Meine Leiden mit dem LMC 545K

  • Hallo liebe Campinggemeinde,
    ich möchte hier gern mal von meinen Erfahrungen mit dem LMC 545k Bj.89 berichten. Nachdem wir 2001 das Dauercampen aufgegeben haben sollte ein Wohnwagen mit einer Achse und Kinderzimmer her. Ein Blick in die aktuelle Tageszeitung und wir hatten ihn gefunden. Die positiven Seiten sind klar. Der WW ist sehr handlich und während der Fahrt fahrstabil auch bei Tempo 110. Was mich störte sind die vielen kleinen Mängel die auftraten.


    Da wären: Die Toilette von LMC ist einfach nur Murks. Die Thetfort Lösung ist besser.


    Die Reifen haben eine Traglast von 635 KG. Das ist eine Gesamttraglast von 1270 KG bei einem GG von 1300KG.

    Die Kurbelstützen sind zu weich. Aufgebockt wackelt der ganze WW.


    Die 12V Elektrik war falsch verkabelt. Die ganze Eektrik war schlecht verarbeitet. In den Verteilerdosen herrschte das totale Chaos.


    Die Polster sind viel zu weich.


    Der Tisch knarrte wenn die Sitzecke zum Bett umgebaut war.


    Das Abflussrohr des Frischwassertanks endete im Schrank!


    Viele Kunststoffteile haben sich aufgelöst.


    Sämtliche Möbeltüren mußten neu verleimt werden da sie auseinandergefallen sind.


    Nachdem ich viel Arbeit und Geld investiert habe, entspricht der WW nun meinen Anforderungen.
    Als Dauercampingwagen hatte ich einen Tabbert Baronesse. Der war allerdings in einigen Dingen auch nicht besser.


    Gruß
    Thorsten

  • Hallo liebe Campinggemeinde,
    ich möchte hier gern mal von meinen Erfahrungen mit dem LMC 545k Bj.89 berichten. Nachdem wir 2001 das Dauercampen aufgegeben haben sollte ein Wohnwagen mit einer Achse und Kinderzimmer her. Ein Blick in die aktuelle Tageszeitung und wir hatten ihn gefunden. Die positiven Seiten sind klar. Der WW ist sehr handlich und während der Fahrt fahrstabil auch bei Tempo 110. Was mich störte sind die vielen kleinen Mängel die auftraten.


    Da wären: Die Toilette von LMC ist einfach nur Murks. Die Thetfort Lösung ist besser.


    Die Reifen haben eine Traglast von 635 KG. Das ist eine Gesamttraglast von 1270 KG bei einem GG von 1300KG.

    Die Kurbelstützen sind zu weich. Aufgebockt wackelt der ganze WW.


    Die 12V Elektrik war falsch verkabelt. Die ganze Eektrik war schlecht verarbeitet. In den Verteilerdosen herrschte das totale Chaos.


    Die Polster sind viel zu weich.


    Der Tisch knarrte wenn die Sitzecke zum Bett umgebaut war.


    Das Abflussrohr des Frischwassertanks endete im Schrank!


    Viele Kunststoffteile haben sich aufgelöst.


    Sämtliche Möbeltüren mußten neu verleimt werden da sie auseinandergefallen sind.


    Nachdem ich viel Arbeit und Geld investiert habe, entspricht der WW nun meinen Anforderungen.
    Als Dauercampingwagen hatte ich einen Tabbert Baronesse. Der war allerdings in einigen Dingen auch nicht besser.


    Gruß
    Thorsten

  • Quote


    ... Was mich störte sind die vielen kleinen Mängel die auftraten.


    Da wären: Die Toilette von LMC ist einfach nur Murks. Die Thetfort Lösung ist besser.


    Das hab ich bei einem Kollegen auch gesehen. Vor allem die Kranke Wasserversorgung.
    Gut das ich ein PP habe. ;)

    Quote


    Die Reifen haben eine Traglast von 635 KG. Das ist eine Gesamttraglast von 1270 KG bei einem GG von 1300KG.


    Wo liegt da dein Problem?
    Schon mal nach der Achslast geschaut?
    Da du sicher eine Mindest Stützlast von 25kg hast kommst du sowieso schon auf eine (nutzbare) Maximal Achslast von 1275kg (bei einem ZGG von 1295kg). Werden die Reifen auch nur bis 80km/h benutzt bekommst du sogar noch einen Traglastzuschalg von 10% (also 1397 kg).
    Das ist völlig normal und auch heute noch bei vielen WoWas aufzufinden.

