Posts by Roman

    Tja, so langsam realisiert man in der EU, dass nicht mehr ein naives Dummchen im Kanzleramt rumpupst. Gut so !

    Jeder hier weiß ja inzwischen, dass du unsere EX-Kanzlerin heiß und innig lieb hast. Das sollte allerdings nicht dazu führen, die Augen vor den Realitäten zu verschließen.


    Dass du geschickte Diplomatie auf internationalem Parkett, jetzt mit Dummheit gleich setzt, zeugt nicht gerade von Durchblick.

    Man wird einfach irgendwann unglaubwürdig in seiner Argumentation, wenn jemand angeblich während 16 Jahren Regierungsverantwortung, alles falsch gemacht haben soll,

    zumal es nachweislich in diesen 16 Jahren recht gut lief, zumindest können/werden die meisten Deutschen das so bestätigen oder empfunden haben.


    Gruß

    Roman

    Da braucht es sicher noch einige Essen im Elysee Palast oder im Kanzleramt.

    Ich konnte auch nicht ahnen, dass es vermutlich so vieler Essen bedarf... :evil: ...das Verhältnis zwischen Macron und Scholz scheint wirklich nicht gut zu sein. Da stimmt die Chemie nicht.

    Nach drei Stunden Têt à Têt, keine gemeinsame Pressekonferenz, das gab es zwischen den beiden Ländern m.W. noch nie.


    Und zu Hause hat Scholz dann zum 2. Mal seine Richlinienkompetenz mit dem Holzhammer ausgeübt und sich über 6 seiner Ministerien bei der Entscheidung

    zum Hamburger Hafen durchgesetzt. Grüne und FDP sind richtig verärgert.


    Ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, er kann einfach nicht "Kanzler"...was er bisher abliefert seit seiner Wahl, ist wirklich die schlechteste Performance, die ich je bei einem neuen Kanzler:in

    erlebt habe.


    Gruß

    Roman

    . . . zulässiges Gesamtgewicht 3.100 kg (warum auch immer, gab es das überhaupt) vielleicht? Bei einem Leergewicht (fahrfertig, nach DIN, . . . ?) von 2.850 kg den meisten zu wenig Nutzlast.

    O.K. aber da lässt sich bestimmt mit Zusatzluftfedern was machen. Und bei dem (fairen) Preis wären diese auch noch im Budget drin.


    Gruß

    Roman

    ....... Mag sein, dass Olaf noch nicht ganz im Amt angekommen ist. Zum Vergleich mit Merkel hat er ja noch 15 Jahre Zeit .

    Dann wird es aber Zeit, dass er im Amt ankommt. Denn eigentlich können wir uns in der aktuellen Situation keinen Kanzler leisten, der noch in der Ausbildung ist.....


    Die nächste Europa Baustelle steht ja auch schon wieder vor der Tür. Am Mittwoch trifft er sich mit Macron. Die Verbindungen zu Frankreich waren schon lange nicht mehr so schlecht wie

    zur Zeit. Nichts hat Scholz mit Macron abgestimmt. Weder seinen "Doppel-Wumms" noch die Ambitionen in Sachen "militärische Führungskraft Deutschland"

    Macron bemüht sich schon seit Jahren um einen gemeinsamen militärischen Ansatz in Europa und dann wird er von "Windschatten-Olaf" mal gerade eben rechts überholt.....


    Scholz sucht Partner für einen europäischen Raketen Abwehrschild und bindet Frankreich nicht mit ein.....


    Da braucht es sicher noch einige Essen im Elysee Palast oder im Kanzleramt.


    Gruß

    Roman

    ....und ich freue mich für Boris !!

    Nicht den in London, aber den in Tübingen ;)

    Das war ja nicht anders zu erwarten. Zum Glück sind BM Wahlen ja Personenwahlen. Und würde Palmer im Tübingen nur Mist machen,

    würden auch die Stimmen aller Grünen nicht ausreichen um auf die 52 % zu kommen....


