Frau Adler User
  • Mitglied seit 24. Juli 2016

Beiträge von Frau Adler

    ..... Lockerungen klingt so nach "Vorteilsgewährung" oder Belohnung. Die Geimpften kriegen einfach nur ihre Grundrechte zurück, die wir alle zur Pandemiebekämpfung vorübergegehend eingeschränkt haben (egal ob freiwillig oder gezwungenermaßen).

    Irgendwann - wenn die Impfrate hoch genug ist - gilt das dann für alle - auch für die Impfversager, damit meine ich keine Wertung, denn außer den Verweigerern gibt s noch die Fälle, wo die Impfung nicht greift.

    lg Andrea

    .... ich glaube, es hängt sehr davon ab, wie man reist und lebt: wenn ich regelmäßig Zugang zu vernünftigen umweltverträglichen Entsorgungsmöglichkeiten habe, spricht nix gegen die Thetford-Variante. Wenn ich mehr der Freisteh-Roadtrip-Fan bin, vll mit außereuropäischen Zielen, spricht viel für die TT.

    Ich würde mich für die TT entscheiden, weil ich kein Problem hätte, alle paar Tage einen 8l Kanister Urin zu entsorgen und alle paar Wochen den "festen" Rest auf dem hauseigenen Komposter oder in die Biotonne.

    Bei mir wäre das auch ein kräftemäßiges Thema, wie bei Gasflaschen auch: ich mag/kann /will kein > 15 kg Gebinde bewegen müssen, ich bin schon überfordert mit der Lieferung von 25 kg Katzen-/Hundefutter, das krieg ich schon kaum über die Schwelle.....


    schwächliche Grüße, Andrea

    Hallo Dyk,


    der Vorteil liegt wohl darin, daß man nicht "alles" entsorgen muß, sondern der Urinbehälter einfach in ein normales WC entsorgt werden kann. Für die bisherige Kassette braucht man immer eine dafür geeignete Entsorgungsstation. WC gibt es dagegen so ziemlich überall.

    ich glaube das ist diesselbe Marke die auch BioToi verwendet. Echte Langläufer, in den Datenblätter steht auch der Geräuschpegel und Luftstrom., und Stromverbrauch.

    < 20dB ist wirklich sehr leise, je nach einbauart = unhörbar., und 0.4 Watt auch nicht viel. Luftstrom ist weniger kritisch, ein "laues lüftchen " ist schon eine grosse Hilfe.

    .... ich bin nach Studium der ebm- Produkte jetzt doch verwirrt, welche der zahlreichen Varianten in Frage käme, und habe mich für - eher aus linguistischen und olfaktorischen Gründen für den hier entschieden:

    ebm papst lüfter.PNG " geringe Betriebsgeräusche bei hohen Drücken" finde ich der WC-Situation vollumfänglich angemessen ;-)

    .... *flüster* ich hab das tatsächlich einmal in ein Sicherheitsschloß gesprüht. Das funktioniert nach Jahren immer noch. Warum sollte man das denn nicht tun? Und was sollte man stattdessen nehmen? Teflonspray? Graphit?


    leicht verunsicherte Grüße aus dem sonnigen Süden

    Andrea

    ... ich bin auch gespannt. Die Marke kannte ich noch gar nicht. Habe mich jetzt ein bißchen durchgelesen. Am bestechendsten ist mmn die geringe Tiefe, am schmerzhaftesten der nicht so geringe Preis.... ;-)

    Ja, Heinz,

    ich hab sie gedrängt, sich beim Hausarzt zu melden und sich da impfen zu lassen. Angeblich hat sie da jetzt einen Termin gemacht...... sagt sie......

    Sie fährt zwar noch Auto im Dorf, aber ist mmn nicht mehr in der Lage ins 30 km entfernte Impfzentrum zu fahren.


    Die Vorstellung, daß 90jährige sich flockig im Internet (hat sie eh nicht) beim Impfportal anmelden oder stundenlang in Warteschleifen am Telefon hängen, ist schon abenteuerlich. Die Nachbarn sind alle in einer vergleichbaren Altersklasse mit ähnlichen "skills", die haben aber den Vorteil, daß die Kinder nicht am anderen Ende der Republik leben....

