Zusammenspiel der Ladetechnik LiPO Solar Votronic

  • Frage(n) an die geballte technische Schwarminteligenz hier im Forum:


    Ich war kürzlich (heute!) mit meinem neu erworbenen Regent S beim Händler. Einer der Gründe: ich habe den Verdacht, dass das Zusammenspiel der Ladetechnik aus Solarzellen (2 x 100W/p) und LiPO (240AH) nicht sauber funktioniert und zudem das Victron "Anzeigeteil" nicht plausibel die Ströme, die Restkapazität und den Verbrauch ermittelt. Zudem zeigt das La Strada Display zum Teil erheblich abweichende Lade- und Entladeströme gegenüber dem Victron.


    Ganz kurz die "Merkwürdigkeiten" skizziert:


    Ich lasse - um die Batterie etwas zu entladen - mehrere Tage den Kühlschrank laufen und trotzdem messe ich tagsüber niemals mehr als 1A Ladestrom (mein nebenan geparkter Toyota mit nur wenig mehr Solar auf dem Dach (240Wp) zeigt - trotz 98% voller Batterie - teilweise bis zu 2A Ladestrom an).


    Mitunter "über Nacht" aktualisieren sich die Daten am Victron und pötzlich habe ich morgens wieder einen Ladezustand von 95 oder 98%, wo es abends noch 87% waren (wer war das :rolleyes: ?)


    Ungeachtet der wundersamen Kapazitätsauffüllung über Nacht stimmen die Kapazitätsangaben mit der Entladung nicht überein. Victron zeigt 87% Restladung der Batterie (240 x 0,87 = ca. 209AH Rest, oder 31AH Verbrauch; aber der gemessene Verbrauch war angeblich über 45AH. Und NEIN, es gibt nirgends eine geheime Zusatzbatterie :-O.


    Der MPPT-Laderegler von Votronic leuchtet ordentlich, aber nicht dort wo der Batteriefüllstand angezeigt würde (d.h. Strom vom Dach sollte vorhanden sein).


    Das La Strada Original-Display weicht bei den Lade- und auch Entladeströmen teilweise deutlich vom Victron ab. Das La Strada hatte - als ich den Wagen geholt habe - auch in einem Carport einen Ladestrom von +3,8A angezeigt. Da war mir klar, irgendwas stimmt hier definitiv nicht, aber ich hatte in das Victron mehr Vertrauen. Trotzdem stören mich diese "alternativen" Stromflüsse - die Werkstatt meinte, das könne man nicht vergleichen ... gibt es jetzt eine alternative Physik von der ich noch nichts mitbekommen habe :00008084:


    Wenn der Motor läuft ist alles in Ordnung und der Ladebooster lädt bei beiden "Geräten" mit ungefähr 30A, was exakt so ist, wie es sein soll!


    Meine völlig amateur- und laienhafte Vermutng ist, dass irgendwas in der Verkabelung zwischen MPPT-Laderegler und Batterie (und vor allem der Verkabelung des Shunts) überhaupt nicht in Ordnung ist. Ich bin aber kein Bastler, sondern ein reiner Physik-Theoretiker 8| .


    Ich habe das heute in der Werkstatt reklamiert gehabt. Folgende Antworten (in Kurzform):


    - Es liegt Strom (gemessen mit der Stromzange) am Laderegler an (hatte ich nicht bezweifelt).

    - Es ist einfach zu bewölkt heute um Ladesträme zu messen ( DAS IST MEIN VIERTES FAHRZEUG MIT SOLARZELLEN, ICH WEISS IN ETWA WELCHE STRÖME AUCH BEI BEWÖLKTEN HIMMEL UNGEFÄHR ZU ERWARTEN SIND UND DASS ES EINEN EINFLUSS HAT, WIE TIEF EINE BATTERIE ENTLADEN IST :baby: )


    Dazu passend:

    - Ich habe mir im Kofferraum eine weitere 12V Steckdose legen lassen. Vor allem, um mein Solar-Faltmodul (falls ich mal Schattenparker bin) einzusetzen). Der "Techniker (?) sagte mir auf Nachfrage, dass die 12V Dose direkt auf die Batterie geht. Ich wollte sichergehen und fragte "über den Shunt". Nein, mit dem Shunt hätte das nichts zu tun, direkt an die Batterie ...

