sardinien mit kleinkind sept/okt 2021

  • hola,

    wir sind seit 20.9. auf sardinien. aber mit kleinkind und im entsprechendem modus. also 3erwachsene und ein kleinkind (1 10/12j) in unserem sunny (cs rondo). wir waren zuletzt 2012 und 2013 je 4wochen auf sardinien im besichtigungs-sightseeing modus. es fahren vielmehr (dt und jetzt auch schweizer) womos herum. initial schöne ruhige übernachtungsplätze in der natur (zb. 40.7392, 9.0508 ) wir waren danach lange am camping nurapolis ( 40.0702, 8.4835 ) und hatten einen prima stellplatz (7,5€/ person und 6€ womo) : heiße duschen mit viel wasser, langer recht sauberer sandstrand, noch badetemperaturen, zuletzt gute wellen. mit kleinkind ist ein camping halt ideal, aber man findet auch noch viele schöne gratis plätze. nun machen wir die übliche nuraghen tour (nuraxi und arrunbio). wir durften mit nachfragen dort am parkplatz nächtigen. wein bisher an cantina de la vernaccia (39.92921, 8.576499) aufgefüllt. wollen nun zu antichi poderi ( 39.788509, 9.526621) bei jerzu (deren cananau hatten wir als lecker in erinnerung). am 12.10.21 sind wir wiedr zurück, rechtzeitig um in unsere heimatstadt bad kissingen (zur abenteurer&allrad) zu fahren.

    näheres zu sardinien gerne nachfragen…

    ohne fotos, da die erst noch bearbeitet werden wollen, aber das in ruhe ohne unterbrechung „oba, oba, oba….“😜

  • Eine der schönsten Inseln im Mittelmeer, zwar sind die höchsten Gipfel nicht so hoch wie auf Korsika, dafür aber nicht minder eindrucksvoll - und vor allem nicht so überlaufen.

    Wir waren vor drei Jahren zuletzt auf Sardinien, mit einem geliehenen Sprinter "James Cook", es war fantastisch. Dieses Jahr sollte eine weitere Sardinienreise folgen, mit einem ebenfalls geliehenen WoMo, da ich zur Zeit noch kein eigenes besitze, was sich in Zukunft aber ändern sollte (siehe "Hubbett im Hochdach-Kawa"). Leider hat uns meine Frau die Pläne durchkreuzt indem Sie sich 4 Tage vor Abfahrt bei einem Sturz den Oberschenkelhals gebrochen hat, was wiederum dazu führte, dass ich den Besichtigungstermin bei DOC´s Rondo nicht wahrnehmen konnte und den Urlaub auf sardinien leider canceln musste. Jetzt habe ich umso mehr Zeit, um mich um einen CS zu kümmern ;).......

    Der Cannonau aus Jerzu ist tatsächlich sehr lecker aber ein Tipp: die Cannonaus aus Mamoiada sind noch einen Tick besser, die Gegend ist ca. eine Stunde nördlich von Jerzu in Richtung Orgosolo. Zu probieren in der Enoteca in Mamoiada.......sag Bescheid wenn du weitere Infos haben möchtest.


    Gruß Jürgen

  • …..

    Der Cannonau aus Jerzu ist tatsächlich sehr lecker aber ein Tipp: die Cannonaus aus Mamoiada sind noch einen Tick besser, die Gegend ist ca. eine Stunde nördlich von Jerzu in Richtung Orgosolo. Zu probieren in der Enoteca in Mamoiada.......sag Bescheid wenn du weitere Infos haben möchtest.


    Gruß Jürgen

    hola jürgen,

    erstmal hoffen wir, dass es deiner frau wieder besser geht und der oberschenkelhalsbruch gut verheilt 💐.

    danke für den wein-tipp: ist das die enoteca la rossa (40.212816, 9.284138) in marmoiada? die hatte ich mir schon länger x markiert.

    danke, der tipp kommt gerade noch rechtzeitig- sind gerade auf dem weg.

    wir finden der wein schmeckt im land immer anders als dann zu hause, aber das liegt natürlich an einem selber😜.

    • Official Post

    wir finden der wein schmeckt im land immer anders als dann zu hause, aber das liegt natürlich an einem selber😜.

    Oh ja das kenne ich. Dieser Umstand hat mich in der Vergangenheit auch schon den einen oder anderen Euro gekostet...


    Inzwischen bin ich allerdings soweit, dass ich offensichtlich in der Lage bin, beim Verkosten im Land, das "Lokakolorit" auszublenden.

    D.h. es gelingt mir in über 90% der Fälle einen Wein vor Ort so realistisch zu beurteilen, dass dieses Urteil später dem Eindruck zu Hause stand hält....wie mir das gelungen ist, weiß ich allerdings auch nicht.... :00008359:


    VG

  • Inzwischen bin ich allerdings soweit, dass ich offensichtlich in der Lage bin, beim Verkosten im Land, das "Lokakolorit" auszublenden.

