Vorbereitung für Gasprüfung, Regler&Schläuche selber tauschen?

  • Unser Corona und damit auch die Gasanlage ist jetzt älter als 10 Jahre.

    Für eine erfolgreiche Gasprüfung müssen also Schläuche und Regler getauscht werden.

    Darf ich das selber machen, also neue Duocontrol CS und Schläuche kaufen, einbauen und den Wagen dann zur Gasprüfung bringen.

    Oder dürfen die Teile nur von zugelassenen Betrieben getauscht werden?

    Ist ja keine Erstabnahme….


    Viele Grüße,

    Jan

  • Ich habs selbst gemacht ( Schlauch, Regler) und danach vom Fachbetrieb prüfen lassen.

    Achtung: Bevor man an den Schrauben Gewalt anwendet, erstmal prüfen ob es sich um ein Rechts- oder Linksgewinde handelt.

  • Finales Update:

    Nachdem Truma nur 10km von unserem Wohnort entfernt ist, habe ich die Gasregelanlage vom Corona direkt vor Ort im Service Zentrum Putzbrunn erneuern lassen.

    Hatte vorher lange hin und her überlegt, es selber zu installieren.

    Aber trotz handwerklicher Ausbildung und technischem Studium muss man einfach seine Grenzen (er)kennen.

    Viele Grüße,

    Jan

  • Dafür sind die Folgen enorm, falls Fehler gemacht werden.

    Gibt einfach Dinge, die gehören zum Fachmann.

    Und wieso selber machen?

    Geiz? Nicht geil!

    Ich bin auch handwerklich alles andere als unbegabt. Aber Gas und Strom, lasse ich gern den Fachmann ran. Ohne anderen Handwerksberufen zu Nahe treten zu wollen, kann man bei Schreiner- oder Mauererarbeiten eher schon mal mit den "Augen klauen" und man kann sich vieles autodidaktisch aneignen.

    Aber ob bei einer Gasverbindung die eine Dichtung ausreicht oder vielleicht eine 2. rausgefallen ist, kann ich nicht beurteilen....


    Gruß

    Roman

  • Naja, der Tausch des 10 Jahre alten Schlauches schien mir doch sinnvoll zu sein. Immerhin ist er im Auto extremen Temperaturen und im Gaskasten einem erheblichen Knick ausgesetzt.


    Ich habs selbst gemacht, natürlich mit Regler.

    Achtung! Drauf achten, ob man es mit einem Rechts- oder Linksgewinde zu tun hat.

  • Naja, der Tausch des 10 Jahre alten Schlauches schien mir doch sinnvoll zu sein. Immerhin ist er im Auto extremen Temperaturen und im Gaskasten einem erheblichen Knick ausgesetzt.


    Ich habs selbst gemacht, natürlich mit Regler.

    Achtung! Drauf achten, ob man es mit einem Rechts- oder Linksgewinde zu tun hat.

    Das hast jetzt falsch verstanden, klar müssen die Teile nach 10 Jahren getauscht werden.


    Ich finde nur, Eigenleistung lohnt in dem Fall nicht. Für die Gasprüfung müssen die Schläuche doch eh ab, zumindest teilweise. Das mach ich doch vorher nicht extra nochmal.

  • . Für die Gasprüfung müssen die Schläuche doch eh ab, zumindest teilweise. Das mach ich doch vorher nicht extra nochmal.

    Also, bei meinem Bulli muss für die Gasprüfung kein Schlauch ab. Der Prüfer hat das System über den Regler mit einer Art Luftpumpe aufgepumpt. Dann ist er einen Kaffee trinken gegangen und nach 10 Minuten hat er gekuckt, ob der Druck noch der selbe war. Das war er. Also war die Anlage samt Schlauch und Rohren dicht.....und fertig.


    Dann hat er die Gasheizung angeschmissen, um zu sehen, ob der Zünder noch funktionierte. Das war etwas mühsam, weil im Sommer draußen über 30° herrschten und die Heizung sich zunächst weigerte anzuspringen.

    Aber schließlich war auch das erledigt.


    Zuletzt habe ich das nicht mehr beim TÜV machen lassen sondern bei einem Caravanhändler. Der hätte mir im Zweifel natürlich auch Regler und Schlauch ersetzen können.

  • https://www.camping.info/magaz…r-wohnwagen-und-wohnmobil


    zur Info: ich wollte die Gasprüfung turnusmässig nächsten Monat vornehmen, da hiess es, dieses Jahr sei nicht zwingend notwendig, erst ab 2023, auch weil es dann neue Gasprüfgeräte gäbe…Ich vermute, um den Versicherungsschutz aufrecht zu erhalten, werde ich eine freiwillige Prüfung vornehmen lassen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!