Apfelkuchen in der Wüste - Mit dem Camper durch Namibia 2. Teil

  • Angst erzeugt Respekt, und die solltet ihr haben.

    Ja Bernd, den Respekt haben wir ganz sicher aber ganz sicher ist man dann trotzdem nicht! ;)

    Aber ich weiß was du meinst und wir wollen nicht blauäugig, naiv oder großspurig in die Natur springen und deshalb bereiten wir uns auf jede Reise beizeiten vor, also lesen auch sehr viel.


    Viele Grüße,

    Tine

  • Wie schon gesagt - die Piste ist ja sehr breit, sicher 10 Fahrdpuren und die Weich/Tiefsandstrecke recht kurz und Hilfe garantiert in der Nähe. Darum hätte ich keine Angst im 4x4. Ansonstcstimmt was Befr schreibt -immer schön am Gas bleiben u nicht stehenbleiben.... ein anderes Probl kann einen aber auch ereilen.... wir haben 4 Platten gehabt mit 3 Landcruisern ( im Konvoi sehr gut in der Palmwag Concession)

  • Leopard


    Hier ein Link zu Namibiana und dort wird der Unfall geschildert und der Verletzte hat wahrscheinlich nur totales Pech gehabt, also war nicht unvorsichtig oder grünhornig!

    Dem Mann geht es jetzt schon wieder besser und ich wünsche ihm "Alles Gute und erfolgreiche Genesung!"


    Viele Grüße,

    Tine

  • Hallo Bernhard,


    dieser Vermieter ist anscheinend nicht mehr auf dem Markt aber ich will ja auch kein WOMO! ;) -wer braucht denn sowas! :)


    Wir denken an Asco car Hire oder Africa on Wheel aber letztendlich verlasse ich mich auf mein Reisebüro und vielleicht kommt da noch was ganz anderes in's Spiel.


    Viele Grüße,

    Tine:wink

  • Hallo Tine,


    das seinerzeit bei "Leopard" gemietete Fahrzeug war ein Pickup-Camper auf Toyota Hillux Basis, also vergleichbar mit dem, was Asco, etc. so anbietet. Die Ausstattung war genauso top wie der Zustand und der Service. Wenn die nicht mehr "am Markt" sind, ist es eigentlich schade.


    Euch viiiiiel Spass in Namibia

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!