    Wir haben hier mal spitze Ohren bekommen, und bleiben da mal aufmerksam dran. Rucksäcke sind wie letztes Jahr für Island auf die schnelle gepackt, und der Denali Nationalpark steht auch noch auf der Liste. Auf eine Impfung in Deutschland können wir mit Anfang 50 ja noch lange warten.


    https://www.20min.ch/story/ala…gen-anlocken-716781133815

    ich drück euch die Daumen. Mit Anfang 50 seid ihr im "falschen Land".... mein Sohn ist 25, studiert in England und ist durchgeimpft. Seine Oma (meine Mutter)wird 90 im Mai und hat noch nichtmal einen Termin.....

    Obi,

    du könntest einen Antikörper-Test machen lassen (macht aber n a c h Impfung wenig Sinn, weil du dann auf jeden Fall Antikörper hast, das ist ja Sinn und Zweck einer Impfung).


    Du kannst aber auch nach erfolgter Zweitimpfung, und bevor du zB nächstes oder übernächstes Jahr eine Auffrischimpfung ins Auge faßt, eine Titerbestimmung vornehmen lassen. Der Titer sagt aus, ob du noch über ausreichend Antikörper gegen zB Corona, Tetanus, Röteln etc. verfügst.


    MW gibt es noch keine rechtssichere Erkenntnis, ob eine Impfung auch dazu führt, daß du kein Überträger mehr sein kannst (=sterile Immunität). Manches deutet daraufhin, daß die Viruslast bei Geimpften nicht ausreicht, andere anzustecken, aber nix gnaus weiß man nicht. Von daher also - vorerst - keine Ausnahme von Quarantäne.

    Der Marder meidet den Menschen und seine Gerüche. Also mal kräftig über den Motor und die sensiblen Teile pinkeln, und unser kleiner Freund geht zum Nachbarn.

    ..... über diesen grandiosen Ratschlag schrieb der unvergleichliche Axel Hacke mal einen Bericht in der Süddeutschen. Innerstädtisch wohnend öffnete er mitten in der Nacht, als er alle Nachbarn im Tiefschlaf wähnte, die Motorhaube und schritt zur Tat. Mitten in der Verrichtung fühlte er sich irgendwie beobachtet und entdeckte eine schlaflose Seniorin, die ihm aus einem offenen Fenster eines Nachbarhauses interessiert und schweigend zuschaute. ..........


    ich wäre zu gerne dabei gewesen ;-) Frohe Ostern und lg, Andrea

    ...... ich habe aus verläßlicher Quelle gehört, daß CS noch ein Zusatzmodel für den "Tiny-House-Fan" - Alleinreisenden nachschieben will: Basis Fiat 500, AT-Bereifung, winterfestes Dachzelt, Allrad. Spricht mich sehr an, dürfte auch in der Stadt keine Parkplatzprobleme geben. Preis noch unklar, Lire werden aber nicht genommen.

    Thomas, ich hab meine todo Liste mal ignoriert und mir eine schöne Zeit auf eurer HP gemacht, war wie Kurzurlaub :-)


    Frage zum Klo: du erwähnst Filzplättchen zum Ausgleich/Antiquietsch. Hat sich das mittlerweile im "Feuchtbereich" bewährt oder würdest du im Nachhinein lieber sowas wie Neopren-Plättchen genommen haben?


    neugierige Grüße, Andrea

    Dann wäre doch ein Kauf in Canada (Kilometer-Tacho) und Import nach D auch eine Möglichkeit. Die Umrüstung für den deutschen TÜV kostet "nicht die Welt". Allerdings dann schlecht im evtl. Garantiefall.


    Gruß Bernhard

    ..... dann müßte man nur noch alle Steckdosen von US auf EU umbauen und 174 tsd US$ mitbringen und womöglich Schraubendreher-/schlüssel für "ausländische" Schrauben.


