Posts by Roman

    Du kannst ja vielleicht mal eine ungefähre Größenordnung für die Zusatzfedern nennen.

    Es ist ja kein Geheimnis, dass eine Zusatzluftfederung, die natürlich noch einen erweiterten Funktionsumfang hat, um die 1.600 Euro liegt.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Zusatzfedern bei ca. der Hälfte davon liegen....?


    Gruß

    Roman

    Also, Kein einziger Abrams geht in die "Ukraine".

    Alle Abrams, die nach Europa kommen, sollen die, von verschiedenen Ländern in die "Ukraine" gelieferten, Leoparden ersetzen.

    Na da haben wir doch schon die Lösung, wie wir auch die Griechen dazu bewegen können, ein paar Leo´s in den Osten abzugeben....


    Gruß

    Roman

    Mir ist dann auch egal, was denen in den Heimatländern passiert - Hauptsache sie sind hier weg und richten keinen weiteren Schaden an und kosten uns nichts mehr.

    Kann Deine Meinung zu 100% nachvollziehen. Aber da stehen uns unsere eigene Gesetze mal wieder im Weg. Wir dürfen niemanden in sein Heimatland abschieben, wenn ihm dort Schaden oder möglicherweise sogar der Tod droht. Solche Gesetze sind natürlich schwer zu ertragen, wenn diesem Personenkreis ein Menschenleben bei uns, völlig egal ist.


    Aber aus ähnlichen Gründen gibt es ja bei uns auch keine Todesstrafe. Dazu kommen dann noch die Länder, ich glaube z.Zt. sind es um die 17, die grundsätzlich niemanden mehr zurücknehmen wollen, der woanders um Asyl gebeten hat.


    Die wurden von der Bundesregierung auch schon gerügt....aber das interessiert die vermutlich soviel, wie der berühmte Sack Reis in China....


    Trotzdem denke ich, könnte man vieles im Vorfeld vermeiden, wenn zur rechten Zeit, an den richtgien Stellen, die richtigen Schlüsse gezogen und daraus Entscheidungen folgen würden.

    Woren es liegt, dass das oft nicht passiert, kann man nur vermuten...Gleichgültigkeit, Personalmangel.....?


    Gruß

    Roman

    ....Statt Hundefutter in den Matratzen könnte man aber auch sehr gut Koks einfüllen. Liegt sich zwar auch nicht sonderlich bequem, aber bei Grenzübergängen ggf sehr lukrativ und verschafft einem gegebenenfalls längere nachdenkPausen.😎 die Südamerika Fraktion weiß sicher zu berichten, besser wie schlucken!

    Da wäre ich vorsichtig. Die sind da unten mit allen Wassern gewaschen. Gerade gestern erst haben sie doch ein U-Boot geentert, das 4 Tonnen Rauschgift außer Landes schmuggeln wollte. Insgesamt haben sie in den letzten Wochen 10 Tonnen aus dem Verkehr gezogen, Marktwert rund 135 Mio Dollar....das tut sogar den Rauschgiftbossen weh


    Also dann doch lieber Frolic.... :)


    Gruß

    Roman

    Was ist eigentlich mit den vielen hundert Leos in GR und der TR ??

    Werden die auch nach Kiew geschickt?

    Nö, m.W. weigern sich beide zu liefern. Immerhin stehen in beiden Ländern jeweils 500 Leo´s herum. Aber vielleicht haben beide Angst, sie könnten die Panzer im eigenen Land benötigen, weil die dicksten Freunde sind die Türken und die Griechen ja nicht......

    Und Erdo wird auch deshalb nicht liefern, weil er es sich mit seinem Kumpel in Russland nicht ganz verscherzen will und weil die Nato ja böse zu ihm ist und die kurdenfreundlichen Schweden in ihr Bündnis aufnehmen möchte. Vielleicht knicken die Griechen ja noch ein, wenn man ihnen seitens EU wieder ein paar Leckerli´s verspricht.


    Gruß

    Roman

    Alleine die US - Abrams sind -wie man hört- ein logistischer Albtraum.

    Wenn Opi Biden die trotzdem liefert, ist das nur der Freundschaft zu D geschuldet.

    Ich vermute, da wird ein "Alibi-Panzer" über den großen Teich geschippert, an der Grenze zur Ukraine geparkt und zum Schluss

    ohne einmal geschossen zu haben, wieder mit Schleifchen zurück geschickt.. ...Wir werden es wohl nie erfahren wieviel Abrams es letztendlich waren.

    Sinn macht der Einsatz jedenfalls nicht.


