Über Ungarn und Serbien nach Albanien

  • Hallo und schöne Grüße aus Beograd (Belgrad).
    Unsere Tour verlief bisher ohne jegliche Probleme. Hoffen, dass es auch so bleibt.
    Morgen geht es weiter in Richtung Süden.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Moin,
    meinem Vorschreiber schließe ich mich neugierig, solidarisch, dankend, aber sonst kommentarlos an :thumbup: !

    Gruß aus Köln


    Wolf, der gern noch mit Tam im blauen ReiseKasten unterwegs wäre, inzwischen wieder mit Hund/ Anton, ehemals bulgarischer Dipl.-Straßenräuber, jetzt Wachmann in Köln^^

  • Hallo Dieter,
    bin auch mit Interesse dabei! Kannst Du in Deinen Bericht noch ein paar Anmerkungen zu gegebenenfalls erforderlichen Einreiseformalitäten, oder allfällige Staatsgoodies wie Umweltplaketten, Mautsysteme (à la Gobox o.ä.) einflechten?


    Gruss Michael

  • Wir haben mittlerweile Albanien erreicht. Stehen auf einem
    Hotelparkplatz im schönen Valbonatal. Leider regnet es zum Teil recht
    heftig.
    Die Fahrt durch den Kosovo war problemlos, ebenso die eine Übernachtung, die wir in diesem Land hatten.


    Wenn möglich, dann aktualisiere ich diese Seite: Ungarn, Serbien, Kosovo, Albanien


    @ Michael, Danke für deine Anregung. Ich werde diese Infos noch einbringen.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Hallo Dieter, hallo Irmgard,


    Ich bin wirklich neugierig auf euren Reisebericht und eure Eindrücke, mir schwebt der Balkan als Reiseziel vor, wenn ich nicht mehr arbeiten muss.
    Euch beiden eine gute Weiterfahrt und viel schöne und angenehme Zeit,
    Uli

  • Danke für die Reisewünsche.


    Hier mal ein Bild, wie es aussieht, wenn von 27 km Straße 13 km ohne jeglichen Belag sind.
    Vorgefunden auf der Strecke Bajram Curri nach Valbona.


    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Hallo,


    sind heute in Mazedonien am Ohridsee angekommen.
    Hier ist ein kleiner, aber netter Campingplatz direkt am Ufer des See.


    Ein Blick übers Wasser sieht so aus:


    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Schöner Platz!


    Was verwendest Du denn um ins Internet zu gehen?


    Wir werden im Sommer auch 4-5 Wochen in Albanien unterwegs sein.

  • Hallo Emil,


    die meisten Campingplätze haben W-LAN, nicht immer das Schnellste, aber immer umsonst.
    Oftmals gibt es auch offene W-LAN von Restaurants, Kommune usw.
    Interessanterweise laufen in Albanien viele Netze über Mobilfunk und nicht übers Festnetz.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

  • Hallo, wir haben unsere 8-wöchige Tour mittlerweile beendet.
    Den Reisebericht dazu gibt es hier: Ungarn, Serbien, Kosovo, Albanien


    In Albanien gehen die Behörden rigoros gegen Rauschgiftsünder vor.
    Bei Kurvelesh, ein Hochtal im Raum Tepelene, gab es gestern eine Razzia mit 350 Polizisten der Sondereinheit, darunter fünf gepanzerte Fahrzeuge. Es gab Gegenwehr und Festnahmen...
    Siehe dazu dieses Video: http://youtu.be/KPx_tT4okH8


    PS: Übrigens, auf meiner Homepage gibt es jetzt auch ein Gästebuch.

    Gruß vom Dieter


    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
    darf man den Kopf nicht hängen lassen.
    (Walther Matthau)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!