Ladung Starterbatterie über Solar MB 907

  • Oder Mercedes sollte schnellstens das Problem der Starterbatterie lösen!! Ist ja eine mittlere sauerei dass die intelligente Elektronik des Fahrzeugs die Batterie leersaugt.

    Deshalb auf die Vorteile eine LiFePo zu verzichten wäre lächerlich.

    Beim 906 funktioniert das ohne sorgen. ( Blei als Starter, und LiFePo im Aufbau), weshalb sollte das im 907 nicht funktionieren können??

  • Daspy, das ist ganz einfach, der 907 ist schon ein echtes " Computerauto " und solche Autos hat die gesamte

    deutsche Automobilindustrie nicht im Griff.

    Der eine vielleicht mehr und der andere etwas weniger, aber insgesamt ist es eine riesige Katastrophe.


    Da macht Mercedes vor einigen Jahren " Ganz dicke Hose " wir möchten intensiv große Marktanteile im

    Wohnmobil / Reisemobilmarkt.

    Was ist bis heute in der Praxis passiert, keine Sau im gesamten Konzern hat Ahnung von einem Reisemobil / Wohnmobil.

    Ich glaube die in Düsseldorf wissen überhaupt nicht das in Reisemobilen grundsätzlich immer eine zweite Batterie vorhanden ist.

    Es gibt nicht mal Anlaufstellen / Abteilungen die sich intensiv mit den Sondergegebenheiten der Aufbauer beschäftigen.

    Das Werk in Düsseldorf darf inzwischen nicht einmal von den Mercedes-Niederlassungen angesprochen werden.

    Man muss über den zetralen Kundendienst in Berlin gehen, die erlauben sich einige Reklamationen einfach totzuschweigen.

    Schreiben an Düsseldorf kommen mit dem Vermerk " Empfänger unbekannt " zurück.


    Eigentlich müsste man aus Protest die Marke Mercedes meiden, ja so schlimm ist es inzwischen.

  • Gehört jetzt auch nicht wirklich zum Thema, aber...

    Büttner hat ein MT Lithium Power Unit entwickelt, dass als Aufbaubatterie eine Kombination zwischen einer herkömmlichen Säure, AGM, Gel-Batterie mit einer Lithiumbatterie erlaubt. Das klingt zur Aufrüstung herkömmlicher Bordbatteriesysteme interessant, da es keine Umrüstung des ursprünglichen Ladegerätes / EBL zur Pfleg der Lithiumbatterie erfordert.


    Gruß

    Bernhard

  • Na ja, der Sprinter ist sicher nicht perfekt und auch der Ausbau hat an manchen Stellen sicher Verbesserungspotenzial. Aber das ist echt Jammern auf hohem Niveau.


    Wer blieb denn tatsächlich schon mit leerer Batterie liegen? Das Laden der Starterbatterie funktioniert ja sehr wohl, mit allen drei Ladequellen, auch beim 907. Und den Stromverbrauch vom Sprinter selbst, kann man auch in der Basiskonfiguration sehr gut selbst beeinflussen.


    Ich persönlich sehe da keinen echten Nachbesserungsbedarf.


    Gruss

    Johannes

  • Gehört jetzt auch nicht wirklich zum Thema, aber...

    Büttner hat ein MT Lithium Power Unit entwickelt, dass als Aufbaubatterie eine Kombination zwischen einer herkömmlichen Säure, AGM, Gel-Batterie mit einer Lithiumbatterie erlaubt. Das klingt zur Aufrüstung herkömmlicher Bordbatteriesysteme interessant, da es keine Umrüstung des ursprünglichen Ladegerätes / EBL zur Pfleg der Lithiumbatterie erfordert.


    Gruß

    Bernhard

    Hallo,


    auf den ersten Blick sehe ich keinen Unterschied zu einer 0812 Lithium Batterie.

    Egal wie intelligent das Ladegerät ist, am Ende entscheidet doch immer das BMS ob und wie viel Ladung die Batterie bekommt.

    Und das BMS ist bei einer Lithium Batterie fast immer eine Black Box.


    Vielleicht kann die Büttner Batterie irgendwas, was andere nicht können...ich glaube es aber nicht....obwohl Büttner schon eine gute Firma ist.


    Gruß Sepp

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!