Das neue Chassis für die WoMo´s... ???

  • Moin


    Nach diesem Kastenwagen Forum Thread und bissl Recherche allg. fällt der Transit zumindest in der 4x4 Version als zuverlässiges Gefährt schlicht raus. Schade, denn an sich ist es ein schönes Fahrzeug, zumindest in der normalen Version ließ er sich echt gut fahren. Kein Vergleich zum [lexicon='Sprinter'][/lexicon], aber allemal besser als eine Ducke.


    Gruß Christian

    Nein, ich habe keinen Facebookaccount, meine realen Freunde sind mir viel zu kostbar.

  • Moin


    Nach diesem Kastenwagen Forum Thread und bissl Recherche allg. fällt der Transit zumindest in der 4x4 Version als zuverlässiges Gefährt schlicht raus. Schade, denn an sich ist es ein schönes Fahrzeug, zumindest in der normalen Version ließ er sich echt gut fahren. Kein Vergleich zum [lexicon='Sprinter'][/lexicon], aber allemal besser als eine Ducke.


    Gruß Christian

    Nein, ich habe keinen Facebookaccount, meine realen Freunde sind mir viel zu kostbar.

  • Mir gefällt der badewannenartige Dachaufbau bei dem neuen Westfalia-Nugget nicht, und die Heckküche finde ich ziemlich unpraktisch. In meinem jetzigen VW-Bus kann ich alles im Sitzen erledigen. Im Nugget müsste ich für jeden Handgriff aufstehen und nach hinten gehen :(


    Was die 4x4-Technik angeht, da wird man erst mal ein/zwei Jahre Erfahrung abwarten müssen. Ich weiss jetzt auch nicht, wie die Kraft verteilt wird und ob es wie bei VW eine Haldexkupplung und eine zusätzliche mech. Diffsperre oder sowas gibt.

  • Mir gefällt der badewannenartige Dachaufbau bei dem neuen Westfalia-Nugget nicht, und die Heckküche finde ich ziemlich unpraktisch. In meinem jetzigen VW-Bus kann ich alles im Sitzen erledigen. Im Nugget müsste ich für jeden Handgriff aufstehen und nach hinten gehen :(


    Was die 4x4-Technik angeht, da wird man erst mal ein/zwei Jahre Erfahrung abwarten müssen. Ich weiss jetzt auch nicht, wie die Kraft verteilt wird und ob es wie bei VW eine Haldexkupplung und eine zusätzliche mech. Diffsperre oder sowas gibt.

  • Ich habe mal im Nuggetforum.de geblättert. Da gibt es durchaus einige Hinweise, dass bei Neufahrzeugen schon auf dem Weg vom Händler nach Hause die ersten "Motorprobleme" aufgetaucht sind. Letztlich waren das aber überwiegend Fehlalarme der überforderten Elektronik, die sich durch Herunter- und wieder Hochfahren von selbst erledigt haben, und später nicht mehr aufgetreten sind.


    Es ist doch bei allen Marken so. Wenn eine neue Serie auf den Markt kommt, ist die nie wirklich ausgereift. "Das Fahrzeug reift beim Kunden" sagen die Techniker ja auch gerne.


    Dieser "Reifeprozess" spielt sich in der Regel in den ersten zwei Jahren ab, also während der normalen Gewährleistung. Folglich trägt das Werk bzw. die Vertragswerkstatt die Kosten.


    In den folgenden 10 Jahren geht dann alles gut. Und danach fangen die Probleme wieder an, diesmal in Form normaler Alterserscheinungen.

  • Ich habe mal im Nuggetforum.de geblättert. Da gibt es durchaus einige Hinweise, dass bei Neufahrzeugen schon auf dem Weg vom Händler nach Hause die ersten "Motorprobleme" aufgetaucht sind. Letztlich waren das aber überwiegend Fehlalarme der überforderten Elektronik, die sich durch Herunter- und wieder Hochfahren von selbst erledigt haben, und später nicht mehr aufgetreten sind.


    Es ist doch bei allen Marken so. Wenn eine neue Serie auf den Markt kommt, ist die nie wirklich ausgereift. "Das Fahrzeug reift beim Kunden" sagen die Techniker ja auch gerne.


    Dieser "Reifeprozess" spielt sich in der Regel in den ersten zwei Jahren ab, also während der normalen Gewährleistung. Folglich trägt das Werk bzw. die Vertragswerkstatt die Kosten.


    In den folgenden 10 Jahren geht dann alles gut. Und danach fangen die Probleme wieder an, diesmal in Form normaler Alterserscheinungen.

  • Es ist doch bei allen Marken so. Wenn eine neue Serie auf den Markt kommt, ist die nie wirklich ausgereift. "Das Fahrzeug reift beim Kunden" sagen die Techniker ja auch gerne.


    Dieser "Reifeprozess" spielt sich in der Regel in den ersten zwei Jahren ab, also während der normalen Gewährleistung. Folglich trägt das Werk bzw. die Vertragswerkstatt die Kosten.

    der Kunde hat trotzdem Aerger damit, beim Freizeitfahrzeug ist das umso schlimmer, da (selbst wenn's logistisch beim Kunden machbar waere) in der Regel kein Ersatzfahrzeug gleicher Art vorhanden ist - 'nen Passat oder auch Santa Fe oder waserissich-Serien-kann man "mal eben" durchtauschen, beim Camper ist das bloed... Was bringt mir ein "Clubmobil"-Minivan, der hat keine Kueche, keine Dusche, und vor allem kein Bett :(

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

  • Es ist doch bei allen Marken so. Wenn eine neue Serie auf den Markt kommt, ist die nie wirklich ausgereift. "Das Fahrzeug reift beim Kunden" sagen die Techniker ja auch gerne.


    Dieser "Reifeprozess" spielt sich in der Regel in den ersten zwei Jahren ab, also während der normalen Gewährleistung. Folglich trägt das Werk bzw. die Vertragswerkstatt die Kosten.

    der Kunde hat trotzdem Aerger damit, beim Freizeitfahrzeug ist das umso schlimmer, da (selbst wenn's logistisch beim Kunden machbar waere) in der Regel kein Ersatzfahrzeug gleicher Art vorhanden ist - 'nen Passat oder auch Santa Fe oder waserissich-Serien-kann man "mal eben" durchtauschen, beim Camper ist das bloed... Was bringt mir ein "Clubmobil"-Minivan, der hat keine Kueche, keine Dusche, und vor allem kein Bett :(

    Mein Wunschmobil: von aussen Smart, von innen Sattelschlepper!
    dazu passt mein Motto auch gut: "Einen Tod muss man ja sterben..."

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!