klausimaus User
  • Mitglied seit 29. Dezember 2004

Beiträge von klausimaus

    Hi touring24 (Peter)
    Tolle Bilder ! Glückwunsch. Ja, da muss, wenn man sowas sieht, einfach die "Motivklingel" angehen und zack ist's im Kasten.
    Wir lieben das auch, im Winter losfahren und dann morgens irgendwo ruhig aufwachen, die erste Runde mit den Hunden - vielleicht ein Bäcker mit frischen Brötchen in der Nähe - und wenn du dann ins warme Womo zurückkommst und die Frau nicht mehr im Hubbett vor sich hinmummelt, dann riecht es schön nach frischem Kaffee.
    Man - muss endlich mal wieder los !
    Gruß Klausimaus

    die steirer:
    Danke für die Blumen, der Bursche ist wirklich klasse ! Als wir ihn kriegten, mit einem halben Jahr, kannte er gerade seinen Namen und machte hin und wieder "sitz". Nach geduldiger und konsequenter Schule durch uns ist der einfach spitze geworden: Superintelligent ( das war er aber auch schon ohne uns!), geht überall ohne Leine, macht am Bordstein sitz und liebt uns und vor allem seine Ayka über alles.


    an-cu:
    Sieht doch toll aus, die Kleine.


    Gruß Klausimaus

    die steirer:
    Danke für die Blumen, der Bursche ist wirklich klasse ! Als wir ihn kriegten, mit einem halben Jahr, kannte er gerade seinen Namen und machte hin und wieder "sitz". Nach geduldiger und konsequenter Schule durch uns ist der einfach spitze geworden: Superintelligent ( das war er aber auch schon ohne uns!), geht überall ohne Leine, macht am Bordstein sitz und liebt uns und vor allem seine Ayka über alles.


    an-cu:
    Sieht doch toll aus, die Kleine.


    Gruß Klausimaus

    Hi evivalacurva !
    Da hast du ja deinem nickname alle Ehre gemacht. In meiner aktiven Bikerzeit - damals mit "Pan European" Honda ST 1100 unterwegs, habe ich vom Stubaital aus, weil das Wetter dort einfach Sch.. war, eine mehrtägige Pässetour hingelegt: Über Sterzing, Jaufenpass, Stilfser Joch, Bernina pp.
    Einfach obergeil!
    Da juckt's mich doch wieder. Aber - nach einem wirklich üblen Unfall auf der alten Brennerpass-Straße - haben meine Frau und ich das Biken aufgegeben.
    Dennoch: Mit Wehmut denke ich an die tollen Reisen nach Schottland, Italien, Südfrankreich, England, keine davon möchte ich missen.
    Dennoch: Das Reisen mit Wohnmobil hat z.B. den Vorteil, dass man deutlich mehr Packelage mitnehmen kann und bei Regen nicht unter die Autobahnbrücke flüchten muss.
    Dir immer eine Handbreit Luft unter der Ölwanne.
    Gruß Klausimaus

    Hi evivalacurva !
    Da hast du ja deinem nickname alle Ehre gemacht. In meiner aktiven Bikerzeit - damals mit "Pan European" Honda ST 1100 unterwegs, habe ich vom Stubaital aus, weil das Wetter dort einfach Sch.. war, eine mehrtägige Pässetour hingelegt: Über Sterzing, Jaufenpass, Stilfser Joch, Bernina pp.
    Einfach obergeil!
    Da juckt's mich doch wieder. Aber - nach einem wirklich üblen Unfall auf der alten Brennerpass-Straße - haben meine Frau und ich das Biken aufgegeben.
    Dennoch: Mit Wehmut denke ich an die tollen Reisen nach Schottland, Italien, Südfrankreich, England, keine davon möchte ich missen.
    Dennoch: Das Reisen mit Wohnmobil hat z.B. den Vorteil, dass man deutlich mehr Packelage mitnehmen kann und bei Regen nicht unter die Autobahnbrücke flüchten muss.
    Dir immer eine Handbreit Luft unter der Ölwanne.
    Gruß Klausimaus

    Erstmal frohes neues Jahr zusammen !
    Ja, unser Lieblingsland ist eindeutig Griechenland. Meine Frau ist in jüngeren Jahren häufiger dort gewesen - da kannten wir uns noch nicht - ich selbst war zum ersten Mal 1989 auf Kreta, noch ohne Womo und dann 1991 das erste Mal mit Mietwomo auf dem Peloponnes und Teilen des Festlands. Und da schlug dann der Bazillus zu.
    Inzwischen waren wir etliche Male dort - s. unsere Homepage -
    Man kann durchaus geteilter Meinung sein, ob das Land schön ist oder nicht. Viele stört der achtlos weggeworfene Müll, der wirklich die schönsten Stellen verunziert. Dennoch übt die Landschaft auf uns einen großen Reiz aus, fast ganz GR ist bergig. Und dann die Menschen: gastfreundlich ist stark untertrieben - sie sind offen, interessiert, einfach toll halt.
    Dieses Jahr werden wir nicht nach GR kommen, der Nahbereich unserer neu gebauten "Hütte" erfordert noch viel Zeit, Arbeit und - Geld.
    So wird's wohl einen 14-tägigen Deutschland-Urlaub geben. Wenn das Wetter mitspielt, ist unser Land doch sehr schön. Und es gibt durchaus einige Gegenden, die wir in D noch nicht kennen.
    Herzlichst Klausimaus

