kuchen leisten wollen und können als vorher, hat das nichts mit Gier zu tun. Das ist das ganz natürliche Streben nach Wohlstand.

    Aber es werden einfach zu viele.

  • Aber gilt es nicht als eine Art "Naturgesetz" in unserem Wirtschaftssystem, dass es immer und immer Wachstum geben muss?

    Und wer nicht wächst, wird früher oder später von einem Größeren geschluckt.

    Nö, warum ? Ich kann doch als Unternehmen wunderbar funktionieren, indem ich den Markt bediene und soviel Gewinn mit meiner Produktion mache, dass ich in die Technik und die Menschen investieren kann.

    Bei steigenden Kosten steigt der Preis fürs Produkt mit und gut ist´s.


    Wenn Milliarden Chinesen, Inder, Afrikaner etc. von ganz unten in den Mittelstand aufsteigen und sich etwas mehr vom Kuchen leisten wollen und können als vorher, hat das nichts mit Gier zu tun. Das ist das ganz natürliche Streben nach Wohlstand.

    Ja. Da hat aber nun das eine nichts mit dem anderen zu tun. Wenn bestimmte Produkte stärker als bisher nachgefragt werden, finden sich garantiert neue Anbieter, die dieses Produkt auch auf den Markt bringen. Bleiben wir bei unserem Hobby, so bietet heute fast jeder Womo Hersteller auch ausgebaute Kastenwagen an.

    Dadurch kommen dann auf ganz natürliche Art und Weise mehr Menschen zu Wohlstand. Deshalb muss ich aber mein (seriöses) Verhalten als Mittelständler nicht ändern und wie wild expandieren.


    Gruß

    Roman

  • Hallo in die Runde,


    zu Batari Fahrzeugbau:

    wir kamen aufgrund einer Empfehlung eines anderen Batari-Fahrzeugbau-Kunden, den wir auf der Abenteuer Allrad 2018 in Bad Kissingen kennengelernt haben, zu Herrn Batari.

    Im Vorfeld waren wir bei drei weiteren Fahrzeugbauern in Süddeutschland im Umkreis von bis zu 300 km von unserem Wohnort wegen möglichem Bau eines Expeditionsmobils vor Ort und haben uns dort jeweils Angebote erstellen lassen:

    1. Fa. Woelcke, Heimsheim (50 km von unserem Wohnort entfernt): grosse Firma, das Konzept von Woelcke hatte uns aber leider nicht wirklich zugesagt.

    2. Fa. Exploryx, Isny (155 km von unserem Wohnort entfernt): kleinere Firma, Beratung und Konzept war sehr gut und professionell, im Nachgang gab es leider Verzögerungen, sodass die dann zu erwartende Lieferzeit von annähernd 4 Jahren für uns definitiv zu lange war.

    3. Fa. Bocklet, Koblenz (310 km von unserem Wohnort entfernt): grosse Firma: Beratung und Konzept war sehr gut und professionell. Lieferzeit ca. 2 bis bis 2,5 Jahre.

    4. Fa.Batari Fahrzeugbau, Ziertheim-Dattenhausen (110 km von unserem Wohnort entfernt): kleiner 2-Mann-Betrieb mit Kooperationspartnern im lokalen Umfeld. Beratung sehr gut, Konzept und Angebot voll überzeugend. Lieferzeit ca. 1,5 bis 2 Jahre.

    Im Herbst 2018 hatten wir uns dann aufgrund der räumlichen Nähe zu unserem Wohnort, der relativ kurzen Lieferfristen im Vergleich zu den anderen Fahrzeugbauern, des attraktiven Angebots und der hervorragenden überzeugenden Beratungsgespräche dazu entschieden, unser Fahrzeug bei Batari Fahrzeugbau bauen zu lassen. Während der Bauphase standen wir in ständigem Austausch mit Herrn Batari und konnten die Entstehung und Ausbau unseres Fahrzeugs bei etlichen Besuchen vor Ort begleiten. Herr Batari stand jederzeit mit guten Ideen, Ratschlägen und auch professioneller Umsetzung unserer Individualwünsche zur Verfügung!

