Wolgograd / Stalingrad - Der Krieg in der Ukraine

  • . . . Merkel = Chef, Opposition = Betriebsrat.


    Macht gemeinsame Einscheidungen schwieriger und nicht immer 8oder eher selten :) ) besser.


    Ich vermute, Du hast in Deinem Unternehmen keinen Betriebsrat, oder?

    OK, habe verstanden, Danke. Nein, kein Betriebsrat bei uns. Wir sind dafür zu klein. Ist aber auch nicht notwendig. Alle Mitarbeiter sind weit über Tarif bezahlt, bekommen ordentlich Urlaub und sind zufrieden. Sehr geringe Fluktuation - Gott sei dank.


    VG

    Rupert

  • Ich erinnere nur an die unsägliche Diskussion mit der SPD über die unbemannten Drohnen...

    Unbemannt sind sie grundsätzlich. Aber unbewaffnet sollten sie nicht sein, sonst könnte man dem Russen auch mit Modellflugzeugen oder der guten alten Tante Ju drohen.

  • Habe ich letzte Woche auch dran gedacht....andererseits kann man ja auch einem Politiker nicht vorwerfen, dass er dazu lernt und daraus neue Erkenntnisse zieht... ;)

    Ich wäre froh, das könnte man auch von anderen sagen, die das Land regieren.


    Gruß

    Roman

    Was ist daran dazugelernt, wenn ein Politker verantwortungsvolle Grundsätze aufgibt? Waffen schaffen Tod und Zerstörung, was sollen mehr Waffen anderes bewirken?


    Ich finde es beängstigend, wie der Großteil westlicher Politker versucht, Europa in einen dritten Weltkrieg hineinzureiten. Ich fürchte nur, sie werden Erfolg haben.


    Ich bin froh, über jeden Politiker, der noch in der Lage ist, ein wenig Besonnenheit aufzubringen. Ich bin froh, daß unser Bundeskanzler den Mut aufbringt, die Kriegstreiber auf allen Seiten zu bremsen.


    Ralf

  • Ich bin froh, über jeden Politiker, der noch in der Lage ist, ein wenig Besonnenheit aufzubringen. Ich bin froh, daß unser Bundeskanzler den Mut aufbringt, die Kriegstreiber auf allen Seiten zu bremsen.

    So kann man das auch sehen, Ralf.


    Du vergisst bei Deiner Position aber einen entscheidenden Faktor. Da ist ein Volk zwischen den Fronten, das um sein Überleben kämpft, wobei ich das jetzt nicht mal im Wortsinne allein meine, sondern es kämpft um seine Eigenständigkeit und seine Unabhängigkeit.

    Und damit ist es auch ein Vorposten zum restlichen Europa. Denn was soll Putin bei einer Kapitulation der Ukraine davon abhalten, gerade mit Moldau weiter zu machen ?


    Wenn es denn Mut wäre, die Scholz antreibt, wäre es ja noch gut und nachvollziehbar. Aber ich fürchte, es ist mal wieder die Ideologie der eigenen Partei, die ihn ausbremst und so fast handlungsunfähig macht. Ich habe selten einen Bundeskanzler gesehen, der bei Interviews oder auch PK´s eine schlechtere Figur abgegeben hat, wie das bei Scholz aktuell der Fall ist.


    Gruß

    Roman

  • Kann man so sehen, ob das die richtige Haltung ist wird man erst in der Zukunft wissen. Und dann vielleicht wieder die Vergangenheit aufarbeiten müssen.


    Hätte man es vor und auch nach 1939 nicht viel zu lange mit Besonnenheit und Diplomatie versucht, sondern hätte Deutschland spätestens nach dem Überfall auf Polen seine Grenzen gezeigt, auch militärisch, wäre es vielleicht nicht zu einem Weltkrieg gekommen?


    Aus Angst vor einem Weltkrieg alles zuzulassen kann nicht die Lösung sein. Ob es einen grossen Krieg gibt wird nicht in Berlin oder Washington entschieden, sondern in Moskau. Und ich glaube dabei spielt es keine grosse Rolle wie "der Westen" reagiert.


    Gruss

    Johannes

  • Ich habe selten einen Bundeskanzler gesehen, der bei Interviews oder auch PK´s eine schlechtere Figur abgegeben hat, wie das bei Scholz aktuell der Fall ist.

    Ich würde eher sagen das keiner hören will was Scholz sagt,passt dehnen nicht in den Kram.

    Er sagt schon wie es ist, kein anderer Staat schickt schwere Waffen, außer Bestände

    von der NVA.

    Scholz handelt für mich sehr besonnen und verantwortungsvoll.


    Es muß doch allen klar sein das Putin nicht verlieren kann und darf.

