narvikinger CS-Mobil
  • Member since Dec 9th 2009

Posts by narvikinger

    Narvikinger fährt doch einen Mix aus E-Auto und im Winter einen Diesel, und trotzdem wird rumgenölt.

    Auch im Winter werden wir nur im Notfall, wenn wettermäßig fast nichts mehr geht, den Diesel-Pickup benutzen...darum wird ja auch im Spätsommer der/die Hyundai Kona gegen einen Toyota bZ4X getauscht, weil der mehr Bodenfreiheit und 4x4 hat, sodass noch öfter der Verbrenner stehengelassen werden kann.


    Grüsslis...Christoph

    Noch ein paar kurze Anmerkungen:


    Ich fühle mich nicht dazu verpflichtet, Andere über Norwegen aufzuklären...schon gar nicht ungefragt. Aber ich gebe gerne Auskunft, wenn jemand ehrlich interessiert ist.


    Die meisten Norwegeninteressierten, die ich kenne, wissen übrigens sehr gut, dass Norweger schon alleine beim Schreiben des Wortes "Umweltschutz" Probleme haben (auch wenn sich da auch einiges notgedrungen ändert).


    Ich glaube nicht, dass ich so sehr viel weniger als Du über D weiß...mein Wissen erstreckt sich da nur sicherlich auf andere Gebiete. Und wenn man weniger weiß, dann ist es doch keine Schande und es ist doch einfach nur entscheidend zu wissen, wo man sich bei Bedarf schlau machen kann...eben nicht unbedingt auf facebook, telegramm, bei Aluhutträger usw. Und wichtig ist dann auch dass man in der Lage ist, Informationen zu verifizieren (die Wichtigkeit davon ist ja in den letzten 2 "Corona-Jahren" sehr deutlich geworden).


    Und jetzt gern wieder zurück zum Thema E-Auto...ohne Besserwisserei und ergebnisoffen. ;)


    Grüsslis...und allen Mitlesern einen feinen Tag

    Was für ein Quatsch...Du hast aber so etwas von falsche Vorstellungen von Norwegern und Norwegen.


    Schon mal nachgeguckt, wann der Ölreichtum in Norwegen angefangen hat und dann überlegt, wie lange es dauert, bis der bei der Bevölkerung ankommt? Und das dann auch schon mal in Relation zum Einwohnerzahlwachstum gesetzt? Da gibts dann nichts zum Wundern bezüglich der steigenden Kfz-Zahlen.


    Und wer hat denn gesagt, dass Norweger umweltbewusst seien??? Da ist eher das Gegenteil die Wahrheit und ich sage immer nur, dass man froh sein kann, dass auf der großen Fläche nur 5,5 Mill. Einwohner leben...obwohl: Wäre hier weniger Platz, dann wären die Norweger wahrscheinlich notgedrungen umweltbewusster.


    Aber diskutiert gern mal weiter über E-Autos in DEUTSCHLAND...halten wir da mal Norwegen raus.


    *Ironie an*: Und Gratulation zu Deinem ungeheuren Fachwissen zu Norwegen...von Dir kann ich ja noch richtig etwas lernen. *Ironie aus*


    Hab trotzdem einen feinen Abend ;)

    Haben wir doch gerade aus Norwegen erfahren das trotz der utopisch hohen Förderung der Anteil von E-Fahrzeugen

    gerade einmal bei 16 % liegt.

    Ganz ehrlich? Du hast schon komische Vorstellung und lebst doch irgendwie in Deiner eigenen E-Auto-(Besitzer?)-Hasser-Welt.


    16% (in Worten: sechzehn) !!!!!!!


    Das ist doch schon ein richtig, richtig hoher Anteil, wenn man bedenkt, wielange fossile Verbrenner gebaut wurden und die Norweger, wie weiter oben schon geschrieben, eher eine Tendenz zum "Langefahren eines Kfz" haben. Nocheinmal...16%!!! Das bedeutet, dass grob gerechnet jedes 7. Kfz schon ein 100%-E-Auto ist. Nicht mitgezählt Hybride ohne Ende.


