HRZ Mambo mit 3 Gurtplätzen

  • Ja, es stimmt, beim 907 kann man IM STAND per Tastendruck die Kamera hinten einschalten.

    Beim Anfahren geht die Kamera aber wieder automatisch aus.

    Alles aus Sicherheitsgründen sagt Mercedes.


    Das " Sicherheitsdenken " geht bei Mercedes inzwischen so weit, das man beginnt das " automatische Einparken " bei bestimmten Fahrzeugen nicht mehr anzubieten.

  • Lieber Johannes :) , 6-Zylinder, Allrad und (?) Automatik, und dann noch Geschirr, Wäsche, Fahrräder usw. ... das reicht nicht nur nicht knapp, sondern gar nicht für 3,5 to!

    Natürlich klappt das nicht mit Fahrräder, vollem Kühlschrank, vier Personen, jede Menge Campingmöbel, etc. Aber all das und mehr nehmen wir nicht mit. Luxor hatte mal eine ganz gute Liste gemacht von dem was er einpackt, mit Gewichten. Die neben den Gewichten auch gut die unterschiedlichen Bedürfnisse aufzeigt.


    Ich habe nicht mehr in den Sprinter gepackt als in meinen Land Cruiser. Weil ich mehr nicht brauche. Damit kommen wir mit den 3.5t klar, mit V6, Allrad und Automatik.


    Passt aber nicht für jeden, da hast du vollkommen recht.


    LG

    Johannes

  • Hubraum und 4 x 4 statt kiloweise Kosmetik. Das gefällt mir 😉

  • Ja, es stimmt, beim 907 kann man IM STAND per Tastendruck die Kamera hinten einschalten.

    So spricht auch der Herr von HRZ. Sollte dann ebenfalls mit dem 360°-System funktionieren. Zumindest nach hinten. Mal sehen, was mir Herr Akkawi antwortet.

    Also, ich war vorhin noch mal am Indi - Blick nach vorne ja, Blick nach hinten nein.

    Und nur bei laufendem Motor - also nicht nur mit Zündung.

    Beim 906er hatte der zusätzliche Schalter Dauerstrom, sodass ich auch bei ausgeschaltetem Motor nach hinten schauen konnte (was nachts ja manchmal ganz interessant sein könnte).

    Auch das ist beim 907er angeblich nicht mehr möglich, was aber sogar mir als Laien einleuchtet, denn das MBUX verbraucht schon wesentlich mehr Strom!

    Ich werde also nochmal bei unserer MB-Niederlassung "anklopfen".

    Als Alternative denke ich grad über eine Kamera im hinteren Kennzeichenhalter nach, ohne Kabel per Bluetooth, und Übertragung auf das Display vom Smartphon, das ja ständig am Armaturenbrett im Halter steckt. Gibt es von Luis.

  • Nachts nach hinten gucken können fanden wir auch beim Freistehen immer wichtig - gibt ja manchmal Geräusche, die beunruhigen können. Zum Glück bietet CS da ja bei vielen Modellen eine Fensteroption an. Selbst wenn die Kamera dafür einsetzbar wäre, müsste man wohl damit rechnen, dass der Sprinter mit der Zündung gleich noch ein paar Lampen zusätzlich aktiviert, was man in der Situation ja gerade nicht will.


    Beim Gewicht leistet uns die Waage von Reich (1500kg-Version) gute Dienste. Fünf Minuten, und man hat Klarheit. Trotz "kleinem" Motor, keiner Markise, keiner Sat-Anlage, mittlerweile keiner Trittstufe mehr, keinem Fahrräder, ... ist es leider immer knapp :( Eine richtig lange Reise scheint mir mittlerweile unrealistisch bei Einhaltung der 3,5t. Es ist nicht der Luxus, der wiegt, sondern primär technische Ausrüstung wie Werkzeug und Bergeausrüstung, aber auch Vorräte. Immerhin - für normale Urlaubsreisen kommen wir erst mal hin :)


    Viele Grüße,

    Rüdiger

  • Guten Morgen Rüdiger


    Darf ich fragen welche Waage ihr genau nutzt? Wiegt ihr dann jedes Rad einzeln und addiert? Und das passt halbwegs?


    Ihr habt natürlich recht, dass man sich immer an der Grenze zu den 3,5t bewegt. Wie Rüdiger schreibt, bricht man auf zu einer sehr langen Reise, dann passt das definitiv nicht mehr. Für 2-3 Wochen Europa schon.


    Das ist echt seltsam Wolfgang, dass du bei laufender Kamera nicht zwischen den Ansichten umschalten kannst. Würde ich auch mal zeigen, denn das scheint bei allen 907 möglich zu sein. Ich nutze das häufiger beim Rangieren, wenn es sehr eng und unübersichtlich ist.