    Ich kann mir auch vorstellen das er zur Not taktische Atomgranaten verschießt.(falls es sowas gibt)

    Und das die Ukraine die Russen nicht besiegen kann sollte auch jeden klar sein.

  • Hätte man es vor und auch nach 1939 nicht viel zu lange mit Besonnenheit und Diplomatie versucht, sondern hätte Deutschland spätestens nach dem Überfall auf Polen seine Grenzen gezeigt, auch militärisch, wäre es vielleicht nicht zu einem Weltkrieg gekommen?

    Da war der ´große Krieg´ aber erst zwanzig Jahre her und jeder wusste noch, wie es war und konnte sich auch ausmalen, um wie vieles schlimmer es in einem neuen großen Krieg werden würde. Aus dieser Perspektive betrachtet, und vor dem Hintergrund der damaligen Zeit, ohne Kenntnis der Zukunft, sind die Bemühungen eine Eskalation zu verhindern nachvollziehbar - auch wenn es damals bereits warnende Stimmen gab.


    Außerdem ist die Frage, ob zu diesem Zeitpunkt überhaupt jemand militärisch dazu in der Lage gewesen wäre - vorallem nach der schnellen Unterwerfung Polens.

    Ob es einen grossen Krieg gibt wird nicht in Berlin oder Washington entschieden, sondern in Moskau. Und ich glaube dabei spielt es keine grosse Rolle wie "der Westen" reagiert.

    Das glaube ich nicht ! - vielleicht nicht in Berlin, aber ganz sicher nicht nur in Moskau - aber gut, ich glaube vieles nicht.


    Gruß, Stefan

    Immer auf die Dinge achten, die man nicht kommen sieht!

    Edited once, last by vwTyp82 ().

  • Und das die Ukraine die Russen nicht besiegen kann sollte auch jeden klar sein.

    Die Russen schaffen das aber auch bei der Ukraine nicht, es sei denn Putin lässt sich auf einen jahrelangen Guerillakrieg ein.

    Den bekommt er aber im eigenen Land nicht verkauft.


    Es wird eine Lösung dazwischen geben, bei der beide Seiten das Gesicht wahren können.


    Gruß

    Roman

  • Es wird eine Lösung dazwischen geben, bei der beide Seiten das Gesicht wahren können.

    Und man wird nur herausbekommen können, was diese beiderseitig Gesichts-wahrende Lösung sein könnte, wenn man vertrauenswürdige Politiker-Personen mit beiden Seiten reden lässt, ohne sie dafür zu diskreditieren.

    Heinz wird gleich wieder einwenden, dass es soetwas wie vertrauenswürdige Politiker nicht gibt. Aber ich denke, da liegt er falsch und sieht die Welt zu schwarz....

    Grüße, Thomas.

    -------

    Am Ende wird alles gut. :thumbup: Wenn es noch nicht gut ist, dann war das noch nicht das Ende... :whistling:

  • Irgendwo ganz vorne, als der Krieg gerade ein paar Tage alt war, habe ich es mal gesagt:

    Es geht um eine russische Landbrücke zur Krim und um ein paar kleinere Regionen im Südosten der Ukraine. Würde die Ukraine diese abtreten, wäre die Sache VORERST erledigt. Aber Putin würde später, wenn er seine Armee wieder munitioniert hat, mehr fordern, z.B. die Landbrücke nach Transnistrien......und dann ?


    Trottel wie Chamberlain sind auf sowas rein gefallen. Wir sollten es nicht tun.

  • Beim Geld steht der Sieger schon eindeutig fest:


    Seit dem 07.03. (Euro/Rubel 168,575) hat sich der Wert des Euro gegenüber dem Rubel mehr als halbiert

    (heute 80,2, Tendenz weiter fallend)

    Die EU-Komsomolzen fahren das Ding gerade mit Volldampf gegen die Wand.

    :wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink:wink

    Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden

  • Denn was soll Putin bei einer Kapitulation der Ukraine davon abhalten, gerade mit Moldau weiter zu machen ?

    Nichts. Was kann die Amis von irgendetwas abhalten? Nichts. Was kann die Chinesen von irgendetwas abhalten? Nichts.


    Die Zeiten sind vorbei, dass für ethische und juristische Prinzipien Kriege zwischen Großmächten geführt werden können. Es sei denn, man ist bereit, als Preis dafür unseren Planeten einzusetzen.

  • Nichts. Was kann die Amis von irgendetwas abhalten? Nichts. Was kann die Chinesen von irgendetwas abhalten? Nichts.

    Die tun es nur z.Zt. beide nicht. Und zumindest für die Amis kann man festhalten, dass die in letzter Zeit keine Kriege geführt haben, bei denen es darum ging ein Territorium zu erobern.

    Das zeugt nämlich von einem gewissen (Größen-) Wahnsinn....und ist gefährlich, wie wir wissen....


    Gruß

    Roman

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!