    Quote


    Die Kurbelstützen sind zu weich. Aufgebockt wackelt der ganze WW.


    Das hängt von den Stützen ab. Die meist Serienmäßig verbauten Standart Stützen sind oft nicht das gelbe vom Ei.
    Ich hab auf ALKO Stabilform umgebaut und gut wars.

    Quote


    Die 12V Elektrik war falsch verkabelt. Die ganze Eektrik war schlecht verarbeitet. In den Verteilerdosen herrschte das totale Chaos.


    Das kommentier ich besser nicht, aber da hab ich schon viel Chaos gesehen

    Quote


    Die Polster sind viel zu weich.


    Könnte altersbedingt sein. Schaumstoff verliert in den ersten Jahren extrem an Festigkeit.

    Quote


    Der Tisch knarrte wenn die Sitzecke zum Bett umgebaut war.


    Dein Wagen lebt ... ;)
    Loose Schauben im Aufbau ... Sicher auch Altersbedingt.

    Quote


    Das Abflussrohr des Frischwassertanks endete im Schrank!


    Oh wie toll. Kleiderwäsche gleich inbegriffen. :)
    Das ist der Hammer.

    Quote


    Viele Kunststoffteile haben sich aufgelöst.


    Auch altersbedingt. Der UV Strahlung aus dem Sonnenlicht sind die wenigsten Kunststoffe dauerhaft gewachsen.

    Quote


    Sämtliche Möbeltüren mußten neu verleimt werden da sie auseinandergefallen sind.


    Wenn es ein Reisewagen war, dann ist auch das normal. Lieder lassen sich Bewegungen des Aufbaus nicht vermeiden und die Schrauben und Verklebungen lösen sich mit der Zeit auf.

    Quote


    Nachdem ich viel Arbeit und Geld investiert habe, entspricht der WW nun meinen Anforderungen.


    Also da kann ich dir nur Zustimmen. Meinen 86er WoWa hab ich auch Wochenlang neu zusammengesetzt. Du wirst aber schnell feststellen das es damit mit der Arbeit an dem Gefährt nicht zu Ende ist. Die nächsten Schrauben fallen bestimmt schon aus den Möbeln. Warts ab. :) :)


    Gruß ein Leidensgenosse .... aber anderer Hersteller.

  • Quote


    ... Was mich störte sind die vielen kleinen Mängel die auftraten.


    Da wären: Die Toilette von LMC ist einfach nur Murks. Die Thetfort Lösung ist besser.


    Das hab ich bei einem Kollegen auch gesehen. Vor allem die Kranke Wasserversorgung.
    Gut das ich ein PP habe. ;)

    Quote


    Die Reifen haben eine Traglast von 635 KG. Das ist eine Gesamttraglast von 1270 KG bei einem GG von 1300KG.


    Wo liegt da dein Problem?
    Schon mal nach der Achslast geschaut?
    Da du sicher eine Mindest Stützlast von 25kg hast kommst du sowieso schon auf eine (nutzbare) Maximal Achslast von 1275kg (bei einem ZGG von 1295kg). Werden die Reifen auch nur bis 80km/h benutzt bekommst du sogar noch einen Traglastzuschalg von 10% (also 1397 kg).
    Das ist völlig normal und auch heute noch bei vielen WoWas aufzufinden.

    Quote


    Die Kurbelstützen sind zu weich. Aufgebockt wackelt der ganze WW.


    Das hängt von den Stützen ab. Die meist Serienmäßig verbauten Standart Stützen sind oft nicht das gelbe vom Ei.
    Ich hab auf ALKO Stabilform umgebaut und gut wars.

    Quote


    Die 12V Elektrik war falsch verkabelt. Die ganze Eektrik war schlecht verarbeitet. In den Verteilerdosen herrschte das totale Chaos.


    Das kommentier ich besser nicht, aber da hab ich schon viel Chaos gesehen

    Quote


    Die Polster sind viel zu weich.


    Könnte altersbedingt sein. Schaumstoff verliert in den ersten Jahren extrem an Festigkeit.

    Quote


    Der Tisch knarrte wenn die Sitzecke zum Bett umgebaut war.


    Dein Wagen lebt ... ;)
    Loose Schauben im Aufbau ... Sicher auch Altersbedingt.

    Quote


    Das Abflussrohr des Frischwassertanks endete im Schrank!


    Oh wie toll. Kleiderwäsche gleich inbegriffen. :)
    Das ist der Hammer.

    Quote


    Viele Kunststoffteile haben sich aufgelöst.


    Auch altersbedingt. Der UV Strahlung aus dem Sonnenlicht sind die wenigsten Kunststoffe dauerhaft gewachsen.