    Für das Drama, das sich gerade in England abspielt, gäbe es nur eine vernünftige Lösung....: Neuwahlen.

    Aber die werden die Tories vermeiden, wie der Teufel das Weihwasser...leider.


    Gruß

    Roman

    Die meisten Hersteller wollen mehr und mehr in dieses Segment, siehe Pössl Campster, Ahorn Camp, Bürstner Copa, …

    Das ist richtig. Aber einerseits kann man nicht mehr als randvolle Auftragsbücher haben, was bei CS auch ohne das "Bussegment" offensichtlich der Fall ist.

    Und andererseits, spricht CS mit seinem konservativen Ausbaustil, wohl eher nicht die klassische "Bus-Klientel" an.


    Gruß

    Roman

    Und -wie gesagt- die Nasszelle scheint mir eher symbolischen Charakter zu haben. Ein paar andere Gründe sprachen damals auch noch gegen den Kauf.

    So klein wie oft geschrieben wird ist die Nasszelle gar nicht. Sie steht der aus dem Duo in nichts nach. Die Lösung, mit einer wie auch immer gearteten mobilen Toilette wäre jedenfalls nichts für mich. Und im Notfall auch mal duschen zu können, ist auch nicht zu verachten. Nicht jeder ist fast ausschließlich in Gegenden unterwegs, wo man sich auch außen mal abduschen kann.

    Ich fand/finde den Apollo nach wie vor hochinteressant, wenn man sich für Reisemobile in busgröße interessiert. Er ist vielleicht immer noch das beste/kompletteste Angebot in diesem Segment. Die Sitzgruppe ist mit der des Rondo vergleichbar. Das Bett fällt mit 2,00m x 1,35m (durchgehend) sogar großzügiger aus. Der Stauraum ist knapp aber ausreichend.

    Dazu ist der Apollo, mit frostsicher (!) verbauten, erstaunlich großen Wassertanks, sogar wintertauglich, was man nicht von jedem großen CS-Modell behaupten kann..... :evil:


    Prospekt Apollo (cs-reisemobile.de)


    Gruß

    Roman

    Damals stand der APOLLO bei mir auch auf der Kandidatenliste, aber wegen seiner Höhe und ein paar anderen Gründen, an die ich mich nicht mehr erinnere, ist er dann raus gefallen. Ich brauchte aus beruflichen Gründen ein parkhaustaugliches Auto, und da kam bei CS nur der KOMET mit Aufstelldach in Frage.

    Wenn ich Peter richtig verstanden habe, wollte er ja nicht wissen, weshalb du dich vor über 20 Jahren für den Komet entschieden hast ,sondern spielte darauf an, dass der Apollo HEUTE genau das Fahrzeug sein könnte für jemanden der allein reist.

    Der Apollo ist m.E. in gemau 2 entscheidenden Punkten dem Komet überlegen. Er hat eine Nasszelle und eben kein Hubdach sondern ein dichtes, kuscheliges GFK Dach. Und ganz ehrlich, sind 2,70m Höhe noch duraus moderat. Darunter geht nicht viel.


    Gruß

    Roman

    Kenne den Erstbesitzer war auf Baustellen unterwegs und hat dort Messungen vorgenommen. Hat nie im Auto geschlafen, wollte nur eine Toilette, Schreibtisch und eine Küche zum Kaffee machen 😁

    Kann ich alles verstehen. Aber das Hubbett unterm Dach hätte ihn dann auch nicht gestört, wäre aber jetzt beim Verkauf der Gamechanger.

    Selbst wenn ich allein unterwegs wäre, würde mir ein ständig zur Verfügung stehendes Bett fehlen. Mit Ü 60 möchte man sich manchmal auch mal am Tag

    mal für ne Stunde hinlegen, da will ich dann nicht extra die Sitzgruppe umbauen....