    Respekt !!! Wir sind in fast 50% so enttäuscht dass wir oft bösartig mutmaßen mit falschen Etiketten getäuscht wordennzu sein 🤢

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

    • Official Post

    Inzwischen bin ich allerdings soweit, dass ich offensichtlich in der Lage bin, beim Verkosten im Land, das "Lokakolorit" auszublenden.

    Respekt !!! Wir sind in fast 50% so enttäuscht dass wir oft bösartig mutmaßen mit falschen Etiketten getäuscht wordennzu sein 🤢

    Die Gefahr besteht natürlich und ich hatte bei unserem ersten Besuch auf Korsika damals einen ähnlichen Verdacht. Auf der Insel wurde uns ein vollmundiger, fruchtiger Rotwein von einer Kooperative kredenzt, von dem wir uns 2 Kartons mit nach Hause nahmen. Zurück in der Heimat, stellt sich heraus, dass der Wein höchstens als Essigersatz für den Salat taugt....so sehr kann man sich eigentlich nicht täuschen.


    Heute nehme ich eigentlich nur noch Wein aus dem Urlaub mit, wenn ich einen "Überfllieger" vom P/L Verhältnis her erwische. Und vor Ort bediene ich mich da fast nur noch im Fachhandel oder den Fachabteilungen der Märkte. Wenn da ein solcher Wein dabei ist, kann ich sicher sein, dass die anderen Kartons aus der gleichen Charge stammen.

    Da wir ja nur einer Steinwurf weit von der franz. Grenze entfernt wohnen, können wir dort auch immer die Weinwochen von "Cora" und "Record" besuchen. Dort kann man in Ruhe alle Weine probieren, sodass wir uns vorwiegend dort versorgen. Das letzte Mal hatte ich das Glück auf einen Verkäufer zu treffen, der aus dem Languedoc/Roussillion stammte, meiner Lieblingswein-Region in Frankreich. So war es nicht verwunderlich, dass er fast mit jedem Wein, den er mir zu probieren gab, meinen Geschmack zu 100% traf...


    Gruß

    Roman

  • waugh, roman deine sommelier kenntnisse bräuchten wir noch- hut ab!

    nun, wir haben uns den cannanau- wein aus der zapfsäule mitgenommen- für 2.50€/liter. da können wir nicht viel falsch machen und hier beim rumfahren im slow modus (kleinkindgerecht) schmeckt der uns.


    hat noch jemand einen tipp, wo wir hier auf sardinien zwischen orgosolo und olbia gutes olivenöl einkaufen?

    • Official Post

    hat noch jemand einen tipp, wo wir hier auf sardinien zwischen orgosolo und olbia gutes olivenöl einkaufen?

    Eigentlich ist es wie mit dem Wein. Nicht jeder vermeintlich gute schmeckt jedem.

    Ich habe das mit dem Ölivenöl gerade erst wieder in der Provence erlebt. Wir waren in einem kleinen, feinen Bio-Laden in Ramatuelle mit sicher ausschließlich guten Ölen. Der Inhaber hat uns bereitwillig über 10 Sorten probieren lassen. Die Unterschiede waren enorm. Öle die er als richtig toll anpries, schmeckten uns gar nicht, da sie teilweise richtig bitter waren. Andere wären sicher begeister gewesen....


    Letztendlich fanden wir ein mildes, extrem fruchtiges Öl, das wir dann auch sofort in der 1 Liter Variante kauften.


    Also auch hier die Empfehlung: IMMER probieren. Gutes Öl ist einfach zu teuer, um es nur auf Empfehlung zu kaufen.


    Gruß

    Roman

    • Official Post

    Ja klar, ich habe ja auch nicht gesagt, dass unser Öl nicht auch eine leicht bittere Note hatte. Die Betonung liegt auf "leicht". Wenn die Bitterstoffe überwiegen, bleibt m.E. der Fruchtgeschmack der Ölive auf der Strecke. Aber wie gesagt es ist wie beim Wein. Es gibt sicher viele die schwören auf alles was aus der Bordeaux Ecke kommt. Ich finde da ist mehr Mist dabei, als es wirklich gute Weine gibt. Aber allein durch den Namen lässt sich auch der Mist verkaufen... ;)


    Gruß

    Roman

  • ist das die enoteca la rossa (40.212816, 9.284138) in marmoiada?

    Genau die meinte ich, tolle Weine dort….aber haben uns auch schon Wein von der Tankstelle geholt und sind immer gut damit gefahren!

    Inzwischen bin ich allerdings soweit, dass ich offensichtlich in der Lage bin, beim Verkosten im Land, das "Lokakolorit" auszublenden.

    Das kann ich bestätigen, auch ich mache eigentlich keine Fehlkäufe mehr, allerdings darf der Wein für mich durchaus Lokalkolorit besitzen, das hebt ihn doch aus der breiten Masse von Merlot und anderen internationalen Sorten heraus, ich bin auch immer auf der Suche nach autochthonen Rebsorten, sonst kann ich mir den Wein auch im Supermarkt kaufen. Für mich sind Winzerbesuche immer ein Muss und die beste Möglichkeit wirklich an guten Wein zu kommen .

    gutes Olivenöl darf bitter sein…


    hat noch jemand einen tipp, wo wir hier auf sardinien zwischen orgosolo und olbia gutes olivenöl einkaufen?