    Gruß

    Roman

    Hallo Daryosch,


    Michael hat ja schon die "üblichen Verdächtigen" genannt. Letztendlich sind deren Leistungen sehr ähnlich, sodass du dich recht gefahrlos am Preis orientieren kannst.


    Worauf man achten sollte ist der Schutz bei Nutzung von Fähren, wenn das für euch in Frage kommt. Da ist im Ernstfall von den Fährgesellschaften nichts zu erwarten.


    Gruß

    Roman


    Edit: da ich es gerade bei Ralf gelesen habe, nur noch der Vollständigkeit halber: Auch ich bin inzwischen nach Accura und HDI bei der HUK24 gelandet und bisher zufrieden.

    kann man bitte meinen Beitrag dazu in einen neuen Thread verschieben, bzw. diesen eröffnen.

    Das lohnt nicht Rupert. Einfach mit gebrauchten CS weiter machen und gut ist´s. Der Faden verträgt es durchaus, dass man auch mal etwas abschweift....


    Im Grunde könnten hier alle Beiträge die älter als 1 Monat sind, automatisch gelöscht werden, da 99% der vorgestellten Fahrzeuge ja nicht mehr am Markt sind.... ;)

    Das heißt aber auch, dass jeder, der glaubt etwas wichtiges beitragen zu müssen, besser einen eigenen Faden auf macht, da hier mittelfristig alles unter geht.


    Gruß

    Roman

    ......und die nächsten Forderungen aus Kiew sind schon in Vorbereitung: Kampfjets, Raketen, Schiffe, U-Boote, mehr Panzer, noch mehr Panzer......

    Das ist zumindest psychologisch mehr als ungeschickt, um nicht zu sagen dumm. Nach den Leo´s ist jetzt definitiv zunächst mal Schluss. Denn es gibt tatsächlich

    eine "rote Linie". Und die beginnt dort, wo Material nur mit Bedienpersonal geliefert werden kann, wie z.B. bei Kampfjets. Das kann man nicht in einem 2 tägigen VHS Kurs lernen....


    Ist auch m.E. wirklich nicht nötig. Um die verlorenen Gebiet ggf. zurück erobern zu können, genügt eine ausreichende Feuerkraf am Boden und gute Flugabwehrsysteme um russische

    Kampfflugzeuge abzufangen.


    Für solches Gerät wird es weder in deutschen Bevölkerung, noch in Europa, noch in der Nato eine Mehrheit geben.


    Gruß

    Roman

    Die ganzen Kriegsbefürworter haben den Kanzler so genötigt das er nachgab.

    Ich glaube nicht, dass es in Deutschland einen einzigen "Kriegsbefürworter" gibt ! Möglicherweise drücken sich ein paar in der rechten Ecke herum....


    Niemand ist aktuell in der Lage, eine gesicherte Prognose zu stellen, wie dieser Angriffskrieg Putins endet. Wenn man aber alles was in dem letzten Jahr gemacht und gesagt wurde

    einem Faktencheck unterzieht, kann man nur zu der Erkenntnis kommen, dass es zu der momentanen Vorgehensweise des Westens, praktisch keine Alternative gibt.

    Überlässt man die Ukraine sich selbst, wären die Signale, die davon ausgehen, fatal. Wenn einem die Nase eines Nachbarlandes nicht passt, oder man gern einen

    "eigenen" Zugang zum Meer hätte, überfällt ein mit militärischer Übermacht, einfach das Land und regelt das auf diese Weise....


    Bei Putin kommen noch andere Komponenten dazu, die die Sache nicht einfacher machen. Er hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass sein Ziel zu Lebzeiten, ganz klar die Wiederherstellung

    der Sowjetunion in den alten Grenzen ist. Für mehr wird es unter ihm nicht reichen, er ist ja auch keine 30 mehr.....Gelingt ihm das nicht, zumindest im Ansatz, bleibt er eine unwichtige Fußnote

    in den Geschichtsbüchern. Das darf nicht passieren.


    Nun vergeht ja kaum eine Fernsehdiskussion, in der nicht einer oder eine die Diplomatie als Lösung proklamiert. Nur diese Putinversteher, haben Putin eben nicht verstanden. Dieser

    hat nun wirklich mehr als deutlich gemacht, dass es Diplomatie nur zu seinen Bedingungen geben kann (s.o.) Und das ist nicht verhandelbar. Versuche gab es zur Genüge. Ich weiß nicht wie oft Scholz oder Macron, auch ein ehemaliger Puitinversteher, mit ihm gesprochen haben. Und selbst Scholz musste zuletzt eingestehen, dass es seitens Putin nicht den geringsten Ansatz zu eine friedlichen Einigung geben wird. Selbst der Gerd konnte mit seinen ganzen persönlichen Beziehungen zu Putin, nichts ausrichten....


