Stromversorgung - Zwangsabschaltung bei unter 40%

  • Hallo,

    ich habe in meinem neuen CS eine 180A Lithium-Batterie. Das Womo schaltet die komplette Stromversorgung (Licht, Wasserpumpe, USB-Strckdosen) ab, wenn die Anzeige von 40% auf 39% springt. Das würde doch nur bei Bleibatterien Sinn machen, denn die mögen ja eine Entladung unter 40/50% nicht so gerne. Die Versorgung lässt sich danach sofort wieder problemlos einschalten. Hat hier jemand die gleichen Abschaltungen erlebt? Ist dies evtl. eine fehlerhafte Konfiguration?

    Gruß Hans

  • Bei CS werden Warn- und Abschaltstufe immer gleich eingestellt, unabhängig vom Batterietyp. Wir fanden den Warnton bei 60% auch nervig - besonders in der Zeit, in der die Anzeige die tatsächliche Ladung unterschätzte und wir den Ton gefühlt jede Nacht hatten. Immerhin ist bei 60% von 200Ah Li dann ja immer noch mehr Energie verfügbar als in den meisten anderen Wohnmobilen mit voller Batterie. Aber kein Problem - kann man ja ändern. Das hat Votronic für uns gemacht (man muss zur Programmierung zwei Tasten gleichzeitig drücken - ist aber eher was für den Fachmann und nicht im Handbuch dokumentiert).


    Viele Grüße,

    Rüdiger

  • Zum anpassen der Anzeige und Schwellen braucht es die Anleitung vom Titan-Panel, dort kann man die Einstellungen der Warnschwellen und abschaltschwellen anpassen. Keine hexerei, man muss nur systematisch vorgehen. Für LiFePo ist das mit den 40% total falsch, schade dass CS das nicht von Anfang an richtig einstellt.

    Es sollte beachtet werden ob das BMS selbst das Abschalten macht, ( meistens = ja), wenn ja können die Schaltschwellen das Panels auf das absolut minimum gestellt werden, das BMS Verwalter die Batterie besser.

    @ Hans: Ich kann Dir gerne meine Einstellungen durchgeben, Du musst aber die infos betreffend deiner Batterie kennen.

  • ...... gut, daß ich das grad gefunden habe. Ich habe mich schon gewundert und gedacht, ich hab was kaputt gemacht.

    Da bin ich jetzt aber beruhigt, daß es "nur" die Konfiguration ist, und daher wäre ich sehr interessiert an deinen Einstellwerten, Daniel.


    Ich habe zudem eine enorme Diskrepanz zwischen Batterieanzeige Votronic und der Batterie-App: Liontron App zeigt 100%, Votronic panel: 75%.

    Dazu habe ich aber telefonische Abhilfe von CS erhalten, muß ich nur noch umsetzen, deswegen kann ich noch kein Ergebnis vorweisen.


    lg Andrea

  • Ich stelle hier unten mal meine Einstellwerte rein.


    Voraussetzung ist natürlich das Ihr Euer BMS kennt und sicher seid das es die Bordbatterie selbstständig verwaltet. Das ist im Prinzip immer so, aber ich übernehme keine Verantwortung dafür. Bei meiner Liontron funktioniert das bestens, das habe ich abgeklärt bevor ich den Umbau und die Einstell-Anpassungen gemacht habe. Da soll Votronic nur Laden und Anzeigen, aber absolut nicht eingreifen in Warnschwellen, Abschaltung und Einschaltung!


    @ Andrea: 

    Um die 100% zu Kalibrieren: sofern die Einstellungen bezüglich max Kapazität stimmen, dann mal 24 Std an Landstrom stecken, dann sollte die Batterie zu 100% aufgeladen sein, und der Balken im Panel zeigt dann auch 100% an. 

    Hast Du die Anleitung für das Votronik Titan Panel??

    @ Hans ( ferjo58): bitte per Konversation deine Mail Adresse mitteilen sofern Du die Anleitung zum selbst einstellen möchtest.