    Quote


    Sämtliche Möbeltüren mußten neu verleimt werden da sie auseinandergefallen sind.


    Wenn es ein Reisewagen war, dann ist auch das normal. Lieder lassen sich Bewegungen des Aufbaus nicht vermeiden und die Schrauben und Verklebungen lösen sich mit der Zeit auf.

    Quote


    Nachdem ich viel Arbeit und Geld investiert habe, entspricht der WW nun meinen Anforderungen.


    Also da kann ich dir nur Zustimmen. Meinen 86er WoWa hab ich auch Wochenlang neu zusammengesetzt. Du wirst aber schnell feststellen das es damit mit der Arbeit an dem Gefährt nicht zu Ende ist. Die nächsten Schrauben fallen bestimmt schon aus den Möbeln. Warts ab. :) :)


    Gruß ein Leidensgenosse .... aber anderer Hersteller.

  • Hallo Thorsten,



    Dir ist beim Kauf wohl offensichtlich entgangen, daß das Schätzchen 17 Jahre alt ist.


    Solltest einfach tiefer in die Tasche greifen, dann kommen solche Sachen wie "weiche Polster", "Tisch knarrt" bestimmt nicht vor.


    Falls doch, hast Du einen Garantieanspruch.


    Ihr wollt scheinbar lediglich 800,- € ausgeben und dafür aber einen Neuwagen bekommen.




    mfG


    - Xaver-

  • Hallo Thorsten,



    Dir ist beim Kauf wohl offensichtlich entgangen, daß das Schätzchen 17 Jahre alt ist.


    Solltest einfach tiefer in die Tasche greifen, dann kommen solche Sachen wie "weiche Polster", "Tisch knarrt" bestimmt nicht vor.


    Falls doch, hast Du einen Garantieanspruch.


    Ihr wollt scheinbar lediglich 800,- € ausgeben und dafür aber einen Neuwagen bekommen.




    mfG


    - Xaver-

  • Da hat der oder die Vorbesitzer vermutlich schon heftig herumgewerkelt.
    Chaos in Verteilerdosen gibt´s allerdings auch bei neuen Wagen und falsche bzw. fehlerhafte Verkabelung auch.


    @ xaver


    Schau mal bei Deinem Hobby in die Verteilerdosen und die Verlegung von Kabeln in den Staukästen etc.
    Für meine Begriffe sieht das ziemlich "lustlos" aus :( :(

  • Da hat der oder die Vorbesitzer vermutlich schon heftig herumgewerkelt.
    Chaos in Verteilerdosen gibt´s allerdings auch bei neuen Wagen und falsche bzw. fehlerhafte Verkabelung auch.


    @ xaver


    Schau mal bei Deinem Hobby in die Verteilerdosen und die Verlegung von Kabeln in den Staukästen etc.
    Für meine Begriffe sieht das ziemlich "lustlos" aus :( :(

  • Hallo Burkhard,




    ich möchte ja keine Lanze für Hobby brechen und wo der Neupreis bei Hobby herkommen muß, sollte auch klar sein.


    Aber so Sachen wie Tisch knarrt usw. kann man doch wohl wirklich nicht bei einem 17 Jahre alten Wohni bemängeln.




    Gruß




    - Xaver -

  • Hallo Burkhard,




    ich möchte ja keine Lanze für Hobby brechen und wo der Neupreis bei Hobby herkommen muß, sollte auch klar sein.


    Aber so Sachen wie Tisch knarrt usw. kann man doch wohl wirklich nicht bei einem 17 Jahre alten Wohni bemängeln.




    Gruß




    - Xaver -

  • Der Wohnwagen ist aus 1989 und hatte Vorbesitzer. Da ist es etwas unfair hier einen vergleich mit aktuellen, neuen Modellen zu ziehen.


    Die Qualität eines WoWa hängt auch etwas vom Besitzer/Vorbesitzer ab, wie er ihn gepflegt und gefahren hat...

  • Der Wohnwagen ist aus 1989 und hatte Vorbesitzer. Da ist es etwas unfair hier einen vergleich mit aktuellen, neuen Modellen zu ziehen.


    Die Qualität eines WoWa hängt auch etwas vom Besitzer/Vorbesitzer ab, wie er ihn gepflegt und gefahren hat...

