Neue Hymer B MC I und B MC T und ML-T auf Sprinter 2018/19

  • WIR warten ob erceinmal schmäler u kürzer kommt .... vorerst kein dringendes „Habenwollengefühl“ stellt sich ein. Allein die elend weit entfernte Windschutzscheibe befremdete meine Frau.... VI eben . Ob ich sowas im Alter wirklich will???? Wo die kognitiven Fähigkeiten doch eher nachlassen .... okay Ebtscheidung n Messe nächstes Jahr. Lieferfrist derzeit bis April/Mai 19??‍♂️

    Gruß Peter ?

    Na, Peter,

    da sind wir ja mal gespannt, was dann rauskommt :/. Und hoffen, dass die von Bernhard beschriebenen Qualitätsmängel - die uns ja auch heftig betroffen hatten - bis dahin abgestellt sind.


    Die "elend weit entfernte Windschutzscheibe" fanden wir auch auf den ersten Blick abschreckend. Ist aber Voraussetzung für das große Hubbett im Fahrerhaus. Und grade das war für uns das entscheidende Kriterium, den Vollintegrierten zu nehmen. Fahrer- und Beifahrer- Rückenlehnen umklappen, Bett runterziehen, und schon hat man in akzeptabler Höhe das zweite Schlafabteil, ohne Verlust an Wohnraum wie bei den Hubbett-Lösungen der Kastenwagen,


    Die "weit entfernte Windschutzsscheibe" ist reine Gewöhnungssache. Inzwischen genießen wir die "Glaskanzel". Beim Stehen ohnehin, aber auch beim Fahren. Toll übersichtlich, die Ecken vorne rechts und links gut abschätzbar, da ist nicht mehr viel davor. Es ist ein anderes, und für mich/uns sehr entspannendes Fahrgefühl, eher gemächliches Dirigieren eines Schiffes als hektisches Hantieren hinter dem PKW-Lenkrad. ... Na ja, etwas drastisch beschrieben.


    Und bzgl. Kognitive Fähigkeiten ein unerwarteter Vorteil: Als Kurzsichtiger bin ich immer darauf bedacht, die Windschutzscheibe vor der Nase penibel sauber zu halten. Bei der weit entfernten Scheibe habe ich mit der Verschmutzung erstaunlicherweise keine Probleme.


    Fröhliches Weiterentscheiden Ihr Lieben!

    Rainer und Rosemarie

  • Ja, Bernhard, wir haben unsere Entscheidung für den kurzen Integrierten auf Sprinterbasis jetzt nach 6000 km noch nicht bereut. Im Gegenteil, es zeigt sich, dass das Konzept des Autos von vorne bis hinten für unsere jetzigen Bedürfnisse tatsächlich genau passend ist. Alles hat seine Zeit.


    Wenn ich richtig mitgelesen habe, geht es Euch ja mit Euerm Konzept genauso. Jedes auf seine Art ein Opamobil, wir waren kürzlich schon mal mit zwei Enkeln unterwegs, die fanden ihr großes Bett im Fahrerhaus himmlisch.


    Die Qualitätsmängel hat unser Caravanhändler um die Ecke sehr prompt und zuverlässig beseitigt, es gibt jetzt nur noch eine Nachbesserung im Bereich Elektrik. OK, dem perfekten Möbelbau von CS trauere ich immer noch nach. Das konzeptbedingt andere Fahrverhalten (früher Reisemobil, jetzt Wohnmobil ^^) ist aber kein Nachteil, wirkt eher entschleunigend, ist gut so.


    Viele Grüße

    Rainer

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!