Gesucht: Einfache vegetarische Gerichte fürs WoMo

  • Hallo, wir nehmen im Herbst nach Spanien immer 10 Kilo Linda festkochend mit


    Gruss Alexander

    Ach herrje...... 10 kg Kartoffeln würden bei uns für ein Jahr reichen ........... bei 5 kartoffeln pro Mahlzeit! Lächel!
    Bei uns kriegen schon die Kartoffeln aus den 2kg-Beuteln lange "Ausleger" vor lauter Langeweile!


    Liebe Grüsse
    Anette

  • Hallo, wir nehmen im Herbst nach Spanien immer 10 Kilo Linda festkochend mit


    Gruss Alexander

    Ach herrje...... 10 kg Kartoffeln würden bei uns für ein Jahr reichen ........... bei 5 kartoffeln pro Mahlzeit! Lächel!
    Bei uns kriegen schon die Kartoffeln aus den 2kg-Beuteln lange "Ausleger" vor lauter Langeweile!


    Liebe Grüsse
    Anette

  • Hallo Uli,


    sind gerade vor einer Woche von unserer kleinen dreiwöchigen Skandinavienrundreise zurück. Probleme mit der Versorgung bzgl. frischem Obst und Gemüse hatten wir zumindest in Südnorge nicht (im Norden weiß ich aktuell nicht, das ist schon ein paar Jährchen her). Allerdings waren die Preise schon höher als hier.


    LG - Eckard

  • Hallo Uli,


    sind gerade vor einer Woche von unserer kleinen dreiwöchigen Skandinavienrundreise zurück. Probleme mit der Versorgung bzgl. frischem Obst und Gemüse hatten wir zumindest in Südnorge nicht (im Norden weiß ich aktuell nicht, das ist schon ein paar Jährchen her). Allerdings waren die Preise schon höher als hier.


    LG - Eckard

  • Hallo,


    Auch hier möchte ich allen ein Danke sagen, die sich für mich das Gehirn verrenkt haben.


    Wie schon in meinem Reisebericht angeführt. gab es diesmal auch in Nordnorge überhaupt kein Problem, an ordentliches Gemüse zu kommen. Damit haben wir vielfältig und einfach gegessen, oft verschiedenstes Gemüse in die Grillpfanne geschmissen und Brot dazu gegessen usw. Das Fleisch haben wir überhaupt nicht vermisst, da wir beim norwegischen Fleisch gern zu Vegetariern werden.
    Geholfen hat es leider gar nichts, Papas Harnsäurewerte blieben extrem hoch - aber das ist wohl eine andere Geschichte.


    Danke und beste Grüße,
    Uli

  • Hallo,


    Auch hier möchte ich allen ein Danke sagen, die sich für mich das Gehirn verrenkt haben.


    Wie schon in meinem Reisebericht angeführt. gab es diesmal auch in Nordnorge überhaupt kein Problem, an ordentliches Gemüse zu kommen. Damit haben wir vielfältig und einfach gegessen, oft verschiedenstes Gemüse in die Grillpfanne geschmissen und Brot dazu gegessen usw. Das Fleisch haben wir überhaupt nicht vermisst, da wir beim norwegischen Fleisch gern zu Vegetariern werden.
    Geholfen hat es leider gar nichts, Papas Harnsäurewerte blieben extrem hoch - aber das ist wohl eine andere Geschichte.


    Danke und beste Grüße,
    Uli

  • Hier ein Beispiel:
    cremige Kartoffel-Mandel-Suppe


    für 4 Personen:


    2 Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    400 gr. Kartoffel
    500 ml Gemüsebrühe
    60 gr. Mandelblättchen
    200 - 250 ml Sahne
    Oliven- oder anderes Öl (beispielsweise Erdnussöl)


    Die Zwiebeln u. die Knoblauchzehe klein würfeln und im Öl anschwitzen. Die klein gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Alles kurz anbraten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen u. ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    40 gr. Mandelblättchen u. die Sahne hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
    Anschließend das Ganze mit einem "Zauberstab" (Pürierstab oder Mixer) fein zerkleinern.
    Die restlichen Mandelblättchen in Öl anrösten und auf der Suppe - nach Abschmecken mit Salz u. Pfeffer - verteilen.
    Wenn man es gerade zur Hand haben sollte: 1 dünn darüber gehobelte Trüffel macht das ganze zum Gourmet-Erlebnis


    Bernhard :thumbup:

  • Hier ein Beispiel:
    cremige Kartoffel-Mandel-Suppe


    für 4 Personen:


    2 Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    400 gr. Kartoffel
    500 ml Gemüsebrühe
    60 gr. Mandelblättchen
    200 - 250 ml Sahne
    Oliven- oder anderes Öl (beispielsweise Erdnussöl)


    Die Zwiebeln u. die Knoblauchzehe klein würfeln und im Öl anschwitzen. Die klein gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Alles kurz anbraten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen u. ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    40 gr. Mandelblättchen u. die Sahne hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
    Anschließend das Ganze mit einem "Zauberstab" (Pürierstab oder Mixer) fein zerkleinern.
    Die restlichen Mandelblättchen in Öl anrösten und auf der Suppe - nach Abschmecken mit Salz u. Pfeffer - verteilen.
    Wenn man es gerade zur Hand haben sollte: 1 dünn darüber gehobelte Trüffel macht das ganze zum Gourmet-Erlebnis


    Bernhard :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!