Posts by Roman

    Wenn der Name beim neuesten Entwurf von Woelcke auch Programm ist, müssen die Lieferzeiten deutlich kürzer sein. Raptoren waren sehr schnell

    unterwegs.... ;)

    Nochmal, der Raptor soll in Serie gebaut werden. Da der Kunde kaum Änderungswüsche äußern kann, ist das ja auch möglich. Wenn dann die Lieferzeit

    4 Jahre betragen würde, wäre er vom Start weg eine Totgeburt.


    Gruß

    Roman

    Hallo Carsten,


    auch mir erschießt sich die Preisgestaltung nicht zu 100%. Man findet ja eigentlich keinen Grundpreis, es sei denn, man addiert die beiden genannten Preise für den Ausbau und die Leerkabine.

    Dann kommt man auf 108.200 Euro.


    Bleiben noch rund 10.000 Euro für das eine oder andere Ausstattungsdetail, das im Grundpreis enthalten sein soll. Da hilft wohl nur ein Anruf bei Woelcke......


    Gruß

    Roman

    Gebt der Ukraine endlich wirksame Waffen !

    Gebe dir zwar grundsätzlich recht, aber die Ukraine ist groß. Und Putin lässt zur Zeit die Infrastruktur zerbomben. Kiew lässt sich noch relativ gut mit

    Luftabwehrsystemen wie "Iris-T" vollständig schützen, aber Energiezentralen, die übers Land verteilt sind, sind da weitgehend schutzlos.


    Er legt es drauf an, dass möglichst viele Menschen im Winter frieren und der eigenen Regierung irgendwann dann doch vielleicht die Gefolgschaft verweigern....


    Gruß

    Roman

    Naja - da ist schon was dran mit der BILD-Zeitung. Ist immerhin die auflagenstärkste und meistverkaufte überregionale Tageszeitung in Deutschland - obwohl sie niemand ließt oder jemals gelesen hat. Ich vermute, das ist ähnlich jener Etablissements, die auch niemand besucht oder je besucht hat.

    Alles richtig was du schreibst. Es heißt ja nicht umsonst "Bild Dir Deine Meinung".... ;)


    Aber was mich auch stört, sind verallgemeinernde Aussagen über die deutschen Medien. Das sind nämlich nach meiner Einschätzung,

    zumindest die, an die ich jetzt denke, die besten und unabhängigsten der Welt.


    Und wenn man dann von "den deutschen Medien" spricht und meint eigentlich nur die Bild, dann begibt man sich auf deren Niveau.


    Gruß

    Roman

    Gibt es zu diesem Fahrzeug schon eine Lieferzeit? Bisher gab Woelcke eine Lieferzeit von 3 - 4 Jahren an. Und dann noch ein neues Modell? Bin mal gespannt.

    Da Woelcke den Raptor in Serie produzieren will, d.h. Veränderungen an Grundriss und Optik sind praktisch nicht möglich, kann es sein, dass immer mal wieder einer verfügbar ist….

    Natürlich wird der Preis bereits 2023 in Richtung 130.000 marschieren. Die Inflation und die üblichen Preissteigerung beim Basis Fahrzeug werden schon dafür sorgen….


    Gruß

    Roman

    So, bei meiner Entscheidungsfindung ist der HRZ Tango jetzt raus. Zu wenig Stauraum. Bleibt der Duo und seit gestern spukt der Woelcke Raptor (Gewicht, Fahrradgarage) auch in meinem Kopf herum.

    :evil: ....daran habe ich sofort gedacht, als ich oben zum ersten Mal gelesen hatte, dass du auch an den "Tango" in Erwägung ziehst. Zuerst wollte ich dir da schon empfehlen, dir den Woelcke mal anzuschauen.

    Aber dann dachte ich, dass er dann in diesem Faden unter geht. Und das hat er nicht verdient, daher habe ich ihn separat vorgestellt.

    An Stauraum mangelt es dem Raptor jetzt wirklich nicht, und die Räder stehen sicher und trocken.


    Gruß

    Roman

    Ich warte nun schon ca. 6 Wochen nur auf ein Angebot und es kommt nix.... :/

    Von wem hast du dir denn ein Angebot machen lassen ? Goldschmitt in Walldürn hat bei mir damals sehr schnell reagiert.


    Luftzusatzfederung, um das komfortabel ausgleichen zu können und die Seitenneigungs-neigung des Fahrzeugs zu verbessern, ist noch ein offenes Projekt.

    Versprich dir bei der Reduzierung der Seitenneigung nicht zu viel durch die Zusatzluftfedern. Einen gewissen Effekt haben sie natürlich. Aber wenn du das Fahrverhalten

    nachhaltig verbessern willst dann lass dir zusätzlich noch die Marquardt Dämpfer und einen potenten Querstabilisator hinten einbauen.


