La Strada NOVA - Neu !!

  • Ich bin ja selbst ein "immer-auf-der-Suche-seiender" .. von daher sollte ich den Mund halten.


    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden mit dem Schiff glücklich werden. Damit fährt man um die Welt oder von Edelstellplatz zu Edelstellplatz. Aber mit dem Teil machen weder die Alpen (egal ob Italien oder Frankreich) noch irgendwelche Städtetouren, geschweige denn das romantische Hinterland - egal wo in Südeuropa - irgendeinen Sinn. Zu hoch, zu lang, zu schwer!

  • Ich bin ja selbst ein "immer-auf-der-Suche-seiender" .. von daher sollte ich den Mund halten.


    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden mit dem Schiff glücklich werden. Damit fährt man um die Welt oder von Edelstellplatz zu Edelstellplatz. Aber mit dem Teil machen weder die Alpen (egal ob Italien oder Frankreich) noch irgendwelche Städtetouren, geschweige denn das romantische Hinterland - egal wo in Südeuropa - irgendeinen Sinn. Zu hoch, zu lang, zu schwer!

    Wenn der Werdegang der beiden Camperklatschen so läuft wie bisher, dann muss es ja nur dafür reichen, dass man von Händler zu Händler fährt, um entsprechende Showroom Testvideos zu drehen und ansonsten die Strände und Campingplätze der Nordsee unsicher zu machen. Ob man dafür einen Achleitner Allrad braucht sei mal dahingestellt. Aber wenn‘s ihnen Spaß macht, dann ist‘s auch OK.


    VG Michael

  • Zu hoch, zu lang, zu schwer!

    Sehe ich prinzipiell genauso. Aber sie wohnen ja auch drin. Ist eben ein Kompromiss. Außerdem unterhalten sie uns gut. Je mehr schief geht, desto häufiger können alle Profis sagen, haben wir doch von Anfang an schon gewusst und mit wohligem Schauder dem Troubleshooting beiwohnen. Let's get chips...

  • Die völlig überteuerte Kiste hat ewig bei Klein gestanden.

    Wenn ich das richtig nachgerechnet habe war der knappe 3 Jahre und der Angebotspreis war der Neupreis.

    Wir haben ja ne ganze Zeit nen LBX gehabt und können uns eigentlich nur wundern.

    Bei dem "Qualitätsanspruch den diese beiden Leute haben werden die kaum glücklich mit dem Gerät werden.

    Grüße

    Dirk

    • Official Post

    Wer bisher noch Zweifel hatte, dass die Lackschäden beim La Strada Nova nur ein vorgeschobener Grund waren, das Fahrzeug nicht kaufen zu müssen, sollte nun eines Besseren belehrt sein.

    Vor allem scheint die Lernkurve der beiden extrem gering zu sein. Wenn man jahrelang nur von Händler Hof zu Händler Hof fährt und Fahrzeuge seiner Community vorstellt, dann aber selbst nicht weiß, welche Art Fahrzeug man benötigt, um darin leben zu können, lässt das schon tief blicken.


    Mir geht die Art der beiden Dampfplauderer mittlerweile dermaßen auf den Zeiger, dass ich mir definitiv kein Video mehr anschauen werde.


    Gruß

    Roman

  • Bei dem "Qualitätsanspruch den diese beiden Leute haben werden die kaum glücklich mit dem Gerät werden.

    Hallo Dirk,



    nach den Videos im Internet hatte ich immer den Eindruck, dass Bimobil für sehr hohe Qualität bürgt...aber halt sehr teuer ist.

    Rein aus Interesse und weil du schon mal Bimobil hattest.: an welchen Stellen spart Bimobil bei der Qualität?


    Gruß Sepp

  • Vor allem scheint die Lernkurve der beiden extrem gering zu sein. Wenn man jahrelang nur von Händler Hof zu Händler Hof fährt und Fahrzeuge seiner Community vorstellt, dann aber selbst nicht weiß, welche Art Fahrzeug man benötigt, um darin leben zu können, lässt das schon tief blicken.

    Ich habe mir auch, zumindest den Anfang des Videos, angeschaut. Roman ich bin völlig bei Dir. Und wer, wie berichtet, bei seiner Womo-Entscheidung auf die Community hört, bzw. sich davon Entscheidungen ableitet, der läuft schon nicht ganz rund. Oder es ist schlichtweg eine Verneigung vor den Followern, bzw. man kann ein gewisses "Einschleimen" erkennen. Finde ich schrecklich. Aber so ist Youtube.


    Noch zu dem Fahrzeug. Habe auch vor einiger Zeit mit dem Händler gesprochen. Das ist nur ein nachgerüsteter Allrad und das Fahrzeug hat keine geländetypische Höherlegung. Denen wird der Spaß im Gelände sehr schnell vergehen. Aber mir auch egal.


    VG

    Rupert

  • Es gab einmal einen "Test" mit einem Allradfahrzeug von denen, ich glaube es war ein Sprinter. Da hatten die zuminderst null Ahnung von Allrad und der Nutzung. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das die Beiden damit ins Gelände fahren.


