Heckleiter lose

  • Detlef,


    habe nun auch ein Befestigungsrohr von Concorde montiert bekommen.


    Quote

    der richtige Preis läge deutlich über 100€.


    Und da muss ich Dir leider Recht geben, denn ich musste über 500 € hin blättern.
    Da soll sich noch einmal jemand über die Preise unserer Regale beschweren ;)


    Dafür haben sich die Monteure bei SKW viel Mühe gegeben, denn das Wasser in unserer Garage scheint nun auch ausgeschlossen zu sein.
    Sogar die Türrahmen und Rückleuchten wurden ersetzt. Ausserdem neue Dichtungsgummis, wie bei den neuen Modellen, in die Türen eingezogen.


    Allerdings haben wir das Trinkgeld für die Monteure zu früh ausgegeben, denn auch die Türschlösser wurde neu abgedichtet und hier ist den Monteuren wohl ein kleiner Fehler unterlaufen.
    Ein Schloss lies sich nicht mehr schliessen. Wurde aber umgehend erledigt.


    Wenn nun noch unser Kühlschrank einigermassen funktionieren würde, dann wären wir wohl schon zufrieden. :] :] :]


    Nein im ernst - bei SKW scheint man sich wohl richtig Mühe zu geben.
    Es wäre nur wünschenswert wenn die Händler ihre Monteure einmal nach Aschbach in die Lehre schicken würden.
    Dann bliebe uns ein weiter Anreiseweg nach Aschbach erspart.


    Peter

  • Detlef,


    habe nun auch ein Befestigungsrohr von Concorde montiert bekommen.


    Quote

    der richtige Preis läge deutlich über 100€.


    Und da muss ich Dir leider Recht geben, denn ich musste über 500 € hin blättern.
    Da soll sich noch einmal jemand über die Preise unserer Regale beschweren ;)


    Dafür haben sich die Monteure bei SKW viel Mühe gegeben, denn das Wasser in unserer Garage scheint nun auch ausgeschlossen zu sein.
    Sogar die Türrahmen und Rückleuchten wurden ersetzt. Ausserdem neue Dichtungsgummis, wie bei den neuen Modellen, in die Türen eingezogen.


    Allerdings haben wir das Trinkgeld für die Monteure zu früh ausgegeben, denn auch die Türschlösser wurde neu abgedichtet und hier ist den Monteuren wohl ein kleiner Fehler unterlaufen.
    Ein Schloss lies sich nicht mehr schliessen. Wurde aber umgehend erledigt.


    Wenn nun noch unser Kühlschrank einigermassen funktionieren würde, dann wären wir wohl schon zufrieden. :] :] :]


    Nein im ernst - bei SKW scheint man sich wohl richtig Mühe zu geben.
    Es wäre nur wünschenswert wenn die Händler ihre Monteure einmal nach Aschbach in die Lehre schicken würden.
    Dann bliebe uns ein weiter Anreiseweg nach Aschbach erspart.


    Peter

  • Quote

    Original von Freise Detlef
    Halloa Peter, habe jetzt schon mehrfach gehört und einmal erlebt das Concorde die Rücklichter austauscht. Die neuen sehen sehr gut aus und leuchten auch anständig.
    Gruß Detlef



    Ich habe von Bekannten gehört, das bei einigen Modellen älterer Bj. die Rücklichter ersetzt werden müssen, da diese nicht der Straßenverkehrsordnung unterliegen. Das war wohl bei Peter der Fall. Bin so einem Concorde mit falschen Leuchten mal eine Zeitlang hinterher gefahren. Das Blinklicht war tagsüber kaum zu sehen.

  • Quote

    Original von Freise Detlef
    Halloa Peter, habe jetzt schon mehrfach gehört und einmal erlebt das Concorde die Rücklichter austauscht. Die neuen sehen sehr gut aus und leuchten auch anständig.
    Gruß Detlef



    Ich habe von Bekannten gehört, das bei einigen Modellen älterer Bj. die Rücklichter ersetzt werden müssen, da diese nicht der Straßenverkehrsordnung unterliegen. Das war wohl bei Peter der Fall. Bin so einem Concorde mit falschen Leuchten mal eine Zeitlang hinterher gefahren. Das Blinklicht war tagsüber kaum zu sehen.

  • Quote

    Original von touring24


    Nein im ernst - bei SKW scheint man sich wohl richtig Mühe zu geben.
    Es wäre nur wünschenswert wenn die Händler ihre Monteure einmal nach Aschbach in die Lehre schicken würden.
    Dann bliebe uns ein weiter Anreiseweg nach Aschbach erspart.


