Ouaga User
  • Mitglied seit 8. März 2021
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Ouaga

    Wenn es 1x im Jahr was zu reinigen gibt war das Wasser trotz Filter ganz schön verkeimt…… auch das wirklich perfekt aufbereitete Trinkwasser der Stadtwerke bleibt nicht lange frisch. Deshalb halte ich die Filterlösungen für Europa eher unsinnig - bei afrikanischem Tümpelwasser Mag es anders aussehen aber dann hält das eh Filter nicht lange….. Eine chemische Behandlung ist zum trinken unerlässlich. Grüsslis Peter 😎

    Es gibt drei Gründe einen Wasserfilter anzuschliessen:

    1) Optische Reinigung

    2) Entfernung des schlechten Geschmacks (z.B. Chlor)

    3) Entfernung von schädlichen Stoffen - wobei zwischen Giftstoffen und Keimen zu unterscheiden ist.


    Punkt 1 hat mich noch nie gestört (Beispiel: Micropur macht das Wasser trinkbar, aber der rote Saharastaub bleibt).

    Punkt 2 kann auch in Europa sinnvoll sein, dazu dient der Kohlefilter.

    Punkt 3: Keime die sich im Wassertank bilden gibt's auch in Europa. Diese werden durch einen UV-Filter getötet. Wer Giftstoffe und Keime filtern will (und wirklich alle Keime erwischen will) sollte bewährte Filter verwenden. Seagull ist der Standard auf Schiffen, Katadyn ist weiterbereitet bei Hilfsorganisationen.


    P.S. In vielen Ländern sollte nicht nur das "Tümpelwasser" gefiltert werden, sondern auch das Leitungswasser. Sedimente sind bei Leitungswasser kein Problem. Ich habe viele Jahre in Afrika gelebt - immer mit Katadyn-Filter.

    Ich lasse in meinem Sprinter (Lieferung November) einen Biolite UV-Filter einbauen. Für Europa genügt dies vollauf - auch für allfällige Mikroben-Bildung (oder ähnliche Viecher) im Tank. Wenn's dann nach Afrika geht (bin in Sub-Sahara-Afrika aufgewachsen) werde ich die klassischen Filter von Seagull oder Katadyn verbauen lassen, dann allerdings als separater Trinkwasser-Ausgang neben der Hauptarmatur in der Küche.

    Ich habe da mal eine Frage als KaWa-Neuling. Ich habe ziemlich viel Erfahrung mit Overland-Reisen, allerdings im umgebauten LandCruiser. Inzwischen freue ich mich auf ein 4x4 CS Independent mit Dusche und Toilette. Ab einem bestimmten Alter ist man glücklich ohne Schaufel auf die Toilette zu gehen. Router/Antenne war bei keiner der Reise ein Problem oder überhaupt ein Thema. Handy & Hotspot reichten problemlos. Warum ist die Internet-Infrastruktur hier so ein heisses Thema?


    Besten Gruss

    Jürg