Rostschutz Abdichtung der Beplankung W906

  • Ich glaube es ist eher kontraproduktiv da Durchlüften und Abtrocknen behindert und sowieso nicht dicht. Salznebel dringt ein…. Grüsslis Peter 😎

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

  • Nein Peter, sorry das ich Dir widerspreche muss.

    Es geht darum dass die Plastik-clips die die Beplankung halten nicht dicht zur Innenseite der Karosserie sind. Es kann also Wasser von draussen via die Clip-löcher in die Hohlräume eindringen und dort vergammeln. Da das Innenleben unserer Mobile verkleidet ist, bleibt dann die Feuchtigkeit dort liegen, es schimmelt, die Isolationsmatten bleiben Feucht, und das Blech rostet natürlich. Nun, wenn Du die Planken etwas besser abdichtest verhinderst du dass Wasser an der Karosserie herunterläuft und direkt durch diese Löcher in die Hohlräume eindringen kann. Es kann jedoch weiter der Karosseirientlang aussen ablaufen und abtropfen. ABER nicht innerhalb der Karosserie, sondern aussen.

    Es gibt auf YouTube unzählige Beiträge, da kannst du ma die Konstruktion begutachten, dann leuchtet es auch Dir ein dass dies ein absoluter Schwachpunkt ist (PS: einer mehr auf der Liste)

  • Durch Bohrungslöcher darf doch kein Wasser eindringen und wenn doch bei einer schlechten Charge ist das ein Reklamationsgrund. Da bastle ich nix selber. Mercedes gewährt doch Rostgarantie 😀👍🏿Ich hatte im 9. Jahr noch nie ein Problem! Fast Alle Autos haben doch so befestigte Planken mit Clipsen und bei jeder Wagenwäsche läuft lange Schaum unten raus. Und nie gab es ein Problem… auch durch die Türfenster“Dichtung“ geht ja einiges rein. Dafür ist innen eine FolieSolange es abtropft ( und daran nicht durch „Rostschutz“ gehindert wird) alles okay. Wieso Du meinst das 90% dicht „gut vorgesorgt“ sei erschließt sich mir nicht. Dicht ist dicht . Und nicht dichte Planken sind hinterlüftet und Regen und Schlauch wäscht Salz raus. Hauptsache Löcher sind völlig dicht. Man nimmt ja auch keine 90% dichte „gelochte Kondome“😜 oder Gummihandschuhe. Gäbe Scheinsicherheit. Grüsslis Peter 😎

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

  • Und nie gab es ein Problem…

    Bist du sicher? Ob dem so ist, hättest du vermutlich nur sehen können wenn du in IN die Seitenschweller geschaut hättest. Wenn man es von aussen erkennen kann, dann ist es meist zu spät. Du fährst deine Autos nie lange genug um dich über solche Probleme ärgern zu müssen denke ich, das ist praktisch :)


    Ich mache auch nichts und hoffe einfach mal, dass MB das beim 907 geändert hat und da nun alles dicht ist, sicher sein kann man sich da aber eher nicht. Und sollte sich die Gelegenheit mal ergeben, werde ich sicher auch mal in die Schweller schauen (lassen).


    Schaden tut die Massnahme von Dany auf keinen Fall.


    LG

    Johannes

  • Durch Bohrungslöcher darf doch kein Wasser eindringen und wenn doch bei einer schlechten Charge ist das ein Reklamationsgrund. Da bastle ich nix selber. Mercedes gewährt doch Rostgarantie 😀👍🏿Ich hatte im 9. Jahr noch nie ein Problem! Fast Alle Autos haben doch so befestigte Planken mit Clipsen und bei jeder Wagenwäsche läuft lange Schaum unten raus. Und nie gab es ein Problem… auch durch die Türfenster“Dichtung“ geht ja einiges rein. Dafür ist innen eine FolieSolange es abtropft ( und daran nicht durch „Rostschutz“ gehindert wird) alles okay. Wieso Du meinst das 90% dicht „gut vorgesorgt“ sei erschließt sich mir nicht. Dicht ist dicht . Und nicht dichte Planken sind hinterlüftet und Regen und Schlauch wäscht Salz raus. Hauptsache Löcher sind völlig dicht. Man nimmt ja auch keine 90% dichte „gelochte Kondome“😜 oder Gummihandschuhe. Gäbe Scheinsicherheit. Grüsslis Peter 😎

    Peter, schau dir mal nur die erste minute dieses Videos an, dann siehst du die lausige konstruktion:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    davon gibts es sehr viel videos, auf deutsch und englisch. Es gibt es solche Videos wo innen mit einer endoskopkamera gefilmt wird, draussen Wasser über die Karosserie gegossen, und Du kannst sehen wie wasser eindringt. ( finde das Video leider nicht im moment)

    Diese Clips lassen Wasser eindringen, und zwar an einer Stelle die du erst einsehen kannst wenn der Rost anfangen zu arbeiten, = zu spät!