    Peter


    Ja das kommt davon wenn man den Mund zu voll nimmt ;(


    Kurze Zeit nachdem wir unser Fahrzeug wieder bei Concorde abgeholt haben, musste ich feststellen, dass sich die Tür zwar verriegeln lies, jedoch konnte man die Tür im abgeschlossenen Zustand wieder öffnen.


    Dann wurde wohl bei der Dichtigkeitsprüfung auch an der Spüle rumgefummelt, und in jeder Linkskurve rast der große Auszug unter der Spüle mit wildem Getösse heraus.


    Und jetzt kommt's :O
    Seit heute morgen steht wieder Wasser in der Garage 8o 8o 8o
    Es ist nicht zu glauben, denn die Bodenwanne ist wieder voll und das Wasser läuft innen über die Türdichtung ins Wageninnere.


    Also neeee ...


    Jetzt heisst es wieder 300 km hinfahren und wieder abholen.


    Ich bin so was von stinkig, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. X( X( X(


    Peter

  • Quote

    Original von touring24


    Nein im ernst - bei SKW scheint man sich wohl richtig Mühe zu geben.
    Es wäre nur wünschenswert wenn die Händler ihre Monteure einmal nach Aschbach in die Lehre schicken würden.
    Dann bliebe uns ein weiter Anreiseweg nach Aschbach erspart.


    Peter


    Ja das kommt davon wenn man den Mund zu voll nimmt ;(


    Kurze Zeit nachdem wir unser Fahrzeug wieder bei Concorde abgeholt haben, musste ich feststellen, dass sich die Tür zwar verriegeln lies, jedoch konnte man die Tür im abgeschlossenen Zustand wieder öffnen.


    Dann wurde wohl bei der Dichtigkeitsprüfung auch an der Spüle rumgefummelt, und in jeder Linkskurve rast der große Auszug unter der Spüle mit wildem Getösse heraus.


    Und jetzt kommt's :O
    Seit heute morgen steht wieder Wasser in der Garage 8o 8o 8o
    Es ist nicht zu glauben, denn die Bodenwanne ist wieder voll und das Wasser läuft innen über die Türdichtung ins Wageninnere.


    Also neeee ...


    Jetzt heisst es wieder 300 km hinfahren und wieder abholen.


    Ich bin so was von stinkig, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. X( X( X(


    Peter

  • Hallo Emil, mit welchen Schrauben und welchem Kleber hast Du die Aluplatten befestigit? Ich ahtt im alten 800H an der Rückwand einen Halter vorn Sawiko mit Auslegern befestigt und mit Kleber zusätzlich gesichert. Der Halter blieb an Ort und Stelle und die Fahrräder(4-5) auch, aber fest war der Halter nicht.
    Im Neuen Habe ich ader Rückwand ein Regal von Peter stehen un überlege den Halter von Sawiko an der Decke zu befestigen. Deine Klebeversion scheint mir da sehr sinnvoll.
    Gruß Detlef

  • Hallo Emil, mit welchen Schrauben und welchem Kleber hast Du die Aluplatten befestigit? Ich ahtt im alten 800H an der Rückwand einen Halter vorn Sawiko mit Auslegern befestigt und mit Kleber zusätzlich gesichert. Der Halter blieb an Ort und Stelle und die Fahrräder(4-5) auch, aber fest war der Halter nicht.
    Im Neuen Habe ich ader Rückwand ein Regal von Peter stehen un überlege den Halter von Sawiko an der Decke zu befestigen. Deine Klebeversion scheint mir da sehr sinnvoll.
    Gruß Detlef

  • Quote

    Original von Freise Detlef
    Hallo Emil, mit welchen Schrauben und welchem Kleber hast Du die Aluplatten befestigit? Ich ahtt im alten 800H an der Rückwand einen Halter vorn Sawiko mit Auslegern befestigt und mit Kleber zusätzlich gesichert. Der Halter blieb an Ort und Stelle und die Fahrräder(4-5) auch, aber fest war der Halter nicht.
    Im Neuen Habe ich ader Rückwand ein Regal von Peter stehen un überlege den Halter von Sawiko an der Decke zu befestigen. Deine Klebeversion scheint mir da sehr sinnvoll.
    Gruß Detlef