    - meiner Meinung nach ist das "Unsinn", weil eine Umgehung des Shunts die Möglichkeit nimmt, eine weitere Stromquelle in ihrem Zufluss zu messen. Damit muss die angezeigte Kapazität der Displays zunehmend "falscher" werden.

    - Er hat dann noch behauptet, dass bei LiPO Batterien die intelligente Messung direkt an der Batterie erfolgt und mit dem Shunt nichts zu tun hat. Ich nehme an, er meinte das BMS, hat diese aber wundersame Fähigkeiten angedichtet für die es definitiv nicht zuständig ist; oder irre ich mich?


    Und nochwas, was mich irritierte:


    - während die Wekstatt heute rumbastelte, bekam ich (so nach 2-3 Stunden) eine Warnmeldung meiner Mercedes App, dass die Starterbatterie kurz vor Entladung steht. Ich habe das gleich dem Meister gesagt (gezeigt). Der rief den Techniker an und sagte ihm, er soll den Wagen an den Strom hängen. Der meinte, er hängt am Strom (aber die Zündung ist an).


    - Zusatzfrage: wenn der Wagen am Strom hängt (und ich geh mal davon aus, dass man mir nicht ins Gesicht lügt), dann wird doch meines Wissens die Starterbatterie parallel mitgeladen (bei korrekter Verkabelung)? Wenn die sich trotzdem entlädt, ist das nicht ein weiteres Zeichen, dass das etwas ganz entscheidend falsch oder gar nicht verdrahtet ist?


    So das habt ihr jetzt davon - Johannes meinte, ich soll ruhig eine technische Frage posten :00000454:


    Ich bin echt dankbar für jede Aufklärung, denn es ist jetzt schwierig, mit Nachdruck zu reklamieren, obwohl ich nahezu sicher bin, dass ich Recht habe. Alles was ich denen jetzt sage, läuft darauf hinaus, dass ich kaum Verbergen kann, dass ich deren technische Kompetenz in diesen Fragen für sehr überschaubar halte. Wie bring ich das rüber?


    LG :wink

    Jörg


    PS: Zum Kühlschrank wurde mir gesagt: "Temperaturschwankungen im Gefrierfach sind normal". Das Thema trenne ich jetzt von dem anderen Thema ab - da gibt es noch Diskussionsbedarf.

  • Ganz schön komplex Jörg. Es gibt doch so Fuzzys die Solar u Lithium vor Ort installieren. Name vergessen. Sollen kompetenter sein als die Jungs dort. Zu viel Nahewein verkostet…. Grüsslis Peter 😎

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

  • Den Schaltplan würde ich bei La Strada sofort einfordern. Die sind ja auch für Gewährleistung zuständig. Was sagen die denn??? Grüsslis Peter 😎

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

  • Hallo,


    ich könnte jetzt spekulieren...

    Die Victron Anzeige hat einen eigenen Messshunt und damit eine eigene Messung und das La Strada Display ebenfalls.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass beide Anzeigen nicht verbunden sind und beide unabhängig voneinander arbeiten.

    Interessant wäre jetzt ob wirklich beide Messshunts an der selben Stelle eingebunden sind und ob sie wirklich dasselbe messen.

    Der Schaltplan könnte Auskunft geben.


    Gruß Sepp

  • Glaube mich zu erinnern - aber so ein Teufelszeug wie Li, Booster oder Batterie Computer gab es 2013 noch nicht….. Volt Anzeige, basta. So sah man die Wirkung der Solarzellen und wann es nötig war weiterzufahren. 11.5V Deadline 🤪

    2021 Mosel (nie mehr…) und 6 Wo Skandinavien 9950 km herrlich - seit Mitte September WoMo freie Zeit8)

  • abgesehen von einigen Sicherungbelegungs-Zeichnungen gab es von HRZ leider nichts wirklich brauchbares.