    Was ist denn falsch daran, dies versuchen zu verbessern oder sogar zu verhindern?

    Es gibt viele die die ganze Beplankung abbauen und die Clips individuel abdichten, == das ist viel Arbeit, im Falle einer Sanierung eines älteren Sprinters bestimmt das Beste.

    Die Lösung mit dem Fenstergummi hilft zumindest dass viel viel weniger Regenwasser an die Löcher überhaupt rankommt, deshalb sage ich dass vermutlich 90% des problemes "Rost" so verhindert werden kann. Und ich wiederhole mich: die ersten 906 waren katastrophal, die neueren haben successive neue arten von Clips erhalten die "dichter" sein sollten. ?


    Und versuche doch mal Dich in die Lage anderer Sprinter besitzer zu versetzen, denn nicht alle sind so privilegiert wie Du:

    Du hast natürlich den Vorteil das dein Sprinter immer überdacht steht, sofern er nicht gefahren wird. Und beim Fahren wünsche ich Dir natürlich hauptsächlich regenfreie Tage.

    Aber kannst Du Dir auch vorstellen dass viele von uns den Sprinter draussen haben? Sodass Regenwasser, oder sogar Schnee der schmilzt ungehindert an der Karosserie runterlaufen kann und genau dann durch diese Löcher hinter die Isolation kommt?

    Da kannst du lange mit Mercedes Garantie kommen, es ist schon zu spät. Und ja, diese Clipse sind ein weiterer Schwachpunkt des viel zu hochgelobten Sternes, wie die allgemeine schlechte Rostvorsorge und miserable Farb-qualität, aber diese Diskussion fangen wir hier besser nicht schon wieder an.

    Deshalb meine Devise: vorbeugen ist besser als heilen, auch das haben wir schon mal angesprochen mit unterschiedlichen Meinungen.


    Ich wünsche Euch allen einen schönen, regenfreien Tag


    Daniel

  • Noch für die letzten Zweifler:

    Schaut Euch die ersten minuten dieses video's an....


    pasted-from-clipboard.png


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Wie immer, es muss nicht so enden, aber es kann.

    Jüngere Sprinter sind besser geschützt durch bessere Clips die Mercedes im Laufe der Produktion gewechselt hat.

    Auch da findet man viele informationen, unter anderem im Sprinter Forum.


    Deshalb, die Initiative von Marco212 der diesen Faden aufgemacht hat, ist eine richtige Entscheidung und macht Sinn.

    Seine Lösung ist eine Möglichkeit, =aufwendig und effizent, die Gummidichtung ist eine Alterntive.

  • Hallo.


    Hab mir die verlinkten Videos angeschaut, ich denke, schaden kann es nicht, die Clipse abzudichten. Falls durch das Entfernen der Dinger Lackschäden entstehen, muß halt ein wenig Rostschutzfarbe hin.


    Wenn man diese Arbeit aber auf öffentlicher Straße machen muß, stellt sich die Frage, welchen Aufwand betreibe ich. Da kann es schon sinnvoll sein, nur eine Dichtleiste einzulegen um möglichst viel Wasser draußen zu halten. Und ist es nicht auch vom Modelljahr abhängig, welcher Aufwand sinnvoll ist? War da nicht was mit Verzinkung beim 906 Mopf? Und wie erkenne ich, ob ich die neuen Clipse habe? Erstmal B-Säule ab?


    Ich denke, ich werde zunächst die Abflußlöcher prüfen? Wo sind die denn?


    Zwei Fragen noch zu den Videos. Ist es gleichgültig, ob ich vor Zusammenbau die Clipse in die Karosserie einsetze oder in die Beplankung? Da gibt es in den Videos beide Vorgehensweisen.


    Und vielleicht läßt mich mein Englisch im Stich? Spricht nicht der eine von "Silicon" zur Abdichtung? Ich dachte Silikon ist aggressiv und hat am Auto nix verloren.


    Nun hoffe ich mal auf einen milden Herbst, dann wird das vielleicht was.


    Grüße

    Ralf

  • Und vielleicht läßt mich mein Englisch im Stich? Spricht nicht der eine von "Silicon" zur Abdichtung? Ich dachte Silikon ist aggressiv und hat am Auto nix verloren.

    für deine beiden Fragen gibt es vermutlich nicht "DIE" einzig richtige Antwort.