    Ich habe echt null Verständnis dafür, warum Du das schon wieder so schlechtredest...das ist ein gigantischer Wert, finde ich. Übrigens mehr als 10x soviel (verständlicherweise) wie in Deutschland.


    Aber ansonsten sehe ich das wie Du: Das Eine tun und das Andere nicht lassen...und das alles mit Volldampf.


    LG

    ...und genauso, wie man bei den E-Autos an der Antriebstechnologie forschen, forschen, forschen muss, so muss man auch bei den AKWs forschen, forschen, forschen, um sie sicherst möglich zu machen und Lösungen für den atomaren Abfall zu haben.

    Findest Du, dass das ein anderes Bild abgibt? Wenn ich durch die Stadt gondele, dann ist etwa jeder zehnte bis fünfzehnte mir entgegenkommende Wagen ein E-Auto...unter Quote, aber das liegt daran, dass wir hier so weit im Norden sind. Und die Norweger haben eh schon immer einen Hang dazu gehabt, Autos sehr lange zu fahren...von daher finde ich die Quote echt nicht schlecht.


    Ab 2025 sollen dann keine Verbrenner mehr neu zugelassen werden dürfen...mal sehen, ob das Datum eingehalten werden kann. Da ich hoffe, dass es bis dahin einen brauchbaren E-Pickup gibt, fände ich das aber gar nicht so schlecht...denn dann könnte ich den dann fast 5 Jahre alten Ranger wahrscheinlich zu mindestens Neupreis verticken.


    Achja: Und E-Autos sind in Norwegen auch wirklich E-Autos und da werden keine Hybridfahrzeuge reingerechnet. Wenn man das täte, dann sähen die Zahlen gaaaaanz anders aus.


    LG

    personbiler i Norge – Store norske leksikon (snl.no)


    Wenn Du Dir das laut vorliest, dann wirst Du den Text auch ohne Norwegischkenntnisse verstehen. Viel Spaß ;)


    Die Suche hat mich übrigens irgendetwas zwischen 10 und 20 Sekunden gekostet..., aber da hatte ich wohl den "Sprachvorteil".


    Grüsslis und hab einen schönen Tag

    Genau so ist es - es gibt nur noch ´Gegner´ und ´Befürworter´, ´Freund´ oder ´Feind´ - totale Polarisierung. Nichts mehr dazwischen, keine Meinung und auch keine Lösung. Das ist das Ende jeder Kommunikation und jedes gesellschaftlich produktiven Fortschrittes. Eine von der eigenen Meinung abweichende ist schon gar nicht mehr auszuhalten, oftmals wird es dann persönlich beleidigend oder diffamierend.

    Mittlerweile ist das leider bei vielen, vielen Themen so und ich halte das für ein großes Problem unserer gesellschaftlichen Entwicklung.


    In diesem Sinne

    Gruß, Stefan

    ...seeeehr gut beobachtet. Und Schuld an dem sind bei allem Guten, was sie bringen, auch die sogenannten "sozialen" Medien. Unsere Gesellschaft wird einfach moral- und werteloser und das wird uns in ein paar Jahren noch ganz anders auf die Füße fallen.

    Ob Du es glaubst oder nicht...wir E-Auto-Besitzer leben auch reflektiert und hinterfragen natürlich die Technik, die wir benutzen. Alles andere wäre eine bösartige Unterstellung. Genauso, wir Ihr "E-Auto-Gegner" abgewogen habt und zu Eurer Entscheidung gekommen, genauso haben wir es auch gemacht..., aber mit einem anderen Ausgang bei der Entscheidung.


    Das Problem ist immer nur, wenn eine Seite glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und für sich das alleinige Erleuchtungsmoment reklamiert...dann ist jede Diskussion zuende, weil dann keine Argumente mehr durchdringen.


    Habt alle einen guten Start in die neue Woche...egal, ob Ihr elektrisch unterwegs seid oder nicht.