    Dieses Fahrwerkstuning müsste eigentlich jeder Hochdachsprinter, der immer mit 3,5 To unterwegs ist, ab Werk erhalten. Auf die paar Euro, käme es bei den heutigen Grundpreisen auch nicht mehr an.

    Aber die Kunden wären zufrieden und müssten nicht noch bei einem Womo für deutlich über 100.000 Euro selbst nachbessern. Das ist ungefähr so, als wenn Porsche den 911er ab Werk nur mit 155er Reifen bestücken würde....



    Gruß

    Roman

    Laut Prospekt keine Automatik bei Allrad. Das wäre für mich das Ausschlußkriterum.

    Ja, das ist schade, aber vielleicht bessert Ford ja in diesem Punkt im Rahmen einer Modellpflege nach, zumal, wenn der Wunsch nach einer Automatik im Allrad

    aus der Womoecke lauter wird.

    Sie bieten ja auch, genau wie am Anfang beim neuen Sprinter für Front- und Heckantrieb, unterschiedliche Automatiken an....


    Gruß

    Roman

    Bei der Frage bei Freizeitmobilen, welche mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Europa nie verlassen werden, ist die Diskussion über günstige Alternativen zum Sprinter auf jeden Fall gerechtfertigt.

    Und um nichts anderes geht es hier in diesem Faden.

    Ich glaube kaum dass Woelcke für 119.000,00 € ein „Weltreise Mobil“ auf die Beine stellen wollte… was immer das sein soll….


    Der Raptor tritt für mich in Konkurrenz zu den ganzen „edleren“ Sprinter Ausbauten mit 4 × 4.


    Da hat er beim Preis-Leistungs-Verhältnis keine schlechten Karten.


    Gruß

    Roman

    Letzteres ist wahrscheinlich der Knackpunkt zusammen mit den Konsequenzen aus den Kontrollen. Die ersten Amaroks wurden in Argentinien gebaut und fielen mit Mängeln auf, die es so bei den Fahrzeugen aus Hannover nicht gab.

    Ja aber das sind im Zusammenhang mit dem Ford Transit ja alles Spekulationen, solange das Netz nicht voll ist, mit mangelhaften Transit´s.

    Und dass es nicht unbedingt auf das Land ankommt, in dem die Dinger zusammen gezimmert werden, kann man ja wunderbar am neuen Sprinter sehen,

    da ja auch diesbezüglich auch nicht fehlerfrei vom Band läuft. Daher ist die Diskussion darüber eigentlich müßig.


    Beim TÜV Report schneiden übrigens alle Lkw und Transporter besser ab als noch vor 4-5 Jahren....


    Gruß

    Roman

    Der Transit wird meines Wissens in der Türkei gebaut, der Ranger in Südafrika oder Thailand ?

    Aber ist das heutzutage nicht egal ?

    So sehe ich das auch. Es kommt letztendlich auf die Qualitätsvorgaben und deren Kontrolle an.

    Mir sind im Zusammenhang mit dem aktuellen Transit keine gravierenden Qualitätsmängel bekannt.


    Sein Fahrwerk ist deutlich komfortabler als das des Ducato, aber nicht so weich, wie das des Sprinter, was ja

    kein Nachteil sein muss.


    Gruß

    Roman

    Auf den ersten Blick sieht die Hecksitzgruppe nicht wirklich bequem aus. Man müsste mal probesitzen.

    Ja gut, das ist bei den meisten Grundrissen mit Rundsitzgruppe so, die auch als Bett genutzt werden, da die Rückenpolster ja auch

    die Liegefläche bilden. Da helfen dann tatsächlich Kissen um die Bequemlichkeit, wenn man am Tisch sitzt, zu erhöhen.

    Das gilt aber auch für viele 2-er Bänke in Kawa´s, aus denen man ein Notbett bauen kann..... ;)


    Später wird man sich ohnehin in eine Ecke lümmeln und die Beine hochlegen....und dafür bieten dann Rundsitzgruppen wieder Platz

    ohne Ende.


    Gruß

    Roman

    Wenn dann aber dummerweise zwei, drei, oder auch mal vier solcher Zeitgenossen an einem Ort versammelt sind, wird´s natürlich schwierig.

    Nö, wenn das überhand nimmt und jeder zweite Faden durch solcher "Kabbeleien" gestört wird, muss man die Beiträge die nichts mehr mit dem Thema zu tun haben, löschen.

    Wie oben schon richtig geschrieben wurde, gibt es für solche Fälle ja die Möglichkeit, sich über PN ausführlich auszutauschen.

    Aber ich vermute, das ist dann uninteressant, da man kein Publikum mehr hat.....


