VW Grand California 680

  • Zeit den überbordenden Aufpreilisten den Kampf anzusagen...

    Das kann man unterschiedlich sehen.


    Ein Hersteller kann sich auf den Standpunkt stellen, dass er ein Premiumprodukt anbietet und da nun mal bestimmte Aussattungsdetails dazu gehören.


    La Strada macht das beim "Nova" inzwischen so. Der fängt gleich mal bei fast 100.000 Euro an und hat aber außer Metallic Lack, fast alles andere an Bord, was man normalerweise ohnehin so ordert...


    Andere Hersteller sagen, wir wollen auch in dem Punkt dem Kunden völlig freien Hand lassen, was er für nötig oder unnötig erachtet....


    Was ist nun besser... ?


    Sind diese Aussattungs-Pakete günstiger, als wenn man einzeln ordern würde, ist das wieder O.K.


    Gruß

    Roman

  • Sind diese Aussattungs-Pakete günstiger, als wenn man einzeln ordern würde, ist das wieder O.K.

    jein, das ist mMn nur dann okay, wenn es im Vergleich zu den von mir gewuenschten Ausstattungen guenstiger bleibt, und ich keine ungewollten Ausstattungen zwangsweise mitnehmen muss (wie beim Ducato zB. diese silbernen oder bronzefarbenen Lueftungsduesen, die nur unnoetig spiegeln...).


    Und eine serienmaessige AHK ist nur fuer die interessant, die sie auch wirklich haben wollen, fuer die anderen ist es sogar unnoetiger (und teuer bezahlter) Ballast.

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Ich denke wenn Selbstverständlichkeiten, die sowieso jeder ordert, gleich in größeren Mengen günstiger eingekauft werden und dieser Vorteil an den Kunden weitergegeben wird durchaus eine guten Sache. Bei Tourne scheint dies der Fall zu sein. Der Einstandspreis wirkt durchaus attraktiv


    Gruß


    Steffen

  • Urplötzlich ist sie da, die Preisliste für den Grad California


    Nun noch die Frage, warum kostet denn der kleine VW Bus als Campingfahrzeug fast genau soviel wie dieser Crafter.

    Was ist das nur für eine nicht nachvollziehbare Preispolitik da bei VW.


    Ein Grund dafür könnte sein, dass der kleine California in Hannover gebaut wird und der grosse in Polen!


    Grüssle

    Knut

  • Inzwischen kann man ja auf der VW-Nutzfahrzeuge Seite die Preisliste für den Grand Cali wieder herunterladen. Wie ich grade feststellen musste, ist die Option „Allrad/4 Motion“ ersatzlos gestrichen worden!

    Das Fahrzeug lässt sich nun nur noch mit Frontantrieb bestellen.

    Vielleicht habe ich ja etwas übersehen, wenn jemand den 4Motion noch findet, bitte Rückmeldung.


    Noch vor einigen Wochen war die alte Preisliste online, da gab es den 4 Motion noch für beide Fahrzeugversionen für moderate 6500 Euro Aufpreis.

    Sehr merkwürdig, da muss es wohl irgendwelche Probleme in Polen geben...


    Damit verliert das Fahrzeug natürlich ein interessantes Feature.


    Gruß Christian

  • Ich möchte an der Stelle einmal auf eine erfrischend andere Preisliste hinweisen, weil dies zuvor bemängelt wurde. Bei Tourne-Mobil sind solche "Kleinigkeiten" wie Ahk, Dieselheizung, Klima, beheizter Abwassertank und v. m. serienmäßig. Erst die zweite Batterie, metallic, oder ähnliches können als Extra dazubestellt werden. Nebenbei bemerkt machte das Teil bei Besichtigung einen sehr wertigen Eindruck. Zeit den überbordenden Aufpreilisten den Kampf anzusagen...


    Gruß


    Steffen

    In der Fahrzeugbeschreibung wird von einer Webasto Hybridheizung gesprochen.

    Interessant, diese kann man mit Diesel oder Gas betreiben.

    Eine serienmäßige Anhängerkupplung macht für mich nicht viel Sinn.

    Braucht nicht jeder und hat ein hohes Gewicht.

    Grüße Heinander

  • <p><a href="http://www.otto-grimm.de/index.php/news/der-neue-grand-california.html?file=files/News_Nutzfahrzeuge/Grand%20California/VWN-Der-Grand-California-Preisliste-MY19.pdf">http://www.otto-grimm.de/index…ornia-Preisliste-MY19.pdf</a></p>
    <p><br></p>
    <p>4motion gibts lt. dieser Preisliste für beide Modelle, den Configurator und Gewichtsangabe für Sonderausstattung habe ich bisher nicht gefunden.</p>
    <p><br></p>
    <p><br></p>
    <p>Mit freundlichen Grüßen <br>Rolf
    <img src="https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190809/f19373d427d84fe7f5fa86216e82747a.jpg" alt="f19373d427d84fe7f5fa86216e82747a.jpg"></p>

  • In der Fahrzeugbeschreibung wird von einer Webasto Hybridheizung gesprochen.

    Interessant, diese kann man mit Diesel oder Gas betreiben.

    Nun, nicht "entwedet - oder", sondern man heizt mit Diesel, und das Duschwasser wird mit Gas beheizt.

    Klingt aber interessant, auch wegen der Platzersparnisse, weil man dann zum einen eine Gasflasche weniger braucht und zum anderen die Dieselheizung ausserhalb, unterhalb des Fahrzeuges montiert wird.

    Allerdings bin ich kein Freund von Dieselheizungen ...... zu laut, zu stinkig m. M. nach!

