Wassertankdeckel außen

  • Mal eine schnelle Frage, die mir das CS-manual nicht beantwortet:


    Der Deckel meines Wassereinfüllstutzendeckels (geiles Wort) klemmte schon beim letztenmal etwas...nun will ich Wasser in den Tank einfüllen und bekomme aber den Tank nicht auf. Zweiteilige Frage:


    - Wie herum muss das schwergängige Schloss gedreht sein? Doch gegen den Uhrzeigersinn auf Anschlag, so wie man eine Schraube löst, oder?

    - Kann man ein Gleitmittel (WD40 oder so) ins Schloß spitzen, ohne dass dann gleich das Öl im Tank landet?


    Danke für schnelle Hilfe und einen schönen Sonntag Euch allen :)

  • Ein paar Spritzer WD40 kannst du schon reinmachen, nur nicht die ganze Flasche.

    Vielleicht hast du Glück und das Schloß funktioniert wieder.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Hallo Christoph,


    aufschließen: eine halbe Umdrehung nach links, also gegen den Uhrzeigersinn.


    Und ja du solltest problemlos etwas Öl in den Zylinder spritzen können, da der Deckel innen geschlossen ist.


    Viel Glück

    Roman

  • Ja Christoph, ist schon komisch, da öffnet u schließt man den Deckel über Jahre, quasi automatisch und dann klemmt das Schloß, steht fest und man ist verunsichert..... ging uns genauso!!! Wie schon alle schrieben, es gehen Schloss u Deckel linksrum auf und WD40 läuft nicht gleich in den Tank. Das Rohr sitzt ja sowieso fast waagrecht hinterm Deckel under ist am Schloss dicht nach innen. Bei uns lies er sich n 2 Std Einwirkzeitbpoblemlos öffnen, danach aber bald danach nicht mehr versperren. Du bekommst b CS sehr günstig einen neuen Deckel mit Gleichschliessung also für die alten Schlüssel! Das erscheint mir wichtig sonst wird es unübersichtlich im Rondo . Wenn man die Toilette über die Hecktüre entsorgt ist es natürlich nicht relevant! Gutes Gelingen! Gruß aus der deutschen Glut Hitze 36 Grad in den kühlen Norden! Peter

  • Suuuuuuuper...vielen Dank :) :) :)


    Man muss halt bevor man rohe Kräfte walten lässt sich sicher sein, dass die Voraussetzungen alle passen.


    Das Ding ist auf (und das Schloß mit einem kleinen Schlückchen W40 geölt)...der Tour nach D heute Abend steht also nichts mehr im Wege, da der Tank jetzt sogar auch schon mit gutem weichen Bergseewasser gefüllt ist.


    Ich glaube ansonsten, dass die Gummidichtung des Tankdeckels angepappt war...macht es eigentlich Sinn, die vielleicht mit irgendetwas zu fetten? Wie macht Ihr das?


    Danke also nochmal für Eure Antworten, Wim&Roman&D&Peter...und nochmals schönen Sonntag für den Rest...

    Christoph

  • Hey Christoph,

    ich habe die dichtung noch nie gefettet. vielleicht macht es bei den Temperaturen ja Sinn. Mir ist nur jetzt die vordere Dichtung meiner Hartal Dachhaube haften geblieben. Da habe ich überlegt, meine Wintertürdichtgummiflasche hervor zu holen.?

  • … man kann sich auch so einen Tankdeckelrohling ohne Schloss von Wagner oder Berger schicken lassen und das alte Schloss mit ein paar Handgriffen ummontieren.

    Musste ich machen weil ich einen der drei Schließnippel abgebrochen habe.

  • Ich glaube ansonsten, dass die Gummidichtung des Tankdeckels angepappt war...macht es eigentlich Sinn, die vielleicht mit irgendetwas zu fetten? Wie macht Ihr das?

    Also ich fette sämtliche Gummidichtungen am WoMo - egal, ob an den Fenstern, den Türen, den Dachluken, Klappen, an den Tankdeckeln von Wasser, Diesel regelmäßig mit etwas Vaseline.....


    Gruß

    Bernhard

  • … man kann sich auch so einen Tankdeckelrohling ohne Schloss von Wagner oder Berger schicken lassen und das alte Schloss mit ein paar Handgriffen ummontieren.

    Musste ich machen weil ich einen der drei Schließnippel abgebrochen habe.

    Macht aber keinen Sinn, wenn das Schloss hackt.

  • Dichtungen mit Vaseline pflegen und Schlösser mit Graphit oder einem nichtverharzenden Sprühöl. WD40 ist Rostlöser. Bringt kurzfristig Erfolg. Da es verfliegt, lässt die Wirkung schnell wieder nach.

  • ich nehme kein Vaseline mehr für die Dichtungen, da diese dann zum Anhaften neigen.

    Zumindest mit der Vaseline, die ich mal beim alten Kasten benutzt habe.

    Da ist mir regelrecht die Schiebetür mal festgehängt.

    Seitdem verwende ich einen Pflegemittel für Gummidichtungen aus dem Autozubehörhandel. Sollte es ausser an Tankstellen auch in Drogerien geben.

    Das funktioniert wie die Schuhpflegemittel, da ist an einem kleinen Fläschchen vorne ein Schwamm, mit dem man das Mittel aufträgt.

    Dadurch klebt auch nix an (insbesondere die Tankdichtung, die muss man ja drehen auf dem Stutzen).

    Grade den Tankdeckel pflege ich regelmässig, da tupfe ich etwas von dem Mittel auf meinen Finger und reibe dann die Dichtung ein.

    Sonst geht bei uns der Deckel irgendwann auch nicht auf. Ich kenne den Effekt...


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!