Petition Erhöhung Gewichtslimite

  • In Deutschland wird seitens der WoMo-Industrie auch immer wieder die Diskussion um ein höheres Gewichtslimit für Wohnmobile, damit mit dem normalen Pkw-Führerschein auch mehr als 3,5 t fahrbar, angefangen. Bis heute hat es auf der politischen Ebene nicht gefruchtet. Mir persönlich ist diese Diskussion egal, da ich sowohl den alten IIIer Pkw-Führerschein wie auch Lkw-Führerschein besitze. Für die jüngeren WoMo-Fahrer wäre dies aber eine schöne Sache, dann müssten sie nicht größtenteils überladen durch die Lande fahren.


    Gruß

    Bernhard

  • Ich habe auch noch den alten deutschen Führerschein Klasse III irgendwo in der Schublade liegen. Würde mir der in D etwas nützen, falls ich in eine Kontrolle käme und tatsächlich überladen wäre? Das Auto dürfte 3,88 t, ist aber als 3,5 t zugelassen und hat eine CH-Nummer (und auf dem Fahndungsfoto würde man mich auch nicht mehr erkennen).

  • Ich habe auch noch den alten deutschen Führerschein Klasse III irgendwo in der Schublade liegen. Würde mir der in D etwas nützen, falls ich in eine Kontrolle käme und tatsächlich überladen wäre?

    Du wohnst ja jetzt in der Schweiz, hast aber noch die deutsche Staatsbürgerschaft ?

    Ich weiß nicht, wie sich das in dem Falle verhält. Fakt ist, dass die alten "Lappen" nur noch befristet gültig sind:

    Βόεια κεφτεδάκια - Lidl Hellas
    Βόεια κεφτεδάκια - Lidl Hellas
    www.lidl-hellas.gr


    Ab 2023 muss jeder seinen Führerschein gegen einen neuen getauscht haben (Jg 1953-64). Es kann zwar sein, dass die Frist wegen Corona noch um ein halbnes Jahr verlängert wird, aber 2024 ist Schluss.


    Gruß

    Roman

  • Jeder Deutsche (oder andere Ausländer) der länger als ein Jahr in der Schweiz wohnt, muss eh seinen Führerschein gegen einen Schweizer umtauschen. Und in den werden die deutschen Klassen übernommen.


    Falls man nicht auf >3,5t freiwillig verzichtet, um sich die regelmässige verkehrsmedizinische Untersuchung zu ersparen. Die ist hier für alle mit mehr als 3,5t ab einem gewissen Alter regelmässig verpflichtend.

  • Warum denn die 3.500 kg Grenze erhöhen.

    Waren wir doch in Deutschland gerade noch bei 2.800 kg.


    In Deutschland mahlen die Mühlen nun einmal anders wie in der Welt.


    Die Abschreibungsgrenze für " Geringfügige Wirtschasftgüter " betrug in Deutschland

    über 50 Jahre lang 800.- DM bzw. 400 Euro.

    Dann hat man sie auf 800.- Euro erhöht - nach 50 Jahren.


    Man hat also gar nicht erkannt das die Preise sich in 50 Jahren verändert haben.

    Genauso hat man wohl gar nicht erkannt das es da einen Führerschein gibt, der nur bis 3.500 kg geht.

    Fährt eigentlich jemand mit einem leicht überladenen Sprinter ( z.B. 3600 kg ) schon ohne Führerschein.


    Wie sagt man so schön " Viele Köche verderben den Brei " in Berlin sitzen ja inzwischen schon 700.

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    Grüsslis Peter 😎

  • … das sehe ich ähnlich, Peter. Acky ist nicht gerade der Leuchtturm unter den You-Tubenden Campern 🫣🙋🏻‍♂️


    Allerdings von der betriebswirtschaftlichen Seite würde ich das Führerscheinthema nicht angehen. Sonst kommt blitzschnell jemand auf die Idee nachzurechnen, was der „Zusatzführerschein“ für ein Umsatzpotential für Fahrschulen (und umschreibende Behörden) hat 🫣

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!