4 Saisons Cosmo: was ist jetzt anfällig für Störungen, Reparaturen, Ausbesserungen ?

  • Hallo zusammen !

    Mein Cosmo ist jetzt das 4. Jahr unterwegs, gibt es Teile, auf die nun ein besonderes Augenmerk geworfen werden müssen, wo ist eventuell ein Austausch empfehlenswert, Warnung vor Funktionsausfällen, Durchsicht durch einen Fachmann usw ?


    Bisher sind die Bremsbeläge ausgetauscht worden, die Reifen werden wohl bald nach 55 Tsd Kilometern mal zu wechseln sein.

    Inspektionen waren unauffällig, 1. TÜV auch.

    Die Grauwasseranzeige wird ungenauer, da hat man aber trotzdem ein Händchen für, wann es voll ist.

    Der Kompressor-Kühlschrank "suppt" von Anfang an, man muß das Kondenswasser regelmäßig mit Handtuch abtrocknen und ihn regelmäßig abtauen.

    Ansonsten bin ich vollauf zufrieden mit dem Camper.


    Im Voraus danke für Eure Einschätzungen !

  • Zum "Kühlschranksuppen" habe ich eine persönliche Modifikation verbaut.


    Bei vollem Kühlschrank mit warmen Einkäufen wächst nunmal der Anteil des Kondensats welches in der Größenordnung nicht verdampft werden kann.

    Der wegführende Abfluß wird von CS mangels Möglichkeit des Ableitens mit einem Stopfen versehen....oder auch nicht wie in meinem Fall. Diesen Abfluss habe ich nach unten geführt und fange dieses Kondensat auf. Insofern erspare ich mir ein Auswischen bzw. Ausräumen des Kühlschranks um ihn zu trocknen.

    Infos dazu gebe ich gerne weiter.


    Grüße

    Rolf

  • Das die Bremsbeläge so schell hinüber sind? 🤢Unserer hatte mit über 100000 km noch 50%.

    Das kenne ich aus vom T5 bzw. T6 auch so.

    Mit der Einführung des Abstandstempomat hat sich die Lage grundsätzlich geändert... jetzt gibt es auch VW Busse, welche nach 30.000km neue Beläge brauchen...

    Hängt vor allem davon ab, wie oft man den Tempomat nutzt...


    Gruß Sepp

  • Diesen Abfluss habe ich nach unten geführt und fange dieses Kondensat auf. Insofern erspare ich mir ein Auswischen bzw. Ausräumen des Kühlschranks um ihn zu trocknen.

    Infos dazu gebe ich gerne weiter.

    Moin,

    hatte auch schon mal darüber nachgedacht, würde mich ja auch interessieren was du da gebastelt hast (gerne mit Bildern). Hatte dazu auch schonmal ältere Posts von dir gelesen.


    Ich würde das ja gerne so unsichtbar wie möglich machen und frage mich wohin man den Schlauch verlegen könnte.

    VG

  • Unsichtbar im Cosmo: War mir zu aufwendig, da...

    Ableitung evtl. über Heizungsrohrführung nach unten in den Kleiderschrank und dann durch den Unterboden nach aussen. Sehr aufwendig für evtl. 20-30ml pro Ladung "warmer"Lebensmittel bei Temp > 30°C.

    Hatte dies nach Ausbau des KS und Sichtung der Gegebenheiten in Erwägung gezogen und dann jedoch schnell verworfen.

    Suche mal nach den Fotos und Abmessungen.


    Grüße

    Rolf

  • @Doc

    Bei ausreichender Überlegung ergibt sich: Es ist KEIN Konstruktionsmangel! Bei mir fehlte halt nur der Verschluss, evtl. Schlamperei.

    Die Auffangschale fürs Kondensat ist ja zur Leerung jederzeit greifbar., vorausgesetzt man räumt den unteren Teil komplett leer. Insofern ist der KS funktionstüchtig eingebaut.

    Das es daneben eine Zweitmöglichkeit zur Abführung des Kondensats gibt zeigt sich erst nach Ausbau des KSs.

    Grüße

    Rolf

  • Die Auffangschale fürs Kondensat ist ja zur Leerung jederzeit greifbar., vorausgesetzt man räumt den unteren Teil komplett leer.

    Die gibt es bei mir (wie bei @DOC) auch nicht, habe einen neueren Dometic Kühlschrank drin. Da ist nur der (verschlossene) Stopfen unten aber kein Schlauch. Dürfte dann bei allen moderneren COSMO dann ja auch so sein.

    Was ich mir bisher vorgestellt hatte: Eine mehr oder weniger einfache Nachrüst-Lösung wäre wohl einen kurzen Schlauch zum Bettraum zu ziehen und an der Decke des Bett-Raumes eine kleine (mit original Möbelbau-Holz verkleidete) herausnehmbare Auffangschale zu konstruieren…so richtig schön ist das aber natürlich auch nicht

  • Die gibt es bei mir (wie bei @DOC) auch nicht, habe einen neueren Dometic Kühlschrank drin. Da ist nur der (verschlossene) Stopfen unten aber kein Schlauch. Dürfte dann bei allen moderneren COSMO dann ja auch so sein.

    Was ich mir bisher vorgestellt hatte: Eine mehr oder weniger einfache Nachrüst-Lösung wäre wohl einen kurzen Schlauch zum Bettraum zu ziehen und an der Decke des Bett-Raumes eine kleine (mit original Möbelbau-Holz verkleidete) herausnehmbare Auffangschale zu konstruieren…so richtig schön ist das aber natürlich auch nicht

    Habe die Lösung mit kleinem, transparenten Behälter (<50ml) mit Schraubdeckel aus dem Laborbedarf umgesetzt. Lässt sich schnell kontrollieren und entleeren.


    Grüße

    Rolf

  • COSMO: 

    Hier meine MOD zum sicheren Auffangen und Entleeren des Kondenswassers vom Kühlschrank.

    IMG_6355 Groß.jpeg

    IMG_6355 Groß.jpegIMG_6354 Groß.jpeg

    Die Maße:

    Mitte Ableitung -> Vorderkante Verkleidung der Heizungssrohre 178mm

    Mitte Ableitung -> Hintere Deckenleiste 190mm

    Schlauch: A-Durchmesser 14mm, Bohrung 15er

    Behälter Firma Sarstedt

    Den Schlauch mit Klebt & Dichtet von Würth (hatte noch nen Rest) eingepasst, den Deckel mit 2 kl. Schrauben gegen Verdrehen gesichert.

    Grüße

    Rolf

  • It's done. 

    iPad Air 2022, 10,9-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2360 x 1640 Pixeln als Navi, medialer Bildschirm für zwischendurch und halt die anderen mehr oder weniger nützlichen Apps. Von beiden Sitzen sehr gut les- und bedienbar.

    Halterung ist schnell entfernt und somit keine äusseren Befestigungspuren sichtbar. Diese Position ist für lange Fahrten bevorzugt und lässt die Bedienung des Radios gleichzeitig zu. Um 180 Grad gedreht sind 2/3 Display unmittelbar vor dem Radio und damit die Oberkante bündig zum Sichtfeld.

    Grüße

    Rolf

    IMG_6357 Groß.jpeg


    Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück....

    Edited once, last by Rollef ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!