  • Hallo Sturmvogel,


    einen Vergleich zwischen Neuwagen und einem 17 Jahre alten Wohni wollte ich keinesfalls ziehen. Aber : Wenn ich einen Wohni, der vom Alter nicht mehr weit vorm Verschrotten entfernt ist kaufe, kann ich mich nicht darüber mokieren, das die Tischplatte knarrt.
    (Dies ist meine persönliche Meinung)
    Ebenso ist doch die Bemerkung, daß die Thetford-Toilette besser ist, überflüssig.
    In diesem Falle hätte ich mir einen Wagen mit der entsprechenden Toilette zugelegt, falls daran die ganze Glückseeligkeit hängem würde.


    Gruß


    - Xaver -

  • Hallo Sturmvogel,


    einen Vergleich zwischen Neuwagen und einem 17 Jahre alten Wohni wollte ich keinesfalls ziehen. Aber : Wenn ich einen Wohni, der vom Alter nicht mehr weit vorm Verschrotten entfernt ist kaufe, kann ich mich nicht darüber mokieren, das die Tischplatte knarrt.
    (Dies ist meine persönliche Meinung)
    Ebenso ist doch die Bemerkung, daß die Thetford-Toilette besser ist, überflüssig.
    In diesem Falle hätte ich mir einen Wagen mit der entsprechenden Toilette zugelegt, falls daran die ganze Glückseeligkeit hängem würde.


    Gruß


    - Xaver -

  • @ Xaver:


    zunächst finde ich Deinen Stil unangemessen.


    Wenn man - für wiewenig Geld auch immer - etwas kauft, was man sich leisten kann, ist man traurig, wenn man sich vekauft hat.
    Wenn man dann feststellt, das es bessere Lösungen für Etwas gibt, hat das nichts mit Glücksseligkeit, sondern mit Erfahrungswerten zu tun.


    Vielleicht bist Du so situiert, das Du Dir alles neu und zur Not 3-fach kaufen kannst. Dann Glückwunsch!

    Tschüss, Micki


    Glaubt ja nicht wen ihr vor euch habt,


    mit mir sind schon ganz andere fertig geworden!

  • @ Xaver:


    zunächst finde ich Deinen Stil unangemessen.


    Wenn man - für wiewenig Geld auch immer - etwas kauft, was man sich leisten kann, ist man traurig, wenn man sich vekauft hat.
    Wenn man dann feststellt, das es bessere Lösungen für Etwas gibt, hat das nichts mit Glücksseligkeit, sondern mit Erfahrungswerten zu tun.


    Vielleicht bist Du so situiert, das Du Dir alles neu und zur Not 3-fach kaufen kannst. Dann Glückwunsch!

    Tschüss, Micki


    Glaubt ja nicht wen ihr vor euch habt,


    mit mir sind schon ganz andere fertig geworden!

  • Quote

    Original von micki
    zunächst finde ich Deinen Stil unangemessen.


    Den Eindruck habe ich allerdings auch und nicht nur an dieser Stelle



    Gruß
    Thomas

  • Quote

    Original von micki
    zunächst finde ich Deinen Stil unangemessen.


    Den Eindruck habe ich allerdings auch und nicht nur an dieser Stelle



    Gruß
    Thomas

  • @ micki,


    möglicherweise habt Ihr mich auch nur falsch verstanden, bzw. ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Ich bin der Letzte, der kein Mitleid hat, wenn sich jemand bei einer Anschaffung verspeckuliert hat.
    Lediglich ( schrieb ich bereits) kann ich doch bei einem so alten Wohni nicht mit solchen "Reklamationen" kommen - wie Polster sind zu weich / Tisch knarrt usw.).
    Dies sind doch wohl Sachen, die auf dem Alter des Wohnis beruhen.


    Es wäre etwas anderes, hätte Thorsten nach dem Kauf festgestellt, daß die Kiste feucht und morsch wäre. Das wäre auch in meinen Augen Pech und er könnte sich meines Mitgefühl sicher ein..


    Gruß


    - Xaver -

  • @ micki,


    möglicherweise habt Ihr mich auch nur falsch verstanden, bzw. ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Ich bin der Letzte, der kein Mitleid hat, wenn sich jemand bei einer Anschaffung verspeckuliert hat.
    Lediglich ( schrieb ich bereits) kann ich doch bei einem so alten Wohni nicht mit solchen "Reklamationen" kommen - wie Polster sind zu weich / Tisch knarrt usw.).
    Dies sind doch wohl Sachen, die auf dem Alter des Wohnis beruhen.


    Es wäre etwas anderes, hätte Thorsten nach dem Kauf festgestellt, daß die Kiste feucht und morsch wäre. Das wäre auch in meinen Augen Pech und er könnte sich meines Mitgefühl sicher ein..


    Gruß


    - Xaver -

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!