    Ich habe dann aus allen verfügbaren Manuals und Beschreibungen etc. ein eigenes Blockschaltbild erstellt.


    pasted-from-clipboard.png


    Blockschaltbild HRZ Sahara.pdf


    Leider nicht ganz komplett, da mir einige Details fehlen. Falls jemand von CS oder LaStrada was vernünftiges hat, wäre ich sehr interessiert, ich denke bezüglich der Elektrik/Elektronik sind die Fahrzeuge nahezu identisch.


    Gruss

    marimari

  • Ohne Schaltplan wird sich jeder schwer tun den Fehler zu finden.


    @DOC

    Apropos Schaltplan... Wird der von CS mitgeliefert für den Ausbau?

    Gruß Sepp

    nein nein, da kommt auch nicht viel. Abgesehen von der Belegung des Sicherungskasten kommt nichts mit.

    Jedoch da praktisch alles von Votronic ist, passt es A: zusammen, und B: kann man die individuellen BA's studieren und einige Schalter zum anpassen bewegen sofern irgendwas am Basisausbau verändert wird (wenn man etwas Ahnung davon hat, ansonsten Spezialisten dran lassen), und in den BA's sind die Schaltpläne aufgezeichnet.

    Aber wie der CS Ausbau global verkabelt ist, = Fehlanzeige.

  • nein nein, da kommt auch nicht viel. Abgesehen von der Belegung des Sicherungskasten kommt nichts mit.

    Und auch der ist nicht korrekt. Zumindest bei mir war er es nicht. Was daran liegen mag, dass man die Belegung für die TTT am Sicherungskasten ändern musste, dies aber in der Anleitung nicht ergänzt oder angepasst hat. Da mittlerweile ja immer mehr mit TTT ausgeliefert werden, hat man das aber vielleicht korrigiert in der Zwischenzeit.


    Zumindest die TTT wird nun scheinbar gleich von CS an Dauerplus angeschlossen. Bei mir hing sie noch am Hauptschalter mit dran, was ich dann selbst geändert habe. Auch da wäre eine korrekte, ausführlichere Dokumentation hilfreich gewesen.


    Jörgs Problem klingt da schon etwas komplexer ...


    Wäre es nicht hilfreich selbst mal mit einem vernünftigen Messgerät direkt an der Batterie zu messen? Dann hätte man zumindest verlässlich die tatsächlichen Werte, als Ausgangsbasis für die weitere Suche.


    Gruss

    Johannes

  • Hi,


    da hast du richtig Arbeit investiert, Danke.

    Hast du das in Auto CAD gezeichnet?

    Wenn ja, wäre es richtig geil wenn du die Datei mit uns teilen könntest.

    Sonst muss ich selbst mal ran.


    Gruß Sepp

  • Jörgs Problem klingt da schon etwas komplexer ...


    Wäre es nicht hilfreich selbst mal mit einem vernünftigen Messgerät direkt an der Batterie zu messen? Dann hätte man zumindest verlässlich die tatsächlichen Werte, als Ausgangsbasis für die weitere Suche.


    Meiner Erfahrung nach, liegt bei solch unerklärlichen Fehlerbildern oft ein Massenproblem zu Grunde. Vielleicht mal beim Negativpol der Bordbatterie und dem Messshunt mit den Messungen beginnen. Kann sein, dass da was locker oder eine Isolation verletzt ist.

  • Hi Sepp,


    ich habe es mit Visio gezeichnet. Bei Interesse gerne per PN.


    gruss

    Hi,


    Vision, noch besser.

    Großes Interesse!


    Wo sind eigentlich beim Sahara die Bauteile untergebracht?

    Da findet man bei den Videos auf Youtube wenig.

    Die Batterien werden erwähnt dass die unter dem Beifahrersitz sind.

    Triple Charger und Wechselrichter unter Fahrersitz?

    Wo sitzt eigentlich die ganze Elektroverteilung: unter Sitzbank?