    Seit Sommer 2020 haben wir nun unseren Iveco Daily 4x4 (7.0 to) mit Kofferaufbau von Herrn Batari und sind rumdum zufrieden!

    Vorgespräche, Beratung, Planung liefen hervorragend und die Wellenlänge zwischen ihm und uns hat sofort gestimmt. Die verwendeten Materialien und der Bau ist sehr hochwertig und professionell. Herr Batari arbeitet mit guten Handwerkern im lokalen Umfeld seines Standorts zusammen (z. B. Schreiner, Lackierer, Elektriker, Schweisser, Konstrukteur). Diese führen die entsprechenden Arbeiten für ihn in sehr guter Qualität aus. Während der Bauphase standen wir in ständigem Austausch mit Herrn Batari und hatten mehrere Vor-Ort-Termine, um weitere Details zu besprechen und uns über den Bau-Fortschritt zu informieren.

    Fazit:

    wir können Batari Fahrzeugbau uneingeschränkt voll und ganz empfehlen! Es ist ein kleiner, sehr feiner Betrieb, der seit etlichen Jahren hervorragende Beratung, Planung und Bau von Expeditionsmobilen durchführt und sehr individuell auf die Kundenwünsche eingeht, was die grösseren Fahrzeugbauer in diesem Umfang in aller Regel nicht leisten können/wollen.

    Wenn wir erneut vor der Entscheidung stehen würden, uns ein Exmo bauen zu lassen, würden wir dies sofort ausschliesslich wieder von Herrn Batari durchführen lassen. Es war für uns ein absoluter Glücksfall, dass wir per Zufall auf der Abenteuer Allrad von einem seiner Kunden die Empfehlung für Batari Fahrzeugbau bekomnen haben!!

  • Beitrag von mit-karli-unterwegs ()

    Dieser Beitrag wurde von Roman aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
  • Hallo,


    zunächst herzlich willkommen im Camperboard. Freut mich, dass du hierher gefunden hast. War das Zufall oder bist du über Tante Google und den Suchbegriff "Batari" hierher gekommen. Würde mich wirklich mal interessieren auf welchen Wegen wir hier gefunden werden....


    Ansonsten ist Dein Bericht, zu Batari und wie Ihr die Firma für euch entdeckt habt, ein mustergültiger Einstand. Dein Bericht bestätigt mich in dem was ich oben schon zu so kleinen Firmen geschrieben habe. Auch mir wäre, wenn die Gespräche und das Produkt überzeugen, die Anzahl an Fahrzeugen, die das Firmengelände im Jahr verlassen, ziemlich egal, im Gegenteil.


    Viele Grüße

    Roman

  • Ja, auch von mir ein herzliches Willkommen ins Schwäbische Karli! Tolle Vorstellung! Bin auf Fotos gespannt!!! Ich kopiere sie immer aus WhatsApp da haben sie das richtige Format .... Grüsslis aus dem Badischen, Peter😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

  • Habe gerade mit Batari telefoniert, sympathisch, ein Allradsprinter steht da, zu haben, mit Allrad u Sperre, wird zum Jahresende21 Anfang 22 fertig, aber nur 3.5to nicht auflastbar (wie Üblich!!)als 4 Zyl Handschalter um 160000. der Iveco 7to kommt auf ca 285000 mit Echtglas u 3 Sperren und 2023 lieferbar. Absurd in momentanen Zeiten. Bis die 3.Welt geimpft ist passt es vielleicht..... Grüsslis Peter 😎

    2020 Jan/Feb Myanmar, Ende Juni/Juli Normandie, September/Oktober Toskana8)

    Einmal editiert, zuletzt von D O C ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!