    Meine Einstellungen für LIONTRON 160Ah:

    Nennkapazität: 160 Hier die max Kapazität der Batterie eingeben.
    Bord Batterie Warnschwelle: 15% ( geht nicht tiefer)
    Erste Abschaltschwelle: 10% ( geht nicht tiefer)
    Zweite Abschaltschwelle: 5% ( geht nicht tiefer)
    Einschaltschwelle: 101% ( somit wird nie die Automatische Einschaltschwelle erreicht, das BMS regelt es besser)
    Abschaltschwelle Überspannung: 16 Volt. ( BMS macht das selbständig)
    Bord Batterie Typ: LiFePo4: = 4
    Tank: Off wenn du keinen dritten Tank hast, ON wenn du einen 3 Tank hast
    Buzz: = akustischer Alarmgeber (ich habe On)

  • Hallo Daniel,


    ich finde Deine Einschaltschwelle sehr gewagt ;)


    Die Spannung einer LiFePo4 Batterie reduziert sich bei Entladung von ca. 13.2 V bis gegen etwa 12.0V mehr oder weniger linear. Unterhalb 12V geschieht aber alles dann sehr schnell und bei ca. 8.0V bis 8.5 V schaltet das BMS die Batterie weg unabhängig der vorhandenen Restkapazität (z.T. Temperatur-Abhängig)

    Da die Restkapazität-Anzeige der Votronic Anlage eine mehr oder weniger gute Schätzung bzw. Berechnung basierend auf dem Entladestrom darstellt, kann nicht genau gesagt werden, bei welcher Spannung die Abschaltschwelle anspringt .

    Im dümmsten Fall spricht die Votronic Abschaltung (2.) vor dem BMS an, und da die eingestellte Einschaltschwelle 101% beträgt, kann es schwierig sein, die Votronic Anlage wieder in Betrieb zu nehmen...


    Ich persönlich halte mich an den empfohlenen Arbeitsbereich der Batterie zwischen 11.0V und 14.6V, d.h. ich habe die 2.Abschaltschwelle auf mind. 15% eingestellt (d.h. Spannung sollte bei allen Temperaturen >11V sein) und die Einschaltschwelle bei >30%.

    gruss

  • Hallo MariMari

    vermutlich gibt es da verschieden Theorien, und es ist bestimmt auch abhängig des BMS. Sofern dein BMS nicht automatische Schaltschwellen hat, dann sollte das Votronic dies übernehmen, da hast du recht.

    Ich möchte jedoch verhindern dass mein VOTRONIC meine Liontron LiFePo Batterie managed und Ein und Aus schaltet; ich habe lieber dass das LIONTRON BMS dies selbstständig erledigt.

    Deshalb setze ich die Ausschaltschwellen des Votrinic so tief wie möglich ( ideal wäre OFF, gibt es aber nicht), und deshalb auch Einschalten >100%, (er muss ja nie einschalten, da er nie abschalten wird, dazu wird es nie kommen).

    Du hast absolut recht, die Votronic Anzeige ist eine mehr oder weniger gute Schätzung. Jedoch kann ich den Zustand der Batterie mit der entsprechenden App genau ablesen. Und erstaunlich: die App und die Votronic Anzeige sind sich erstaunlich ähnlich.

    Ich glaube auch dass ich nie auf eine sooo tiefe Kapazität kommen werde, auch nicht mit den "nur" 150Ah die ich verbaut habe. Und bei 5% Kapazität stellt das BMS wiederum ab.

    Der Temperatursensor an der Batterie wäre eventuell ein Grund des abschalten, aber da die Batterie bei den meisten Kastenwagen irgendwo im beheizten Raum steht, wäre wohl der Fahrer (oder Schläfer) unterkühlt oder gebraten bevor die Batterie abstellt. Und da die Batterie nur wirklich gebraucht wird wenn man im Fahrzeug lebt, ist auch dies praktisch ausgeschlossen.

    Grüsse

    Daniel

  • Guten Morgen,


    Daniel, die Anleitung hast du mir bereits geschickt gehabt, danke! Allerdings ließen/lassen sich die Abschaltparameter nicht niedriger als 40% einstellen.

    Dafür behauptet das Panel, daß meine 200er Batterie mehr Ah hat als sie wirklich hat (auch das hab ich nicht eingestellt, im Zahlenraum bis 200 bin ich eigentlich ziemlich sicher unterwegs....) Die Liontron App funktioniert einwandfrei, seit dem Austausch des kaputten Bluetooth-Moduls an der Batterie.

    Ich glaube, ich werde daher den Kingston-Reset der Masterbox wagen (müssen).


    es bleibt aufregend ;-), glg Andrea

  • Das ist aber mehr als komisch.... 8| , denn keine Votronic Anzeige kann die Kapazität nicht erkennen, das muss manuel eingegeben werden. Und da ich weiss das Du technisch nicht unbegabt bist, erstaunt mich das schon.....

    ev. mal Votronic mailen??

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!