HRZ Sahara

  • Hallo Zusammen,


    Da wir in naher Zukunft einen Upgrade in die KaWa-Liga planen, lesen wir seit geraumer Zeit im Forum mit – sehr interessant! Vielen Dank an alle. Nun wollen wir uns aktiv beteiligen :00000441:


    Wir sind ein Schweizer Paar (40+) und fahren zurzeit einen ausgebauten Toyota LandCruiser HZJ78 mit welchem wir bisher hauptsächlich in Afrika unterwegs waren. Da wir nun aber mit ‘ein wenig mehr Luxus’ auch andere Länder und Regionen (Südamerika, Asien etc.) kennen lernen wollen und das ‘Offroaden’ nicht mehr im Zentrum steht, haben wir uns an diversen Messen verschiedenste Fahrzeuge und Konzepte angesehen.

    Wir haben uns in das Model Sahara von HRZ Reisemobile verguckt (http://www.hrz-reisemobile.de/…eiten/hrz-sahara-2017.php).

    Uns gefällt:

    • < 3.5T (knapp aber +/- machbar)
    • Allrad (wir kennen die Limitationen des Sprinter-Werksallrads)
    • Vollwertiges Bad (mit separater Dusche)
    • Vollwertiges Bett
    • Kochgelegenheit
    • Stauraum
    • Preis/Leistung im Vergleich zu Fahrzeugen mit Wohnkabine (Bocklet, Exploryx, Bimobil..)


    Kennt Ihr dieses Model? Der Aufbau ist ähnlich wie beim Model HRZ Dream oder aber CS Rondo.


    Dürfen wir Euch Spezialisten fragen, was Ihr von diesem Fahrzeug haltet; wo seht Ihr die Stärken & Schwächen?


    Wir sind gespannt :applaus:


    Gruss

    marimari

  • beim gewicht des Sahara hab ich grad mal mit cs corona verglichen:

    Cs corona 3032 kg mit fahrer 70 kg, 20 kg wasser und 235 ah gelbatterie.

    Sahara ca. 3000 kg mit allrad, 100 ah lithium akku, ohne fahrer, ohne wasser.

    Wenn man beide normalisiert, kommt man auf:

    Cs corona 3032 kg - 70kg fahrer - 20 kg wasser - 50 kg differenz gel vs. 100 ah lifepro + 148 kg allrad mit untersetzung = 3040 kg, also "ca. 3000 kg".


    Was soll der spass denn kosten?


    Die farben und das design beim sahara find ich schöner als bei CS - die sind da ziemlich konservativ.


    Der.corona hat einen 110 l kühli, der saha 90l. Was ist der denn für ein modell? Der neue thedford 1090? Der soll ja sehr leise sein.

  • Wir haben uns in das Model Sahara von HRZ Reisemobile verguckt (http://www.hrz-reisemobile.de/…eiten/hrz-sahara-2017.php).

    ....

    Kennt Ihr dieses Model? Der Aufbau ist ähnlich wie beim Model HRZ Dream oder aber CS Rondo.


    Hallo,


    zunächst mal willkommen im Camperboard.


    Das vergleichbare Modell bei CS ist übrigens, wie oben schon geschrieben wurde, der "Corona" und nicht der Rondo....


    Wie ich immer gerne schreibe, gibt es, vorausgesetzt man ist bereit ins Bett zu klettern, zu diesem Grundriss beim Kawa kaum eine Alternative. Der Platz im Erdgeschoss für ein Festbett geht einfach immer auf Kosten der anderen Wohnbereiche.


    Daher ist diese Entscheidung schon mal gut.;)


    Zwei Dinge sind mir allerdings beim Sahara aufgefallen. Einmal schreibt HRZ..."leichte Lithium Batterie". Das ist zwar richtig, aber dennoch wären mir 100 AH etwas zu knapp. Die Vorteile von Lithium hin oder her. Da sollte man schon zwei Stück davon verbauen.


    Dann würde ich mir die breitere Sitzbank des "Dream" einbauen lassen. An langen Regenabenden im Womo werdet ihr froh sein. Da kann man sich auch mal quer drauf setzen und die Beine hochlegen.


    Die einzige Achillesferse trotz angeblichem Leichtbau ist natürlich das Gewicht bzw. die Zuladung.


