unterwegs Wäsche waschen?

  • Hallo,

    wir waren aktuell grade 30 Tage unterwegs in Italien. Das ist so die Zeitdauer, die wir ohne unterwegs Wäsche waschen hinbekommen. Da kommt dann der ganze Bestand an Unterwäsche etc. mit. Wie handhabt Ihr das bei einer Reisedauer 4 Wochen aufwärts? Wascht ihr unterwegs im Waschsalon oder auf einem CP? Klappt das gut?

    Gruß

    Ronald

  • Alle 2 Wochen auf einem Campingplatz. Ganz problemlos. Ganz selten sogar kostenlos.


    Oder: Kleine Tonne mitnehmen, die sich wasserdicht verschließen lässt. Morgens warmes Wasser, Waschmittel und Wäsche rein. Dann 200 km kurvige Straßen fahren, wenn's zur Reiseplanung passt. Die Wäsche wird in der Tonne während der Fahrt schön gewaschen. Am Zielort die Wäsche ausspülen und aufhängen.


    Einzig die Tonne ist im Gepäck recht sperrig, kann aber ansonsten mit anderen Sachen befüllt werden, so dass man nicht die "Luft" spazieren fährt.

    • Official Post

    Wie handhabt Ihr das bei einer Reisedauer 4 Wochen aufwärts? Wascht ihr unterwegs im Waschsalon oder auf einem CP? Klappt das gut?

    Wir waschen, wenn´s passt, auf einem CP. Entweder mit der dortigen Maschine oder von Hand. In nördlichen Ländern kommen die Sachen dann in den meist vorhanden Trockner im Süden wird ein sonniger und wenn möglich windiger Tag abgepasst.


    Wir haben auch vorwiegend Funktionsklamotten dabei. Baumwolle ist schon schwierig an einem Tag zu trockn. Bis die trocken ist, ist der Urlaub vorbei.... :00008359:


    Gruß

    Roman

  • auf unserer dauerreise hatten wir natürlich auch wäsche zu waschen. da wir fast nur funktionswäsche und auch funktionswolle-tshirts haben haben wir die wäsche nicht zum waschen gegeben, was sonst viele machen. entweder gabs waschsalons, freunde haben uns ihre waschmaschine zur nutzung angeboten, ganz selten gabs cp ( also es gab generell selten campingplätze und dann noch seltener welche mit waschmaschine) mit waschmaschinen, manchmal gabs rastplätze mit waschmaschinen (für die lkw fahrer). va die gute alte handwäsche haben wir reaktiviert, manchmal dann auch einen großwaschtag eingelegt, wenns genügend wasser wo gab: das artete dann teils in richtiges workout (va das auswringen) aus. die wäschetonnenmethode haben wir natürlich auch genutzt, hatten aber ehr das problem nicht immer genügend sauberes wasser zum wäsche auswaschen zu haben.

    falls das wetter x zu kalt nass zum trocknen war haben wir die wäsche direkt hinterm fahrerhaus aufgehängt und beim fahren volle kanne warme luft rausblasen lassen, oder auch x die heizung voll angestellt.

    nun man wird erfinderisch und bekommt immer wieder gute ideen.

    • Official Post

    Hallo,


    Einmal hatten wir zu dritt für fünf Wochen Wäsche mit. Da war das anschließende Waschen nicht mehr lustig.

    Jetzt kommen wir zu zweit leicht drei Wochen aus. Wenn wir länger ausbleiben, so wasche ich dann ganz gern etwa alle zwei Wochen auf einem Campingplatz, wobei bei mir alles möglichst heiß gewaschen und anschließend in den Trockner kommt. Wenn ich irgendwo eine saubere und unkomplizierte Waschmöglichkeit auf einem CP vorfinde, so nehme ich das gern in Anspruch. Allerdings nehme ich keinen Waschtermin um Mitternacht in Anspruch (das wurde mir einmal in Schweden angeboten). Per Hand wasche ich unterwegs nichts, da ich keine Wollsachen mithabe.


    Beste Grüße,

    Uli

  • Vier bis sechs Wochen kommen wir locker aus mit Wäsche und Oberbekleidung. Lieblingsthemen haben wir auch schon mal an einer Moschee gewaschen, ansonsten dort, wo fließendes es sauberes Wasser gibt.

    Eine Weithalstonne haben wir auf den Reisen nach Zentralasien und Südamerika auch mitgenommen, jedoch mehr zum Aufbewahren von Gemüse, Orangn und Äpfeln ect. genutzt.

    Im Independent gibt es ja soviel Platz für Kleidung…

  • Auch jetzt erweist sich der Eimer von meinem Tütenklo als äußerst nützlich. Da kommt die Wäsche rein, Waschmittel drüber, und dann heisses Wasser vom CP drauf und das alles ein paar Stunden wirken lassen. Ab und zu wird umgerührt und heisses Wasser nachgeladen. Nachher wird mit reichlich Wasser nachgespült.


    Erstaunlich, was moderne Waschmittel leisten ;)

    Und noch erstaunlicher, wie wenig Wäsche man wirklich braucht.


    Hier auf dem CP "Meltemi" bei Githion kostet ein Waschgang in der MIELE-Professional 4 Euro und der Trockner nochmal 4.

    • Official Post

    Hier auf dem CP "Meltemi" bei Githion kostet ein Waschgang in der MIELE-Professional 4 Euro und der Trockner nochmal 4.

    Selbst das ist nach 2-3 Wochen Urlaub nicht ruinös, oder ? Geschickter ist es sicher, immer mal wieder zwischendurch ein paar Wäschestücke von Hand zu waschen und auf der Leine zu trockenen. Dann kommt erst gar nicht viel Schmutzwäsche zusammen.


    Gruß

    Roman

  • Auch jetzt erweist sich der Eimer von meinem Tütenklo als äußerst nützlich. Da kommt die Wäsche rein, Waschmittel drüber, und dann heisses Wasser vom CP drauf und das alles ein paar Stunden wirken lassen. Ab und zu wird umgerührt und heisses Wasser nachgeladen. Nachher wird mit reichlich Wasser nachgespült.

    Und der Eimer ist auch gleich wieder mal sauber...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!