Der Aufreger des Tages

  • "Die Fähigsten sind am teuersten. Unbezahlbar für den Steuerzahler. Aber darum ging es überhaupt nicht."

    Mann, Mann, Mann, .... ist das kompliziert mit dir !

    Lies doch mal ganz genau worauf ich in #224 geantwortet hatte, ..... ich hatte sogar deine Aussage dort zitiert auf die ich gedachte mich zu beziehen :rolleyes: .

    Also bitte:

    GOSUB #224

    END


    mfG

    Harald

  • ich hatte sogar deine Aussage dort zitiert auf die ich gedachte mich zu beziehen :rolleyes: .

    Ich weiß, worauf du geantwortet hast. Und deine Antwort hat weder mit unserem vorigen noch mit dem Dialog etwas zu tun, den ich mit DOC geführt habe.


    In jedem Bereich sind die besten Leute jeweils die teuersten (Fußballbeispiel). Diese Aussage ist evident und n i c h t gleichbedeutend mit "Die teuersten sind die besten.", auch wenn das für dich "Unsinn ist, wie du ihn selten gelesen hast".


    Der öffentliche Dienst ist nicht mal ansatzweise in der Lage, ab einer bestimmten Gehaltsklasse die besten ihres Faches über das Einkommen für sich zu gewinnen. D a s ist der Kern meiner Aussage und hat, wie schon gesagt, gar nichts mit deiner Antwort zu tun.

  • Ja, dass bei öffentlichen Verwaltungen nicht alle Entscheidungen ökonomisch vernünftig sind ist sicher richtig. Dort muss ja auch niemand mit seinem Handeln Geld verdienen. Ich selber habe 5 Jahre bei einer obersten Landesbehörde gearbeitet und war danach knapp 25 Jahre selbständig. Ich kenne beide Seiten, möchte aber die öffentliche Verwaltung nicht grundsätzlich verteufeln. Es gibt weite gesellschaftliche Bereiche deren Organisation nicht privatwirtschaftlich organisiert werden kann. Beispielsweise Justiz, Polizei, Teile der öffentliche Daseinsvorsorge, Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. Wer anders als der Staat kann hier handeln und/oder die Rahmenbedingungen setzen. So wollen auch immer mehr Menschen den urbanen Raum gerechter aufteilen und den Anteil der Verkehrs- und Parkflächen reduzieren. Und ideologisch ist daran gar nichts. Es gibt Menschen und so wie es aussieht immer mehr, die sich Veränderungen wünschen und aus diesem Grund Parteien/Politiker dazu beauftragen/wählen.

  • sorry amaroker, .... aber dein Satz "Die Fähigsten sind am teuersten. Unbezahlbar für den Steuerzahler." im Zusammenhang mit dem vorangegangenen Thema gesehen, .... da bleibe ich bei meiner Ausssage einschl. meiner Erklärung dazu: "Selten habe ich einen derartigen Unsinn gelesen, .... " 8)

    mfG

    Harald

  • da bleibe ich bei meiner Ausssage einschl. meiner Erklärung dazu: "Selten habe ich einen derartigen Unsinn gelesen, .... "

    Selbstverständlich bleibst du dabei. Genau so, wie du dich weigerst, eine Unterhaltung am logischen roten Faden entlang zu Ende zu führen. Hat zwar alles noch viel weniger mit dem eigentlichen Kontext zu tun, aber war zu erwarten und passt konsequent zum Rest.

  • Las mich mal raten, Du warst im Berufsleben immer Angestellt !


    Ein guter Unternehmer haftet nie !! mit seinen Privatvermögen.


    Mirko

    Falsch geraten, noch niemals - Du brauchtest nur die Beiträge zu lesen...aber sag mir, mit was haftet er dann - letztendlich - der gute Unternehmer...und komm jetzt nicht mit Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung...


    Gruß, Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!