    Leegewicht 3000 kg

    Frischwasser 120 kg

    Abwasser ca. 50 kg

    Diesel ca. 70 kg

    Fahrer 75 kg

    Beifahrer 50 kg

    Campingausst. 40 kg

    Fahrräder 30 kg

    Küche 10 kg

    Bad 9 kg

    Lebensmittel 30 kg

    Kleidung 20 kg

    Sonst. 15 kg


    Summe: 3519 kg


    Geht knapp, aber lässt keinen Spielraum mehr. Da ist weder der 6 Zyl. noch eine Automatik drin....aber das kennen viele Sprinterfahrer....:evil:


    Ansonsten ist das ein sehr schönes Fahrzeug, bei dem ihr nicht viel falsch machen könnt. Der Möbelbau von HRZ ist erstklassig.


    Gruß

    Roman

  • Vielen Dank für die Begrüssung und die Antworten ?


    • Preis: der Grundpreis des Sahara’s war an der Messe Düsseldorf mit 97K angeschrieben und mit allen gewünschten Extras werden es bestimmt ca. 110K. Ist eine rechte Hausnummer, doch für diesen Preis gibt es bei den Wohnkabinen-Herstellern nicht mal die Kabine…
    • Kühlschrank: nee, soweit wir gesehen haben, verbaut die HRZ bei diesem Model den Dometic MDC90 Schrank. Im Offroad Bereich haben die Dometic nicht so einen guten Ruf, da werden ausschliesslich Engel Boxen eingesetzt. Was haltet Ihr von den Dometic Schränken?
    • Rondo/Corona: stimmt, das vergleichbare CS Model ist der Corona
    • Hubbett: viel schlimmer wie die Kraxlerei ins Klappdach des LandCruisers wird der Einstieg ins Hubbett schon nicht sein. Jedoch bietet der HRZ ein 160cm breites Bett anstatt den sehr knappen 115-120cm des LandCruisers. ?
    • Gewicht: klar, die 3.5T sind eine Herausforderung, jedoch interessiert dies ausserhalb Mitteleuropas niemanden – da werden die Gebühren anhand des Gewichts im Fahrzeugausweises erhoben.
    • Batterien: ja, die 100Ah sind schon sehr knapp - alternativ zu einer zweiten Batterie denken wir einen kleinen Honda EU10 Generator für den Notfall mit uns zu nehmen. Die Lithium Batterien kann man ja relativ schnell wiederaufladen. Was haltet Ihr von diesem Ansatz?
    • Einbauort Batterien: wisst Ihr wo bei diesen Modellen die Batterien eingebaut werden? Leider haben wir es verpasst dies beim Besuch abzuklären…
    • Sitzbank: danke für den Tipp. Was befindet sich eigentlich unter der Sitzbank? Ist dies zusätzlicher Stauraum?
    • Verdunkelung Fahrerhaus: Genügen bei diesen Fahrzeugtypen die Abdunkelung mit den Fahrerhausvorhängen? Oder was haltet Ihr von den REMI Verdunkelungsrollos?


    Grüsse aus Zürich

  • anstatt generator haben wir einen zweiten 45 A ladebooster geordert.

    Die dann möglichen 90 A ladeleistung werden praktisch eher 80A, aber immerhin: eine stunde standgas, und die 100 AH ist wieder voll :)

    Die lifepro akkus bei cs sind im kofferaum links eingebaut. Genau da, wo auch die batterie wäre. Sieht man auf den fotos der cs seite sehr gut.

    Der mdc 90 Kühlschrank wird bei cs im rondo eingebaut. Der mdc110 des corona ist wohl besser. Beide sind aber nicht mehr der state of the art (kein nachtmodus).

    Für 110k bekommt man einen corona mit 6 zylinder, automatik, dieselheizung, allrad, 200AH lifepro akkus etc. Hrz ist wohl etwas teurer als cs.

    Zum thema des Geschäftsführers bei hrz: liest man in dem forum hier, könnte man den eindruck gewinnen, dass der herr polarisiert. Ich kenne ihn selber nicht, deshalb die vorsichtig neutrale formulierung.

    Was mich am ende beim allrad corona gestört hat, war die enorme höhe - zu den standard 3,30 kommt nochmal die ca.12cm bodenfreiheit der allrad version. Und 3,42 (rondo 2,80) ist schon krass.

    Das wir im südlichen afrika schon schwierig. Mit 2,80 hat man grob die höhe eines landrovers mit dem touristen transport aufbau, und kann da fahren, wo die touri guides fahren. Mit 3,40 sieht die welt anders aus und man dengelt ggfls an querstehende äste etc.

  • Fahrer 75 kg und Beifahrer 50 kg.....................................das sind aber absolute Ausnahmen, ich kenne niemand der ein Reisemobil fährt wo Fahre rund Beifahrer zusammen nur 125 kg auf die Waage bringen.

