Fahrradträger am Sprinter ab 2018 - Hublift

  • Hallo,

    Fahrrad-Saison ist fast immer, jedenfalls sind bei uns die Fahrräder meistens dabei.

    Das Standardmodell von CS gefiel uns nicht, u. a. da es nur an der rechten Hintertür befestigt ist und diese dann das Gewicht Träger + Fahrräder tragen muss. Bei MB gibt es keine Aussagen über die Tragfähigkeit der Türen (im Gegensatz zu z. B. Fiat), Berichte über schlecht zu schließende Hecktüren gibt es verschiedentlich.

    Unsere Gründe für die abgebildete Variante:

    Die Fahrräder sollten bei der Fahrt und beim Parken nicht zu tief hängen, zumindest beim Parken könnten sie sonst leichter fremde Begehrlichkeiten wecken.

    Das Einparken ist leichter, da rückwärts auch über PKW-Motorhauben oder Zäune hinweg das Fahrzeug abgestellt werden kann.

    Daher keine Lösung für die Anhängerkupplung oder andere Modelle, die auf Stoßstangenhöhe die Fahrräder transportieren.

    Die Beladung mit Fahrrädern sollte möglichst leicht sein. Daher der Lifter.

    Die Hecktüren sollen auch mit Fahrrädern zu öffnen sein.

    Der abgebildete Fahrradträger ist sowohl an den Scharnieren der Tür rechts wie auch an der Tür selbst befestigt.

    Gruß, Kiel


    Fahrradträger BikeLift mit 1 Fahrrad_autoscaled.jpg

  • Hallo Kiel, danke für die Empfehlung. :thumbup:

    Der übliche Träger ist schon mit zwei Biobikes an seinen Grenzen (bzw. die Tür, an der er montiert ist). Es gibt auch Träger, die beidseitig an den Türscharnieren befestigt sind ... ich glaube, Roman hat so einen und mal davon berichtet.

    Eignet sich der von dir genutzte Träger auch für 2 schwere Ebikes. Für welche Lasten ist er ausgelegt? Liftfunktion ist auch super!


    Gruß Eckard

  • Das dürfte der sein, den auch La Strada am Regent verbaut? Siehe Video ab Minute 8:25. Laut dem Verkäufer darf der 60 Kilo tragen.


    Übrigens ist auch das neue Kochfeld im Regent sehr chic, finde ich. Das täte uns auch gefallen :) Ab Minute 3:00



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    Gruss

    Johannes

  • Hallo Kiel, danke für die Empfehlung. :thumbup:

    Der übliche Träger ist schon mit zwei Biobikes an seinen Grenzen (bzw. die Tür, an der er montiert ist). Es gibt auch Träger, die beidseitig an den Türscharnieren befestigt sind ... ich glaube, Roman hat so einen und mal davon berichtet.

    Eignet sich der von dir genutzte Träger auch für 2 schwere Ebikes. Für welche Lasten ist er ausgelegt? Liftfunktion ist auch super!

    Gruß Eckard

    Hallo Eckard,

    einen Träger, der an beiden Scharnieren rechts und links befestigt wird, gibt es.
    Er hat den Nachteil, dass dieser zum Öffnen der hinteren Türen entladen sein sollte. Er wird am linken Scharnier geöffnet und dann am rechten Scharnier aufgeklappt.
    Ein solches Modell hatten wir bei unserm ehemaligen James Cook von Westfalia in Edelstahl ausgeführt. Es ist dann ja ein langer Hebelarm über beide Türen hinweg. Um die Fahrräder nicht immer entladen zu müssen hatten wir diesen Träger konstruktiv etwas verstärkt und verändert. Jetzt wollten wir es komfortabler haben.

    Und ja, der Träger trägt zwei E-Bikes leicht und locker.

    Gruß, Kiel

  • Das dürfte der sein, den auch La Strada am Regent verbaut? Siehe Video ab Minute 8:25. Laut dem Verkäufer darf der 60 Kilo tragen.

    .........

    Gruss, Johannes

    Hallo,

    ja, den Träger hatte ich mir auf der letzten Messe in Düsseldorf nochmals ausführlich angeschaut. Dieser ist es.
    Den Bike-Lift gibt es allerdings auch einzeln

    Bike-Lift z. B. bei Movera, hier in etwas anderer Ausstattung.

    Gruß, Kiel

  • Wo habt ihr euch das besorgt, bzw. anbauen lassen Kiel? Ausser bei La Strada selbst konnte ich dazu nix wirklich finden. Dort wiegt das Teil 15kg und kostet 1.698 €, laut Zubehörliste.

    Gruss, Johannes

    Hallo,

    in dieser Kombination gibt es das wohl bislang nur bei La Strada und den angeschlossenen Händlern.

    Das eigentliche Lift-System ist von BR-Systems mit 12 V-Motor und wird m. W. bislang nur für WoMos mit einfacher glatter Rückwand vertrieben.

    Die Schienen für die Fahrräder sind einfacher und müssen recht mittig verbaut werden.

    Für den Sprinter müssen die Aufnahmeschienen für die Fahrradreifen stabiler sein, daher gibt es hier "bessere" (so habe ich das aus der Erinnerung wahrgenommen).

