PurPurRot CS-Mobil
  • Mitglied seit 11. Oktober 2020
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von PurPurRot

    Hallo Leute,


    wir haben uns entschieden. In den nächsten Tagen werde ich bei HRZ einen modifizierten Mambo bestellen. ………

    So beginnt dieser Faden. Daraus lese ich. ihr habt euch entschieden, aber noch nicht bestellt.

    Wenn Ihr euch endgültig für das Modell und Hersteller entschieden habt, dann freue ich mich für euch - aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das der schwierigste Schritt im Kaufes ist.

    Viele nette Teilnehmer imForum haben die Tatsache, dass noch nicht bestellt ist, genutzt um Alternativen zu zeigen. Und das überwiegend ohne Wertung. Das sollte dann deine Entscheidung festigen oder ggf. auch zum Überdenken deiner Prioritäten führen.


    Und nun 2 Tipps:

    - Man kann hin und wieder einen Kommentar im Unkommentiert im Raum/Faden/Forum stehen lassen.

    - Es gibt Last gut Not least die Möglichkeit die Einträge einzelner Benutzer auszublenden.


    In der Hoffnung dein Faden kommt wieder in ruhigere Fahrwasser.

    PPR

    Also nochmal klar und deutlich: Ich habe mich für ein Basisfahrzeug und "Konzept Freedom" entschieden. Wahrscheinlich wird es der Mambo. Sollte uns die Halbdinette im Freedom so viel wichtiger sein, als das große Bett im Mambo, können wir uns auch einen modifizierten Freedom bauen lassen. Modifiziert heißt dann: Schrank weg, Bett größer. Aber eben quer.

    Recht so.


    Und bei 17 Monaten Lieferzeit fließt noch viel Wasser den Neckar runter - äääähhh besser die Oder, oder?. (Punkt nach Fragezeichen ist das von der Interpunktion erlaubt?) Bis zur endgültige Entscheidung des Grundrisses kannst Du dir noch viel überlegen. Oder die Lebensumstände ändern sich zB. Tochter wandert mit Partner*in (Gentersternchen nur wegen der politischen Korrektheit) oder auch allein aus. Ich denke, dass das Ganze noch mindestens bis 1/2 Jahr vor Auslieferung in der Schwebe ist. Erst wenn der Sprinter fix bestellt ist, könnte - Konjunktiv - es ein paar Einschränkungen geben.


    Grüße

    PPR

    Dankeschön. Dachzelt macht tatsächlich Spaß, schränkt aber leider die Spontanität etwas ein.


    Welches Auto wird's bei euch?

    einen purpurroten Luxor von CS mit viiieeel Extras . denke ich werde nach Pfingsten mal ein paar Bilder reinstellen, wenn die erste Phase der Nachrüstung abgeschlossen ist.

    Feu mich für euch

    Da wünsche ich dann nuch eine schöne, problemlose und kurzweilige Zeit mit dem Pickup.


    Grüßle PPR


    PS: Wir haben es etwas besser unsere steht beim Hersteller zur Abholung - nördlich von HH. Scharre schon ungedultig mit den Hufen (das Parkett ist schon durch)

    Das mit dem Schlauch ist ein Plan.
    Ich verstehe nur nicht, wie du das mit dem Füllstand hinbekommen willst? Ist der Urinbehälter nach hinten heißt da: Durch die bisherige Öffnung der Kassette? (Und somit bei Fahrzeugen mit WC zw den Achsen: seitlich von außen.

    Ja, aber wo ?


    Gruß

    Roman

    Wie seht es hiermit aus?


    Zeigt das erste Bild nicht die eingefahrene Stufe, nix zu sehen.....?!

    Richtig! Von schräg oben sieht man die Stufe nicht.

    Allerdings zeigt die Montageanleitung auf der Kurierdienst-Webseite, das die Trittstufe im eingefahrenen Zustand unter dem Türschweller liegt.

    Und damit läge sie nicht „..vollständig im Hohlraum...“.

