CS Independent / diverse Fragen im Vorfeld

  • Hallo zusammen,

    nachdem wir immer noch an unserem fiktiven Wunschmobil basteln, aber schon weiter als vor ein paar Wochen sind (Danke an Andrea für die Besichtigung und Danke an Johannes in die Schweiz für die Option einer Besichtigung), wären folgende Fragen noch aktuell und ich hätte gern auf Eure Erfahrungen zurück gegriffen:


    - Einbauort Dieselheizung unter der Schlaffläche beim Heckbett (was gibt es bzgl. Lärm- bzw. Wärmeentwicklung für Erfahrungen?)

    - Einbauort Votronic-Laderegler im Kopfbereich unterm Heckbett (auch hier Lärm- bzw. Wärmeentwicklung?)

    - Raintec-LED-Leiste: fungiert diese auch als Regenrinne oder nur als Leuchte?

    - gibt es originale Kunststoffabdeckung der Kotflügel (die Fa. Tartaruga verbaut diese); kann diese außer im Zubehörhandel nirgends finden


    Vielen Dank

    Lars

  • Die Dieselheizung unter der Schlaffläche im Heckbett ist - freundlich ausgedrückt - suboptimal. Das Gebläse ist deutlich zu hören und die Hitzeentwicklung ist unangenehm. (Die Dieselheizung war bei unserem Greybird auch im Fußbereich unterm Hekquerbett verbaut.)


    Gruß

    Bernhard

  • Hallo Lars

    Wie Bernhard halte auch ich den Einbauort der Heizung für die schlechtmöglichte Lösung. Im Bett schwitzt man und in der Sitzgruppe bekommt man kalt. Sie ist laut unterm Bett und man kann bei laufender Heizung die Schiebetür nicht ganz öffnen. Warum man die nicht in der sitzbank einbaut ist mir ein Rätsel. Du findest hier viele Tipps wie man diese Nebenwirkungen abmildern kann, aber eigentlich sollte man das bei so einem teuren Fahrzeug nicht müssen.

    Die Raintec ist nur Leuchte, aber trotzdem sehr praktisch :) . Wir haben darüber eine Kederleiste, die funktioniert im Prinzip wie eine Regenrinne.

    Die Kunststoffverbreiterungen kauft auch Tartaruga im Zubehör, ebenso den Motorhaubenspoiler. Werden alle nur geklebt. Brauchen tut man die nicht wirklich, sieht aber ganz nett aus :)

    Wie sind dieses WE zum ersten mal an Landstrom, einfach um das mal zu testen. Den Laderegler hört man schon unterm Kopf. Empfinde ich persönlich aber nicht als störend.


    LG Johannes

  • Hi Lars,


    Der Einbauort der Heizung ist für uns kein Problem, da wir sie Nachts ausschalten - außer bei Frostgefahr, dann auf fünf Grad. Und in der Regel läuft sie auf ECO mit geringerem Gebläse.
    Was ich bei der Heizung aber von Beginn an anders machen würde, ist die Positionierung des Temperaturfühlers unterhalb des Gaskochfeldes, da er dort während des Kochens und noch eine ganze Zeitlang danach fehlerhafte Werte liefert. Die Temperatur muß dann händisch am Panel korrigiert werden, damit die eigentlich gewünschte Temperatur gehalten werden kann. Den Fühler vielleicht Richtung Spüle oder irgendwo auf der Dinettenseite platzieren.


    Der Laderegler stört uns persönlich nicht, man kann ihn aber auch in einen Ruhemodus mit geringerer Lüfterleistung (Drehzahl) und damit weniger Geräusch schalten. Wärmeentwicklung ist kein Problem.


    Gruß, Stefan

  • Hallo Lars

    Dieselheizung: Bevor ich den Froli Bettrost eingebaut habe hat mich die Wärmeabstrahlung auch gestört. Um den Froli-rost einzubauen habe ich Pappelsperrholzplatten verwendet, und darunter ganz dünne Alu-Isolationplatten angeklebt. ( Hornbach). Zwei gute Effekte: Kein Wärme Gefühl mehr im Fußraum, und praktisch nicht mehr hörbar.

    Gratis Gewinn: gute Geräuschminderung des Kühlschranks.

    Raintec: Die funktioniert auch als Regenrinne, das Wasser tropft nicht über die Schiebetür.

    Laderegler: keine Wärmeentwicklung, und sofern Du am Landstrom stehst kann man am Bedienpanel auf "Ruhe" stellen, vermindert das Ventilatorgeräusch.

