Das Elektroauto.......

  • Wie kannst Du nur so über das Elektroauto denken, na da bekommste aber bestimmt bald einen bösen Hinweis von ( sage jetzt mal keinen Namen ^^ )


    Ein bischen Spaß muss sein, hat mal Roberto Blanko gesungen................

    Moin!

    Ich habe nicht gesagt, dass ich so über das Elektroauto denke....... ich habe mich wie so oft eines Kommentars enthalten! ?

    Aber...... lachen kann man über (fast) alles im Leben, man braucht dazu nur ein wenig Pragmatismus! ???


    Liebe Grüße

    Anette

  • Hat mich irgendwie an meine Zeit mit unseren Elektrosmart erinnert. Das Teil war im Winter irgendwie immer chronisch leer. Mehr als 60-80 km waren bei Minustemparaturen nicht drin. Außer man hat auf die Heizung verzichtet......:00008084:

  • Und dann war da noch jemand vom Vorstand, also kein einfacher Sachbearbeiter von einem sehr großen

    Energieunternehmen.

    Vorgang - es musste auf einem Privatgrundstück eine 110 kv Erdleitung verbuddelt werden und da kam es so

    ganz nebenbei zu einer nicht unbedeutenden Bemerkung.


    Der Grundstücksbesitzer sagte, dann ist die Versorgung des Stadtteils XY ja nun gegeben und alle können sich

    ohne Bedenken ein E-Auto kaufen.


    Antwort :

    Wenn ein Drittel der in Deutschland vorhandenen KFZ elektrisch fahren geht in Deutschland das Licht aus,

    das ist so, nur keiner traut es sich zu sagen.


    Wie gesagt, das war kein kleiner Sachbearbeiter, das war jemand von ganz oben.

  • Und dann gab es da noch eine Bemerkung.


    Quelle auch hier die HAZ.


    Frage :

    Der Inhaber - VW Autohaus - wurde gefragt wie denn der ID 3 von VW als echtes Elektrofahrzeug nun nachgefragt wird.

    ( ist ein sehr großer VW Händler mit rund 400 Mitarbeiter )


    Antwort :

    Eigentlich müssten die Auftragsbücher ja voll sein, wo doch der Staat für diese Fahrzuege bis zu 10.000 € dazugibt.

    Das Interesse ist riesengross nur unterschreibt leider keiner.


    Interessant hierbei das Wort keiner, er hat nicht gesagt es werden nur wenige Fahrzeuge gekauft.


    Ich kann dazu nur sagen, zum Glück entscheidet der Kunde und nicht irgendeine Partei.

  • Zahlen sagen was anderes aus:

    https://ecomento.de/2020/11/27…roauto-in-europa-oktober/

    https://www.elektroauto-news.n…n-deutschland-eingegangen

  • ............und nun muss man sich die Frage stellen, warum kauft denn keiner in Hannover dieses Auto ?


    Der Anteil der Eelektrofahrzeuge in Deutschland ist von 2019 auf 2020 von 0,2 % auf 0,3 % gestiegen.


    Für mich sind solche Zahlen ein Beweis dafür das der Kunde diese Fahrzeuge nicht annimmt.


    Nach ersten Schätzungen verbraucht der ID 3 über 20 kwh - gehen wir mal realistisch von 25 kwh aus,

    im Winter werden es sogar noch mehr sein.


    Dann sind das 25 x 0,28 € = 7,00 € = ca. 7 Liter Diesel.

    Ja ich habe 2019 0,28 € bezahlt.


    Also umgerechnet ca. 7 Liter + - ist heutzutage nicht ganz so toll.

    Ich bin mit einem Dieselgolf vor 30 Jahren schon mit 4,9 Liter gefahren.

  • . . . ein wenig kritisch, diese ARTE-Reportage...

    Ich habe sie mir diese Woche vollständig auf arte angeschaut....Eigentlich müssten die grünen Verfechter des E-Autos, doch in der größten Gewissenskriese ihres Lebens stecken. Hier redet man dem Null-Emmissionsantrieb das Wort und woanders auf der Welt, wird die Umwelt, um diesen Antrieb zu ermöglichen, in einem Maße zerstört, wie selbst ich mir das auch nicht vorgestellt habe. Mal ganz von der Energiebillanz bei der Herstellung des E-Autos abgesehen.


    Eigentlich dachte ich, dass es auch ein Ziel zukünftiger Mobilität sein müsste, sich nicht schon wieder zu 90 % von anderen Nationen abhängig zu machen. Aber genau das passiert gerade.


    Daher bin auch ich inzwischen der Meinung, dass der aktuelle Aktionismus hin zum reinen E-Antrieb, wieder in die völlig falsche Richtung geht. Anstatt alle denkbaren Energieformen für die Fortbewegung mit dem Auto ausgiebig in der Praxis zu testen und auch in alle ähnlich viel Entwicklungsgeld zu stecken, wird so getan, als wäre der E-Motor der von den mehr als problematischen Batterien mit Energie versorgt wird, der Heilsbringer der Zukunft.


    Warum entwickelt man nicht mehr in Richtung Wasserstoff, was sauberer wäre (dan man diesen auch schon "grün" erzeugen kann) und uns sogar unabhängiger machen würde...?


    Ich bin froh, dass ich mich beim letzten Pkw Wechsel, nicht für eine E-Auto entschieden habe...


    Gruß

    Roman

  • Noch eine Bemerkung, nein eine Feststellung.


    Warum sind alle in meinem Bekanntenkreis seit Jahren gegen ein E-Auto.

    Das muss doch eine Ursache haben.

    falscher Bekanntenkreis ?


    In meinen Bekanntenkreis gibt es diverse Besitzer von den Dingern, sind aber auch alles Selbständige mit Hang zu technischen Spielzeugen. Und selbstverständlich besitzen diese mind. 2 weitere KFZ im Haushalt.


    Mirko

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!