    Hi Detlef,


    von Pattex gibt es einen "Kraftkleber" aus der Tube. Mit dem habe ich mir eine Holzplatte an die GFK-Rückwand geklebt um Haken zu befestigen. Das Ding hält, na - vielleicht nicht gerade Bombenfest, aber trotzdem doch ganz ordentlich.


    http://www.pattex.de/pattex/pr…age/kraft_kleber_spez.htm


    Noch ein Tipp.
    Wenn mal irgendwo ein Loch durch eine Schraube ausgefranzt ist und nicht mehr hält, da gibt es von Pattex auch eine Power-Knete.
    http://www.pattex.de/pattex/pr…ialkleber/power_knete.htm
    Das ist ein zwei-Komponenten Knett.
    Einfach ein Stück abschneiden, durchkenten, in das Loch einarbeiten und ca. 15 Min. trocknen lassen.
    Anschliessend kleineres Loch vorbohren und die Schraube wieder reindrehen.


    Das Zeug hält auch recht lange und habe ich immer in meiner Werkzeugkiste.


    Grüße
    Peter

  • Quote

    Original von Freise Detlef
    Hallo Emil, mit welchen Schrauben und welchem Kleber hast Du die Aluplatten befestigit? Ich ahtt im alten 800H an der Rückwand einen Halter vorn Sawiko mit Auslegern befestigt und mit Kleber zusätzlich gesichert. Der Halter blieb an Ort und Stelle und die Fahrräder(4-5) auch, aber fest war der Halter nicht.
    Im Neuen Habe ich ader Rückwand ein Regal von Peter stehen un überlege den Halter von Sawiko an der Decke zu befestigen. Deine Klebeversion scheint mir da sehr sinnvoll.
    Gruß Detlef


    Hi Detlef,


    von Pattex gibt es einen "Kraftkleber" aus der Tube. Mit dem habe ich mir eine Holzplatte an die GFK-Rückwand geklebt um Haken zu befestigen. Das Ding hält, na - vielleicht nicht gerade Bombenfest, aber trotzdem doch ganz ordentlich.


    http://www.pattex.de/pattex/pr…age/kraft_kleber_spez.htm


    Noch ein Tipp.
    Wenn mal irgendwo ein Loch durch eine Schraube ausgefranzt ist und nicht mehr hält, da gibt es von Pattex auch eine Power-Knete.
    http://www.pattex.de/pattex/pr…ialkleber/power_knete.htm
    Das ist ein zwei-Komponenten Knett.
    Einfach ein Stück abschneiden, durchkenten, in das Loch einarbeiten und ca. 15 Min. trocknen lassen.
    Anschliessend kleineres Loch vorbohren und die Schraube wieder reindrehen.


    Das Zeug hält auch recht lange und habe ich immer in meiner Werkzeugkiste.


    Grüße
    Peter

  • Hallo Leute mit dem Heckleiterproblem.
    Irgendwie ist es doch seltsam das eine sinnvolle Einrichtung (zumindest beim Womo) so primitiv befestigt ist als wäre es Zierrat.
    Da stimmts doch schon vom Konzept her nicht.
    Oder steht vielleicht im Handbuch: Achtung die Leiter bitte nicht belasten?
    Ich würde mal ganz an den Anfang gehen und zwar zum Hersteller.
    Die Heckleiter beim Wohnwagen sehe ich als echten Zierrat an,kein stabiles Dach,aber die Möglichkeit diese noch extra zu belasten. ?(

    Touringfahrer,der niemals über Wen oder Was lästern würde....niemals nicht ;)


    Und wenn........ ?(


    Touringfahrer dürfen DAS!! :beeh

  • Hallo Leute mit dem Heckleiterproblem.
    Irgendwie ist es doch seltsam das eine sinnvolle Einrichtung (zumindest beim Womo) so primitiv befestigt ist als wäre es Zierrat.
    Da stimmts doch schon vom Konzept her nicht.
    Oder steht vielleicht im Handbuch: Achtung die Leiter bitte nicht belasten?
    Ich würde mal ganz an den Anfang gehen und zwar zum Hersteller.
    Die Heckleiter beim Wohnwagen sehe ich als echten Zierrat an,kein stabiles Dach,aber die Möglichkeit diese noch extra zu belasten. ?(

    Touringfahrer,der niemals über Wen oder Was lästern würde....niemals nicht ;)


