Russland, Weissrussland

  • zumindest das Kalinngrader Gebiet kann man jetzt mit kostenfreiem e-Visum besuchen:

    Ja, habe ich heute versucht.

    Aber die verlangen nicht nur meine e-mail-adresse, sondern auch das Passwort !!

    Oder verstehe ich das falsch?


    Und dann sind die seitenlangen Bedingungen nicht auf deutsch zu lesen, und so gut ist mein Englisch nun auch wieder nicht, und russisch sowieso nicht.

  • <p><a href="https://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB3/viewtopic.php?f=18&amp;t=87476#p824321">https://www.allrad-lkw-gemeins…?f=18&amp;t=87476#p824321</a></p>
    <p><br></p>
    <p>Aus diesem Forum hat bereits jemand das kostenfreie
    E -Visum erhalten.</p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf<br>Gesendet von iPad mit Tapatalk
    PS: wir hatten 2015 ein Visum für 6Monate und 3 Einreisen, jetzt 3 Monate und 2 Einreisen.
    Das war jeweils mit den Einladungen ein recht teurer Spaß...</p>

  • Aus diesem Forum hat bereits jemand das kostenfreie E -Visum erhalten.

    Ja, von dieser erlesener Allrad-LKW-Gemeinschaft hatte ich gestern auch diese Info bekommen.


    Es wäre zu überlegen, von Masuren aus einzureisen und über die Kurische Nehrung wieder raus, WENN der dortige Grenzübergang dafür frei gegeben wird, was aus der Info der russischen Botschaft nicht so einfach raus zu lesen ist.

    Aber jetzt in der Hochsaison kommt das für mich nicht in Frage.

  • <p>Wir sind 2015 an einem Wochenende im Juli von Klaipeda/Memel über die Nehrung eingereist. Auf beiden Seiten gab es Stellplätze/ Camping, es war jedoch recht viel Betrieb an den Stränden, sehr viele Tagesausflügler auf russischer Seite.<br>Es ist wohl überall besser, die Hauptreisezeiten in den Touristenregionen zu meiden.</p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf</p>

  • Ich bin im Mai 2011 auf der Nehrung auf litauischer Seite nur bis Nida zum "Nidos Kempingas" (mit Elchbesuch!) gekommen.

    Das Haus von Thomas Mann hat mir gefallen :)


    Ein Visum für Russland/Kaliningrad hatte ich damals nicht.


    In der Vorsaison waren die endlosen Strände menschenleer. Und auf den CP verloren sich ein paar wenige Camper.

  • <p><a href="https://www.rhein-wolga.info/2019/07/19/kostenlose-e-visa-ab-oktober-auch-f%C3%BCr-st-petersburg/">https://www.rhein-wolga.info/2019/07/19/kostenlose-e-visa-ab-oktober-auch-für-st-petersburg/</a></p>
    <p><br></p>
    <p>Ich habe vorhin eine e-Visum- Ankündigung für St. Petersburg entdeckt, ich hoffe, sie hat Substanz ...</p>
    <p><br></p>
    <p><span style="color:#FF0000;">Bild des Artikels entfernt, da dies eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Bitte fremdes Material nur verlinken!<br></span></p>
    <span style="color:#FF0000;"> </span>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf</p>

  • Könnte es sein, dass Putin und Gas-Gerd uns was Gutes tun wollen ?

    Ich werde diese Woche gen Osten aufbrechen, aber Kaliningrad und/oder St.Petersburg in der Hochsaison???? Ich weiss nicht, ich weiss nicht.....


    Letzteres geht eh erst ab Oktober, wenn überhaupt.

  • Aber da stellt sich doch die Frage: Wie komme ich mit dem Womo nach St. Petersburg, ohne durch Russland zu fahren? Da bleibt doch nur der Seeweg, oder wie soll das gehen?

  • <woltlab-quote data-author="heinz1950" data-link="https://www.camperboard.de/wbb6/forum/index.php?thread/132785-russland-weissrussland/&amp;postID=360676#post360676"><p>Aber da stellt sich doch die Frage: Wie komme ich mit dem Womo nach St. Petersburg, ohne durch Russland zu fahren? Da bleibt doch nur der Seeweg, oder wie soll das gehen?</p></woltlab-quote><p>Auszug aus dem Artikel:</p>
    <p><br></p>
    <p>„Der Putin-Erlass sieht vor, dass Ausländer sich während des achttägigen Aufenthalts frei in St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet bewegen dürfen, eine Weiterreise in Nachbargebiete ist damit (vorerst) nicht gestattet. Im Vergleich zu den bereits heute möglichen visafreien Petersburg-Besuchen für Kreuzfahrt-Touristen wäre das aber ein riesiger Fortschritt, denn es entfällt z.B. die Pflicht, an organisierten Ausflügen teilzunehmen.</p>
    <p><br></p>
    <p>Auch gibt es jenseits der Stadtgrenzen viele interessante Orte für Touristen, etwa die Grenzstadt Wyborg oder die Festung Schlüsselburg am Ladogasee. Eisenbahn-Freunde könnten dann mit geringem bürokratischen Aufwand künftig auch die Ostsee umrunden und von Tallinn in Estland über Russland auf dem Landweg nach Finnland reisen“.</p>
    <p><br></p>
    <p>Die Frage ist also, wie das Leningrader Gebiet definiert wird. Wir sind jedenfalls nicht zum letzten Mal in St. Petersburg und Russland gewesen.</p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf<br>Gesendet von iPad mit Tapatalk


    <img src="https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190806/cf0fa78fcc94ccf8ae70ccfd1687c516.jpg"></p>

  • <p>Der elektronische Visa-Antrag für St. Petersburg ist freigeschaltet:<br><img src="https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191007/659e97343d0c7b84bebc1e92595a0356.jpg" alt="659e97343d0c7b84bebc1e92595a0356.jpg"></p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf
    <img src="https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191031/8b295715e0f8923ae15a802e26e4e856.jpg">
    Eine Rundreise vom Baltikum nach Skandinavien mit einem "Abstecher" nach St. Petersburg oder auch umgekehrt...</p>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!