    Gruss Daniel

  • Hallo Lars,

    Wir haben den Rondo mit der Gasheizung und empfinden weder die Wärme an den Beinen noch die Lautstärke als störend. Werde mir aber einen Ventilator in die Warmluftröhre unter dem Sitz einbauen damit ich eine höhere Warmluftströmung im vorderen Bereich erziele. Die Warmluftströmung verhungert unter dem Tisch.


    Störender empfinde ich das Kühlschrankgebläse im Schrank neben dem Küchenblock - bläst im Sommer genau in den Schlafbereich. Auch die Lautstärke ist selbst im „Low Modus“ für mich zu laut.


    Laderegler stört nicht.


    Grüssli Reser

  • Mal etwas aus der Praxis.


    Die Gasheizung ist im LUXOR direkt unter dem Bett auf der Beifahrerseite.

    Die Heizung ist so leise das man anfangs nach draussen ging und das Ohr an den Kamin

    gehalten hat um überhaupt zu merken ob die Heizung läuft.

    Es ist schon gewaltig das die Heizung direkt unter dem Bett so geräuschlos läuft.


    Ich habe die 6 kw Heizung gewählt ( normal ist 4 kw ) ganz nach dem Motto, etwas mehr

    ist besser wie zuwenig.

    Wärme ohne Ende, runterregeln ist einfach aber wenn 4 kw nicht reichen ist natürlich

    nix mit hochregeln.

  • Für mich ist die Position der Heizung der gravierendste Mangel des gesamtem Rondokonzepts. Zu den genannten Problemen kommt noch hinzu, dass die Truma nicht nur die Matratze grillt, sondern auch den Kühlschrank. Der beantwortet das natürlich mit mehr Lärm und Stromverbrauch. Ein Grund, ihn in den Kleiderschrank zu verlegen. Oder sogar ein ganz anderes Auto zu wählen.

  • Moin zusammen,

    vielen Dank für die vielen Rückmeldungen, ich fasse mal zusammen :)


    -Die Position des Ladereglers ist eher nicht das Problem, sollte m.E. allerdings auf Kundenwunsch auch woanders verbaut werden können?!

    -Die Position der Truma-Dieselheizung eher ungünstig, im Falle einer Gasheizung nur Wärme und kein Lärm.

    -Der Kühlschrank sollte auf alle Fälle in den Kleiderschrank (hätten wir eh vorgehabt so zu bestellen)


    Wenn ich mir jetzt den Grundriss vom DUO anschaue, dann ist die Dieselheizung unterm Kleiderschrank mit Auslass auf der linken Fahrzeugseite (nicht wie Johannes schreibt Höhe Schiebetüre) und der Laderegler sitzt am Fußende des unteren Bettes und nicht im Kopfbereich...so gesehen (meine laienhafte Meinung) sind beim DUO die Örtlichkeiten sinnvoller gewählt?!


    Grüße

    Lars

  • Die Position des Ladereglers ist eher nicht das Problem, sollte m.E. allerdings auf Kundenwunsch auch woanders verbaut werden können?!

    Der Laderegler sollte nahe der Gesamtelektrik, vorallem Eingang Landstrom und Aufbaubatterie verbaut sein. Da fließen hohe Ströme - insbesondere bei 12V - was dann entsprechende Kabelquerschnitte (Verlust) zur Folge hat. Beim Independent ist die Elektrik, Landstrom, Batterie, etc. hinten links unter dem Bett.


    Gruß, Stefan

    • Official Post

    Man sollte auch bedenken, dass Truma empfiehlt, die Heizung möglichst mittig im Mobil zu platzieren. Das leuchtet ja auch sofort ein, da die Wege am kürzesten sind.

    In unserem Rondo (1.Generation) war ja noch nicht mal an der Sitzgruppe ein Ausströmer. Da musste man sich mit den beiden am Kühli und am Küchenblock begnügen. Erst als ich selbst einen zusätzlichen Strang unter dem Fahrzeugboden nach vorn verlegte, wurde es bei kalten Temperaturen dort einigermaßen erträglich. Aber man merkte schon, dass bei der großen Entfernung zur Heizung, nur noch gefühlt 60 % der Wärme, wie sie die Truma eigentlich liefert, ankamen.


    Von daher wäre wirklich die Sitzbank im Rondo der bessere Einbau-Platz für die Heizung. Ich weiß nicht wie groß die Stehhöhe im aktuellen Rondo/Indi ist. Aber ideal wäre natürlich ein wenigstens 10 cm hoher, durchgehender Doppelboden. Das würde die Möglichkeiten der Verlegung der Heizleitungen deutlich erweitern und teilweise verkürzen.


    Gruß

    Roman

  • ... werden können?!

    -Die Position der Truma-Dieselheizung eher ungünstig, im Falle einer Gasheizung nur Wärme und kein Lärm.