    Gruß

    Roman

    Was stört ist der ewig gleiche Woelcke-Ausbau mit dem sterilen Klinik-Interieur.

    Ich weiß, dass es auch Oberflächen in Holzoptik gibt. Ob das dann Aufpreis kostet, müsste man erfragen.

    Die Kombi aus weißen Möbeln, Boden in Holzoptik und dunkelgrauen Polstern finde ich allerdings auch noch recht geschmackvoll.


    Aber ich habe gerade gesehen, dass es doch bereits einen sehr ausführlichen Prospekt mit vielen Bildern zum Raptor gibt. Sogar mit Preisen..... ;)


    raptor-US_2022.indd (woelcke.de)


    Gruß

    Roman

    Wie ich bereits in einem CS-Faden erwähnt hatte, bietet die Fa. Woelcke aktuell eine neues Allrad Modell auf Basis des Ford Transit an, den "Autark Raptor"

    Dieser soll, für Woelcke Verhältnisse, moderate 119.000 Euro kosten. Der Preis ist dadurch realisierbar, daß es das erste Fahrzeug der Marke ist, das praktisch

    in Serie gebaut werden soll.


    Woelcke-Autark-Raptor-Auswahl-RMI-3.webp



    IMG_3781.jpg



    Woelcke ist nicht gerade die schnellste Firma, wenn es darum geht die eigene Website zu aktualisieren. Daher findet man dort zum "Raptor" noch nichts.

    Aktuell ist jedoch der Bericht aus der "CamperVans" online: Probefahrt: Woelcke Autark Raptor - CamperVans Magazin


    Die Serienausstattung ist wie ich finde, gut bis sehr gut:


    Airbags, alle Assistenzsysteme, Klimaanlage, BiXenon Scheinwerfer und Unterfahrschutz gehören dazu.

    Ebenso wird eine Hohlraumkonservierung durchgeführt sowie Unterbodenschutzwachs aufgetragen. Der Raptor hat ab Werk 18" ORC LM Felgen mit AT Bereifung.

    TTT ist an Bord, ebenso wie eine Diesel Warmluftheizung. Der Abwassertank ist frostsicher eingebaut. Eine 100 AH Lithium Batterie ist ebenso an Bord

    wie ein Ladebooster, 2 Solarpanele 100 Wp sowie eine Rückfahrkamera.


    Addiert man all diese Ausstattungsdetails zum Grundpreis vergleichbarer Kawa´s ist der Preis für den Woelke durchaus attraktiv.


    Nun könnte man sich daran stören, dass man zum Schlafen die Sitzgruppe umbauen muss, aber ich gebe zu, dass ich das inzwischen unter Einhaltung

    der 6,00 m Grenze anders sehe als noch vor ein paar Jahren.

    Ich glaube, dass ich heute nicht mehr bereit wäre, die Kompromisse beim Platz einzugehen, die man bei 6,00 m Außenlänge im Kawa bei der Bettbreite und Sitzgruppengröße nun mal

    eingehen muss.

    Dazu kommt, als nicht unwesentlicher Faktor, dass der Woelke eine, wenn auch kleine, Heckgarage hat. Da passen auf jeden Fall zwei Räder mit demontierten Vorderreifen rein.


    Bleibt als wesentlicher Unterschied zu den üblichen Verdächtigen, die Basis. Da muss wie immer jeder für sich entscheiden, ob einem der Stern den Aufpreis wert ist. Den meisten wird der

    Serienallrad des Ford völlig ausreichen.


    Auf jeden Fall bereichert der Woelcke das Angebot bei den 6,00 m Kasten, auch wenn es eigentlich ein TI ist. Wer sich z.B. für einen "HRZ Joy" oder "Life" interessiert, für den könnte der Woelcke

    eine echte Alternative sein.


    Gruß

    Roman

    Noch so ein sehr spezieller CS - Ausbau !

    Der ist aber extrem "speziell". Wer braucht so viel Schränke/Stauraum .....? Dafür dann weder Bad noch Küche.


    Ich dachte spontan daran, dass der Eigner Rollstuhlfahrer sein könnte, aber dafür reicht der Platz zwischen Schränken und Sofa

    auch nicht aus.


    Sehr seltsam. Der dürfte sehr lange stehen, es sei denn es sieht jemand das Potential, was man ändern könnte....


    Gruß

    Roman

    Hallo Jürgen,


    Glückwunsch zum Globe-Traveller. Gefällt mir gut. Konnte mir kürzlich wieder mal einen genauer anschauen.

    Die Verarbeitungsqualität ist wirklich sehr gut. Das gilt für den Möbelbau ebenso wie für die Installationen.


    Aber keiner schenkt einem was, daher sind die Preise auch der gebotenen Qualität angemessen.


    Gruß

    Roman