    Abflusslöcher: die sind meistens sichtbar da etwas von der Behandlungs brühe sichtbar ist. ( Ausflussspuren die deutlich anders sind als die Karosseriefarbe)

    und betreffend Abdichtmaterial wüde ich mich mit einem Karosseriespezialisten unterhalten, und eher nicht mit einem Badewanne Fugenspezialist. ;)

    Aussentemperaturen und Umwelteinflüsse werden das Material spezifisch belasten, deshalb bestimmt etwas das für den Automobilsektor bestimmt ist.

    Achtung: Dieses Thema könnte aber auch zu einer neuen mehr-seitigen diskussion ausarten im Campoard.. :00008084:

  • Das muß nicht sein.


    Dachte nur, Silikon am Auto ist tabu.

    Mit Dichtmittel kenn ich mich aus.

    Silikon am WoMo ist keine Seltenheit. Ein Mitbürger erzählte von einem sichtbaren Kontakt mit der Beplankung einer Fährenrampe in voller Länge. Der abgesplitterte Kunststoff im Radkasten wies deutlich auf mit Silikon geklebte Radkastenverblender. Offensichtlich auch eine Variante der Befestigung bei einem deutschen Hersteller von VI-Weißware.

    Grüße aus dem sonnigen Areolopis bei 23° C........

    Rolf

    Beim Golf geht es nicht um Leben oder Tod. Es ist eine viel ernstere Angelegenheit.

  • bevor jetzt hier jeder in Panik gerät: solche youtube videos sind auch immer mit Vorsicht zu geniessen. Man kann sein Vehikel natürlich auch verschlimmbessern. DOC hat Recht, lieber nicht so viel am Wagen herumdoktern. Und schon gar kein übertriebenen Aktionismus an den Tag legen. Wenn ich jedes youtube video ernst nehmen würde, würde ich auch ein Aluhut tragen, vermutlich mit Dichtgummi, da man dann auch nicht so dicht in der Birne wäre

  • .............Und schon gar kein übertriebenen Aktionismus an den Tag legen................

    Genau, das meinte ich mit angemessen. Bei einem reinen Sommercamper kann man bei Vorsorge sicher etwas nonchalanter umgehen als wenn man wochenlang zum Wintercamping fährt.


    Und es kommt sicher auch auf das Auto an. Die Rostvorsorge ist in den Jahren ja besser geworden. Der 907 scheint großflächig verzinkt zu sein. Weiß jemand, wie das beim 906 Mopf ist? Taucht das Rostproblem in den Seitenschwellern bei dem auf?


    Wenn ich herumstehende Sprinter betrachte sehe ich die größten Rostschäden bei den Modellen vor 2013. Fragt sich, liegt das nur am Alter oder rosten die Fahrzeuge danach weniger?


    Bei den Videos auf YouTube ist häufig der 906 vor 2013 betroffen. In diesem Video zum 906 ab 13 werden zwei Roststellen erwähnt, von Seitenbeplankung keine Rede.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bin mir noch nicht sicher, ob ich die Teile abbaue. Aber vor dem Winter eh nicht mehr, das Auto hat inzwischen eine Überwinterungshalle gefunden.


    Grüße

    Ralf

  • den Videos auf YouTube ist häufig der 906 vor 2013 betroffen. In diesem Video zum 906 ab 13 werden zwei Roststellen erwähnt, von Seitenbeplankung keine Rede.

    [media]

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    [/media

    Dann hast Du dieses übersehen: schau mal so bis ca 3 Minuten...

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Aber macht euch nicht nervös, soll doch wie immer jeder selbst entscheiden ob und wie er sein Fahrzeug pflegen will.

    Der Sprinter ist eine Rostkiste da er ab Werk miserabel verarbeitet wurde, aber damit soll jeder machen was er will. Ich persönlich mach mich nicht krank deshalb, aber wenn ich etwas zur Lebenserwartung-verlängerung mit angemessenem Aufwand beitragen kann, dann mach ich's.

    Marco 212 der diesen faden aufgemacht hat und seine Arbeit mit uns teilen wollte hat sich so entschieden, ist doch absolut OK.

  • ...wir hatten dieses Thema, damals unter dem BEGRIFF: Hohlraumkonservierung, schon vor Jahren thematisiert.

    Es gab etliche interessierte Foristen mit regem Wissensaustausch bezüglich Konservierung. Vllt ist dieser Thread der neuen Seite zum Opfer gefallen oder aber mal danach suchen. Viel Erfolg.

    Grüße

    Rolf

    Beim Golf geht es nicht um Leben oder Tod. Es ist eine viel ernstere Angelegenheit.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!