Geländefahrtraining für Camper

  • Die Rückfahrscheinwerfer fährst du auch so schnell nicht ab, da muss es schon eine sehr tiefe Graben- oder Böschung haben. Sei froh über den stabilen Innenausbau, Wellblech- und Schlaglochstrecken gibts häufig. Bei einer Wasserdurchfahrt auf die lokalen Fahrer warten oder zu Fuß erkunden und ganz langsam fahren…

    Ich habe das Training mal mit einem BMW X5 gemacht. Die Warnung war, nicht durch zu tiefes Wasser wegen der Elektronik zu brettern…

    Wenn du mit deinem voll beladenen Auto mal weit weg von daheim und einer Mercedes-Werkstatt unterwegs bist, erinnerst du dich an dasTraining und fährst noch vorsichtiger.

    Hier in Europa suche ich ja auch schon mal eine herausfordernde Strecke und dann kommt der Einwurf von der Seite: „muss dass denn sein, sind wir nicht schon genug Pisten gefahren?“

    Habt ihr auch das bergen eines Fahrzeugs mit Gurt und Sandblechen geübt?

    Hauptziel des Training ist: " Materialschonendes Fahren im Gelände"

    Heißt: Aussteigen beste Fahrlinie /-spur für mein Fahrzeug suchen und dann durch.

    Ergebnis: Sehr ruhiges, schaukelfreies Fahren; fast schon Autobahnfahrt mir Luxuslimousine - nur fast.


    Bergen wurde kurz angerissen (1/2 h Theorie mit Kaufempfehlungen für die Fzge und zeigen der nicht vorhandenen Bergeösen des Serien-Sprinters). Es werden ja auch spezielle Bergetrainings angeboten.


    Wasserdurchfahrt-Theorie

    4 Punkte habe ich mitgenommen:

    - Die beste Wasserdurchfahrt ist die, die nicht gemacht werden muss.

    - Maximale Wassertiefe: halber Reifedurchmesser (+ a Muggaseckele)

    - Kühlerventilator abschalten (Steckerziehen / Sicherung) und Motorkühler abdecken

    - Geschwindigkeit so schnell wie möglich; Kriterium Bugwelle 1m vor dem Fahrzeug erzeugen und halten, Fahren im 2 Gang damit nicht geschaltet werden muss (gilt nur für Schaltgetriebe)

    (Island-Furt sind keine Wasserdurchfahrten in obigen Sinn.)


    Übrigens, meine nicht abstellbare Einwurfmaschine kann dann mit den Worten: "Übung macht den Meister" vor Überhitzung geschützt werden 8o

    Quote from Asterix: Das Geschenk Cäsars (Seite 16)

    Methusalix:

    "... ich hab' nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. ..."

  • fahren bei euch allen etwa nicht beide?

    unseren iveco durfte bisher meistens u (= ulrike ) fahren.

    Antwort: LEIDER nein. Wenn ich Glück habe, muss ich „nur“ 95% der Strecke fahren. Und das nur mit gutem Zureden. Ist auf Dauer ziemlich anstrengend und ich möchte wirklich nicht daran denken: Was passiert, wenn ich mal ausfalle.

    Unsere Enkelin würde dazu sagen: „Nicht witzig“.

    Quote from Asterix: Das Geschenk Cäsars (Seite 16)

    Methusalix:

    "... ich hab' nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. ..."

  • Bei uns fahren beide, und das auch auf schlechtem Strassen.

    Beim Offroad training ganz bewusst den Fahrersitz abgewechselt, denn.... aus Erfahrung gelernt.

    2005 in Australien, am 2ten Tag vom 4 wöchigen Urlaub von einem Felsen gestrauchelt und 2 Bänder am Rechten Fuss gerissen. Danach "durfte" meine Frau unsere 2 Jungs und mich mit dem Toyota Landcruiser aus dem Busch fahren.1/2 tag bis zu einem Spital, das praktisch den Rest des Urlaubs ist sie am Steuer gesessen, 4x4 inbegriffen! ( Gibb River Road, Kimberly's, Bungle Bungle). Ich habe meinen Fuss unter den unteren Ausströmer der Klimaanlage gelegt.