    Gruß

    Roman

    Ich versteh das ganze "Kritisieren" im CB nicht ganz, denn irgendwo und mit irgend etwas machen wir alle doch genau dasselbe.

    Wobei: das Kritisieren im CB ja für einige tief in den ADN's verankert 8o

    Ernsthaft "kritisieren" tut das doch keiner hier im Board. 99,9 % der User hier sind m.E. durchaus extrem tolerant bezüglich Andersdenkender... ^^


    Und mit Neid dürfte das in der Preislage, von der wir hier sprechen, auch nichts zu tun haben. Ich habe das was der Allrad gekostet hätte, in andere

    Ausstattungen investiert und ja auch in optische Gimmicks, die anderen wiederum völlig schnuppe sind. Nur die wogen eben nicht zusätzliche 130 kg.

    Insofern sollte man i.d.R. die Bemerkungen, die im Zusamenhang mit irgendwelchen Hardcore Offroadfahrzeugen gemacht werden, mit dem nötigen Humor betrachten...

    Gelegentlich sollte man auch auf die Smileys achten... ;)


    Und dass es "Poser" auch auf diesem Gebiet gibt, hat wohl jeder von uns schon erlebt....also bleibt locker und nehmt nicht immer alles so bierernst.


    Gruß

    Roman

    Ich habe jetzt nicht den ganzen Faden lesen wollen, was genau macht dieser Code J51?

    Ich hatte eine Ahnung, musste es aber auch googeln:


    Produktinformationen "Codierdongle Aktivierung Kraftstoffzusatzentnahme Code J51 für Mercedes Sprinter 906, 907/910"

    • OBD-Interface zur abschließenden Codierung der angepassten Tankanzeige bei Kraftstoffzusatzentnahme des Mercedes Sprinter 906, 907/910
    • Dieser Dongle wird bei Fahrzeugen empfohlen, die zusätzlich z.B. eine Elektro-/Klimageneratoren oder Standheizung nachgerüstet haben und über den den Serienmäßigen Kraftstofftank betreiben

    • Serienmäßig wird die Tankanzeige im Kombiinstrument ausschließlich über den Boardcomputer gesteuert und nur bei Tanken mit dem Füllstandsgeber im Tank abgeglichen und korrigiert
    • Nach Aktivierung wird die Tankanzeige im Kombiinstrument, dass sie ausschließlich über den Füllstandgeber im Tank gesteuert wird
    • Schutz vor Liegenbleiben auf Grund einer falsch angezeigtem Tankanzeige

    • Adapter einfach mit der OBD-Schnittstelle des Fahrzeuges verbinden - Fertig!

    • Das Interface passt die Nachrüstung vollautomatisch an die vorhandene Fahrzeugcodierung an



    Gruß

    Roman

    Es soll Leute geben, und nicht so wenige, die beides genießen :) . Zum einen die Womofreiheit, zum anderen aber auch, Abends nach sehr gutem Essen mit netten Leuten zusammen zu sitzen, ggfs. eine gute Show anzuschauen und am nächsten Morgen an einem Ort aufzuwachen, den man mit dem Womo nie angefahren hätte. Das muss nicht unbedingt Dubai sein, es genügt schon Nordnorwegen im Winter, verschneite Sunde und Fjorde, Nordlicht ...

    Denkst Du da an jemand bestimmtes, lieber Rainer..... :)


    Schön mal wieder etwas von Dir zu lesen. Natürlich hast Du recht. Unsere Urlaubsform ist sehr vielschichtig und wirklich nicht eindimensional.

    Auch wenn ich mir z.Zt. immer noch keine Kombination aus Womo und Kreuzfahrt oder Flugreise vorstellen kann, heißt das nicht, dass ich, wenn

    ich wirklich in Rente bin, vielleicht anders darüber denke.....


    Viele Grüße nach Kiel

    Roman

    ….. und kann nach 10 Jahren keine Ersatzteile zu diesen "Sonderwünsche" liefern weil der Lieferant unbekannt ist!

    Gruss DonQuijote

    Hallo DonQuijote,


    die Sonderwünsche betrafen bei uns eher kleine Änderungen am Grundriss, beziehungsweise am Möbelbau. Der einzige Sonderwunsch bei der technischen Ausstattung war das Kochfeld von CAN.

    Das bekomme ich aber auch so frei am Markt.


    Gruß

    Sancho Panza…😁