    Die Idee hat aber echt was: rüberfliegen, in Canada einen von denen kaufen, Canada/USA abklappern und den VAN mit nachhause nehmen, bis dann ist auch die Garantie abgelaufen.


    vg Andrea

    Nein, ausgesetzt, weil ein paar Tromboseembolien aufgetreten sind.


    Gruß Bernhard

    ahhh. Weiß man schon, in welcher Relation diese Thrombose-Zwischenfälle stehen zB im Vergleich zu denen, die von der Antibaby-Pille oder anderen Medikamenten seit Jahrzehnten bekannt/dokumentiert sind? Oder wird das unter "Frauen und Gedönse" subsumiert?

    Es wird nur die Mittelbahn bezogen im Stoff der Rücksitzbank, Seitenwangen bleiben seit 2012 original MB Stoff da strapazierfähiger. HRZ macht es anders und hat den MB Stoff für die Rucksitze....

    Grüsslis Peter

    Peter, macht das denn "Sinn"? Wenn die Wangen strapazierfähiger sind als die Mittelbahn? Auf letzterer rutscht man doch mit dem Po (Jeans!) ständig rum..... Technisch sollte es doch umgekehrt sein, oder?

    Was soll das bringen?? 🤫

    nix. Außer der hinlänglich gewohnten Polemik und "ganz viel Meinung bei eher wenig Ahnung" ;-)

    Ich bin auch nur teilzeit-Hobby-Epidemiologin, aber zumindest versuche ich mir die Schreibweise der von mir abgelehnten Produkte zu merken. Von "S" zu "Z" (oder umgekehrt) ist ein ziemlich weiter Weg für einen schlichten Typo ......;-)


    Mein Sohn ist zweifach AZ-geimpft, null Probleme.

    Ich krieg meine zweite AZ-Impfung nächsten Monat, die erste habe ich zumindest bis gerade eben gut überlebt und gehe davon aus, daß ich auch die zweite ohne jegliche Nebenwirkung wegpacke.


    lg Andrea

    Woran erkennen Hunde eigentlich ob Frau oder Mann????? 🤷🏻‍♂️Stimmlage? Geruch?

    Hündinnen erkennt unser Rüde voll Freude aus 50-100 m ggf am Bewegungsmuster? Oder wie? Bei Rüden maximale Abneigung gg gleichgeschlechtliche aus 50m außer wenigen Freunden. 😀

    Grüsslis Peter 😎

    Hallo Peter,


    Hunde sind Makrosmatiker: alles geht primär über den Geruch. Natürlich "erkennen" sie auch Größe, Stimmlage, Körpersprache aber Geruch ist key. Und sie erkennen das über weitaus größere Strecken als die von dir zitierten 50-100 m, das ist so die Distanz, ab der WIR das wahrnehmen. Über den Geruch erkennen sie Geschlecht, Gemüts-/Ernährungs- und Gesundheitszustand, das über sehr lange Distanzen und auch weit in die Vergangenheit reichend (welcher Rüde ist hier vor zwei Wochen langmarschiert?). Es gibt mW eine Studie der Uni Leipzig (?) die zeigt, daß Hunde sogar DNA riechen/unterscheiden können.


    Ein Hund, der als geprüfter Forensiker arbeitet, hat mal anhand eines 1 Jahre alten Analabstrichs (aus der Asservatenkammer) die Spur eines Verdächtigen zum Tatort zurück konstruiert. Letzterer hat dann nach anfänglichem Leugnen doch noch gestanden, als er mit den Suchergebnissen konfrontiert wurde.


    Wenn wir als Mikrosmatiker (also visuell orientierte Wesen) so gut gucken könnten wie Hunde riechen können, könnten wir 4000 km weit gucken.


    Riechschleimhaut Hund=10mal größer als beim Mensch, Riechrezeptoren Hund=150 Mio, der Mensch hat 5 Mio, Gehirnareal reserviert für primär für Geruchsverarbeitung: Hund 33%, Mensch 5%. Hunde können Konzentrationen von Substanzen im verhältnis 1 zu einer Trillion erschnüffeln. Das entspricht ca. einem verhältnis von 3 Sekunden zu 100.000 Jahren.