  • Sitzbank: danke für den Tipp. Was befindet sich eigentlich unter der Sitzbank? Ist dies zusätzlicher Stauraum?

    Stauraum, sehr nützlich!

    Verdunkelung Fahrerhaus: Genügen bei diesen Fahrzeugtypen die Abdunkelung mit den Fahrerhausvorhängen?

    Genügen, sollten jedoch gefühlvoll behandelt werden, da sie sich sonst ab und zu aushängen.

    Zum thema des Geschäftsführers bei hrz: liest man in dem forum hier, könnte man den eindruck gewinnen, dass der herr polarisiert.

    Selbstherrlicher, arroganter Typ, redet zu negativ über Mitbewerber, hat uns 2013 ganz schnell wieder zurück zu H. Becker/Syro flüchten lassen. Außerdem fanden wir die Qualität des Ausbaus bei CS besser als bei HRZ, zumindest hatte HRZ auf der Messe 2013 nur ein Abschreckungsbeispiel dabei.

    Ich erinnere mich immer wieder gerne an das zweistündige Telefonat mit H. Oltmanns sen. 2013, der mir geduldig und sachlich (ohne Bewertung oder Abwertung von Mitbewerbern!) meine Fragen beantwortet hat. :thumbup:

    Ebenso dankbar bin ich H. Becker/Syro für seine Freundlichkeit, Geduld und Hilfsbereitschaft, die er in vielen Telefonaten und bei unserem persönlichen Besuch gezeigt hat! :thumbup:

    Hoppla, fast vergessen: Frau Becker gehört natürlich dazu, die "gute Seele" des Hauses! :thumbup:

  • Wir kennen den Sahara von HRZ. Wir haben bis vor kurzem einen HRZ Beach, genannt "Beachbird" mit Allrad mit 190 PS Motor, Unterfahrschutz, Schnorchel, etc. gefahren. Der ist aufgrund seiner Sondereinbauten in etwa mit dem Sahara vergleichbar.


    Guter Ausbau, super Möbelbauqualität

    3,5 t aus meiner Sicht nicht realistisch, wenn man Zuladung für Fernreisen benötigt.


    Unser "Beachbird"


    (EZ 3/2013, 62.000 km, 3 l V 6 Motor, Automatik, Werksallrad mit Untersetzung, 100 % Hinterachssperre von Iglhaut, Unterfahrschutz, Zyklonfilter, doppelte Parabelfedern hinten, Thitronik Pro III Alarmanlage, 130 L Frischwasser, 80 L Abwasser, beide Tanks frostsicher beheizbar, 3 Sätze (jeweils 5 Stück) Reifen (Cooper ST MAXX Geländerreifen, Conti Sommerreifen, Winterreifen), 110 WP Solaranlage, Ladebooster, 180 Ah AGM Batterien, TOP-Zustand, alle Wartungen nach Plan mit zusätzlichen Ölwechseln dazwischen; auch alle Achsöle vor Jahren getauscht)


    steht bei der Fa. Dietle Touring (Für weitere Informationen : info@dietle-touring.de'][/email]/07946/7688) in 74626 Bretzfeld-Schwabbach zum Verkauf.


    Gruß

    Bernhard

  • Fahrer 75 kg und Beifahrer 50 kg.....................................das sind aber absolute Ausnahmen, ich kenne niemand der ein Reisemobil fährt wo Fahre rund Beifahrer zusammen nur 125 kg auf die Waage bringen.

    doch, hier *meld*.


    Aber es ist verdammt unbequem, gleichzeitig Fahrer und Beifahrer zu sein...

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Schwabenmobil ist die Zweitmarke von HRZ.

    Da ist der neue Crafter unter der Bezeichnung "Florida 5.9 Q" als Campingbus mit Bad für 2 Personen im Angebot. Dengibts auch für einen moderaten Aufpreis mit dem VW-typischen 4motion - Allrad


    Wegen des relativ kurzen Querbetts im Heck und der geringen Höhe des Fahrzeuges ist der leider nur für Leute bis 175cm Körpergröße geeignet und fällt für mich aus :(

  • Fahrer 75 kg und Beifahrer 50 kg.....................................das sind aber absolute Ausnahmen, ich kenne niemand der ein Reisemobil fährt wo Fahre rund Beifahrer zusammen nur 125 kg auf die Waage bringen.

