Trockentrenntoilette

  • Danke Daniel für den tollen und ausführlichen Bericht! Wir können eure Erfahrungen (mit der Airhead) zu 100% bestätigen, in allen Punkten.


    Ist er Abfalleimer der Brunner Pillar? Dafür habe ich noch keine brauchbare Lösung gefunden für unser Bad, da bei uns unten der Abluftschlauch im Weg ist. Da eurer sich unten verjüngt könnte das aber knapp reichen.


    LG

    Johannes

  • Ist er Abfalleimer der Brunner Pillar?

    Hallo Johannes

    Genau, der passt prefekt mit einem 6 liter sack.

    Wie Du auf dem Bild siehts habe ich auf der rechten und linken Seite ein Magnetplättchen aufgeleimt, so kann ich die Plastiktüte mit eienm Magnet festspannen

    Und wie erwähnt, ich habe den schwarzen Stoffbehälter am Eingang ebenfals durch diesen ersetzt, der Stoffsack regt mich auf sobald er etwas voll ist. Er fällt von der Befestigung, kann nicht verschlossen werden, usw.

  • Ich bin zufällig auf ein Youtube-Video eines privaten amerikanischen Ausbauer eines Sprinters gestossen. Er hat die Trenntoilette Separett Tiny eingebaut. Vom Design her, finde ich diese sehr ansprechend.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Sami

  • Jetzt mal eine direkte Frage. Ich bin groß und relativ rund. Ich habe mir die Bemaßung der verschiedenen Toiletten verglichen. Da scheint mir der Sitz der TTT doch etwas kleiner und die Beinfreiheit nach vorne ist auch geringer. Kann hier jemand dazu etwas sagen

    Gruß Hans

  • Hallo Hans

    Vergleichst Du das mit einer Thetford im CS?


    Sitzfläche: Die Klobrille der Thetford ist ähnlich gebaut wie wir das von zuhause kennen, nur kleiner in den Abmessungen.

    Wenn Du den Rand der BioToi vergleichst mit der Thetford Klobrille, da findest Du absolut gleiche masse, eher leichter Vorteil zur BioToi. Und die "Fallöffnung" ist deutlich grösser bei der BioToi.

    Beinfreiheit: ich bestätige dass ich mit der BioToi genau gleich viel Beinfreiheit habe wie mit der Thetford.

    Beweis?


    Bild 1 = Thetford, 44 cm vom vorderen rand zur gegenüberliegenden Duschwand

    IMG_1705.jpg



    Bild 2: BioToi, 44 cm


    IMG_1756.jpg


    Und: obwohl ich ein 2.5cm dickes Distanzstück an der Rückwand der BioToi verbaut habe, dies um zu verhindern dass der Toilettendeckel den PushLock des Waschbeckens betätigt, verbleibt mir die gleiche Beinfreiheit.

  • Vielen Dank für die sachliche Beschreibung des delikaten Themas. 2 Nachfragen hätte ich:

    Direkt nach dem Geschäft reinigt man die Kloschüssel nicht, damit kein Wasser in die Behälter gelangt?

    Und riechen tut die Anlage durchaus, man merkt es aber nicht, weil die Gerüche abgesaugt werden? Heißt, SOG wäre zwingend?

  • Reinigung: da es eine Trockentoilette ist, braucht es kein Wasser. Aber natürlich kann man mit Wasser die Öffnung reinigen, und wenn etwas Wasser in den Behälter fällt macht das nichts. Das wird dann absorbiert vom Füllmaterial und trocknet sehr schnell. Ich würde einfach nicht einen halben Liter Wasser in den Behälter schütten, denn das braucht zu lange um zu trocknen. Je trockener das Füllmaterial, umso schneller trocknen die Ausscheidungen.

    Den Behälter selbst muss man auf Reisen nicht 100% sauber machen, verbleibende Bakterien helfen dem neuen Füllmaterial zu starten. Aber jetzt zuhause habe ich natürlich alles wieder blitzsauber gereinigt, war jedoch ein Kinderspiel.


    Geruch: natürlich riecht es während der "Sitzung", da ist das "material" frisch und feucht. Aber, sobald gekurbelt wird ist der Geschmack weg. Ich kann bestätigen dass bei uns keine unangenehmen Gerüche entstanden sind, auch nicht während den 10 Tagen wo der Lüfter nicht funktioniert hat. Es entstand eher ein "erdiger" Geruch im Bad, wie feuchte Wald-erde. Aber absolut kein "Sch...haus" Geruch. Ich weiss, es tönt fast unmöglich, aber das ist effektiv das Resultat des Trennens von flüssig und fest, und dem Füllmaterial das die Feuchtigkeit aus unseren "Abfällen" entzieht. Der Lüfter hilft dem schnellen trocknen, und trockene Ausscheidungen riechen nicht mehr. Ich habe auch am Luftaustritt mal die Nase hingehalten, das riecht nicht nach Toilette, das riecht nach Komposterde. Vermutlich während der Sitzung kommen bestimmt unangenehme Gerüche raus, aber nach dem Kurbeln ist fertig.

    In der Zeit als der Lüfter nicht funktionierte, hat sich etwas Kondensation in der Toilette gebildet, sichtbar innen am Deckel. Deshalb haben wir das Heki im Bad immer etwas offengelassen um der Feuchtigkeit einen Weg nach draussen zu geben. Hat gut funktioniert.


    Achtung: SOG ist absolut nicht nötig. Wichtig: sofern man bereits SOG hat und die Luftaustrittsöffnung verwenden möchte, ( so wie ich, siehe Bilder in #215) sollte man unbedingt den Aktivkohle Filter entfernen. Ansonsten hat es nicht genug Luftdurchsatz. Sofern kein SOG Luftaustritt vorhanden, muss einfach irgendwie eine Öffnung hergestellt werden damit man den Lüfterschlauch rausführen kann.

  • Geruch: natürlich riecht es während der "Sitzung", da ist das "material" frisch und feucht.... Der Lüfter hilft dem schnellen trocknen, und trockene Ausscheidungen riechen nicht mehr. Ich habe auch am Luftaustritt mal die Nase hingehalten, das riecht nicht nach Toilette, das riecht nach Komposterde. Vermutlich während der Sitzung kommen bestimmt unangenehme Gerüche raus, aber nach dem Kurbeln ist fertig.

    Wenn der Lüfter doch während der Sitzung läuft, müsste doch der gleiche Effekt eintreten, wie das bei der SOG und der normalen Cassettentoillette der Fall ist. Es herrscht ein leichter Unterdruck der jedwede Gerüche auch während der Sitzung aus der Schüssel rauszieht, oder nicht ?


    Gruß

    Roman

  • Ich weiß nicht ob ich jeden Tag eine Tonne für die Müllbeutel suchen möchte....

    Ach Roman,

    das ist doch mein Tütenklo in Reinkultur.

    Zugegeben, auf D- Wanderparkplätzen mit ihren nicht vorhandenen oder viel zu kleinen Müllkörbchen tue ich mich auch schonmal schwer, wenn es um die Entsorgung geht.


    Aber ich muss nun mal jeden Tag sch...... Das ist ein Naturgesetz, und dem ordne ich alle Bedenken unter.


    Auf meinen jährlichen Wanderschaften von D nach GR und zurück gibt es dieses Problem zum Glück nur in D. In allen anderen Ländern stellen die Behörden genügend Müllcontainer zur Verfügung, denn sie wurden von ihren Bürgern dazu erzogen. Gibt es keine Container, fliegt der Müll eben in die Landschaft. Und das will auf Dauer kein Bürgermeister und kein Landrat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!