    Was ja per se nichts heißen muss. Außer sie bildet da eine neue Tiefste Stelle am Unterboden. Und das könnte man durch ein horizontales Foto über die beiden Schwellen (links, rechts) „gepeilt“ gut sehen


    Aber geil - in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes - ist sie auf jeden Fall.

    Du schreibst „...vollständig im Hohlraum...“

    Schaut da wirklich nichts mehr raus? wenn doch etwas, könntest du ein Bild von der eingefahrenen Stufe einstellen.


    Danke

    Für mich gibt es drei Kategorien für die Zusammenstellung des Fzg.:

    1. Die MUSSes: Das ist im allgemeinen alles über das hier nicht kontrovers diskutiert wird

    2. Die SOLLs oder KANNs: Das sind Ausstattungsmerkmale die durch sachliche/finanzielle Argumente erklärbar sind (sowohl der Einbau als auch das bewusste Weglassen.)

    3. Die HABENWILLs: Darunter fällt alles, was jedes einzelne Individuum sich anschafft, ohne es wirklich zu brauchen. (Sehr emotionale Sache)


    Der Allrad im CS Sprinter kann in alle 3 Kategorien fallen, je nachdem was die Anforderungen sind.
    Bei 90% Allrad bei CS behaupte ich, der Großteil fällt in die Kategorie 3.


    Aber es gilt: "HABENWILL" schlägt alle Argumente.

    Und daraus ergibt sich meine Antwort auf deinen Frage ("..benötigt..Allrad..wirklich?") lieber Luxor automatisch:


    "JAAAAAAAAAAA!" (Und das schreie ich hiermit laut und freundlich raus)


    Damit gestehe ich: Unsere Pro-Allrad-Entscheidung fällt auch in die Kat 3.

    All meine persönlichen Argumente für eine sachliche Notwendigkeit konnte ich selbst wiederlegen. => Niemals Kat 2 geschweige denn Kat 1

    Eigentlich ferstehe ich nicht wieso dieser Faden aufgemacht wurde.


    Ich postuliere mal 2 Annahmen:

    1. CS ist eine Nischenanbieter mit ein paar Basismodellen und einer soliden Sonderausstattungsliste. Außerdm geht man gerne auf individuelle Kundenwünsche ein.

    2. Die meisten (90% + x|x=10% ;) ) Käufer von CS Reisemobilen hatten vorher schon Wohnmobile.


    Zu erst zu der soliden Sonderausstattungslist:
    In diesem Forum wird immer wieder über diese diskutiert: Standardbatterie oder Li? Rückfahrkamera ja/nein und wenn ja welche? Navi (MBUX) ja/nein und wenn ja MBUX oder Drittanbieter? ...... OOOOHHHH ich vergaß des Wichtigste: Gas oder Dieselheizung?

    Allein schon die offizielle SA-Liste scheint den einen oder anderen Zielkonflikt zu bergen.


    Nun zu den berühmten CSExy-Codes:
    CS hat hier sicherlich ein paar immer wiederkehrende individuellen Kundenwünsche zusammengefasst und in einen "Schatten"-SA-Liste niedergeschrieben. (Hat für CS den Vorteil, dass sie nicht mehr neu kalkulieren müssen und für diese Änderung immer der gleiche Preis aufgerufen wird. => Verbessert die Außenwirkung von CS)


    Und dann noch die ganz in individuellen einmaligen Kundenwünsche, wie z.Bsp. mein Regenwasserauffangtrichter mit Sonnenschutz anstatt der bestelleten Trittstufe (Bem: War ziemlich schwer dies den Oltleuten aus den Rippen zu leiern.)


    Und jetzt zu Punkt2:

    1. Ich will ein neues Wohnmobil.
    2. Ich analysiere meine Anforderungen (kleingewachsen <=> Riese, Sonstige körperlichen einschränkungen... , Reiseländer, Komfortansprüche un dlast but not least: Geldbeutel).
    3. Ich wähle einen Anbieter.

    4. Ich wähle die offizielle SAs aus.
    5. Ich vergleiche mit meinen Anforderungen => ggf. Sonstige Änderungswünsche

    6. Mit diesen gehe ich zu dem Anbieter und zusammen mit seinen KnoHow und meinen Wünsche/Anforderungen wirds was.

    Und dazu brauche ich nicht zu wissen was andere schon haben. Da kann ich dann auch zu der WeissWareFraktion gehen.