    Gruß

    Roman

    Dabei nimmt er nur, anders als seine Vorgängerin, seinen Amtseid ernst und dient der Wohle des DEUTSCHEN Volkes.

    Das klint sehr nach "Germany first".. das kann es ja auch nicht sein......

    Außerdem fände ich es gut, wenn du irgendwann im hier und jetzt ankommen würdest und nicht noch die nächsten Jahre

    bei allem was Scholz oder wer auch immer macht und sagt, Vergleiche mit Merkel ziehen würdest. Die ist Geschichte.


    Und jeder der Merkel folgt ist ausschließlich für sein tun oder eben nicht tun verantwortlich.


    Hätte Scholz eine Linie in seinem tun, könnte ich damit ja vielleicht noch leben, aber er macht sich, frei nach Pippi, das Leben so wie es ihm gefällt.

    Bei dem Gaspreisdeckel oder dem Hamburger Hafen ist es ihm völlig egal, wíe der Rest von Europa dazu steht. Geht es jedoch

    um Waffenlieferungen, zieht er sich elegant hinter den Schutzschirm EU zurück und sagt, dass Deutschland keine Alleingänge machen kann.

    Solch wirres Handlen, wird auch weltweit beobachtet und bemerkt.


    Gruß

    Roman

    Mal wieder ein schönes Beispiel, wie man einen "Individualausbau" nicht machen sollte.


    CS Apollo Individual - Das Individuelle an diesem Ausbau ist das fehlende Dachbett...Warum macht man sowas. Wenn an dieser Stelle jetzt

    Oberschränke für mehr Stauraum montiert wären, könnte ich das noch verstehen, aber einfach nur das Bett weg lassen..... =O

    Ich glaube kaum, dass das Bett ohne weiteres von CS nachgerüstet werden könnte....


    Das schränkt die Gruppe der möglichen Käufer m.E. massiv ein. Denn auf dem Umbaubett im Untergeschoss möchte ich nicht zu zweit liegen müssen.

    Das wäre wieder was für Heinz, der ja auch nicht ins Dachbett seines Komet klettert...


    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=347300240&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=6500&pageNumber=1&scopeId=MH&searchId=0380b4be-afd5-4443-62f8-49dfa527dfaa&ref=srp


    Gruß

    Roman

    Art.65 GG

    "Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung......."

    Daraus folgt, dass Merkel gegen das Grundgesetz und damit gegen ihre Amtseid verstoßen hätte, wenn sie nicht die Richtlinien der Politik bestimmt hätte.

    Natürlich stimmt der Artikel im GG für "das große Ganze".


    Dennoch wird die Anwendung der Rchtlinienkompez letztendlich auch von der Politik selbst anders wahr genommen. Was hinter verschlossenen Türen

    passiert, indem man sein Autorität, sofern vorhanden, in die Waagschale wirft, bekommen wir natürlich nicht mit. Insofern wird ein Kanzler oder eine

    Kanzlerin schon öfter sagen, wo es seiner / ihrer Meinung nach lang gehen sollte.


    Passiert sowas jedoch auf offener Bühne, wie im Falle Scholz, dass zwei Streithähne schriftlich von ihm zur Ordnung gerufen werden, gab es das in der Form unter Merkel nicht.


    Die nächste Scholz´sche Katastrophe bahnt sich jetzt bei der EU an. Dort wo Merkel vermittelnd agierte und den Haufen zusammen hielt, wirkt Scholz sogar

    spaltend und bringt das restliche Europa gegen uns auf. Sei es der Gaspreisddeckel oder ein möglicher Deal mit China im Hamburger Hafen.....


    Ich bin nicht grundsätzlich gegen Scholz, im Gegenteil. Ich habe ihm eine faire Chance gegeben, mich davon zu überzeugen, dass er Kanzler kann....bisher

    ist ihm das nicht im geringsten gelungen.


    Gruß

    Roman