    Deshalb liebe Frauen, bitte regelmässig ans Steuer !!!!  auch wenns nur der Übung dient. 

  • Deshalb liebe Frauen, bitte regelmässig ans Steuer !!!!  auch wenns nur der Übung dient. 

    uiii- da habe ich wohl ein fass aufgemacht…

    also bitte - auch wir frauen „dürfen“ fahren und es macht sogar spaß! 

    ok- ich fahre nachts und bei regen definitiv nicht mehr gerne- aber mit unseren womos kann man das ja meistens meiden.

    ich will nicht nur im notfall (bei zb erkranktem mann) fahren können, sondern auch weil es spaß macht. ich habe in brenzligen situationen schon viele „daumen hoch“ gesehen, wenn gesehen wurde, dass ich (= frau) gefahren bin.

    also ran ans steuer und männer auf den beifahrersitz (und bitte kein „reingequake“ vom beifahrersitz 😜).

  • ...... ich bin als Beifahrer untauglich bis unzumutbar, aber das liegt eben auch an mangelnder Praxis.

    Mein Umfeld außerhalb des Van-lifes weiß das schon ("ich fahr bei dir mit!") und natürlich fahr' ich den Duo alleine, bis auf das eine Mal, wo der Sohn uns nach einer feuchtfröhlichen Feier heimschaukelte. Der hat als "Dienstwagen" allerdings auch den VW-Sprinter.


    Im übrigens finde ich, daß der Sprinter fast pkw-ähnliches Fahrverhalten hat, da seh ich keine "Anpassungsprobleme" (mal abgesehen von der Anordnung der Bedienhebel, wenn man von anderen Hersteller auf MB umsteigt, aber auch das ist ja beim PkW genauso und nicht sprinter-spezifisch).


    I'll sail this ship alone, grüßend Andrea ;)

  • ich bin als Beifahrer untauglich bis unzumutbar,

    ... ich auch - echt treffend formuliert :00008356:

    Ich kann weder so navigieren, daß der Fahrer es auch versteht, noch durchgehend mein stetes Bemühen aufrechterhalten, keine belehrenden Kommentare abzugeben. Und schon beim VW-Iltis war der rechte vordere Radhauskasten durch meine vergeblichen Bremsversuche immer in kürzester Zeit blankgescheuert.


    Trotzdem bin ich nicht scharf auf die Fahrerei und sitze gerne auf dem Beifahrersitz. Meine Frau fährt den Sprinter gerne und ist mit dem Mobil auch oft alleine unterwegs.


    Gruß, Stefan

  • Ich habe mal die GPS-Daten von den 2 Tagen in Google-Earth dargestellt:

    220617 Langenaltheim 1ter Tag.jpg220618 Langenaltheim 2ter Tag.jpg


    In Summe wurde an den beiden Tagen lediglich knapp 15 km gefahren, wobei der Fahranteil am 2ten Tag deutlich größer war (weniger Theorie und der Zeitbedarf fürs "Geländelesen" war auch viel kürzer).


    (Bem.: Die Daten sind mit dem RUTX11-Router und einer entsprechenden GPS-Antenne aufgezeichnet worden. Und hier noch einmal Danke an den Foren-Teilnehmer, der mir Tatkräftig beim Script und den Einrichtungsproblemen half.)

    Quote from Asterix: Das Geschenk Cäsars (Seite 16)

    Methusalix:

    "... ich hab' nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. ..."

  • Wir teilen uns die Fahrerei und das schon seit Toyota Hiace, T4 und jetzt Sprinter.. wobei ich da ganz am Anfang wegen der ungewohnten Automatik und der doch etwas größeren Außenmaße etwas zaghafter war. Hat sich nach dem Skiunfall mit Bänderrissen am Knie von Hans im Allgäu dann auch schnell erledigt…

    Und ja ich fahre gerne und finde es auf dem Beifahrersitz eher anstrengend…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!