    Erstmal frohes neues Jahr zusammen !
    Ja, unser Lieblingsland ist eindeutig Griechenland. Meine Frau ist in jüngeren Jahren häufiger dort gewesen - da kannten wir uns noch nicht - ich selbst war zum ersten Mal 1989 auf Kreta, noch ohne Womo und dann 1991 das erste Mal mit Mietwomo auf dem Peloponnes und Teilen des Festlands. Und da schlug dann der Bazillus zu.
    Inzwischen waren wir etliche Male dort - s. unsere Homepage -
    Man kann durchaus geteilter Meinung sein, ob das Land schön ist oder nicht. Viele stört der achtlos weggeworfene Müll, der wirklich die schönsten Stellen verunziert. Dennoch übt die Landschaft auf uns einen großen Reiz aus, fast ganz GR ist bergig. Und dann die Menschen: gastfreundlich ist stark untertrieben - sie sind offen, interessiert, einfach toll halt.
    Dieses Jahr werden wir nicht nach GR kommen, der Nahbereich unserer neu gebauten "Hütte" erfordert noch viel Zeit, Arbeit und - Geld.
    So wird's wohl einen 14-tägigen Deutschland-Urlaub geben. Wenn das Wetter mitspielt, ist unser Land doch sehr schön. Und es gibt durchaus einige Gegenden, die wir in D noch nicht kennen.
    Herzlichst Klausimaus

    Hi Manfred !
    Waren dieses Jahr selbst gespannt, wie sich die Situation darstellt. Also, in der Hauptsaison wird wohl sehr häufig durch die Polizei eingegriffen, in unterschiedlichster Form: entweder nur ansprechen und wegschicken, Kennzeichen abmontieren oder gar Strafe/Gerichtsverhandlung pp.
    Wir sind bisher immer in der Nachsaison in GR gewesen. Sind auch vereinzelt weggeschickt worden, aber völlig stressfrei, d.h. freundlich.
    Diskussionen, dass man ja nur "parkt" oder dergleichen haben keinen Sinn. In GR ist das freie Stehen am Strand und im Wald verboten, die griechische Polizei interessiert offensichtlich nicht, was man bei uns unter "Camping" versteht.
    Wenn man dann immer wieder sieht, wie Leute unter trockenen Olivenbäumen den Holzkohlegrill anwerfen, Müll einfach in die Büsche werfen, Auto am Strand waschen, Wagenburgen bilden, dann wundert einen gar nichts mehr.
    Würde vermehrt bei Tavernenwirten fragen - gegen Einkehr - ob ich dort übernachten darf.
    Nicht gerade unmittelbar neben einem Campingplatz aufstellen, keinen Dreck hinterlassen und sich überhaupt gesittet benehmen.
    Gruß Klausimaus

    Hallo Annette !
    Kann gut mitfühlen, habe selbst schon 2 Hunde verloren, eine Hündin durch Gesäugekrebs, einen kleinen Zwergdackel durch Vergiftung.
    Vor ca. 4 Wochen bekam unsere Ayka urplötzlich einen Krampfanfall, der 1 1/2 Tage dauerte. Am 2. Tag wollten wir sie einschläfern lassen. Die Tierärztin hat mich bekniet, noch einen Tag zu warten. Und - es gibt doch Wunder ! Am nächsten Tag war alles vorbei, die Kleine sehr abgemagert und schwach, aber wir haben sie wieder.
    Aus der Erfahrung der knappen 2 Tage weiß ich genau, wie es dir geht, wir wissen als Hundehalter zwar immer, dass es eines Tages sein muss, aber wenn es dann so weit ist, verliert man einen Freund.
    Dir viel Kraft und Stärke.
    Gruß Klausimaus

    Hallo Annette !
    Kann gut mitfühlen, habe selbst schon 2 Hunde verloren, eine Hündin durch Gesäugekrebs, einen kleinen Zwergdackel durch Vergiftung.
    Vor ca. 4 Wochen bekam unsere Ayka urplötzlich einen Krampfanfall, der 1 1/2 Tage dauerte. Am 2. Tag wollten wir sie einschläfern lassen. Die Tierärztin hat mich bekniet, noch einen Tag zu warten. Und - es gibt doch Wunder ! Am nächsten Tag war alles vorbei, die Kleine sehr abgemagert und schwach, aber wir haben sie wieder.
    Aus der Erfahrung der knappen 2 Tage weiß ich genau, wie es dir geht, wir wissen als Hundehalter zwar immer, dass es eines Tages sein muss, aber wenn es dann so weit ist, verliert man einen Freund.
    Dir viel Kraft und Stärke.
    Gruß Klausimaus

    Hallo an alle !
    Möchte mich zunächst kurz vorstellen: Bin 55 Jahre jung, begeisterter Wohnmobilreisender, ebensolcher Fotograf, daddel gern am PC und bastele an meiner eigenen Homepage, die sich mit Wohnmobilreisen nach Griechenland und Griechenland-Infos beschäftigt, herum.
    Komme aus dem Norden (Lübeck) und hoffe, hier viele Anregungen zu erhalten und bei Bedarf auch geben zu können.
    Wen's interessiert: http://www.griechenland4you.de
    Gruß Klausimaus

    Hallo an alle !
    Möchte mich zunächst kurz vorstellen: Bin 55 Jahre jung, begeisterter Wohnmobilreisender, ebensolcher Fotograf, daddel gern am PC und bastele an meiner eigenen Homepage, die sich mit Wohnmobilreisen nach Griechenland und Griechenland-Infos beschäftigt, herum.
    Komme aus dem Norden (Lübeck) und hoffe, hier viele Anregungen zu erhalten und bei Bedarf auch geben zu können.
    Wen's interessiert: http://www.griechenland4you.de
    Gruß Klausimaus