Geführte Fernreisen

  • Mit Seabridge haben wir 2017/18 verschifft. Bereits damals gab es Berichte über Problemen bei einer Reise nach Südamerika/Panamericana.

    Wir haben die Reise wie auch zuvor nach Tadschikistan und Kirgisistan allein durchgeführt, unser Tempo, unsere Ziele…9C649901-90A3-48DA-9EAC-BF74F3B19F20.jpg

    Korruption haben wir nirgendwo erlebt. Für Zentralasien hatten wir alle Visa in den Pässen, auch vorbeugend für mehrere Einreisen, so dass wir notfalls ausweichen konnten.

    Abgesichert wie bei einer Pauschalreise ist man jedoch auch bei einer geführten Tour nicht.

  • Freunde von uns haben vor einigen Jahren die „Seidenstrasse“ hin und zurück gebucht und waren begeistert. Die Gruppe scheint auch harmoniert zu haben…


    Ob ich dies wagen würde? In der Gruppe mit dem Gruppendruck oder alleine mit der Unsicherheit „geht‘s weiter“?


    Früher war es einfacher mit Rucksack durch Indien und Sri Lanka: mehr als den Rucksack konntest Du nicht verlieren… 8) ;)

  • .....und wenn Du eine solche organisierte und kostspielige Tour abbrichst, weil Dir Deine Mitreisenden auf den Keks gehen, wird keine Versicherung dafür einstehen.


    Nein, ich würde eine so lange und weite Tour allenfalls mit einer lose zusammen gewürfelten Gruppe machen, die keinerlei gegenseitige Verpflichtungen eingeht und sich jederzeit auflösen kann.

  • Ich würde sogar vermuten, dass bei so einer extrem langen Reise mehr Leute abbrechen als letztendlich ankommen.

    Deshalb gibt es auch vom Veranstalter keinen organisierten Rückreisetransport von Australien nach Deutschland dabei.... :D

    Thomas.

    -------

    Am Ende wird alles gut. :thumbup: Wenn es noch nicht gut ist, dann war das noch nicht das Ende... :whistling:

  • Was sollen erst die Tourguides sagen? 1 Jahr Kampf mit asiatischen Bürokratien und dabei einen Haufen nörgeliger Millionäre im Nacken. Und ob man in zwei Jahren durch Pakistan oder Myanmar durchfahren kann, weiß wohl niemand. Was dann? Speziell Myanmar scheint mir ein Wackelkandidat

  • Ganz SO - Asien ist mit dem eigenen Fahrzeug schwer zu bereisen. Trotzdem haben es schon ein paar Gruppen geschafft. Und was in zwei Jahren sein wird, wer weiss das schon ?

    Aber die Veranstalter müssen doch irgendwie planen. Das ist ihr Geschäft, und sie lassen es sich gut bezahlen.


    Als Einzelreisender hat man da wohl GANZ schlechte Karten, kann aber jederzeit umdisponieren oder abbrechen.


    Siehe "Let's get otter here" ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!