    Mich begeistert das immer mehr, je länger ich mich damit beschäftige, das ist eine komplett andere Welt mit ganz anderen Dimensionen als "unsere".


    Vg und sorry für ganz eindeutig sowas von off-topic, Andrea


    Sorry.... im Überschwang ganz vergessen: viel Freude mit dem neuen Familienmitglied. Das sieht ganz nach "Großem Los" für alle Beteiligten aus. :-)

    Heinz, das ist noch nicht ganz klar, ob man als Geimpfter noch Überträger sein kann (was wir wollen: sterile Immunität= sich nicht mehr anstecken können und auch keine anderen anderen anstecken).


    Ich hab jetzt die Quelle(n) nicht parat, aber es scheint drauf hinzudeuten, daß bei Geimpften die Viruslast so gering ist, daß man damit niemand mehr gefährden kann. Momentaner Status: nix Genaues weiß man noch nicht, könnte aber gut sein, daß....


    Medikamente: ein Impfstoffhersteller hat seine Impf-Aktionen eingestellt und konzentriert sich jetzt auf Medikamentenentwicklung gegen Corona. Auch hier: noch nix Genaues/Anwendbares.

    Wenn man sich aber vergegenwärtigt, daß es gegen zig Krankheiten immer noch keine Medikamente gibt (Tollwut, Gelbfieber, Grippe, HIV.....) , würde ich darauf nicht alle meine Jetons setzen wollen.


    Vermutlich wird es darauf rauslaufen, daß Corona regelmäßig (ua mutationsbedingt) nachgeimpft werden muß, so ähnlich wie Grippe auch, wie du schon sagst.

    .... mit der Notfallzulassung und der damit einhergehenden Nicht-Haftung hast du Recht, damit würden eindeutige Impfschäden weder von der Regierung noch vom Hersteller ausgeglichen werden.


    Meines Wissens hat die BRD genau deswegen später als zB UK begonnen zu impfen, weil sie eben keine Notzulassung wollte (anders als UK), sondern eine reguläre. Keiner der bei uns zugelassenen Impfstoffe hat eine Notzulassung in der BRD.


    Daß es für die Corona-Impfstoffe noch keine mittel-oder langfristige Bewertung gibt, ist selbsterklärlich. Was auch immer das in ein paar Jahren sein wird, unterscheidet sich vermutlich/hoffentlich nicht wesentlich von anderen etablierten Impfstoffen. Manche davon erwiesen sich nachgerade als gesundheitsgefährdend (erste FSME) oder komplett unwirksam (TBC) und wurden vom Markt genommen oder verbessert, manche sind 100% wirksam (Gelbfieber) oder nur 50% (Typhus) und manche mal so/mal so (Grippe irgendwas zwischen 40-80%).


    Die Entwicklung der Impfstoffe ist sensationell schnell gegangen, eigentlich ist alles im letzten Jahr sehr schnell gegangen: Pandemie schneller da, als wir das Wort googeln konnten, Gesetze in Windeseile durch den Bundestag gepaukt (ich glaube der Rekord stand bei 7 oder 8 Stunden....), sehr schnell reagieren müssen auf allen Ebenen und dabei Fehler in Kauf nehmen. (fail fast!) Sehr viel sehr schnell lernen und umsetzen müssen. Wir alle. Vor einem Jahr hätte ich FFP2 für eine moderne Programmiersprache gehalten, jetzt hab ich eine Packung daheim.


    lg und bleibt alle gesund und mutig, Andrea


    edit: hier noch ein link zum Thema Notfallzulassung---> https://www.aerzteblatt.de/nac…echtlich-nicht-vorgesehen

    Etwss Anderes: wie oft u womit hast Du Roman (und auch Heinz oder wer es sonst noch hat....🤓) das Echtholzfurnier auf der Fläche behandelt? Grüsslis Peter 😎

    ... ich nehm am liebsten AURO-Produkte ---> https://www.auro.de/de/produkt…el-und-holzflaechen/oele/ Riechen gut, nach meiner laienhaften Einschätzung "chemiefrei" und gut zu verarbeiten. Tobe mich meist am heimatlichen Parkett damit aus....

    lg Andrea