    Grüsslis...Christoph

    Jup. Wie gesagt, ich hätte gern den F 150 Lightning. Allerdings müsste ich dann meinen Namen ändern :-/

    ...wenn wir eine Doppelbestellung machen und uns gegenseitig bestätigen, Trumpisten zu sein, dann wird das ja vielleicht etwas mit dem F150 lightning E-Pickup (Erklärung Pickup s.o.) von Ford?! :00008356:

    Klaro...da hoffen wir doch alle drauf und sind gespannt, was die Zukunft bringt. Zumal ich ja eben einen E-Pickup (das sind die, die die große Ladefläche hinten haben) haben möchte... :)

    Ich kenne genügend Leute in meiner Stadt, die NUR ein E-Auto (für Dich: Auto mit Elektroantrieb) haben und wo das alles wunderbar klappt. Selbst unsere Kommune hat letzten Herbst 50 Kona (für Dich: Hyundai Kona electric) angeschafft und hat keine entsprechende Anzahl fossile Verbrenner noch dazu in der Hinterhand, mit denen ansonsten die Gemeindeschwester herumfahren könnten. Und da stand im Winter nichts in der Zeitung, dass die mit den Konas (für Dich: Erklärung siehe oben), die sogar nur Frontantrieb haben, Probleme gehabt hätten...und in einem Provinzstädtchen wie Mo i Rana wäre das eine Zeitungs-headline gewesen.


    Und by the way: ALLE, mit denen ich bisher über unseren Mehrfach-Fahrzeugtausch geredet habe, wussten, was ein bZ4X und ein Ranger ist...selbst wenn sie nicht autointeressiert waren. Und wenn nicht, dann hätten sie gefragt oder gewusst, wie man googelt. Ich gehe ansonsten außerdem davon aus, dass die, die dieses Thema verfolgen oder anklicken, ein Interesse an Fahrzeugen (nochmal für Dich: Das sind Fortbewegungsmittel...in diesem thread sind solche mit 4 Rädern dran gemeint) haben.


    SORRY, das ich das jetzt etwas karrikiert (bewusst mit doppeltem "r" geschrieben ;) ) habe.

    Lexus bietet eine erweiterte zehnjährige Garantie (oder einer Million Kilometer) auf die Hochvoltbatterie seiner Elektroautos, die sämtliche Funktionsstörungen sowie ein Absinken der Kapazität unter 70 Prozent abdeckt.


    https://www.mobiflip.de/shortnews/elektroauto-lexus-gewaehrt-zehnjaehrige-garantie-auf-hochvoltbatterie-bis-zu-einer-million-kilometer/


    ...unser neuer bZ4X hat (logischerweise) die entsprechende Garantie. :)

    Ist das nicht doch etwas heuchlerisch sich auf ein neues Elektro KFZ zu freuen und daneben steht der Diesel in der Garage,

    ganz nach dem Motto, im Winter bringt es das E-Auto ja nicht.

    Das weißt Du woher??? Neben unserem dann bZ4X mit Allrad (mit x-mode von Subaru) und 21cm Bodenfreiheit steht dann nur noch ein Ranger, der aber auch nur in Aktion treten wird, wenn das E-Auto an den winterlichen Bedingungen scheitert...und da werden dann schon massenweise andere fossile Verbrenner ihre Probleme haben oder rechts und links am Wegesrand stehen, wenn der bZ4X dann tatsächlich an seine Grenzen kommt. Wir kaufen den bZ4X tatsächlich WEGEN seiner Wintertauglichkeit und nicht TROTZ. ;)


    Und das ist nicht heuchlerisch (danke fürs Kompliment), sondern wohl überlegt. ;)


    Hab einen feinen Sonntag...

    ...ich schon lange. Ich freue mich meines aktuellen E-Autos, freue mich noch mehr auf das Neue, den bZ4X (Liefertermin 08/22), und wünsche Euch allen und vor allem ein richtig schönes und nicht zu heißes Wochenende.


    Grüsslis aus dem angenehm kühlen Norden...

    Christoph

    Offtopic: Warum trägt man eigentlich im Sommer Socken??? Aber wäre es nicht beim Sockenanziehen passiert, dann wohl in einer vielleicht viel unangenehmeren Situation.


    Was Gescheites kann ich ansonsten nicht beitragen...liebe Grüsslis und viel Erfolg bei der Schadenreparatur :-)...

    Christoph