    Na ja, da ich den User und seine Begleitung persönlich nicht kenne, wollte ich einfach mal höflich sein und habe mich daher eher an den unteren Grenzen bewegt. Andererseits handelt es sich bei den 75 Kg für den Fahrer um den DIN -Fahrer....;)Da können je nach Besatzung natürlich 30-40 kg dazu kommen. Andererseits liegt genau dort dann auch noch Optimierungspotential....:evil:


    Ansonsten denke ich, sollten wir uns hier im CB an dem Geschäftsführer Bashing, wie in einem anderen Forum praktiziert, nicht beteiligen. Richtig ist, dass man bevor man unterschreibt, wie eigentlich bei allen Geschäften die man abschließt, prüfen sollte ob die Chemie zwischen den Parteien stimmt. Denn es gibt offensichtlich auch sehr zufriedene HRZ Kunden.

    Bezüglich des Preises, komme ich beim Corona auch ohne V6 und Automatik, aber mit den für uns üblichen Zusatzausstattungen und Allrad auf exakt 110.000 Euro. Also durchaus vergleichbar....


    Gruß

    Roman

  • bei den "üblichen" zusatzaustattungen muss man sehr spezifisch sein - hier ist ganz schnell das äquivalent eines 6 zylinder aufpreises verbraten, und andere haben da ganz andere ideen, was sinnvoll ist.

    Ich hatte hrz irgendwas mit allrad und corona verglichen, und bei genau gleichen features war cs 5% preiswerter.

  • Vielen Dank für all die Tipps und Anregungen:applaus::applaus:


    Die Fahrzeughöhe des Sahara‘s (3.25m) ist ein Argument, doch ermöglicht genau diese Bauweise ein vollwertiges Bett, eine separate Dusche und generell ein großzügige Raumgefühl. Wir haben auch die Heckbett-Modelle (z.B. CS Independant oder HRZ Freedom) begutachtet doch gefällt uns bei diesen Modellen das eingeengte Gefühl und die Bettlänge nicht. Auch bei unserem gegenwärtigen Fahrzeug (LandCruiser mit Klappdach) genießen wir das „Schlafen in der Höhe“ …


    Wir denken die Qualität der beiden Hersteller (CS & HRZ) ist absolut vergleichbar, doch die viel kürzere Anfahrt zu HRZ und das unserer Meinung nach etwas attraktivere & modernere Design spricht für diesen Ausbauer. Ein Kauf über den CS-Händler in der Schweiz kommt für uns aus persönlichen Gründen nicht in Frage…


    Auf YouTube sind wir auf folgende Vorstellung des HRZ Sahara gestoßen:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    nicht schlecht, oder?


    Gruss mari

  • Leider bin ich internetmäßig im Moment etwas beschränkt. Darum kann ich mir den HRZ Sahara nicht anschauen.


    Für MICH wird bei der nächsten Kaufentscheidung aber der Standort des Ausbauers/Händlers wichtig sein. Liegt er am anderen Ende der Republik? Oder liegt er irgendwo hier in der Nähe oder zumindest an einer meiner üblichen Reiserouten in den Süden?


    Der CS-Standort in HU ist da für mich eher ungünstig. Und auch der nächste CS-Händler Syro liegt nicht gleich um die Ecke.

  • Die Fahrzeughöhe des Sahara‘s (3.25m) ist ein Argument, doch ermöglicht genau diese Bauweise ein vollwertiges Bett, eine separate Dusche und generell ein großzügige Raumgefühl. Wir haben auch die Heckbett-Modelle (z.B. CS Independant oder HRZ Freedom) begutachtet doch gefällt uns bei diesen Modellen das eingeengte Gefühl und die Bettlänge nicht.

    Ja, ein schönes Fahrzeug! :thumbup::)

    Und diese Argumente sind absolut zutreffend und da, wo Ihr reist, ist die Fahrzeughöhe vielleicht nicht so wesentlich.

    Wir sind bisher ausschließlich in Europa (überwiegend im Süden bis Westen) unterwegs und genießen es, durch kleinere Orte oder engere Straßen/Gassen zu fahren. Mit 2,85 m kamen wir bisher auch durch fast jedes Tor, 40 cm mehr würde uns dagegen schon öfter mal etwas einschränken.

    Das Querbett hinten empfinde ich trotz meiner 183 cm (und Beide schlank) als ausreichend, ebenso auch Bad/Dusche.

    Natürlich ist etwas mehr Platz immer angenehmer!

    Wir hatten jedoch vorher einen VW-Bus T 5 California, sodass wir den darauf folgenden Independent als puren Raumluxus empfanden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!