    Noch eine Frage zum Schluss:
    Ich habe auf der Homepage von CS mal die alten CS-Infos überflogen. Da gab es früher immer wieder CS-Treffen. Hat die CS organisiert?
    Wenn ja, warum gibt es die nicht mehr?
    Vielleicht liegt es daran, dass "jeder" in "jedes" Reisemobil geschaut hat und dann "jeder" all das haben wollte was "jeder" Andere hatte.

    Ws heißt "schlechtwegetauglicher"? Böschungs- und Rampenwinkel können mit Luftfedern oder Blattfedern geändert werden.

    Aber das hilft nichts bei ausgefahrenen Spurrillen. Da ist meistens die Bodenfreiheit des Hinterachsgetriebes und des Motor-/Getriebeverbands (incl Vorderachse) der begrenzende Faktor. Da geht nur was mit größeren Reifen ( oder ein Fahrzeug mit Portalachsen).


    Sinnhaft nach meinem Wissen: vorne und hinten höher legen, größeres Reifen (müssen keine AT sein), den Tacho umcodieren lassen und das ganze in die Papiere eintragen lassen.

    Anschaffungskosten sind da eine. Reparieren ist schwer. Nach meinem Kentnissstand muss die ganze Einheit getauscht werden.

    wie häufig brauchst du das Licht? Anzahl Nachtfahrten?

    Und wie war es mit deinen bisherigen Gebraucht gekauften Fahrzeugen? Hast du da Lichttechnisch was vermisst?


    Gehe in dich und entscheide für dich. Hier wirst du auf deine ja/nein-Frage tausende nein Hunderttausende unterschiedliche Antworten finden.


    Ich persönlich habe mich gegen LED entschieden und werde das Gesparte Geld in ein Teilfolierung (Schutzfolierung) der Fahrzeugfront stecken.

    Wo ist das Problem?

    Der 4x4 wird automatisch mit Teil-LED ab Werk ausgeliefert. deshalb habe ich auch noch keinen Allradler mit diesen Dingern gesehen.

    In dem Link sind allerdings Bilder von dem Fahrzeug zu sehen, die den Verdacht nahe legen das DIESER Sprinter - warum auch immer - kein LED hat. Warum auch immer..


    Oder hat jemand von den Allradlern hier im Forum auch diese RFS trotz Teil-LED?

    Wenn ja, darf ich mich auch drauf freuen. Retro ist IN!!!

    wer es will soll es bestellen dann wird und wurde das Kabel verlegt oder die Werkskamera verbaut - ein Kabelkanal vorbeugend um Ecken wäre teuer und hässlich - heute ist meines Erachtens die geniale 360 Grad Kamera(s) das einzig Sinnvolle, geht nur ab Werk . Das selbe gilt für die spätere Anhängerkupplung/Kabelbaum! 


    Grüsslis Peter 😎

    WIDERSPRUCH:

    Das einzig Sinnvolle ist nicht die 360 Grad Kamera, sondern ein*e langjährig, exzellent ausgebildeter*e Beifahrer*in. ;)

    Gruß

    PPR

    Andere Frage zu Sitzen: hat jemand die elektr. verstellbaren mit Memory??

    Ich habe bei der Bestellung bewusst drauf verzichtet. Weil man im gedrehten Zustand - da wo man die Verstellungen häufig braucht schlecht an die Einstellungen kommt.
    Andererseits kommt man mit der Memory-Funktion wieder verdammt schnell zu den normalen Sitzposition zurück.


    Vorschlag für deinen Rondo, schau beim MB-Händler wo die Einstellknöpfe sind. Guckst Du auf deine Chill-Position im jetzigen Rondo. Und dann entscheide für Dich was Dir am besten behagt (und ggf auch Wert ist).


    PS. Bekommt die Beifahrerseite dann auch den el. Sitz????

    Hallo PPR

    Wo wird bei deinem Luxor die Antenne montiert und wo wirst du den Teltonika montieren? wirst du auch einen zusätzlichen Stromanschluss verlegen lassen?