    Im Original von BR-Systems gibt es einen schlichten Schalter (wie beim Rolladen) mit auf und ab und nur für innen geeignet, dieser wurde mit geliefert, wird aber nicht benötigt.
    Bei La Strada gibt es eine Fernbedienung und entsprechende Schaltung für innen zu montieren. Das ist allerdings einfache Massenware aus Fernost mit sparsamer Einbauanleitung und nur einem Sender dabei. Wie lange die Steuerung hält wird sich zeigen, es ist allerdings auch hier nur eine Rolladen-Steuerung mit 12 V, im Interent für nicht einmal 20 Euro zu kaufen.

    Im Original sieht der Träger dann so aus:


    Fahrradträger BikeLift_autoscaled.jpg

  • Wo habt ihr euch das besorgt, bzw. anbauen lassen Kiel? Ausser bei La Strada selbst konnte ich dazu nix wirklich finden. Dort wiegt das Teil 15kg und kostet 1.698 €, laut Zubehörliste.

    Gruss, Johannes

    Hallo,

    ja, ca. 15 kg (habe ich nicht nachgewogen), soll 60 kg tragen.

    Bei uns sind es z. B. 2 x Stromer mit je ca. 25 kg. läuft gut.

    Gruß, Kiel

  • ...Es gibt auch Träger, die beidseitig an den Türscharnieren befestigt sind ... ich glaube, Roman hat so einen und mal davon berichtet.

    Ja, ich hatte den an beiden Sprintern und finde die Lösung nach wie vor gut. Der Träger erlaubt zwei Höhenpostionen für die Räder. Standardmäßig wird die hohe Position ausgeliefert. Mit normalen "Bio-Bikes" ist das auch O.K. Beim letzten Urlaub mit den E-MTB´s in der Provence (wo war das noch...:/)war die Montage in dieser Höhe jedoch eine echte Herausforderung. Da wusste ich es muss eine andere Lösung her.


    Zu Hause habe ich dann den Träger auf die untere Pos. ummontiert. Nun befinden sich die Schienen in einer akzeptablen Höhe von 90cm vom Boden. Dadurch ist alles leichter, die Montage der Räder und der Schlösser, sowie das Anbringen der Schutzplane. Ich musste allerdings einen zusätzlichen Leuchtenträger montieren, da die Rückleuchten des Sprinters durch die Reifen verdeckt werden können.


    Mir gefällt bei diesem Träger vor allem, dass die Räder schön mittig am Heck des Sprinters hängen. Es stört mich immer optisch, wenn ich an Womos vorbeifahre, bei denen die Räder montagebedingt, rechts deutlich überstehen. Das ist teilweise so viel, dass es in bestimmten Situationen auch schon mal eng werden könnte....


    Leider konnte ich bisher nur eine Trockenübung machen. D.h. es fehlt aus den bekannten Gründen der Dauertest in einem Urlaub...:cursing:



    IMG_2800-2_autoscaled.jpg




    Gruß

    Roman

  • Hallo Roman,

    und kannst du den Träger problemlos zur Seite schwenken, auch wenn er mit zwei Ebikes beladen ist?

    Sagen wir mal so, ich machs einfach....;) Bisher hat alles gehalten. Ich muss dabei an die Hummel denken, die eigentlich nach den Gesetzen der Aerodynamik nicht fliegen können dürfte, dies jedoch nicht weiß und es daher trotzem macht....:00008359:

    Wenn ich länger hinten zu tun habe, unterstütze ich den Träger mit einer kurzen Holzlatte.

    Ich achte natürlich immer darauf, dass die Schrauben des Halters und die Sockel an den Scharnieren gut fest sind.


    Ich bin ohnehin, nachdem was "Kiel" oben geschrieben hat (Verstärkungen des Trägers), nicht mehr sicher, ob das Problem, wenn es denn eines werden könnte, der Träger selbst ist oder die Halterungen am Sprinter....?


    Aber wie gesagt, es hat bisher gehalten und warum soll es das in Zukunft nicht mehr tun ?


    Gruß

    Roman

  • Hallo Rolf,


    zunächst danke für den Tip. Ich glaube, den hatte ich auch schon auf dem Schirm. Der wäre zumindest theoretisch eine echte Alternative. Aber 1.500 Euro sind natürlich auch ein Wort....


    Und da wir unseren ja schon hatten, als die E-Bikes ins Spiel kamen, wollte ich natürlich zuerst mit den vorhandenen Mittlen eine Lösung finden.


    Aber sollte sich auch das auf Dauer als nicht praktikabel erweisen, werde ich sicher auf den Weih-Tec zurück kommen.


    Gruß

    Roman

  • Hallo Rolf,

    aus meiner Sicht ist das


    • Eigengewicht: ca. 29kg Träger (+ fahrzeugspezifische Aufnahmen mit 8 bis 20 kg)
    70 kg (Hinterachslast des Mobils beachten)
    Breite: 185 cm; Tiefe ab Stoßstange: ca. 70 cm

    keine Alternative:

    Das Eigengewicht mit 29 kg + Aufnahmen am Fahrzeug, somit weit über 30 kg und damit mehr als doppelt so schwer als die Lösung von La Strada wäre weniger das Ausschlusskriterium gewesen als die dauerhaft tiefe (auf Stoßstangenhöhe) Montage und dies spricht damit gegen den gewünschten hohen Transport (Einparken und leichtere unerwünschte Entnahme nach Einsatz einer Akkuflex). Eine Steckdose hinten wird zudem benötigt. Und, zumindest in unserer Findungs- und Planungsphase gab es nicht die Möglichkeit für eine Anhängerkupplung und damit Betrieb eines Anhängers und eine Lösung für den Sprinter ab 2018 gab es schon gar nicht.

    Gruß, Kiel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!