    LG

    Anette

  • Nun, nicht "entwedet - oder", sondern man heizt mit Diesel, und das Duschwasser wird mit Gas beheizt.

    Klingt aber interessant, auch wegen der Platzersparnisse, weil man dann zum einen eine Gasflasche weniger braucht und zum anderen die Dieselheizung ausserhalb, unterhalb des Fahrzeuges montiert wird.

    Allerdings bin ich kein Freund von Dieselheizungen ...... zu laut, zu stinkig m. M. nach!

    LG

    Anette

    dann bleib ich doch beim Independent...[Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190809/07eb4c4b38475271521293267b212668.jpg]



    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf

  • Nun, nicht "entweder - oder", sondern man heizt mit Diesel, und das Duschwasser wird mit Gas beheizt.

    Hallo Anette,

    genau das ist mein Plan.

    Zu meiner Truma Combi 4 werde ich mir noch eine zusätzliche Dieselheizung mit 2000 watt einbauen lassen.

    Damit bin ich auch unabhängiger wegen Flaschen tauschen im Ausland.

    Mal sehen ob es auf dem Caravan Salon in Düsseldorf was neues gibt.

    Grüße Heinander

  • Erstaunlich, dass man einer kriminellen Organisation namens VW so viel Gottvertrauen entgegenbringen kann. Gravierende Mängel wie die Alukorrosion am Aufstelldach hat man beim kleinen California nicht in 10 Jahren beseitigt. Wesentlichste Maßnahme war da die Entwicklung einer billigeren Reparaturmethode, die das befallene Teil nicht mehr ersetzt, sondern mittels einer Plastikkappe überdeckt. Dem tausendfachen Motortod beim T5.2 Biturbo hat man ebenfalls jahrelang tatenlos zugesehen.


    Um das negative Bild perfekt zu machen, sind kompetente und vertrauenswürdige VW-Werkstätten Mangelware. Meine Erfahrungen diesbezüglich würden hier den Rahmen sprengen.


    Trotzdem muss man VW zu Gute halten, dass sie Autos bauen können, die auf den ersten Blick attraktiv wirken, das gebe ich zu. Es ist allerdings viel Blendwerk, darüber muss man sich im Klaren sein.

    Es geht doch nicht um eine " kriminelle Organisation " das ist eigentlich Unsinn.

    Was ganz ganz schlimm ist, ist das der VW Kundendienst schon beim PKW und Transporter GROTTENSCHLECHT ist

    und jetzt sollen die an einem richtigen Reisemobil schrauben.

    Mich wundert auch das es hier als völlig normal angesehen wird, wenn ein Fahrzeug für z.B. 75.000.- ( ist realistisch ) gekauft wird und dann muss da am fertigen Fahrzeug gleich wieder herumgebastelt werden, weil VW es nicht für nötig hält div. Dinge wie TV, Wechselrichter etc. als Sonderzubehör anzubieten.


    Bitte mal nicht vergessen, man schraubt dann an einem nagelneuen Fahrzueg herum und habe ich einen schlechten Händler, dann erfolgt der Einbau von den weiteren Komponenten noch nicht mal ordentlich.


    Ich halte das für ein sehr grosses Problem.

  • die Nachruesterei haben sich die Fachleute in den Teppichetagen sicherlich gut durchgerechnet, damit es sich fuer den Konzern rechnet.


    Bei den anderen Punkten gebe ich Dir vollkommen recht, das ist nett formuliert sehr kurz gedacht. Wobei, bei "richtigen" Reisemobilen ist das teilweise auch nicht anders, da muss auch sehr viel beim Haendler nachgeruestet werden - die Qualitaeten der einzelnen Werkstaetten sind ja bekanntermassen auch extrem weit gefaechert.

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Grade im Sprinterforum gefunden, erlaube mir mal die Verlinkung:


    https://www.sprinter-forum.de/viewtopic.php?t=22167


    Der 4Motion scheint also tatsächlich nicht (mehr) lieferbar, das bestätigt ja auch die aktuelle Preisliste. Anscheinend ist bislang auch noch kein einziges Fahrzeug an Endkunden ausgeliefert worden, es findet sich bislang in den Tiefen des Internet nichts dazu.


    Bereits vor Wochen habe ich Prospektmaterial u. Preislisten zum Fahrzeug bei VW bestellt, die sind bis heute nicht gekommen. Lediglich ein Schreiben von VW, dass man daran arbeiten würde...


    So gewinnt man sicher keine neuen Kunden.

    Alles sehr mysteriös ?


    Gruß Christian

  • Womöglich ist die Werbeabteilung ja schon ein Jahr weiter als die Produktion ....:00008084:


    Gruß

    Roman

    Kann nicht sein. Bereits vor ziemlich genau zwei Monaten holte ich mein Motorrad vom Service ab und sah an der Autobahn Ri. Basel kurz nach Zürich etliche California Grande geparkt mit Schutzfolie verpackt. Diese müssten bereits bei den Händlern stehen (zumindest in CH).


    Gruß


    Steffen

  • Diese müssten bereits bei den Händlern stehen (zumindest in CH).

    Das gehört ja streng genommen auch noch zur "Werbung"....ich glaube erst, dass es den XXL wirklich gibt, wenn mir der erste in freier Wildbahn begegnet ist....;)


    Aber im Ernst...da gibt es wohl schon noch diverse Anlaufschwierigkeiten...Allein die Sache mit dem 4-Motion, müsste ja von VW mal kommuniziert werden, zumal im Kleingedruckten immer noch steht "TDI und 4-Motion" sind eingetragene Marken...."


    Gruß

    Roman

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!