    Wir werden das für unseren neun Indipendent auch machen lassen, da er teilweisse als fahrendes Büro verwendet werden wird.

    Vielen Dank und Grüsse

    Manfred

    Im Luxor ist vor dem Bad ein Schrank. Da oben kommt die Antenne direkt aufs Blech (leider hat sie da nur einen wirklich ganz freien Empfangsbereich von 150 bis 160°).


    Die Lage deshalb, weil auf der BFS ggf. Markise hinkommt und mit SolarPanells, Heki etc die Antenne (direkt auf Dach) dann komplett "abgeschirmt" wäre.
    Dann müßte eine Konsole her, um die Antenne oben rausschauen zulassen. Wie es Syro vermutlich bei ferjo58 machen will/muss.

    Aber das ist mir dann unter Bäumen und so zu gefährlich. (Die Drahtantenne von Mercedes ist da unempfindlicher und kann auch schnell abgeschraubt und getauscht werden.)

    Allso wie immer: KOMPROMISSE, KOMPROMISSE und KOMPROMISSE.

    Der Router wird dann direkt oben im Schrank angeschraubt (an Decke oder besser seitlich ist noch offen, beides ginge), so dass die 30cm mitgelieferten Antennenkabel reichen.
    Stromanschluss ist vorgesehen dreimal 12V Dosen (davon ist hat einen D+, da der Router geofencing-fähig ist; mal schauen wie das mit den Stromverbrauch wird :/ )

    Übrigens, bei bei Bedarf gleich ein LAN-Kabel zum TV legen/legenlassen. Die neuen TV von Alphatronic haben zwar eingebautes WiFi, aber man weiss in einem GingenskirchenKäfig nie was passiert.

    Außerdem haben die TVs als Betriebssystem Androide 9.0(?). Surfen sollte funktionieren. Welche Apps drauf laufen :/ .

    Ich werde es ja in ein paar Wochen selbst erleben dürfen.

    Gruß

    PPR

    Hallo, wenn die Antenne ins Dachmodul gesteckt werden muss, dann ist das für mich, gelinde gesagt, Schwachsinn (Habe das erst jetzt bei einem Vorgänger gelesen - Sorry für die Wiederholung). Selbst In Deutschland nutze ich, je nach besser verfügbarem Netz, immer mehrere Karten. Alternativ eine Prepaid-Karte von T-Mobile und Vodafone. Im EU-Ausland ist das Roaming doch begrenzt. Beim Nachladen kann meist nur ein kleiner Anteil im EU-Ausland benutzt werden. Und wenn man sich längere Zeit im EU-Ausland aufhält, dann greifen wieder wesentliche Einschränkungen. In vielen Ländern, auch solchen im EU-Raum, gibt es meist sehr viel günstigere Möglichkeiten um an mehr Datenvolumen zu kommen. Mit diesem Datenvolumen kann ja auch telefoniert werden.

    Die Verluste, die eine Sim-Karte im Fahrzeuginnern verursacht, können durch kurze Leitungen minimiert werden. 4m-Kabel sind natürlich Unsinn. Ein Router mit Sim-Karte kann ja relativ nahe am Kabeldurchgang montiert werden. Er sollte leicht aus der Halterung entfern werden können um einen schnelle Kartentausch vornehmen zu können.

    Ich werde mir im September eine Antenne von "Panorama Antennas" von Syro auf meinen neuen Sprinter montieren lassen. Die Syro-Leute haben momentan dafür eine spezielle Halterung zu Testzwecken anfertigen lassen.

    Gruß Hans

    Bei meinem Luxor in production wird die Antenne ohne Halterung direkt bei CS montiert. Hängt vielleicht auch von der Position auf dem Dach ab, aber laut CS ist das alles grün.

    Bei den Teltonika-Industrie-Routern sind 2 SIM-Karten Einschübe vorne, also keine Ausbau des Routers bei Wechsel notwendig.

    Wenn der Luxor da ist und ich mein selbstgebasteltes Heckregal drin habe, stelle ich mal paar Bilder ein.

    Gruß PPR