    Gruß Sepp

  • Glaube mich zu erinnern - aber so ein Teufelszeug wie Li, Booster oder Batterie Computer gab es 2013 noch nicht….. Volt Anzeige, basta. So sah man die Wirkung der Solarzellen und wann es nötig war weiterzufahren. 11.5V Deadline 🤪

    BS

    So ein "Teufelszeug" gabs schon....leider gibts auch von CS keine Schaltungsunterlagen um konkret Leitungen zu verfolgen. Bin dabei dies für den COSMO umzusetzen.


    BTW: Neben DOCs Fuzzys gibt es auch noch seriöse Techniker und Fachleute.........

    Grüße

    Rolf

    Beim Golf geht es nicht um Leben oder Tod. Es ist eine viel ernstere Angelegenheit.

  • ... nachdem ich jetzt einiges an wohlwollender Anteilnahme bekommen habe :S, jetzt nochmal ganz direkt ein paar Fragen:


    (1) Habt ihr irgendeine plausible Erklärung für die Abweichungen von Batteriekapazität, verbrauchte AH und Ladezustand? Muss ich mich mit dem "iss halt so" abfinden, oder denkt ihr auch (so wie ich), dass das ein sehr berechtigter Anlass für bohrende Nachfragen meinerseits ist?


    (2) Gebt ihr mir prinziell Recht, dass bei hellem Tageslicht (wenn auch bewölkt) und teilentladener Batterie mehr als 1 A Ladestrom (bei 200Wp auf dem Dach) reinkommen müss(t)en?


    (3) Liege ich richtig, dass jede Umgehung des shunts (neue 12V Steckdose) "Blödsinn" ist, weil es das Lademanagement und die Batterieanzeige verfälscht?


    (4) Kann es eures Erachtens sein, dass der Wagen am Strom hängt und sich bei "Zündung an" trotzdem die Starterbatterie entlädt?


    Wie gesagt: ich verstehe in der Theorie einiges von Physik und Strom, aber ich bin beim Basteln wirklich ein Doppel-Linkshänder. Das macht es nicht einfach "fachgerecht" zu reklamieren und zu insistieren, wenn ich jemanden gegenüberstehe, der mir sagt, dass die Intelligenz der LiPO Batterie im BMS sitzt <X und das mit dem shunt nichts zu tn hat ....


    LG :wink

    Jörg

  • War gerade im COSMO: 3x 60W-Panel


    Zur Zeit:

    Batterie 45% Kapazität....wird jetzt von LS geboostert

    Solarleistung 0,4A

    Kölner Raum, bewölkt, 11:14h


    Grüße

    Rolf

    Beim Golf geht es nicht um Leben oder Tod. Es ist eine viel ernstere Angelegenheit.

  • zu 3) Ich kann mir vorstellen, daß Ein- und Ausgänge getrennt laufen. Also die 12 V Steckdosen sind reine Ausgänge direkt von der Batterie, d.h. Du müsstest das also mobile Solarpanel an die bestehenden, fest Installierten Solarpanels hängen, also an den Eingang, dann liefe es vielleicht über den richtigen Shunt.


    zu 4) Man muß unterscheiden zwischen ´Spannungsversorgung an´ und ´Zündung an´, das sind zwei unterschiedliche Stufen. Und vorallem bei ´Zündung an´ zieht das Fahrzeug einiges an Strom. Wenn ich recht erinnere zieht allein das MBUX bei angeschalteter Spannungsversorgung schon ca. 5 A.

    CS gibt die Stützladung der Starterbatterie mit 2 A an, Votronic schreibt 4-5 A, gemessen habe ich es noch nicht. Also ja, ich halte es für möglich.


    So die Theorie...


    Noch zu CS: Die haben eine für jedes ausgelieferte Fahrzeug spezifische detailgetreue Dokumentation, mit Fotos, wo genau was und wie verbaut ist, schon um auf die Ferne Hilfestellung bei Problemen leisten zu können. Ob das erhältlich ist, weiß ich natürlich nicht ;)


    Gruß, Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!