    Es kommt natürlich darauf an was du unter gutem Olivenöl verstehst, da muss ich auch montcalm recht geben. Aber bei Nuoro in Richtung Oliena haben soll es eine gute Azienda Agricola geben: Giuseppe Gabbas in der Via Trieste 59, http://www.gabbas.it, ich war selbst allerdings noch nicht dort, habe den Tipp selbst bekommen.

    Aber wie Roman schon sagte, einfach probieren…..

    Viel Spaß noch weiterhin

    Gruß Jürgen

  • Wir haben vor zwei Jahren in Spanien in der Sierra de Cazorla ein gutes (schön bitteres) Olivenöl mitgenommen das uns beim Verkosten super geschmeckt hatte und zuhause festgestellt dass man damit keinesfalls ein Salatdressing mit Zitrone machen darf..

    Das bekam eine ganz komisch " scharfe " Note. Mit gutem Essig war’s dann kein Problem. Kannte ich von den provencalischen oder griechischen Ölen nicht..,

    • Official Post
    ...

    allerdings darf der Wein für mich durchaus Lokalkolorit besitzen, das hebt ihn doch aus der breiten Masse von Merlot und anderen internationalen Sorten heraus,...

    Da hast du mich mißverstanden. Ich meinte, das ich beim Probieren im Land das Lokalkolorit, das mich umgibt ausblenden kann. Oft überwältigt einen ja eine Stimmung, eine Landschaft oder auch ein gutes Essen derart, dass man den neutralen Blick auf Dinge oder in dem Fall einen Wein etwas verliert....fehlen später zu Hause diese Eindrücke, bleibt einfach nur der Geschmack des Weines übrig, ohne äußere Einflüsse.


    Der Wein selbst, darf sich selbstverständlich von den Massenweinen, gern auch deutlich, abheben, hauptsache er schmeckt mir.


    Gruß

    Roman

  • ...wir haben vorhin in einem kleinen Ort bei Messini 20l Olivenöl und neue Oliven (geschmacklich intensiver) erstanden.

    Die Anfahrt für einen spontanen Kauf dürfte natürlich etwas aufwendiger sein :).


    OT:

    Bedingt durch die spontanen Regenfälle und Gewitter haben wir uns gerade vorgestellt, wie schnellstmöglich einen trockenen Eingang zu realisieren bzw. bei zu starkem Sturm das Segel / Tarp aus der Kederschiene schnell ein zu holen.

    Trotz Mehrgewicht bleiben wir bei der Markise und reagieren somit aktuell auf die Verhältnisse.


    Grüße aus Kardamyli

    Rolf

    Beim Golf geht es nicht um Leben oder Tod. Es ist eine viel ernstere Angelegenheit.

  • wir waren tatsächlich im tal beim tiscali internetlos!

    danke für den messini tipp- liegt leider gerade ein paar km zu weit weg 😜.

    wir haben wetter mäßig wohl echt glück: unser eingang ist trocken, auch ohne markise. die haben wir wieder x überhaupt nicht benutzt.

    letztendlich muss das markisen thema jeder für sich entscheiden.

    den ort nuoro hätten wir leider nur zur nach -mittagszeit erreicht und da haben hier ja alle geschäfte dicht. aber danke nochmals an jürgen.

  • Egal mit welchem Wein und welchem Olivenöl wünschen wir euch weiterhin eine tolle Reise mit schönen Eindrücken von einer wunderschönen Insel und irgendwann dann ... wieder eine gesunde Heimreise.


    Gruß

    Bernhard


    ps: wir sind - leider - seit Samstag nach 44 Reisetagen durch Italien und Frankreich wieder gesund zuhause gelandet. Am vorletzten Reisetag im Elsass dann zum "guten" Abschluss noch einen Plattfuss hinten rechts an unserem "Leichtgewicht" gehabt. Nur gut, dass ich ein vollwertiges Ersatzrad mitführe.

  • Egal mit welchem Wein und welchem Olivenöl wünschen wir euch weiterhin eine tolle Reise mit schönen Eindrücken von einer wunderschönen Insel und irgendwann dann ... wieder eine gesunde Heimreise.


    Gruß

    Bernhard

    ….

    gracias, vielen dank für die guten wünsche.

    wir fahren gerade wieder auf dt. autobahnen mit schlafendem kleinkind 👶.

    auch das 3. x sardinien hat uns nicht enttäuscht!

    schnell die waschmaschine bestücken und dann auf zur abenteurer&allrad nach bad kissingen. schulkameraden und friedhof werden natürlich auch von uns beehrt.


    ps:wir fahren auch immer mit vollwertigem reserverad rum- in mainz haben wir uns mal in der nacht eine fahrradklingel mit nach oben stehender schraube in einen reifen gefahren und so einen plattfuß gehabt 😜.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!