    -Der Kühlschrank .....

    Die Überschrift lautet "CS Independent ..."


    Der hat meines Wissens eine Dieselheizung in der Serienausstattung und damit die 2,8 kg Gasflasche.
    Eine Gasheizung - wenn von CS überhaupt für den Indi zu bestelllen - würde vieles von dem Grundgedanken des Konzeptes in Frage stellen. Oder?

  • Die Überschrift lautet "CS Independent ..."


    Der hat meines Wissens eine Dieselheizung in der Serienausstattung und damit die 2,8 kg Gasflasche.
    Eine Gasheizung - wenn von CS überhaupt für den Indi zu bestelllen - würde vieles von dem Grundgedanken des Konzeptes in Frage stellen. Oder?

    ...das hast du natürlich Recht, wäre halt dann das Modell Rondo mit ner Gasheizung...

    Der Indi hat immer Dieselheizung und die 2,8kg Gasflasche...

    Grüße

  • Hm

    also die Indi's die ich kenne, haben die Dieselheizung auf dem selben Platz wie beim Rondo. Mich wundert, dass die Dieselheizung so laut gegenüber der Gasheizung ist und der Kühlschrank scheinbar kein Problem mit Lautstärke darstellt.


    Wir werden auch nicht an den Füssen "gegrillt", wenn die Heizung eingeschaltet wird. Wir haben aber auch genügend Luftzirkulation unter dem Bett, so dass sich die warme Luft besser verteilen kann.


    Aber wie immer werden Wärme und Lärm vielfach anderes wahr genommen.


    Da hilft es nur sich selbst ein Bild machen.


    Lars

    Vielleicht findet sich ein Treffpunkt in der Schweiz - Johann und ich wohnen nicht weit voneinander entfernt ... und beide haben den Kühlschrank im Schrank.

    Angebot steht ;)


    Grüssli Reser

  • In unserem vorherigen Marco Polo hat wir auch eine Dieselheizung drin.

    Da hat mich das Geräusch bzw das Klicken der Dieselpumpe genervt….

    Ja, das Tackern der Pumpen hört man bei den Luftheizungen in den Bussen deutlich - hat aber auch etwas Beruhigendes.


    Bei der Truma im Independent und vermutlich auch in anderen hört man von der Heizung nur das Gebläse und im ECO-Modus ist das auch nicht dramatisch. Die Dieselpumpe (oder zwei Pumpen mit Höhenkit) finden sich links unten am Fahrzeug gut geschützt zwischen Schweller und Rahmen im Bereich der B-Säule. Ich habe da noch keine Geräusche wahrgenommen.


    Aber es gilt wirklich:

    Aber wie immer werden Wärme und Lärm vielfach anderes wahr genommen.

    Muß jeder anhand der Berichte oder Selbsterfahrung für sich selbst individuell entscheiden.


    Gruß, Stefan

  • Ich habe wie die meisten Rondo- oder Independent Eigner eine etwa 1cm Silberfolien-Isolierung unter die Matratze platziert. Bei Frostgefahr läuft die Heizung auf kleinster Stufe, sonst in der Nacht nicht.

    Die Eberspächer-Pumpe des Höhenkits ist unter dem Fahrzeug.

    Wir schlafen so recht gut…

  • Froli Teller und Luftlöcher in Platte ( nicht am Fußende wg Heizung!!! ) bei uns seit 9 J bewährt! Anfangs unerträglich heiße Füße!!! Lässt sich easy nachrüsten. Wer Lattenrost nimmt ist selber schuld….. Grüsslis Peter

  • Froli Teller und Luftlöcher in Platte ( nicht am Fußende wg Heizung!!! ) bei uns seit 9 J bewährt! Anfangs unerträglich heiße Füße!!! Lässt sich easy nachrüsten. Wer Lattenrost nimmt ist selber schuld….. Grüsslis Peter

    Oder wurde gar nicht darüber informiert, dass es eine Alternative zum Lattenrost gibt ;)

  • Hallo zusammen,


    hat denn bei CS schon jemand mal nachgefragt ob man die Dieselheizung nicht, wie bei anderen Herstellern unter die Sitzbank baut, da wird die Wärme benötigt und das Lärmthema würde sich auch erledigen?