    LG

    Johannes

  • Guten Morgen Johannes,


    Es ist die Caravan-Waage von Reich, 1500kg-Version. Man misst jedes Rad separat und bekommt auch Unterstützung beim Addieren.


    Wir nutzen die 360-Grad-Kamera nur beim Rangieren. Da funktioniert sie auch bei uns einwandfei - würde ich nicht mehr missen wollen.


    LG

    Rüdiger

  • Beim Gewicht leistet uns die Waage von Reich (1500kg-Version) gute Dienste. Fünf Minuten, und man hat Klarheit.

    Viele Grüße,

    Rüdiger

    Nur haben diese Waagen laut Hersteller eine Toleranz von bis zu 3%, das sind dann auch 100kg Ungenauigkeit.!!

    Das bedeutet dass es 3400Kg oder 3600 kg sein können. Ich persönlich finde es nutzlos mit einer Toleranz von 3% zu messen wenn man praktisch das letzte Kilogramm sucht um die 3500 nicht zu überschreiten, aber ausnutzen zu müssen. Es geht ja tatsächlich um die letzten par Kilogramms zuviel um die diskutiert wird.


    Gruss

    Daniel

  • Daniel, das stimmt so nicht.


    Rechne doch einmal : Waage 40 To. Toleranz 3 % = 1.200 kg


    Ich habe meinen LUXOR bisher immer auf LKW Waagen gewogen

    und hatte da auch Bedenken wegen der Toleranz.

    Immerhin sind bei einem 38.000 kg Sattelzug 100 kg nix.

    Ein wirklich sehr langes Gespräch mit dem Eichamt* hier in Hannover brachte dann Klarheit.

    ( * Die Eichämter prüfen in Deutschland in regelmäßigen Abständen alle Waagen )


    Die Toleranzen bei den großen LKW Waagen sind wirklich sehr klein.

    Die Waggen m ü s s e n auf ein 10 kg Gewicht reagieren wurde mir mitgeteilt.

    Ich kann die Prozentzahl jetzt nicht mehr sagen, aber die Toleranz war so klein

    das ein 3500 kg Wohnmobil wirklich genau gewogen werden kann.

  • Ja, Messungenauigkeiten sind ein Problem. Mit etwas Übung werden die Ergebnisse aber zumindest bis auf ca. 10-20kg reproduzierbar. Mir hilft das schon, den Tagesbeladungszustand einzuschätzen. Wer sicher ist, nur max 50kg zu viel zu wiegen, braucht die Waage sicher nicht.


    Grüße, Rüdiger

  • Daniel, das stimmt so nicht.


    Rechne doch einmal : Waage 40 To. Toleranz 3 % = 1.200 kg

    Lieber Luxor

    ULLU spricht in seinem Beitrag von der Reich Waage, 1500 kg, und nicht von einer 40T LKW Waage.

    Mit der Reich Waage misst Du jedes Rad, und die Waage addiert Dir dass zusammen mit Achslast Vorne und Hinten und Gesamtgewicht.

    https://reich-web.com/produkte…eight-control-bis-1500-kg


    Auszug der technischen Daten dieser Waage:

    Abweichung < 3%



    Nun, wenn Du an jedem Rad eine Toleranz von bis zu 3% misst, dann hast Du im Extremfall eine Ungenauigkeit von ungefähr +/- 100kg.

    Um das allgemeine Gewicht "ungefähr" zu ermitteln ist das OK, aber nicht um die letzten Kilos auszukratzen oder auszuladen.


    Und natürlich ist eine LKW Waage das richtige, oder eine Prüfstelle die auch jede Achse misst. Bei uns macht das der TCS, kostet etwas, ist aber geeicht. Gleichzeitig werden noch die Dämpfer und Federn analysiert.


    Viele Grüsse

    Daniel

  • Sorry

    habe ich überlesen bzw. nicht richtig erkannt.


    Ich war auch erst der Meinung das eine Waage die 40.000 kg wiegt mal eben eine Toleranz

    von 100 kg oder mehr hat.


    Das Eichamt hat mich dann belehrt, es sind wirklich nur ganz wenige kg.

  • Ja, es stimmt, beim 907 kann man IM STAND per Tastendruck die Kamera hinten einschalten.

    Hallo zusammen,


    ich habe am Wochenende jetzt auch ein paar Tests gemacht. Bei uns (907er) lässt sich auch die Kamera im Stand einschalten. Es kann auch zwischen den verschiedenen Perspektiven gewechselt werden. Der Motor muss dazu nicht laufen. Wichtig ist aber, dass man nicht nur die Spannungsversorgung mit dem Start-Knopf aktiviert, sondern auch die Zündung. Das geht durch nochmaliges drücken. Man sieht den Effekt an den Warnlichtern. Diese beiden Modi sind im Benutzerhandbuch auf Seite 114 (Fahren und Parken) beschrieben.


    Viele Grüße,

    Rüdiger

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!