• Hallo zusammen,


    nun will ich doch mal der erste sein, der zu dieser Marke einen Beitrag schreibt.
    Wir besitzen einen Luxus Design 520 T seit 1994 und sind insbesondere mit der Grundrißaufteilung aber auch den Fahreigenschaften sehr zufrieden.
    Der Wowa hat im Heck eine Rundsitzgruppe und im Bug eine Dinette, die wir immer heruntergeklappt als Bett nutzen. Das hat den Vorteil, dass man auf der Fahrt schon mal zwischendurch ein Nickerchen machen kann. Die Rundsitzecke baue ich mir abends als Bett, denn - schnarch,schnarch - wir schlafen auseinander. Die Möblierung ist in hellgrau gehalten und unterscheidet sich damit wohltuend von anderen.
    Wichtig ist auch, dass Küche und Bad nicht direkt einander gegenüberliegen, sonst bekommt man morgens bei der Zubereitung des Omeletts die Badezimmertür durch die Partnerin in den Rücken.
    Die Nachlaufeigenschaften sind ausgezeichnet, auch ohne Schlingerkupplung, in Frankreich sind 130 km/h kein Problem.
    Wir nutzen den Wohnwagen ca. 10 x pro Jahr und möchten ihn noch sehr lange fahren. Diesen Sommer geht`s nach Andalusien quer durch Frankreich über Salamanca ohne gebührenpflichtige Autobahnen.


    Gruß
    Ulli

  • Hallo zusammen,


    nun will ich doch mal der erste sein, der zu dieser Marke einen Beitrag schreibt.
    Wir besitzen einen Luxus Design 520 T seit 1994 und sind insbesondere mit der Grundrißaufteilung aber auch den Fahreigenschaften sehr zufrieden.
    Der Wowa hat im Heck eine Rundsitzgruppe und im Bug eine Dinette, die wir immer heruntergeklappt als Bett nutzen. Das hat den Vorteil, dass man auf der Fahrt schon mal zwischendurch ein Nickerchen machen kann. Die Rundsitzecke baue ich mir abends als Bett, denn - schnarch,schnarch - wir schlafen auseinander. Die Möblierung ist in hellgrau gehalten und unterscheidet sich damit wohltuend von anderen.
    Wichtig ist auch, dass Küche und Bad nicht direkt einander gegenüberliegen, sonst bekommt man morgens bei der Zubereitung des Omeletts die Badezimmertür durch die Partnerin in den Rücken.
    Die Nachlaufeigenschaften sind ausgezeichnet, auch ohne Schlingerkupplung, in Frankreich sind 130 km/h kein Problem.
    Wir nutzen den Wohnwagen ca. 10 x pro Jahr und möchten ihn noch sehr lange fahren. Diesen Sommer geht`s nach Andalusien quer durch Frankreich über Salamanca ohne gebührenpflichtige Autobahnen.


    Gruß
    Ulli

  • Hallo Campergemeinde,


    nachdem ich von unserem Caravan so angetan bin, nun die schlechte Nachricht: Achse und Fahrgestell sind dermaßen hin, dass er als Reisecamper nicht mehr Verwendung finden kann. Mein Händler fragte: "Wie sind Sie überhaupt noch hierhergekomen ?" Erkl.: er hat ca. 100.000 km auf dem Buckel.
    Jetzt wird er notdürftig repariert und als Standcaravan auf einen Campingplatz gestellt.
    Und: einen neuen zum Reisen haben wir auch schon: LMC 500 RD. Mit ihm geht´s am Freitag, 11.7., nach Andalusien.


    Herzliche Grüße
    Ulli

  • Hallo Campergemeinde,


    nachdem ich von unserem Caravan so angetan bin, nun die schlechte Nachricht: Achse und Fahrgestell sind dermaßen hin, dass er als Reisecamper nicht mehr Verwendung finden kann. Mein Händler fragte: "Wie sind Sie überhaupt noch hierhergekomen ?" Erkl.: er hat ca. 100.000 km auf dem Buckel.
    Jetzt wird er notdürftig repariert und als Standcaravan auf einen Campingplatz gestellt.
    Und: einen neuen zum Reisen haben wir auch schon: LMC 500 RD. Mit ihm geht´s am Freitag, 11.7., nach Andalusien.


    Herzliche Grüße
    Ulli

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!