    Und wenn........ ?(


    Touringfahrer dürfen DAS!! :beeh

  • Ich kann mir eigendlich nicht vorstellen das es für Concorde ein Problem ist die Heckleitern vernünftig zu montieren , deshalb wundere ich mich auch etwas .
    Ich musste meine Heckleiter vor kurzem demontieren und staunte darüber , wie gut sie dort montiert wurde . Insgesamt 6 M8 Schrauben aus Edelstahl halten sie und von hinten sind natürlich die passenden Muttern eingelassen . Ok , ich wiege gerademal 77 kg , ich denke aber das ich für meine Heckleiter ruhig noch zunehmen darf ;)

    Gruß vom Wannsee , Detlef;) es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung
    zu zertrümmern als ein Atom (AE )

  • Ich kann mir eigendlich nicht vorstellen das es für Concorde ein Problem ist die Heckleitern vernünftig zu montieren , deshalb wundere ich mich auch etwas .
    Ich musste meine Heckleiter vor kurzem demontieren und staunte darüber , wie gut sie dort montiert wurde . Insgesamt 6 M8 Schrauben aus Edelstahl halten sie und von hinten sind natürlich die passenden Muttern eingelassen . Ok , ich wiege gerademal 77 kg , ich denke aber das ich für meine Heckleiter ruhig noch zunehmen darf ;)

    Gruß vom Wannsee , Detlef;) es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung
    zu zertrümmern als ein Atom (AE )

  • Quote

    Original von Touringfahrer
    Ich würde mal ganz an den Anfang gehen und zwar zum Hersteller.
    Die Heckleiter beim Wohnwagen sehe ich als echten Zierrat an,kein stabiles Dach,aber die Möglichkeit diese noch extra zu belasten. ?(


    Zwecklos.
    Ich war beim Händler - rausgeschmissenes Geld und vertane Zeit.
    Dann war ich beim Hersteller, allerdings mit anderen Problemen, und bekam mein Fahrzeug mit mehr Mängeln zurück, als ich es hingebracht habe.


    Ich verlass mich mittlerweile auf mich selbst. Da brauch ich mich wenigstens nur über mich selbst zu ärgern.
    Ausserdem müsste ich jedesmal 400 km runterschrubben. ;(


    Quote

    Original von Deff
    Ich kann mir eigendlich nicht vorstellen das es für Concorde ein Problem ist die Heckleitern vernünftig zu montieren , deshalb wundere ich mich auch etwas .
    Ich musste meine Heckleiter vor kurzem demontieren und staunte darüber , wie gut sie dort montiert wurde . Insgesamt 6 M8 Schrauben aus Edelstahl halten sie und von hinten sind natürlich die passenden Muttern eingelassen . Ok , ich wiege gerademal 77 kg , ich denke aber das ich für meine Heckleiter ruhig noch zunehmen darf
    (


    Bei mir waren lediglich 2 dicke scharfkantige Blechschrauben in die GFK-Rückwand reingetrieben, die die Leite an der Rückwand halten sollten.


    Aber das habe ich ja bereits ganz oben beschrieben. ;)


    Peter

  • Quote

    Original von Touringfahrer
    Ich würde mal ganz an den Anfang gehen und zwar zum Hersteller.
    Die Heckleiter beim Wohnwagen sehe ich als echten Zierrat an,kein stabiles Dach,aber die Möglichkeit diese noch extra zu belasten. ?(


    Zwecklos.
    Ich war beim Händler - rausgeschmissenes Geld und vertane Zeit.
    Dann war ich beim Hersteller, allerdings mit anderen Problemen, und bekam mein Fahrzeug mit mehr Mängeln zurück, als ich es hingebracht habe.


    Ich verlass mich mittlerweile auf mich selbst. Da brauch ich mich wenigstens nur über mich selbst zu ärgern.
    Ausserdem müsste ich jedesmal 400 km runterschrubben. ;(


    Quote

    Original von Deff
    Ich kann mir eigendlich nicht vorstellen das es für Concorde ein Problem ist die Heckleitern vernünftig zu montieren , deshalb wundere ich mich auch etwas .
    Ich musste meine Heckleiter vor kurzem demontieren und staunte darüber , wie gut sie dort montiert wurde . Insgesamt 6 M8 Schrauben aus Edelstahl halten sie und von hinten sind natürlich die passenden Muttern eingelassen . Ok , ich wiege gerademal 77 kg , ich denke aber das ich für meine Heckleiter ruhig noch zunehmen darf
    (


    Bei mir waren lediglich 2 dicke scharfkantige Blechschrauben in die GFK-Rückwand reingetrieben, die die Leite an der Rückwand halten sollten.


    Aber das habe ich ja bereits ganz oben beschrieben. ;)


    Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!