Wasserfilteranlage - welche Filterarten verwenden?

  • Ich finde, dass der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ergebnis steht. Möglicherweise macht sowas Sinn, wenn man wirklich an den entlegensten Ecken der Erde unterwegs ist, wo man tagelang nicht an frisches Wasser kommt...Aber wo ist das so ? Überall wo Menschen leben, sollte es auch Wasser geben. Wenn dieses mittels Filter aufbereitet werden muss, O.K., die Technik funktioniert.


    Aber solche Anlagen, die aus Grauwasser Brauchwasser machen....?...Das meiste Trinkwasser verschwendet man ja eigentlich bei der Toilettenspülung. Dafür könnte man natürlich das Brauchwasser wieder verwenden. Aber dann baut man sich besser eine TTT ein und hat gleichzeitig das Entsorgungsproblem entschärft.


    Gruß

    Roman


    Edit: Die Kläranlage im Womo hatten wir ja auch schon. Hat sich, für mich nachvollziehbar, wegen vieler Einschränkungen und den hohen Kosten nicht durchgesetzt.


  • Sooooo, ich denke, ich möchte da mal etwas präzisieren. :-)
    Ich kritisiere nicht die Firmen famous-waters und/oder Alb. Wir leben in der Marktwirtschaft und jeder, der etwas anbietet, kann den Preis bestimmen.
    ICH PERSÖNLICH sehe jedoch nicht ein, einen massiven Caravan-Aufschlag zu bezahlen, wenn man das Ganze auch wesentlich preiswerter bekommt, wenn man etwas über den Tellerrand schaut. (PS: Das Thema Finanzen spielt bei mir/uns eher eine untergeordnete Rolle, was aber nach meinem Verständnis eben NICHT heißt, daß man sich alles kauft, weil man es sich einfach leisten kann ;-) )

    Ich habe bsp.-weise das hier gefunden: https://www.osmovita.de/10-Zoll-Filtergehaeuse
    Ist als Beispiel mal die 10 Zoll-Anlage genannt. Wenn man sich das Ganze anschaut und die Preise (auch der Filter) mit denen von bsp.-weise famous-water vergleicht, sieht man recht schnell, daß man das Gleiche für einen wesentlich attraktiveren Preis bekommt. ;-)

    Wie gesagt: ich möchte hier keine Firma schlechtreden! Ich sehe für mich persönlich (!) nur nicht ein, einen hohen Aufpreis für etwas zu bezahlen, was ich in einer anderen Sparte viel günstiger bekomme.


    Edit: dieses System hier sehe ich etwas kritisch: https://carawater.de/product/autarx-wasserfiltersystem/
    Was macht das System mit den Seifenrückständen, die im Spülwasser ja vorhanden sind? Irgendwie hab ich dazu nichts auf deren Homepage gefunden. Und der Preis... naja, dazu sag ich jetzt mal besser nichts....

  • Edit: dieses System hier sehe ich etwas kritisch: https://carawater.de/product/autarx-wasserfiltersystem/
    Was macht das System mit den Seifenrückständen, die im Spülwasser ja vorhanden sind? Irgendwie hab ich dazu nichts auf deren Homepage gefunden. Und der Preis... naja, dazu sag ich jetzt mal besser nichts....

    Bei der Nutzung als Brauchwasser, machen gewisse Rückstände ja keine Probleme. Z.B. bei der Toilettenspülung und beim Geschirrspülen.

    Aber irgendwo sprengt das doch den sinnvollen Rahmen. Dann müsste ich im Womo sogar zwei Wasserkreisläufe unterhalten. Zum Kaffe kochen, waschen, Zähne putzen und Duschen einen Trinkwasserstrang und für die o.g. Anwendungen einen Brauchwasserstrang und das alles mit den entsprechenden Tanks im Kawa.... :/


    Da steige ich aus.... ;)


    Gruß

    Roman

  • wir haben ein wm aquatec silbernetz in den tanks zum keime killen und einen yachticon inline filter zum.filtern von Chlor und co (in nord amerika schmeckt das trinkwasser sonst zum kotzen).

    was ich noch suche ist ein filter, der kalk aus dem wasser entfernt (ohne britta filter). hat da jemand einen tip?

  • was ich noch suche ist ein filter, der kalk aus dem wasser entfernt (ohne britta filter). hat da jemand einen tip?

    Der Kalk ist ja im Wasser gelöst, den kann man nicht rausfiltern. Da brauchst du schon eine Patrone mit einem Kationenaustauscher (der regelmäßig regeneriert oder erneuert werden muss) oder das Brita Osmosesystem.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!