    Wir werden CS anfragen ob der Umbau gemacht werden kann.


    lG hopingsporty

  • Unser Ducato hatte die Dieselheizung unter der Sitzbank. Die Position der Abluft war natürlich viel praktischer als jetzt beim Indi (die Tür-Problematik finde ich in der Indi-Lösung tatsächlich das einzige nennenswerte Problem). Man sollte aber bedenken, dass die Sitzbank-Position auch Nachteile hat: Der Leitungsweg von der Heizung zur Küche wird u.U. sehr lang. Manche Hersteller (so auch der von unserem Ducato - BavariaCamp) legen deshalb eine warme und eine kalte Wasserleitung direkt quer durch den Boden, mit max 1 cm Isolation zum Blech. Das war dann der Teil des Wasser-Systems, der am ersten eingefroren ist. Hieß bei unserem Ducato: Kein Wasser bei Frost. Das ist jetzt beim Indi viel entspannter - und - man kommt an alle Leitungen zwecks Wartung dran.


    Der Kühlschrank an der Küchenseite bewährt sich bei uns gut. Nur die blauen Dioden blenden nachts etwas den, der vorne liegt.


    Viele Grüße,

    Rüdiger

  • Klar, die Dieselheizung ist sehr schwer zugänglich, darüber hat sich ein Monteur beklagt. Der Fehler lag jedoch nicht an der Heizung.

    Die Problematik mit der Schiebetür stellt sich bei uns nicht mehr. Wenn wir heizen, ist die Tür geschlossen. Wenn wir heißes Wasser zum duschen oder spülen brauchen, lassen wir die Tür auch zu und wenn nötig, öffnen wir ein Fenster auf der gegenüber liegenden Seite.

    • Official Post

    Ein Doppelboden macht so vieles einfacher bei der Installation bzw. Positionierung techn. Geräte.

    Wie leicht bzw. Schwer kommt man bei der Frolivariante an die ganze Technik unter dem Bett? Wie den Wassertank und die Pumpe?

    Wenn sich an der Konstruktion seit unserer Erstbestellung damals, bis heute nichts geändert hat, ist es zumindest mit einem gewissen Aufwand verbunden.

    Die unhandliche Matratze muss zunächst raus oder in Richtung Beifahrerseite um-/hochgeklappt und fixiert werden. Dann muss man die Schrauben mit denen die Holzplatte auf der die Froli´s montiert sind, auf der Unterkonstruktion fixiert ist, auf der Fahrerseite alle lösen, und kann diese dann entfernen. Dann liegen Tank und Pumpe frei.

    Habe ich allerdings nur einmal gemacht, als ich den Abluftschlauch der SOG II, in den Heckstauraum geführt habe.


    Gruß

    Roman

    • Official Post

    Das ist suboptimal. Die Hemmschwelle, ab und zu in den Wassertank zuschauen oder die Pumpe frostsicher zu machen, sollte nicht zu hoch sein.

    Das sehe ich eigentlich auch so. Andererseits, hatte ich in 10 Jahren den Tank und das Leitungssystem pro Jahr 1x mit Wassererstoffperoxid gereinigt und desinfiziert und zum Schluss einmal in den Tank geschaut..er sah aus wie neu....


    Wenn man den Deckel nicht ständig auf und zu schraubt, läuft man auch nicht Gefahr, dass er irgendwann mal nicht mehr abdichtet. Und da die Pumpe höher als der Fahrzeugboden eingebaut ist, sollte sie beim Entleeren im Herbst eigentlich auch immer schön leer laufen.


    Gruß

    Roman

  • Wie leicht bzw. Schwer kommt man bei der Frolivariante an die ganze Technik unter dem Bett? Wie den Wassertank und die Pumpe?

    Da ich selbst Froli nachgerüstet habe, ist der vordere Teil in 3 Elemente unterteilt. Somit ist es sehr einfach an die verschiedenen Organe ranzukommen. Natürlich muss die Matratze nach hinten "gefaltet" werden, und bei grassieren Interventionen entfernt werden, Aber das ist identisch wie beim Lattenrost.

    Und auch wiederhole mich: die Froli Installation erlaubt unter dem Brett eine leichte Isolation anzubringen, das hält die Wärme der Truma ab, und dämpft die Geräusche der Truma und des Kühlschrankes (sofern unterm Bett)


    IMG_1575.jpg

  • Für unseren Rondo wurden die Frolis gleich mit bestellt. Es gibt eine Platte, auf der das System befestigt ist.


    P1120318.jpg


    Die Diesel Heizung hören wir auch bei Nacht nicht, eher schon das Rauschen an den Luftauslässen bei max. Lüftereinstellung.

    Zu warm ist es (anders als bei der Standardausrüstung von CS mit Lattenrost) nicht im Bereich über der Truma-Heizung.

    Gruß, Kiel

  • Da ist die Platte auch geteilt….👍🏿👍🏿

    Die Platte muss geteilt sein, sonst würde man sie weder rein noch raus bekommen. Das ist solide gemacht, von unten mit einem Stahlträger quer, den gibt es wohl auch bei der Standard-Ausführung mit dem Lattenrost.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!