Besondere Kleidungsstücke

  • Eine Frage noch der Art, die es gar nicht gibt - eine dumme Frage.


    Wie verhält sich das bei den Plasteklamotten mit dem Verschleiß / Abrieb während des Waschvorganges? Ist das eigentlich Mikroplastik?


    Gruß Stefan

  • Wie verhält sich das bei den Plasteklamotten mit dem Verschleiß / Abrieb während des Waschvorganges? Ist das eigentlich Mikroplastik?

    Ja. Nanometer bis Mikrometer kleine Kunstfaser-Bestandteile. Um das zu vermeiden, müssten wir uns alle wieder in Hanf-, Jute- und Baumwollkleidung einpacken. Tierhäute und -felle wären auch eine Möglichkeit. Jabbadabbaduuuuuuu!
    Eine Kläranlage wird im Klärschlamm (der ja verbrannt wird) einen Teil davon zurückhalten, aber sicherlich nicht zu 100%.

    Grüße,

    Thomas.

    -------

    Am Ende wird alles gut. :thumbup: Wenn es noch nicht gut ist, dann war das noch nicht das Ende... :whistling:

  • Ich habe mir vor Jahren für den Winter eine MUFFLON -Jacke aus reiner Schurwolle gekauft. Die ist zwar ziemlich schwer aber absolut pflegeleicht und ziemlich wasserdicht. Außerdem sieht sie schick aus.

  • Ich habe mir vor Jahren für den Winter eine MUFFLON -Jacke aus reiner Schurwolle gekauft. Die ist zwar ziemlich schwer aber absolut pflegeleicht und ziemlich wasserdicht. Außerdem sieht sie schick aus.

    Aha. Ziemlich wasserdicht 😉. Ich prüfe die Wasserdichtigkeit von entsprechender Bekleidung per Suter-Tester bei Minimum 0,3-0,4 bar. Wolle ist als Wetterschutz ungeeignet, -aber für andere Zwecke schon eine Option. Z.B. Unterwäsche mit geringerem Geruchsproblem oder im Jagdbereich. Raschelt nicht.


    Grüsse

  • Meine MUFFLON - Jacke besteht aus einer Art 100% Wollfilz.

    Völlig durchnässt war sie noch nie trotz strömendem Regen.

    Sowas kauft man für die "Ewigkeit", wenn man sich an das Gewicht gewöhnen kann.

  • bei mir muss immer eine abzippbare Outdoorhose mit. Dank der verschiedenen Beinlängen bin ich für fast jede Witterung gut gerüstet!

  • Seit berufsbedingten Aufenthalten in Nord-Skandinavien und Kanada u.a. auch im Winter, liebe ich Ponchos oder Luhkka, wie die sie Samen sagen.

    Eigentlich heißt „Luhkka“, so glaube ich, Schlechtwetterkragen und wird bei echtem Schietwedder über der Winterkleidung getragen.

    Bei uns trage ich den Poncho dann im Winter einfach über einem TShirt draußen.

    Ratz-fatz übergeworfen, kein schwitzen aber trotzdem warm, da wo ich es mag.

    Leider hatte ich eine gute Gelegenheit nördlich des Polarkreises verpasst, einen „echten“ zu kaufen, was ich seitdem sehr bereue….Mist 🍞

    Deswegen ist es nur ein „Nachbau“ von Fjällraven geworden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!