    Zu Bimobil, in der Zeit als ich noch mit Pickup und Wohnkabine unterwegs war, habe ich viel Zeit im Pickup Wohnkabinen Forum verbracht. Dort gab es einige ziemlich schlimme Berichte zu Feuchtigkeitsschäden bei Bimobil Kabinen, die nicht soo alt waren. Deshalb sehe ich Bimobil eher kritisch. Mag sich aber auch viel verbessert haben, wer weiss.


    Gruss

    Johannes

  • Moin,


    ich möchte beileibe kein Bimo Bashing betreiben, aber wenn Du im Netz ein wenig stöberst dann findest Du einige der wesentlichen Dinge.

    Bei uns war es bei beiden Fahrzeugen u.a. Alufraß.

    Grüße

    Dirk

  • Vor längerer Zeit habe ich mal ein Video mit den beiden gesehen, in welchem sie ihre "Womo-Karriere" aufgelistet haben. So viele Autos habe ich in 40 Jahren Autofahrerleben nicht besessen.

    Da sag ich mal zu diesem imho schönen Iveco/bimobil: Auch hier ist nichts ist für die Ewigkeit ...  ;)


    Vom Raumkonzept zum "drin leben" ist der EX365 schon eine gute Wahl, denke ich, denn da hat es Platz! Aber von der Basis her reden sie sich so manches schön. Bisher sollten es unbedingt AT-Reifen sein und ein Sprinter usw. Jetzt fahren sie einen Klein-LKW mit Zwillingsbereifung und 7,2t zGG umher (auch wenn der sicher nicht schlecht ist, aber der kostet Steuern!). Viel Schwierigeres als der Strand auf Römö wird aber sowieso selten befahren werden, glaube ich.

  • ich kenne die videos nicht- es wird auch dabei bleiben.

    wie ihr wisst haben wir uns kein bimobil gekauft und das hat seine gründe. jeder muss wissen was er selber möchte… oder kann seine kaufentscheidung für sich in foren diskutieren lassen.

    irgendwie scheint der thread wieder von seiner überschrift abzugleiten - bin ja auch nicht unschuldig daran 🤪.

  • Zwillingsbereifung macht insbesondere auf steinigen Strecken und Pisten mit groben Schotter keinen Sinn,. Häufig verklemmen sich Steine zwischen den Zwillingen. Einem Bekannten kostete dies einen Reifen, der innere war an der Flanke beschädigt und nicht zu reparieren.

    Vorteil, er konnte noch zu einer Reifenwerkstatt fahren und hatte einen Ersatzreifen dabei.

    Das Raumangebot ist im Bimobil-Aufbau schon besser und Winter tauglicher als der Independent. Aber enge Städte und Pisten, da braucht er noch Astabweiser am Alkoven.

    Kratzer mögen die Blogger ja nicht.

    • Official Post

    irgendwie scheint der thread wieder von seiner überschrift abzugleiten.....

    Richtig.


    Die Camperklatscher haben für sich das Thema "Nova M" mit dem Kauf des gebrauchten Bimobils endgültig abgeschlossen. Daher sollte der Faden wieder

    ausschließlich Themen zum La Strada Nova M beinhalten.


    Wer über die Qualität von Bimobilen diskutieren möchte, kann dazu einen eigenen Faden eröffnen. Ich möchte diese Faden ungern schließen, da es zum Nova M

    sicher immer mal wieder etwas neues zu schreiben gibt.....


    Gruß

    Roman

  • Daher sollte der Faden wieder ausschließlich Themen zum La Strada Nova M beinhalten.

    ... da hab ich doch gestern zufällig mit einem La Strada Nova-Besitzer gesprochen. Nicht weit entfernt von mir, zufällig vorbeigekommen und er stand draußen.

    Es ist ein 2015er 316CDI mit jetzt etwa 80.000 km. Er ist eingefleischter Camper schon von kleinauf und schon lange Wohnmobilist. Und er ist immer noch ziemlich zufrieden mit seinem Nova. Das war nicht mit jedem Womo so, das er besaß, hat er gesagt.

  • Ich denke, muss generell für ein gelungenes Womo in Kastenwagengrösse zwischen

    - Ausbau Qualität (zeigt sich häufig erst über einen längeren Zeitraum)

    - gelungenem Grundriss (hier gibt es in Detail persönliche Präferenzen) unterscheiden.


    Das eine nützt jedoch ohne das andere so gar nichts. Vor allem, wenn man das Fahrzeug länger behalten möchte.

    Meiner Meinung nach gibt es bis 6m im Kastenwagen Segment nichts optimaleres als Hochbett und Heckbad. Ob die Küche dann links oder rechts ist, fällt unter persönliche Präferenzen.

    Denkt man sich das Hochbett weg und „klebt“ es achtern dran, ist man bei ähnlichem Raumgefühl gleich guten 7,5 Metern. Und das ist sehr sehr lang…

    Jenseits des Kastenwagensegments finde ich persönlich Längsalkoven und Hecksitzgruppe als sehr gelungen.

    Aber dann bitte im normalen Rahmen bleiben und nicht in die Klasse mit beleuchteten gläsernen Wohnzimmern Vitrinen abdriften.

    So gesehen, finde ich einen Nova schon recht gelungen, bin jedoch eher auf der Seite von Bresler Exklusiv, HRZ Dream oder eben CS Corona ^^

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!